DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2018, 10:40   #21
Lichtnutzer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Ort: Putlitzer Heide
Beiträge: 1.327
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
2011 schreibt jemand in inem Printer-Forum:
Was die Bildqualität beim Drehen und späterem Zusammensetzen angeht, muss mit einem merklichen Schärfeverlust gerechnet werden, vor allem wenn man grössere Schwenks ausführt.
es muss eben richtig gemacht werden, das fängt beim richtigen Fokussieren bei den einzelnen Panoramaaufnahmen an, geht über die richtige Software und Bedienung, etc. Wer glaubt extremere Panorameweitwinkel z.B. < 6mm-KB mit einer einzigen Fokussierung durchführen zu können ist schon mal aufm Holzweg und braucht sich nicht wundern wenn irgendwas im Bild an Schärfe verliert.

Zitat:
Zitat von Robert9 Beitrag anzeigen
Ein Hersteller eines Panoramakopfes schreibt mir heute:
[I]deutlich höhere Auflösungen möglich (100x bis 1000x mehr als bei Rückteil
deutlich höhere Auflösungen sind ohne Weiteres möglich. Ich erzeuge mit meiner 5D (nativ 12MP) und einem 35 bzw. 50mm Sigma ART-Objektiv (knackscharf) ohne Weiteres hochauflösende Panoramen ab 0,9GP bis 3GP (3000MP).





Je größer die Brennweite ist umso mehr Einzelaufnahmen mache ich, umso mehr Pixel bekommt das finale Bild.

In der Panoramasoftware lassen sich extreme Shift's durchführen, die am Ende aber alle scharf sind. Gebäude lassen sich ohne teure Shiftadapter oder Schiftobjektive "richten" so dass alles dem dem realen entspricht.

Mit der Panoramalösung bin ich in der Lage mit verhältnismäßig einfacher oder auch älterer Hardware (egal ob mit Crop oder KB-Kamera, kurzer oder langer Brennweite) in die Extreme des Weitwinkels, in die Extreme der Pixelmenge (Auflösung) und des Shiftens vorzudringen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ausschnitt_aus_bild.jpg (303,7 KB, 189x aufgerufen)
Lichtnutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 11:43   #22
f11,5
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 77
Standard AW: Shiften

Wenn du Zeit und Lust hast:
https://www.getdpi.com/forum/search....archid=1811916
vielleicht wirst du fündig.
Grüße
f11,5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 17:58   #23
f11,5
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 77
Standard AW: Shiften

Lichtnutzer

""richten" so dass alles dem dem realen entspricht"
Heißt das dass die Proportionen /Seitenverhältnisse erhalten bleiben?
Welche Software benützt du dafür?
Grüße
f11,5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 19:57   #24
WNL
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 291
Standard AW: Shiften

Naja, eine Perspektivische Verzerrung bekommst Du natürlich nicht gerichtet mit einem Nodalpunktadapter.
Das heisst es kommt halt immer auf die Brennweite an.

Ich mache sowas mit teilweise bis zu 200mm Brennweite, das gibt es natürlich fast keinerlei Verzerrungen mehr.
Bei einem Weitwinkel wird das natürlich wesentlich schwerer.
Da muss immer nachgearbeitet werden.

Dieses Bild habe ich z.b mit einer Brennweite von 200mm gemacht und besteht aus insgesamt 80 Einzelbildern.



Das Bild hat eine originale Größe von 53988x22228 px.

Aber selbst da war eine leichte Entzerrung von Nöten um wirklich alles gerade zu bekommen, wenn auch nur minimal....

Lies Dir diesen Thread mal durch, dort habe ich schon einige Antworten auf Gigapixel Panos gegeben...
__________________
Canon 500D
Canon 5D Mk III
Canon 5Ds R
Maymia 67 Pro SD
Rolleiflex 2.8
Adox Golf 6.3 Adoxar
Linhof Super Technika IV
Ein paar Objektive, Blitze und ein wenig Zubehör
WNL ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 27.10.2018, 20:09   #25
Lichtnutzer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Ort: Putlitzer Heide
Beiträge: 1.327
Standard AW: Shiften

AutopanoGiga hat einen ausgewachsenen Editor, der nahezu beliebiges Shiften ermöglicht

im Editor "beliebig" verzogen



oder in eine andere Richtung



oder eben natürlich ausgerichtet



Im Grunde bietet diese Funktionalität jedes komfortablere Stitchprogramm.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (287,9 KB, 167x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.jpg (261,5 KB, 164x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.jpg (225,2 KB, 179x aufgerufen)
Lichtnutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 20:26   #26
Lichtnutzer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Ort: Putlitzer Heide
Beiträge: 1.327
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Das heisst es kommt halt immer auf die Brennweite an.
nee, die Brennweite bestimmt letztendlich nur wie viele Einzelbilder gebraucht werden um das gesamte Motiv zu erfassen und wie hoch die finale Pixelmenge sein wird.

kurze Brennweite = wenige Einzelbilder = weniger Pixel je Seite
längere Brennweite = mehr Einzelbilder = mehr Pixel je Seite

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Ich mache sowas mit teilweise bis zu 200mm Brennweite,

das gibt es natürlich fast keinerlei Verzerrungen mehr.

Bei einem Weitwinkel wird das natürlich wesentlich schwerer.

Da muss immer nachgearbeitet werden.
3x nee! es ist vollkommen egal ob die Einzelbilder mit 15, 50, 135 oder meinetwegen 200mm aufgenommen wurden. Im Shifteditor des Stitchprogramms ist das wie ich im obigen Beispiel bereits zeigte vollkommen behebbar!

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Dieses Bild habe ich z.b mit einer Brennweite von 200mm gemacht und besteht aus insgesamt 80 Einzelbildern.

Aber selbst da war eine leichte Entzerrung von Nöten um wirklich alles gerade zu bekommen, wenn auch nur minimal....
wenn am Nodaladapter alle Libellen korrekt ausgerichtet werden, folglich die Wasserwaagen (horizontal + vertikal) am Blitzschuh auch "stimmen" braucht da gar nichts geshiftet werden - denn dann setzt das Stitchprogramm die Bilder in der Eingangsperspektive der Aufnahme sturzfrei zusammen. Ansonsten shiften im Editor und es ist perfekt. Nacharbeit ist immer nur die Auswirkung dass im Vorfeld oder während der Aufnahmen irgendwo Fehler gemacht wurden.
Lichtnutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 02:57   #27
WNL
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 291
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
nee, die Brennweite bestimmt letztendlich nur wie viele Einzelbilder gebraucht werden um das gesamte Motiv zu erfassen und wie hoch die finale Pixelmenge sein wird.

kurze Brennweite = wenige Einzelbilder = weniger Pixel je Seite
längere Brennweite = mehr Einzelbilder = mehr Pixel je Seite
Prinzipiell hast Du da schon recht, aber die Brennweite bestimmt eben nicht nur wie groß das Pano wird.
Probiere es mal aus, stelle Dich 200m weit weg von einem Gebäude und mach das Bild mit 300mm Brennweite, und dann das gleiche nochmal mit 6mm Brennweite aus 5m.
Du wirst den Unterschied der stürzenden Linien sehen.

Bei den 300mm wirst Du fast nichts mehr shiften müssen wenn Du parallel zum Gebäude stehst.
Bei den 6mm sieht es da schon anders aus.

Ausgenommen Du bist ebenfalls 200m weit weg, dann hast Du das Gebäude aber nicht mehr Formatfüllend drauf.


Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
wenn am Nodaladapter alle Libellen korrekt ausgerichtet werden, folglich die Wasserwaagen (horizontal + vertikal) am Blitzschuh auch "stimmen" braucht da gar nichts geshiftet werden - denn dann setzt das Stitchprogramm die Bilder in der Eingangsperspektive der Aufnahme sturzfrei zusammen. Ansonsten shiften im Editor und es ist perfekt. Nacharbeit ist immer nur die Auswirkung dass im Vorfeld oder während der Aufnahmen irgendwo Fehler gemacht wurden.
Mit einem Nodalpunktadapter lassen sich keine stürzenden Linien beheben!
Der ist alleine dazu da, um Paralaxenfehler zu beheben (no paralax Point).
Bei weit entfernten Objekten erübrigt sich das, da brauchst Du den "Nodalpunkt" wie er allgemein genannt wird gar nicht einstellen sofern sich kein Objekt auch in der in der Nähre befindet.

Eine Entzerrung kann wohl per Software gemacht werden, zu bedenken ist aber immer, dass Du damit andere Bildanteil verzerrst bzw. stauchst.
Mit einem Shiftobjektiv sieht das anders aus.

Eine Fachkamera kannst Du mit den Standarten alles so einstellen, dass das Haus schon bei der Fotografie gerade auf das Bild kommt.
Genauso geht das bis zu einem gewissen Grad mit dem Tilt-Shift Objektiv.
Kommt halt ganz darauf an wie groß die Verstellwege sind.

So gesehen ist das Shiften mit am Objektiv der Entzerrung mit Software immer vorzuziehen.
__________________
Canon 500D
Canon 5D Mk III
Canon 5Ds R
Maymia 67 Pro SD
Rolleiflex 2.8
Adox Golf 6.3 Adoxar
Linhof Super Technika IV
Ein paar Objektive, Blitze und ein wenig Zubehör
WNL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 09:39   #28
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.980
Standard Re: Shiften

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
... aber die Brennweite bestimmt eben nicht nur, wie groß das Pano wird.
Doch – genau das, und nur das, bestimmt die Brennweite (bei gegebenem Aufnahmeformat).


Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Probiere es mal aus, stelle dich 200 m weit weg von einem Gebäude und mach das Bild mit [400 mm] Brennweite, und dann das gleiche nochmal mit [10 mm] Brennweite aus 5 m. Du wirst den Unterschied der stürzenden Linien sehen.
[Ich habe die Brennweitenangaben in deinem Beispiel etwas modifiziert, damit erstens das Verhältnis der Brennweiten dem Verhältnis der Entfernungen entspricht, so daß der Abbildungsmaßstab gleich bleibt, und damit es sich zweitens bei der kürzeren um eine Brennweite handelt, die es tatsächlich als Superweitwinkel zu kaufen gibt.]

Wir sprechen hier von Panoramen – genauer: von Bildern, die aus mehreren Einzelaufnahmen zusammengesetzt werden. Du aber faselst plötzlich von Einzelaufnahmen aus verschiedenen Entfernungen. Selbstverständlich sieht ein Gebäude, aus 5 m Entfernung betrachtet, anders aus, als wenn man es aus 200 m Entfernung anschaut.

Das hat aber mit der Brennweite nichts zu tun. Nimm das Gebäude aus 5 m Entfernung mit 400 mm Brennweite auf und mache so viele Einzelaufnahmen, wie nötig ist, um das gleiche Bildfeld zu erfassen wie mit einer 10-mm-Aufnahme vom gleichen Standpunkt aus (mit der gleichen Kamera). Dann sieht das aus vielen 400-mm-Aufnahmen zusammengesetzte Bild ebenso aus wie das 10-mm-Bild ... nur größer (na ja – und mit weniger Schärfentiefe).
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.

Geändert von 01af (28.10.2018 um 09:41 Uhr)
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 11:35   #29
WNL
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 291
Standard AW: Shiften

Es geht hier aber nicht um Panorama Aufnahmen sondern um das shiften!

Ist übrigens wieder mal ein sehr netter Ton der hier angeschlagen wird,,, "faseln" ect...nein ich "fasel" nicht, ich trinke keinen Alkohol.
Naja aber das ist ja leider typisch hier fürs Forum....
Aber das nur nebenbei...

So nochmal, nimmst Du ein Objekt aus großer Entfernung auf, muss Du dieses weniger Entzerren mit PTGui z.B. um es gerade zu bekommen als als kurzer Distanz mit kleinerer Brennweite aus nährer Distanz.
Nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt und das ist nun mal Tatsache.

Willst Du das Objekt von vornherein ohne stürzenden Linien auf dem Bild haben musst Du shiften, da führt kein Weg daran vorbei.

Behelfen kann man sich mit einer Panorama Aufnahme (wenn es an einer Fachkamera oder einem Shift-Objektiv mangelt), aber mit Einbussen an Qualität.
Mit einem solchen Objektiv kannst Du ein Gebäude auch mit relativ kurzer Brennweite gerade auf dem Bild ablichten im richtigen Abstand.
Ohne diesem Objektiv eben nicht, dann kann man ein Pano machen und es per Software berechnen lassen.

Und ich sprach nicht von Einzelaufnahmen sondern von Panos die aus verschiedenen Distanzen gemacht werden um ein Gebäude Formatfüllend auf der Bild zu bekommen!
__________________
Canon 500D
Canon 5D Mk III
Canon 5Ds R
Maymia 67 Pro SD
Rolleiflex 2.8
Adox Golf 6.3 Adoxar
Linhof Super Technika IV
Ein paar Objektive, Blitze und ein wenig Zubehör

Geändert von WNL (28.10.2018 um 11:41 Uhr)
WNL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 12:12   #30
Lichtnutzer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Ort: Putlitzer Heide
Beiträge: 1.327
Standard AW: Shiften

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
aber die Brennweite bestimmt eben nicht nur wie groß das Pano wird.
Wir reden hier aber von der finalen Bildgröße und die wird ausschließlich von der Brennweite und daraus folgend wie schon zuvor hergeleitet worden ist von der Anzahl der Einzelaufnahmen bestimmt.

Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Probiere es mal aus, stelle Dich 200m weit weg von einem Gebäude und mach das Bild mit 300mm Brennweite, und dann das gleiche nochmal mit 6mm Brennweite aus 5m.
Du wirst den Unterschied der stürzenden Linien sehen.
solche Aussagen sagen mir nur eins, dass du nicht weist wovon du sprichst, und wie ein sturzfreies Foto und ein sturzfreies Panorama entsteht

Hast du schon mal darüber nachgedacht dass "Sturz" ein Zeichen von Schiefheit ist???

Ein Weitwinkelobjektiv ist wie ein ganz normales Objektiv zu behandeln, gemachte Fehler fallen aber eben meist drastisch auf.

Das hier sind 11mm-KB wie sie aus der Kamera kommen, sturzfrei weil die Kamera planparallel zum Motiv ausgerichtet wurde - nix mit Gezerre oder Shifterei.





Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Bei den 300mm wirst Du fast nichts mehr shiften müssen wenn Du parallel zum Gebäude stehst.
Bei den 6mm sieht es da schon anders aus.


hier ein Panorama was umgerechnet 6mm-KB entspricht. NPA horizontal/vertikal entsprechend exakt waagerecht und senkrecht ausgerichtet.




Bei dem Panorama gings eigentlich nur um eine Spielerei, wie dicht kann ich ans Gebäude und wie sieht es später im finalen Bild aus.


Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Mit einem Nodalpunktadapter lassen sich keine stürzenden Linien beheben!
neee, wenn der Nodalpunktadapter richtig angewendet wird, dann entsteht überhaupt kein Sturz!


Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Eine Entzerrung kann wohl per Software gemacht werden, zu bedenken ist aber immer, dass Du damit andere Bildanteil verzerrst bzw. stauchst.
Mit einem Shiftobjektiv sieht das anders aus.


NEIN, NEIN und nochmals NEIN!!!

dass du ein Verständnisproblem hast - ok, aber dass es so gewaltig ist damit habe ich nicht gerechnet

Beim shiften in einem Stitcheditor wird weder etwas verzerrt noch gestaucht, sondern es wird virtuell der Betrachtungsstandpunkt verschoben. Die Pixel sind doch in "Unmenge"vorhanden, sofern die Motivbereiche bei der Aufnahme mit erfasst wurden.




Zitat:
Zitat von WNL Beitrag anzeigen
Eine Fachkamera kannst Du mit den Standarten alles so einstellen, dass das Haus schon bei der Fotografie gerade auf das Bild kommt.
Genauso geht das bis zu einem gewissen Grad mit dem Tilt-Shift Objektiv.
Kommt halt ganz darauf an wie groß die Verstellwege sind.

So gesehen ist das Shiften mit am Objektiv der Entzerrung mit Software immer vorzuziehen.
ouh...ouh..
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg fassade.jpg (513,0 KB, 137x aufgerufen)
Dateityp: jpg 29_bilder_6mm_KB.jpg (207,4 KB, 153x aufgerufen)
Dateityp: jpg exif_panorama.jpg (127,5 KB, 141x aufgerufen)
Lichtnutzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren