DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2018, 19:24   #71
Robert9
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.08.2009
Beiträge: 113
Standard AW: Shiften

Ich nutze den Begriff Shiften für beide Vorgänge, einmal zum Ausgleich meiner Verzerrung/stürzenden Linien und einmal um statt ein Bild quer, drei hochkant zu machen, wobei mich gerade frage, was bezogen auf die Verzeichnung besser ist. Spätestens mit dem Panoramaadapter aber nutze ich den mittigen Bildanteil meiner Linse bzw. gehe dann vom WW weg zum NF, was mir bei beiden Problemen helfen sollte.

Somit hätte ich jetzt ein vermeintliches Argument für den PA gefunden, nämlich NF statt WW für weniger Verzerrung und Nutzung der Objektivmitten für weniger Ergebnis der Verzeichnung.

Bleiben zu findene Erkenntnisse über Rechenzeiten und Umstände rund um die Neuberechnung der gemachten Aufnahmen bei Drehung um den Nodalpunkt.
Robert9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 19:53   #72
Rudi_D90
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2011
Beiträge: 2.706
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
Somit hätte ich jetzt ein vermeintliches Argument für den PA gefunden, nämlich NF statt WW für weniger Verzerrung.
Die Verzerrung hängt nicht von der Brennweite des verwendeten Objektivs ab, sondern vom Aufnahmestandort, daran ändert das Panorama erstmal nichts. In Beitrag #30 (zweites Bild) ist ein Panorama abgebildet, das eine deutliche perspektivische Verzerrung aufweist: diese ist genauso stark wie sie es mit einem (fiktiven) Ultraweitwinkel des gleichen Bildwinkels vom gleichen Standort aus wäre (letzteres hätte allerdings wahrscheinlich eine extreme tonnenförmige Verzeichnung).
Rudi_D90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 21:50   #73
Robert9
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.08.2009
Beiträge: 113
Standard AW: Shiften

Ich bleibe bei folgendem:

Die Verzeichnung habe ich an den Rändern, also nutze ich die Mitten meiner Linse.

Die Verzerrung ist bei einem 20iger größer als bei einem 50iger mit mehr Abstand wie Du sagst.

https://kwerfeldein.de/2008/04/04/br...e-perspektive/

Sagst Du, dass sechs Bilder in zwei Reihen mit einem 50iger in kleinen Schritten um den Nodalpunkt die gleiche Verzerrung erbringt wie ein 20iger eben an derselben Stelle?

Ja, denn ich habe ingesamt nur höher aufgelöst den gleichen Bildwinkel fotografiert?

Geändert von Robert9 (03.11.2018 um 22:12 Uhr)
Robert9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 22:17   #74
Rudi_D90
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2011
Beiträge: 2.706
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
Die Verzerrung ist bei einem 20iger größer als bei einem 50iger mit mehr Abstand wie Du sagst.
Richtig, das ergibt sich aus dem Abstand.

Zitat:
Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
Sagst Du, dass sechs Bilder in zwei Reihen mit einem 50iger in kleinen Schritten um den Nodalpunkt die gleiche Verzerrung erbringt wie ein 20iger eben an derselben Stelle?
Richtig. Genauso wie in der von Dir gerade verlinkten Seite zu sehen ist, dass das Ausschneiden eines Teilbilds aus der Weitwinkelaufnahme nichts an der Perspektive ändert, gilt das umgekehrt für das Zusammensetzen eines Panoramas aus Teilbildern.

Es gibt zwar praktisch verzeichnungsfreie 50mm-Objektive (z.B. Nikon AF 50/1.8 D), an einer abstandsbedingten perspektivischen Verzerrung können diese nichts ändern.

PS: Grundsätzlich ist eine Abbildung ohne perspektivische Verzerrung möglich, dazu bräuchte man ein objektseitig telezentrisches Objektiv. Kleiner „Schönheitsfehler“ dabei: der Durchmesser des Objektivs muss mindestens so groß wie das abzubildende Objekt sein...

Geändert von Rudi_D90 (03.11.2018 um 22:23 Uhr)
Rudi_D90 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.11.2018, 08:51   #75
Robert9
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.08.2009
Beiträge: 113
Standard AW: Shiften

Andere Frage: Wie richtet man eine Kamera parallel aus, wenn man keinen Straßenkante hat. Wie richtet man sie parallel aus, wenn man das Stativ jeweils ein paar Meter weiterträgt.

Für bestimmte Szenarien kann ich den Abstand mit meinem Laser messen. Wie aber bestimme ich den Winkel? Gibt es eine Art digitaler Kompass, den ich an einer Schiene befestige um auszurichten?

Ja, gibt es, bleibt die Frage nach Genauigkeit, da suche ich mal weiter.


Dann habe ich Hochstative von sieben bis zwölf Metern gefunden, was ich gerne mal konkreter anschauen will. Ob es etwas bringt, wenn ich vor einem 30 Meter hohen Haus stehe und immerhin auf sieben Meter Richtung Hausmitte komme? Inwieweit in mm muss ich weniger shiften um Linien gerade zu halten. Das müsste sich ja ungefähr berechnen lassen. Die Schiebewege meiner Linsen sind sehr unterschiedlich von Nikon über P645 bis P67.

Und dazu berechnet man die Wahrscheinlichkeitwie oft die Kamera fallen wird in Korrelation zum Kaufpreis des Stativs?


Geändert von Robert9 (04.11.2018 um 09:02 Uhr)
Robert9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 15:41   #76
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.298
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen

Und dazu berechnet man die Wahrscheinlichkeitwie oft die Kamera fallen wird in Korrelation zum Kaufpreis des Stativs?

Moin
hier lief ja so einiges schief....
da ich jahrzehnte lang fast nur mit GF gearbeite hatte....
kann ich das Gedödel hier nicht verstehen

aber Hochstatiev....
vor langer Zeit(+10J.) jatte ein Kollege sich sowas zugelegt....
es gab noch keine Dohnen oder Googles Starßenspione...man war entspannter

die Technik war bewährt weil die ausfahbare Säule per Luftdruck hochgefahen wurde...
Feuerwehr und technische Dienste nutzen sowas ebenso...

der Aufbau ging in ca,15 Minuten....man konnte Hiflsseile spannen(Wind?)
oben war ein drehbarer Videokopf installiert, da kam die Kamera drauf...
per Kabel gab es ein Teil wie heute die Tabletts mit dei Bilder...was die Kamera sah

das Monitorbild stammte vom LCD der Kamera....war also nicht rattenscharf,
aber man konnte die Kamera gut einstelen

die Bilder wurden meist im Automodus gemacht, kann nicht mehr erinnern
ob man weitere Steuerungen nutzen konnte....die Höhe ging bis fast 15 Meter

und logo....eine Änderung der Postion verlangte einen kompletten Ab- und wieder Aufbau

auch wohl logo, so ein Mast steht niemals ganz still....also
konnte man auch keine Millimeter Korrekturen machen was Senk-und Waagerechte angeht

die Bilder damals von meinem großem Garten und Haus
hatten bei 8Mpix eine bombastische Qualität
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:18 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren