DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2019, 14:45   #11
MetisX
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 1
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Also ich habe keine eigenen Stil und will auch keinen. Ich bearbeite jedes Foto so wie es mir gerade am besten gefällt. Kann morgen anders ausfallen.
Ich kann mir vorstellen, dass es teilweise einschränkend ist wenn ein Foto neben anderen Anforderungen auch noch einen bestimmten „Look“ haben muss.

Ich bin nur Hobbyist, ich muss nicht liefern, keine Erwartungen erfüllen und kann machen was ich will. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Job und Hobby, den ich nicht missen möchte.
__________________
flickr
MetisX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 15:53   #12
Mr-Marks
Moderator
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 6.264
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Zitat:
Zitat von Tom_Green Beitrag anzeigen
Ich fotografiere sehr gerne unterschiedliche Themen. Jedes Bild bewerte ich dann individuell und passe die Bearbeitung dem Bild an.
Tjaaa - ich bin der Meinung, daß man eher unbewusst einen eigenen Stil entwickelt, weil die Photos bereits bei der Aufnahme, aber dann auch bei der Bearbeitung nach den eigenen Vorlieben gestaltet werden.
__________________
Moderator <+> User

„Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden.“ C. Hitchens


Was ist der Unterschied zwischen einem Computer und einer Kamera?
Die Position des Problems ...
Mr-Marks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 15:55   #13
Heldbock
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2015
Ort: Welver
Beiträge: 680
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Ja das denke ich auch. Aber man kann ja auch bewusst einen Stil erzwingen durch die Bearbeitung, zum Beispiel die Schwarzwerte immer hochziehen oder generell immer einen düsteren Look oder so.
__________________
Canon 80D
Canon 10-18 | Canon 18-135 | Canon 50 1.8 | Canon 100 2.8L | Canon 70-300 II


Instagram
Heldbock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 16:36   #14
Rudolino
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2013
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 682
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Bilderstil, Fotostil, Kleiderstil, Baustil ... gar nicht so einfach ...

Bei Malern war es immer einfach. Sie mussten nur ins Gras beißen. Die Nachwelt hat den Künstler ganz schnell in die jeweiligen Stilschubladen gesteckt. Die Nachwelt wusste über den Künstler und seine Ambitionen viel mehr zu sagen, als dem Künstler je zu Lebenszeiten eingefallen wäre. Bis auf eine Ausnahme: Joseph Beuys - Da war es umgekehrt!

Ein Glück, dass ein Fotograf nicht erst sterben muss, um seinen Stil zu finden. Ist doch tröstlich oder?
__________________
Viele Grüße
Rudi
Rudolino ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.01.2019, 16:51   #15
/bd/
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2007
Beiträge: 532
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Zitat:
Zitat von tsoe Beitrag anzeigen
Individueller fotografischer bzw. generell (bildnerisch-)künstlerischer Stil hat ursächlich so gut wie nix mit Bildbearbeitung, "Look", verwertungslogisch bestimmten Wiedererkennungseffekten(*), oder ähnlichen formalen Bemühungen zu tun...
Soweit die Predigt des Kurators über die reine Lehre des Konzeptionellen.

Und dann unterhalten wir uns mal unter 4 Augen mit einem Galeristen, Kunstagenten, Sammler...
__________________
Alle Werke stehen in der vorliegenden Form der Veröffentlichung unter einer Creative Commons License.
Die Creative Commons License erstreckt sich ausdrücklich nicht auf andere Formen der Veröffentlichung.
/bd/ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:42   #16
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 6.395
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Zitat:
Zitat von MetisX Beitrag anzeigen
Ich bin nur Hobbyist, ich muss nicht liefern, keine Erwartungen erfüllen und kann machen was ich will.
ich bin auch "nur" Hobbyist, ich haben den anspruchsvollsten und am schwersten zufriedenstellenden Kunden überhaupt: mich

Zitat:
Zitat von Mr-Marks Beitrag anzeigen
Tjaaa - ich bin der Meinung, daß man eher unbewusst einen eigenen Stil entwickelt, weil die Photos bereits bei der Aufnahme, aber dann auch bei der Bearbeitung nach den eigenen Vorlieben gestaltet werden.
das sehe ich genau so

Mit dem Zusatz, dass dann, wenn einem etwas gelungen ist, das erfolgreich ist, man das oft, bewusst oder unbewusst, weiter verfolgt.

Erfolgreich in dem Sinne, dass das, was jemandes Motivation zum Fotografieren ist, befriedigt wird. Das kann beispielsweise Geld, Aufmerksamkeit, Ruhm, Selbstbestätigung, Selbstverwirklichung oder sonst was sein.

Wobei die meistens sich wohl gerne Selbstverwirklichung auf ihre Fahnen schreiben würde und das am wenigsten der Fall ist.

vg, Festan
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:49   #17
t34ra
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2012
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5.212
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Zitat:
Zitat von Tom_Green Beitrag anzeigen
...

Erfolgreicher ist man, wenn man sich auf ein Thema spezialisiert hat und eine eigene, wiedererkennbare Handschrift in der Bearbeitung wiederfindet.

...
Mach doch ein prägnantes Wasserzeichen bei Deinen Bildern. Schon hast Du ein Merkmal und brauchst Dir keine Gedanken um Filter o.ä. zu machen, und bist nicht der Sklave Deines eigenen Stils.

Wenn Dein Anspruch ist, dass die Kunstszene zu Deinen Bildern "Das ist ein Tom Green" sagt, dann reicht ein Wasserzeichen nicht aus. Fürchte ich.

Wenn ich mich mit "man" einschließen soll: Ich sehe die Rufe nach: "Spezialisierung auf ein Genre", "eigener Fotostil" bei mir kritisch. Ich bin lieber frei, und probiere aus was mir gefällt. Auch wenn es heißt, das sich 2 aufeinanderfolgende Fotos von mir vollkommen unterscheiden (Motiv, Farbe, SW, Filter, etc.). Habe allerdings auf flickr schon einige Amateure gesehen, wo ich tatsächlich sage "Ja, das ist bestimmt ein ..." und in den meisten Fällen richtig liege.
t34ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:52   #18
Roland Hank
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2008
Ort: Kaufbeuren
Beiträge: 348
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Ob man einen eigenen Fotostil braucht oder nicht, ist glaube nicht der richtige Ansatz. Gute Fotografen haben in der Regel einen, wie eine unverkennbare Handschrift. Hat aber in der Regel erst mal vordergründig nichts mit Bildbearbeitung zu tun, gehört aber natürlich auch mit dazu.

Man kann ihn jedenfalls nicht erzwingen und schon gar nicht über irgendwelche Photoshop Looks. Das hat mit Stil oder fotografische Handschrift nichts zu tun.
__________________
Fotografie beginnt, wenn man aufhört, sich zum Sklaven seiner Kamera zu machen.

Meine Bilder bei GuruShots
Roland Hank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 22:11   #19
Jock-l
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 3.618
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Weiter oben kam das geeignete Stichwort- Vorlieben, danach richtet sich Vieles ...
__________________
Durchnummerierte Bilder/Serien zu kommentieren macht mehr Spaß als Jene ohne Nummern,
auf der Suche nach der Bildreihenfolge vergißt man evtl. etwas was man besprechen oder hervorheben möchte ...
"Ich bin eh kein Freund von "XYZ-Photography" in jedem Bild. Jungs, wir sind Amateure. Die Schriftzüge verschandeln die Bilder." (Der_Stevie)
Einem Link folge ich ungern, weil diverse Scripte mit/nachgeladen werden- als Selbstschutz wird alles geblockt und je Site individuell temporär erlaubt.
Jock-l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 07:44   #20
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 3.734
Standard AW: Braucht man einen eigenen Fotostil?

Zitat:
Zitat von t34ra Beitrag anzeigen
und bist nicht der Sklave Deines eigenen Stils.
Ich finde das jetzt ein bisschen übertrieben! "Sklave"
Wenn man einen eigenen Stil hat ist man doch nicht "unfrei".
__________________
Wenn ein Bild für mich schön ist, ist es für mich schön.
Ich bin kein Typ der in jedem Bild einen Fehler sucht da es kein perfektes Bild gibt
Linse66 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren