DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Gestern, 08:16   #11
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 5.146
Standard Re: Meßmethode, Belichtung und Belichtungsreihen

Zitat:
Zitat von Einfach_Supi Beitrag anzeigen
Es war nur im Kopf die Frage, wo setzt die Kamera bei der automatischen Belichtung[sreihe] den Nullpunkt?
Das ist schon klar, was deine Frage war. Und die Antwort lautet: Die Kamera setzt den "Nullpunkt", also den Ausgangspunkt der Belichtungsreihe dorthin, wo sie es für richtig hält. Und wo das genau ist, spielt keine Rolle.

Deswegen machst du ja eine Belichtungsreihe.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:00   #12
wolframklein
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 4.960
Standard AW: Messmethode Belichtung und Belichtungsreihen

Zitat:
Zitat von Einfach_Supi Beitrag anzeigen
Es war nur im Kopf die Frage, wo setzt die Kamera bei der automatischen Belichtung den Nullpunkt?
Wie gesagt, das ist bei jedem Motiv unterschiedlich.
Automatisch geht das wohl überhaupt nicht.
EIGENTLICH müsstest du mit der Spotmessung den hellsten und den dunkelsten Punkt mit Zeichnung anmessen.
Davon holst du den Mittelwert.
Andererseits reicht es meist sich den Mittelwert mit dem Auge zu suchen und anzumessen.
Bei dem Dynamikumfang heutiger Kameras bei etwa 12-14 Belichtungsstufen gibt es viel Reserve.
Alleine mit +-2 kommst du auf 16-18.
Es gibt wohl nur sehr wenige Motive die diesen wert überschreiten.

Und... z.B. 5 Einzelaufnahmen mit +-1 zu machen gibt keinen Sinn.
In einem .RAW sind ja praktisch alle Helligkeitswerte drin.
Du brauchst ja nur die oben und unten die dir fehlen.
EIGENTLICH könntest du 2x +10, 0, -10 einstellen... (wenn das ginge...)
__________________
K-1 I , K-5 II
FB: PENTAX 35mm f2,8 MAKRO LTD + PENTAX F 50mm f1,7 + PENTAX 70mm f2,4 LTD + SIGMA 105mm f2,8 Makro + Balgen mit NEOTAR N 75mm f 3,5
ZOOM: TAMRON 70-200mm f2,8 + SIGMA 170-500mm
BLITZ: METZ 58 AF-1 + kleines Blitzstudio 2x250 Ws 1x 160 Ws + GOSSEN LUNASIX F
Software Affinity Photo + PortraitPro
+ ab und zu auch mal GIMP

Link`s zu Produkten sind, soweit nicht ausdrücklich geschrieben, KEINE Produktempfehlungen sondern sollen nur als Beispiel dienen.
wolframklein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:06   #13
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 2.620
Standard AW: Re: Meßmethode, Belichtung und Belichtungsreihen

Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
Das ist schon klar, was deine Frage war. Und die Antwort lautet: Die Kamera setzt den "Nullpunkt", also den Ausgangspunkt der Belichtungsreihe dorthin, wo sie es für richtig hält. Und wo das genau ist, spielt keine Rolle.
Bei Matrixmessung ist das so, ja, das ist genau der Grund warum man die IMHO vermeiden sollte............
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:14   #14
Einfach_Supi
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 1.010
Standard AW: Messmethode Belichtung und Belichtungsreihen

Ich habe gerade mal etwas probiert, einfach vom Balkon vom Stativ mit dem Tamron 17-35 F2.8

Das erste Bild ist ein HDR aus 14 Bildern von -8 bis +8 Blendenstufen. Belichtung ist im mittenbetonten Modus durchgeführt.
Das zweite Bild ist im manuellen Modus fotografiert, ein HDR aus 3 Bildern, belichtet von mir nach "Gefühl".
Jeweils Blende F5.6 fix eingestellt und in LR nur die Profilkorrektur eingestellt.

Ich denke, mit meinem "Gefühl" stimmt es noch
Im Automatikmodus habe ich mehr Licht in den unteren Schatten, dafür ist die weiße Hauswand rechts immer noch überbelichtet und der Himmel gefällt mir so nicht. Bei dem manuell belichteten Bild gefallen mir die hellen Bereiche besser, dafür sind die Schatten noch etwas unterbelichtet. Eventuell Geschmackssache? Und wahrscheinlich durch EBV noch zu korrigieren....

Weitere Versuche mit Spotmessung, etc. spare ich mir mal. Am Ende ist es für mich klar, dass der manuelle Eingriff in die Automatiken immer noch notwendig sein kein. Ich möchte nicht abstreiten, dass die Kameras mittlerweile viel können und überwiegend zuverlässige Bilder produzieren. Als Fotograf bin ich aber der Bestimmer und wenn ich es heller oder dunkler haben möchte...

Und noch ein Wort zur EBV: Klar macht es Spass, damit herumzuspielen, doch je gelungener das Ausgangsmaterial ist, desto weniger Aufwand hat man, oder je mehr Möglichkeiten bietet die EBV noch, um das Bild zu optimieren.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_4430-HDR Auto 14.jpg (437,1 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_4447-HDR Manuell 3.jpg (412,3 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Rüm Hart - klar Kiming
Einfach_Supi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt Gestern, 09:35   #15
wolframklein
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 4.960
Standard AW: Messmethode Belichtung und Belichtungsreihen

Entschuldigung, aber bei deinem Beispielbild hättest du dir Belichtungsreihen oder HDR sparen können.
Da ist in einem Bild alles drin was das Motiv her gibt.
Da reicht eine Bearbeitung des .RAW Bildes.
Belichtungsreihen geben nur Sinn wenn der Sensor von dem Motiv überfordert ist.
__________________
K-1 I , K-5 II
FB: PENTAX 35mm f2,8 MAKRO LTD + PENTAX F 50mm f1,7 + PENTAX 70mm f2,4 LTD + SIGMA 105mm f2,8 Makro + Balgen mit NEOTAR N 75mm f 3,5
ZOOM: TAMRON 70-200mm f2,8 + SIGMA 170-500mm
BLITZ: METZ 58 AF-1 + kleines Blitzstudio 2x250 Ws 1x 160 Ws + GOSSEN LUNASIX F
Software Affinity Photo + PortraitPro
+ ab und zu auch mal GIMP

Link`s zu Produkten sind, soweit nicht ausdrücklich geschrieben, KEINE Produktempfehlungen sondern sollen nur als Beispiel dienen.
wolframklein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 21:24   #16
Masl2017
Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2017
Ort: WU
Beiträge: 276
Standard AW: Messmethode Belichtung und Belichtungsreihen

Ist das erste ein out-of-cam JPG-HDR?
Masl2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren