DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kompaktkameras

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2013, 11:31   #1
WTA
Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 4
Frage Work&Travel in Australien

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebe Foto Gemeinde,

im Frühjahr 2014 geht es für mich nach Australien und ich bin noch auf der Suche nach einer Kamera.
Die Situation ist dabei folgende: Ich werde das Jahr zu über 90% auf Campingplätzen verbringen, weshalb die Kamera
1. Wasserfest (tauchen?)
2. Sturzfest (sollte nicht beim ersten Hinfallen kaputt sein, werde mit ihr aber auch nicht "heiße Kartoffel" spielen)
sein sollte. Um meine Ansprüche noch etwas einordnen zu können, der Fragebogen macht das vielleicht nicht ganze deutlich, möchte ich diese vielleicht kurz definieren.
Als Fotograf bin ich ein absoluter Amateur, ich sehe ein Motiv und fotografiere es. Das heißt, eine Kamera mit professionellen Einstellungsmöglichkeiten benötige ich nicht. Trotzdem sollen die Landschaftsaufnahmen natürlich das Gesehene möglichst gut transportieren. Inwieweit dieser Spagat möglich ist, müsst ihr als Experten entscheiden.

1. Besitzt du bereits eine Kamera (DSLR) oder Objektive?
[x] Nein

2. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
[300-400] Euro insgesamt, davon
[ ] Euro für Kamera
[ ] Euro für weitere Objektive
[ ] Euro für Zubehör (Stativ, Blitz, Tasche, etc)
[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)
[x] kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage

3. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar DSLRs in die Hand genommen?

[x] Ja, bei nem Rundgang durch den Saturn


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] Amateur mit wenig Erfahrung


5. Fotografierst du / Willst du fotografieren
[x] als Hobby

6. Was möchtest du vor allem fotografieren (1= eher viel/es ist mir wichtig, 2 = eher wenig/selten, 3 = gar nicht/unwichtig)?
[x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Landschaft
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Menschen ( [ ] Portraits, [ ] Gruppen)
[x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Pflanzen, Blumen
[x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Tiere ( [ ] Zoo, [X] Wildlife, [ ]Haustiere, [ ]Tiersport)
[X] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Nachtaufnahmen
[ ] 1 [X] 2 [ ] 3 -> Sport und Action (Bevorzugte Sportart: [es wird auch mal ein Fallschirmsprung oder ein Tauchgang dabei sein])
[x] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Reportagen (z.B. für Zeitungen, Verein, Familie)

7. Fotografierst du eher drinnen oder draußen?
[x] fast ausschließlich draußen

8. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[x] Ja

9. Willst du deine Fotos
[x] elektronisch speichern und zeigen
[x] hin und wieder für Freunde oder Fotoalben auf Papier ziehen
[x] manchmal auch richtig groß (als Poster) für die Wand haben

10. Videofunktion
[x] semi wichtig

Damit ihr euch noch etwas genauer vorstellen könnt, was so mein Anspruch ist, habe ich mich natürlich auch vorher schon informiert.
Dabei wurden mir dann unter anderem folgende Kameras empfohlen:
Panasonic Lumix DMC-G3KEG-K Systemkamera, Nikon 1, Sony NEX.
Mit diesen Kameras muss man natürlich pfleglich umgehen (wie das mit Technik nunmal so ist) und ich würde gerne eure Meinung dazu hören, ob sich die Investition lohnen würde.
Um meinem Anspruch, der Wasser- und Sturzfestigkeit gerecht zu werden, bin ich auch noch auf die GoPro Editionen gestoßen. Diese machen auf mich zwar den Eindruck einer Modeerscheinung, solche sind aber nicht generell schlecht und in diesem Fall für meine Ansprüche sogar geeignet? Dazu würde ich gerne eure Meinung hören.

PS: Ich hab mal ein paar Sachen bold gemacht, damit der Fließtext etwas übersichtlicher wird.

Schönen Dank im Voraus und einen schönen Sonntag

Geändert von WTA (11.11.2013 um 20:19 Uhr)
WTA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 12:19   #2
OlyAndy
Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2011
Beiträge: 6.956
Standard AW: Work&Travel in Australien

Zitat:
1. Wasserfest (tauchen?)
2. Sturzfest
Wenn das wirklich ganz oben auf Deiner Prioritätenliste steht, dann schau Dir die Olympus TG-2 an. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass diese Kamere extrem robust ist (damit kannst Du "heiße Kartoffel" spielen - und das auch noch von der Kamera aufnehmen lassen) und auch wasserdicht. Und sie passt ins Budget.
An die Möglichkeiten einer Systemkamera kommt diese Kamera natürlich nicht ran, aber ich denke für das was Du willst, reicht die Kamera aus - und es ist die Outdoorkamera mit dem wohl besten Objektiv und damit auch der besten Bildqualität (ist aber eine subjektive Einschätzung - und ich kenne natürlich auch nicht alle anderen Kameras).
Nicht ganz so robust und vor allem nicht wasserdicht (wobei ein paar Regentropfen noch jede Kamera aushält) wäre noch die Olympus XZ-2 zu nennen. Diese hat (wie natürlich auch die TG-2) einen guten iAuto-Modus, kann aber auch manuell bedient werden. Hat ein Klappdisplay und eine Touchfunktion zum schnellen und problemlosen einstellen des Fokuspunktes und gleichzeitigem Auslösen (also genau richtig für Schnappschüsse) und ist in der Bildqualität nochmal besser als die TG-2, etwa auf dem Niveau einer Systemkamera mit Kitobjektiv (und mehr ist bei dem Budget ohnehin nicht drin).

Zu den aufgeführten Systemkameras: die machen wirklich nur Sinn, wenn man auch gewillt ist mit verschiedenen Objektiven zu arbeiten. Das kann ich jetzt bei Dir allerdings nicht erkennen. Nutzt man immer nur das mitgeliferte Kitobjektiv, kommt man auch nicht besser (in Teilbereichen wie Makro sogar schlechter) als mit einer Edelkompakten (wie der XZ-2). Deshalb würde ich in Deinem Fall nicht dazu raten (es sei denn, ich irre mich was den Objektivewechsel betrifft).
Die einzige wasserdichte Systemkamera (Nikon One AW-1) sprengt noch dazu Dein Budget deutlich und ist auch nur mit zwei verfügbaren Objektiven dicht - und das natürlich auch nur solange diese an der Kamera dran bleiben.

Also mein Rat: XZ-2 für bessere Bilsqualität oder TG-2 für mehr Robustheit, was Dir wichtiger ist, musst Du selber entscheiden.
OlyAndy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 14:21   #3
WTA
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 4
Standard AW: Work&Travel in Australien

Hi OlyAndy,

danke erst einmal für deine schnelle Antwort! Du hast absolut Recht, ein Wechsel von Objektiven kommt für mich nicht in Frage, dafür ist mein Interesse und der Wille sich damit ausreichend (bei dem investierten Geld) auseinanderzusetzen nicht groß genug. Das muss ich mir ehrlich eingestehen.
Ob es am Ende wirklich nötig ist für mich eine wasserfeste Kamera zu kaufen, weiß ich noch nicht 100%ig. Der Gedanke an sich ist natürlich schön, inwiefern ich davon dann letztlich Gebrauch machen würde, ist dann natürlich wieder eine andere Sache.
Deine Vorschläge geben mir aber auf jeden Fall eine gute Vorstellung von dem, was für mich wohl am praktischsten und sinnvollsten sein wird. Ich werde mir jetzt erst einmal genauere Informationen über die XZ-2 und die TG-2 einholen. Bessere Bildqualität vs. Robustheit&Wassertauglichkeit gibt mir schon zu knabbern, daher bin ich natürlich auch weiterhin für Tipps, Vorschläge und Anmerkungen dankbar!


edit: nochmal nachgehakt für die eigene Recherche, gibt es so Eckdaten an denen ich mich bei der Wahl zusätzlich orientieren kann? Also kann ich danach gehen "Mehr Megapixel = bessere Bilder? Oder mache ich es mir da zu einfach? Bzw. gibt es andere Parameter, die ein Laie vielleicht gar nicht beachtet? Oder gibt es gängige, vermeidbare Fehler beim Kauf einer Kamera?


edit2: Entschuldigt das Hin und Her. Ich bin noch einmal in mich gegangen und denke, dass ich auf eine Tauchkamera verzichten kann. Das steht in keinem Verhältnis zum realistischen Einsatz der Kamera.
Um es kurz zu machen: Ich suche eine robuste Kamera für Landschaftsaufnahmen im Bereich 300-400€.
Danke für Eure Geduld.

Geändert von WTA (10.11.2013 um 14:52 Uhr) Grund: informationen geändert
WTA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2013, 17:03   #4
OlyAndy
Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2011
Beiträge: 6.956
Standard AW: Work&Travel in Australien

Zitat:
gibt es so Eckdaten an denen ich mich bei der Wahl zusätzlich orientieren kann?
Ja gibt es, nur leider muss man die immer im Zusammenhang betrachten und das ist selbst für viele hier aktive Fotografen schwierig, für einen Anfänger und Gelegenheitsfotografen ist das kaum richtig möglich. Einzelne Größen kann man da kaum alleine heraunziehen - und die Megapixel sind auch noch die unwichtigste Größe.

Es gibt die Klasse der "Edelkompakten", das sind Kameras die mit sehr guten Objektiven ausgerüstet sind, die heben sich von den "normalen" Kompakten ab und bieten - wie ich es schon sagte - eine Bildqualität auf dem Niveau einer Systemkamera (inkl. DSLR) mit Kitobjektiv. Die XZ-2 gehört hier dazu, aber auch die Sony RX-100, Fuji X-20 und Panasonic LX-7 und noch mehr. Die XZ-2 ist aus meiner Sicht zu empfehlen, weil sie ein Klappdisplay mit Touchfunktion hat und ins Budget passt - gute Bilder kann man natürlich mit allen machen.
Wenn Wasserdichtheit also nicht mehr so wichtig ist, dann empfehle ich die XZ-2.
Es gibt übrigens für die XZ-2 auch ein Tauchgehäuse von Olympus, solltest Du also irgendwann doch noch mal tauchen wollen, dann kannst Du das auch mit dieser Kamera (kostet dann natürlich nochmal extra).
OlyAndy ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.11.2013, 22:27   #5
WTA
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 4
Standard AW: Work&Travel in Australien

Danke Dir für Deine Ausführungen. Die XZ-2 steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner, noch sehr kurzen, Liste. Natürlich werde ich noch weiter Augen und Ohren offen halten, aber überhaupt mal eine Richtung zu finden bei einem Thema, in dem man sich nicht auskennt, ist schon eine sehr große Hilfe.
Um das Weihnachtsgeschäft gibt es sicher das ein oder andere Angebot, da werde ich dann zuschlagen, denke ich.
WTA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 00:00   #6
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.357
Standard AW: Work&Travel in Australien

Das System, oder auch die Marke der Kamera spielt eine untergeordnete Rolle wenn du nicht vor hast dich etwas mit Fotografie zu beschäftigen!
Einfach nur draufhalten und abdrücken wird nur zu einem kleinen Teil zu guten Bildern führen, egal mit welcher Kamera!

Ich denke ebenfalls das eine Kamera ohne Wechseloptiken geeigneter wäre, als nächstes solltest du dich mit dem Begriff der Brennweite vertraut machen und herausfinden wieviel du davon willst, Wildlife Tiere stelle ich mir z.B. mit einer XZ-2 schwierig vor, Macros gehen dafür sehr gut.
Nachtaufnahmen mit Stativ und geringer Empfindlichkeit gehen mit jeder Kamera, willst du Nachts freihand fotografieren ist das wesentlich schwieriger!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 07:40   #7
Bombadil5
Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 621
Standard AW: Work&Travel in Australien

Hi,

ich würde die TG-2 trotzdem nicht so vom Tisch wischen, wenn Du Dich hauptsächlich auf Campingplätzen rumtreibst wird die Kamera schon etwas größeren Belastungen ausgesetzt sein. Und bei den relativ empfindlichen Edelkompakten wird es ja schon teilweise problematisch, bei nieselregen zu fotografieren. Für den Rauhen Alltag finde ich da die TG-2 sicher eine ganz ordentliche Wahl. Zudem ist sie eine sehr schnelle Kamera, also sehr gut geeignet für Schnappschüsse, was man von so mancher Edelkompakten nicht behaupten kann.

ABER: wie daduda schon geschrieben hat ist noch die Brennweite zu Berücksichtigen, Tiere Wildlife wird mit den Edelkompakten genauso wie der TG-2 problematisch, da müsste man zu den Travelzoomern greifen, hier kenne ich aber keine robuste.
Bombadil5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 09:22   #8
Stallion
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 207
Standard AW: Work&Travel in Australien

Das Thema Wildlife würde ich nicht so kritisch sehen. Du wirst, grade weil du hier längere Zeit bleiben wirst oft genug an die meisten Tiere nahe genug rankommen. Sicherlich verpasst man ein paar Tiere, aber ich würde mehr wert auf Landschaft legen sowie auf "Dokumentation".

Viel Spaß, es lohnt sich!
__________________
mein flickr
Stallion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 09:38   #9
OlyAndy
Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2011
Beiträge: 6.956
Standard AW: Work&Travel in Australien

Zitat:
wenn Du Dich hauptsächlich auf Campingplätzen rumtreibst wird die Kamera schon etwas größeren Belastungen ausgesetzt sein.
Ich war ja noch nicht auf australischen Campingplätzen - aber in Europa hat bisher noch jede Kamera die Campingplätze überlebt.
Und so "unrobust" ist eine XZ-2 auch nicht gerade. Natürlich muss man etwas besser darauf aufpassen als auf eine TG-2, wird dafür aber schon mit einer besseren Bildqualität und erweiterten Möglichkeiten belohnt (und langsamer ist die XZ-2 ganz sicher nicht).

Wildlife ist dann ein Problem, wenn man lange Telebrennweiten braucht, aber da hat man dann wieder das Problem, dass man das nur bekommt, wenn man sich entweder für ein System und entsprechende Objektive entscheidet (was der TO nicht will und auch nicht ins Budget passt) oder man greift zu einer Superzoom (etwa Panasonic FZ-200, die Stylus 1 ist zu teuer), hat dann aber eine Bildqualität, die etwa auf dem Niveau einer TG-2 liegt.
Damit hätten wir dann drei Klassen: TG-2 wasserdicht und extrem robust, FZ-200 viel Tele aber nicht so robust und kompakt oder XZ-2 mit der besten Bildqualität und guter Eignung bei knappem Licht aber nicht so viel Telereichweite wie die FZ-200 (die Stylus 1 liegt zwischen FZ-200 und XZ-2 ist aber zu teuer).

Wenn ich mich beschränken müsste, ich würde am ehesten auf Tele und absolute Robustheit zugunsten einer besseren Bildqualität verzichten.
OlyAndy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 15:23   #10
Henry06
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 4.750
Standard AW: Work&Travel in Australien

Also eine ganz stinknormale sog. "Urlaubskamera/Travelzoom", d.h. eine Cam mit relativ viel Brennweite für eine große Motivwelt, aber noch handlich genug für die Jackentasche zum Immerdabeihaben, würde ich noch nicht ausschließen.
Damit bekommst du nämlich mutmaßlich das beste P/L-Verhältnis. So kostet beispielsweise eine Canon SX260 mit 20x Zoom und GPS derzeit 169€!!!
Fotos damit von "Otto-Normal-Urlaubsknipsern" kannst du dir zur Begutachtung beispielsweise hier ansehen (dort auch oft in Originalgröße zum "Pixelpeepen" hinterlegt): http://www.flickr.com/search/?q=sx260%20city
Henry06 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
australien , gopro , kamera , work and travel


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kompaktkameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren