DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2018, 09:33   #1
MosesKiller
Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2016
Beiträge: 386
Standard Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
"Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich"

meint der Fotograf Kevin Abosch in einem Interview in der SZ:
https://www.sueddeutsche.de/digital/...eras-1.4249917

Zitat:
Frage:
Vor fünf Jahren war der Unterschied zwischen Spiegelreflex- und Smartphone-Fotos auf den ersten Blick ersichtlich. Heute gibt es manche Motive, bei denen Handyfotos fast mit professionellen Aufnahmen mithalten können. Braucht es in fünf Jahren überhaupt noch große, schwere Profikameras?

Antwort:
Bei der Geschwindigkeit, mit der sich Kameras und Computer-Fotografie weiterentwickeln, glaube ich, dass innerhalb von fünf Jahren kaum noch eine schwere DSLR-Spiegelreflexkamera nötig sein wird.

Also ich glaube kaum das man in 5 Jahren so flexibel und speziell wie mit einer DSLR/DSLM fotografieren kann.
Wie seht ihr das?
MosesKiller ist offline  
Alt 13.12.2018, 09:46   #2
islander
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2005
Beiträge: 5.655
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Zitat:
Zitat von MosesKiller Beitrag anzeigen
"Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich"
[...]
Also ich glaube kaum das man in 5 Jahren so flexibel und speziell wie mit einer DSLR/DSLM fotografieren kann.
Wie seht ihr das?
Moin!
Bei uns [Urlaubsort] sieht man mehr fotografierende Handys als DSL*s.
Männer haben öfter Kameras.
Frauen aber fotografieren überwiegend mit ihren Händys.

Kompakte sieht man so gut wie gar nicht mehr.

mfg hans
islander ist offline  
Alt 13.12.2018, 09:53   #3
blaubaer_65
Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 511
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Zitat aus dem Artikel : "Der irische Starfotograf Kevin Abosch, dessen berühmtes Porträt einer Kartoffel für eine Million Dollar verkauft wurde, hat dem Smartphone-Hersteller Oneplus geholfen, die Kameras seiner Geräte zu entwickeln. "

Was soll so jemand anderes sagen?

Es wird in 5 Jahren so sein, wie heute. Wem das Handy für den jeweiligen Zweck gut genug ist, wird es nutzten, wer nicht, wird was anderes nutzen. Ich persönlich nutze die Kamera im Handy gern, sie ist aber für mich eher Ergänzung als Ersatz. Das hängt stark davon ab, wofür die Bilder letztlich gedacht sind.
blaubaer_65 ist offline  
Alt 13.12.2018, 10:02   #4
abacus
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2006
Beiträge: 4.491
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

In der beruflichen Praxis verwende ich für hochwertige Aufgaben DSLRs, in der
Masse der Aufnahmen Prosumer und an und wann hochwertige mobiles. Bei
Aufnahmen in Archive, die nur der Katalogisierung dienen fast ausschließlich
mobiles. Insgesamt entfallen weniger als 10% auf DSLR-Aufnahmen, davon
wiederum so um die 20 % auf Shift und so um die 30 % auf Macro, der Rest
sind Wald- & Wiesenaufnahmen, bei mir ausschließlich Bauwerke samt Ein-
bettung ins Ambiente.

Bei Aufnahmen die in Publikationen einfließen, wo beispielsweise neben Text
3 Aufnahmen auf eine Seite A4 gelangen ist bei günstigen Verhältnissen bei
der Aufnahme praktisch kein Unterschied zu erkennen. Wenn es dann weiter
um höhere Ansprüche geht sind Unterschiede hingegen sehr wohl manifest.


abacus
abacus ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.12.2018, 10:09   #5
minilux
Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2013
Ort: Muc
Beiträge: 595
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

technisch kann es schon sein, dass die Kameras in Smartphones näher an gute herkömmliche Kameras heranrücken, vom Handling her ist das nichts für mich. Ich möchte gerne richtige Tasten, die man blind bedienen kann.
minilux ist offline  
Alt 13.12.2018, 10:15   #6
checksum
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 475
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Das ein Handy eine Dslr/Dslm ablöst sehe ich nicht, jedoch werden vermutlich die ganzen Kompaktkameras stark ausgedünnt werden. Bei Tageslicht machen Handys mittlerweile ganz hervorragende Aufnahmen (Raw vorrausgesetzt, Software der Handys spült die Details der Fotos intern weg), welche sich nur schwer von großen Kameras auseinanderhalten lassen.

Allerdings setzt dies immer viel Licht vorraus, ohne brechen die Sensörchen ein und rauschen. Es wird auf jeden Fall noch viel Bewegung im Handymarkt geben.
__________________
Viele Grüße
checksum
checksum ist offline  
Alt 13.12.2018, 10:31   #7
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 2.623
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Immer die gleichen falschen Aussagen.

Zum einen wird ein Smartphone in absehbarer Zeit keine Systemkamera ersetzen, das ist Physikalisch unmöglich. Für meine DSLM gibts native Objektive von 7mm bis 300mm und die wird ein SF nie abdecken können.

Für alles was über Allround Knipserei bei ordentlichen Lichtverhöltnissen raus geht wird eine Systemkamera oder gute Bridge noch lange lange im Vorteil sein.

Und was man nicht vergessen darf, alle Technologien die ich in ein SF einbauen kann, kann ich auch in eine Kamera einbauen. Also um den Betrag um den SF Sensoren besser werden, werden es auch die Sensoren in Systemkameras unsw. Die Lücke wird also nicht kleiner, sondern der Vorteil von Kameras schiebt sich linear nach oben.
Silberkorn ist offline  
Alt 13.12.2018, 10:42   #8
checksum
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 475
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Der Herr Silberkorn wieder mit seinen Dogmas.

Du hast schon Recht mit dem ganzen Objektiv- und Zubehörgerödel. Allerdings ist der Mensch auch faul, und möchte diesen ganzen Glaskram nicht mitschleppen. Tasche auf, Handy raus, Fotos und Videos erstellen, und sogar noch auf dem Gerät in ein Endmedium bringen. Der technische Fortschritt ist nicht wegzudenken.

Ich denke auch an die Drohnen - anfangs ein Witz und belächelt - heute unterstützt selbst Hasselblad diese Technologie und drückt Knowhow in die Geräte. Ein kompletter Ersatz wird das SF nie werden, die Konkurrenz wird aber größer. Eine Dslr mit all ihrem Geraffel wird im Freizeitbereich wohl irgendwann Liebhaberei - genauso wie es Analogfotografie geworden ist.
__________________
Viele Grüße
checksum
checksum ist offline  
Alt 13.12.2018, 10:51   #9
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 2.623
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Zitat:
Zitat von checksum Beitrag anzeigen
Der Herr Silberkorn wieder mit seinen Dogmas.
Du hast schon Recht mit dem ganzen Objektiv- und Zubehörgerödel. Allerdings ist der Mensch auch faul, und möchte diesen ganzen Glaskram nicht mitschleppen. Tasche auf, Handy raus, Fotos und Videos erstellen, und sogar noch auf dem Gerät in ein Endmedium bringen.
Die Frage dabei ist ja nicht ob ein SF eine Systemkamera ersetzen kann, sondern ob die meisten Menschen eine Systemkamera brauchen/wollen.
Das sind zwei komplett verschiedene Diskussionen.

Für die die sich ernsthaft mit der Fotografie beschäftigen und nicht nur Ulrluabsdoku unsw machen wollen wird das SF die Systemkamera nicht ersetzen. Jedenfalls nicht in den nächsten 10 Jahren.

Zitat:
Zitat von checksum Beitrag anzeigen
Ich denke auch an die Drohnen - anfangs ein Witz und belächelt
Belächelt?
Es gab schon recht früh in der Drohnen Entwicklung grosse Copter die selbst DSLRs tragen konnten. Wer hat die belächelt?!
Silberkorn ist offline  
Alt 13.12.2018, 10:56   #10
skspringe
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Beiträge: 941
Standard AW: Die Lücke zwischen Smartphone- und Spiegelreflex-Kameras schließt sich

Schade dass uns das Thema nicht erhalten bleibt.

Schon heute haben gute Smartphones zwei optische Brennweiten, haben ISO-Fähigkeiten, die jede Kompaktknipse älteren Baujahres nass machen und eine physikalische Auflösung die ein ernsthaftes croppen zulässt, die für sehr, sehr viele Nutzer wichtige Online-Anbindung ist an Bord, sie sind praktisch immer dabei.

In meinen Fotobüchern finden regelmäßig auch Bilder vom Smartphone Platz!
skspringe ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:14 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren