DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2017, 15:21   #21
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.867
Standard Re: Polfilter verkehrt herum?

Zitat:
Zitat von hausmo Beitrag anzeigen
Aber ... haben nicht durchweg die allermeisten DSLR-Kameras Selektivmessung, Spot-Messung und/oder Autofokus ...?
DSLR-Kameras schon. Da wäre mir keine bekannt, die uneingeschränkt mit Linearpolfiltern funktioniert. Und auch SLR-Kameras sind seit rund 30 Jahren nahezu durchgängig mit Funktionen ausgestattet, die Zirkularpolfilter erfordern.

Aber es gibt ja immer noch Leute, die ältere SLR-Kameras einsetzen oder moderne Kameras, die keine Spiegelreflexen sind. Man sollte also wissen, wann und warum ein Zirkularpolfilter erforderlich ist, und wann ein lineares genügt. Zu allermindest ist es aber doch jedem halbwegs intelligenten Menschen ein Bedürfnis, zu wissen, was man tut.

Allerdings – "erforderlich" ist relativ. Wer ein Zirkularpolfilter einsetzt, obwohl ein lineares genügt, der hat einfach nur etwas mehr Geld für das Filter ausgegeben, als nötig gewesen wäre. Weitere Nachteile sind nicht zu erwarten. Und wer weiß, auf welchen Kameras das Filter in Zukunft noch zum Einsatz kommen wird; vielleicht ist man eines Tages froh, wenn es zirkular ist.

Und wer umgekehrt ein Linearpolfilter benutzt, obwohl die Kamera eigentlich ein zirkulares erfordert, dem droht im schlimmsten Falle eine leichte Überbelichtung – in diesem Falle die Aufnahme am Display zu kontrollieren und ggf. mit etwas knapperer Belichtung zu wiederholen wird bei Digitalkameras wohl nur selten ein Problem sein. Und im besten Falle passiert gar nichts. In jedem Falle wäre die eigentliche Filterwirkung von linear und zirkular exakt dieselbe, nur die durch die Kamera gesteuerte Belichtung kann mit Linearpolfilter ungenau sein.

In der Praxis ist diese Thematik also nur halb so wild ...


.

Geändert von 01af (24.06.2017 um 15:27 Uhr)
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2017, 19:25   #22
hausmo
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: OWL
Beiträge: 22
Standard AW: Re: Polfilter verkehrt herum?

Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
DSLR-Kameras schon. Da wäre mir keine bekannt...

In der Praxis ist diese Thematik also nur halb so wild ...


.
Ja, das sehe ich genauso. Und wenn man etwas älter ist hat sich schon einiges im Fundus angesammelt und muss nicht unbedingt das fast gleiche Teil ein zweites mal einkaufen. Polfilter, besonders die größeren Durchmesser, haben ganz schön gepfefferte Preise
__________________
Wir kennen von allem den Preis aber von nichts den Wert!

EOS 7D, EOS 450D m BG, EFS 18-55mm IS, Tamron 18-270mm VC, Sigma 10-20mm f/4-5.6 EX DC HSM, Fisheye Samyang 8mm f/3,5, Sigma 105mm f/2,8 Macro, Canon EF 50mm f/1,8 Mk I, Sigma DC 18-125mm f/3,8-5,6 HSM OS, Canon EF 70-200mm f/2,8 L IS USM, Canon EF 100-400 f/4,5-5,6 L IS USM
hausmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2017, 19:36   #23
NTX
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2015
Beiträge: 396
Standard AW: Re: Polfilter verkehrt herum?

Zitat:
Zitat von hausmo Beitrag anzeigen
Polfilter, besonders die größeren Durchmesser, haben ganz schön gepfefferte Preise
Nun ja, auch Optiken jenseits 72/77/82mm Öffnungskreis haben auch gepfefferte Preise. Das relativiert sich irgendwie. Licht drin oder Klein drauf?
NTX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 20:55   #24
Physikfan
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 46
Standard AW: Polfilter vekehrt herum?

Hallo Polfilterfreunde

Bitte erlaubt mir ein paar Korrekturen:

Zitat von DSLR-Canonier:
"Spielt es dabei eigentlich eine Rolle welche Seite des Filters nach vorne schaut?"

Antwort von Mi67:

"Aber ja! Wenn man die falsche Seite nach vorn richtet, dann hat der Polfilter keinen Polfitereffekt."

Das ist nicht richtig. Dann wirkt das Zirkularpolarisationsfilter wie ein lineares Polfilter.

"Die Abfolge muss sein:
1. Polarisationsfolie
2. Zirkularisierung"
Für den Effekt eines Zirkularpolarisationsfilters stimmt das.

Aber:
"Dreht man es um, dann zirkularisiert man erst (Aufhebung der Polarisation)"

das ist nicht richtig.

"und kann danach natürlich nicht mehr nach Polarisation filtern. -> kein Effekt mehr außer Lichtabschwächung."
das ist nicht richtig.

Die "Zirkularisierung" wird durch ein Lambdaviertel Plättchen erreicht, das aus linear polarisiertem Licht zirkularpolarisiertes macht.
Literatur: Hecht, Optik.

Wenn man umdreht, also Lambdaviertel Plättchen zuerst zum Objekt gerichtet ist, hat das auf das vom Objekt kommende unpolarisiertes Licht keinen Einfluß, es sei denn man fotographiert Reflexe von Wasseroberflächen, Glasoberflächen, die können alle linear polarisiertes Licht enthalten, dann tut das Lambdaviertel-Plättchen schon etwas.

Aber im Normalfall, das Objekt sendet unpolarisiertes Licht, polarisiert das darauf folgende lineare Polfilter das Licht linear.
Grob gesprchen:
ein Zirkukularpolfilter richtig herum polarisiert zirkular,
falsch herum linear.

Viele Grüße

Physikfan

Geändert von Physikfan (06.03.2018 um 21:07 Uhr)
Physikfan ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 06.03.2018, 21:16   #25
whr_
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 5.591
Standard AW: Polfilter vekehrt herum?

Wenn Du dann auch noch begreifst, wozu man überhaupt ein Polfilter einsetzt - nämlich um am Objekt teilpolarisiertes Licht polarisationssensitiv zu unterdrücken - dann sollte Dir eigentlich klar sein, was mit "Polfiltereffekt" gemeint ist, und daß der einen linearen Polarisator auf der Objektseite voraussetzt. Keinen zirkularen, der liefert keinen photographischen Effekt.

Setzen. Sechs.
whr_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 22:12   #26
Physikfan
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 46
Standard AW: Polfilter vekehrt herum?

"Keinen zirkularen, der liefert keinen photographischen Effekt."

Das ist so gesagt absolut falsch.

1. Zirkularfilter verkehrt:
A. Es kommt auf die Richtung des E-Vektors des linear polarisierten Lichtes der Quelle (Objekt) an, welchen Winkel der zur optischen Achse des Lambdaviertel-Plättchens hat.
B. Der lineare Filter dahinter macht im allgemeinen Fall einiges.

2. Zirkularfilter richtig:
Dieser liefert immer einen Effekt bezüglich vollständig oder teilweise linear polarisiertem Licht, das nachfolgende Lambdaviertel-Plättchen spielt diesbezüglich keine Rolle.

Geändert von Physikfan (07.03.2018 um 07:30 Uhr)
Physikfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 00:04   #27
Nightshot
Moderator
 
Registriert seit: 17.04.2005
Ort: Zorneding
Beiträge: 4.126
Standard AW: Polfilter vekehrt herum?

Nachdem du nicht verstanden hast was whr_ versucht hat dir mit zu teilen, versuche ich es noch einmal:
Warum verwendet man in der Fotografie einen Polfilter? Auf jeden Fall nicht um den Sensor mit polarisiertem Licht zu füttern, weil es ihm besser schmeckt. Du willst auf deinem Bild eine bestimmt Polarisierungsrichtung ausblenden. Schickst du das Licht jetzt zuerst durchs lambda/4, vernichtest du diese Information und es kommt halt polarisiertes Licht am Sensor an, aber der eigentliche Zweck wurde komplett verfehlt.
__________________
"Das Wasser und die Zeit, sind die einzigen Elemente, die sich in einer kalten Biwaknacht ausdehnen können."
Tipps und Links zur Fotografie auf www.gletscherbruch.de
Nightshot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 10:02   #28
Physikfan
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 46
Standard AW: Polfilter vekehrt herum?

Hallo whr_ und Nightshot

"nämlich um am Objekt teilpolarisiertes Licht polarisationssensitiv zu unterdrücken"

" Du willst auf deinem Bild eine bestimmt Polarisierungsrichtung ausblenden"

Das ist ja allgemein (Fische im Wasser, Personen hinter Windschutzscheiben, störende Reflexe, etc.) bekannt und habe ich auch nicht angezweifelt.

Aber nachdem es da um Zirkularpolfilter gegangen ist, was passiert, wenn man diese verkehrt benutzt, habe ich versucht, Euch die RICHTIGEN physikalischen Vorstellungen in diesem Zusammenhang nahezubringen.

Etwas physikalisches Wissen, was Polfilter so machen und auch nicht so machen, schadet hoffentlich nicht beim Fotographieren.

Bekanntlich ist ja die Verwendung von Zirkularpolfiltern anstelle von Linearpolfiltern nur deshalb notwendig, um das linearpolarisationssensitive komplexe Innenleben von Kameras nicht zu beeinträchtigen.
Physikfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 12:55   #29
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.867
Standard Re: Polfilter verkehrt herum?

Zitat:
Zitat von Physikfan Beitrag anzeigen
Bitte erlaubt mir ein paar Korrekturen:

Zitat:
Zitat von DSLR-Canonier Beitrag anzeigen
Spielt es dabei eigentlich eine Rolle, welche Seite des [Zirkular-Polarisations-]Filters nach vorne schaut? Sprich, kann man das Filter auch verkehrt herum einsetzen?
Zitat:
Zitat von Mi67 Beitrag anzeigen
Aber ja! Wenn man die falsche Seite nach vorn richtet, dann hat das Polfilter keinen Polfitereffekt.
Das ist nicht richtig. Dann wirkt das Zirkularpolarisationsfilter wie ein lineares Polfilter.
Ist es nicht merkwürdig, wie immer die Leute das geringste physikalische Verständnis aufbringen, die sich in Diskussionsforen wie diesem am lautesten auf die Gesetze der Physik berufen? Wenn sich einer schon "Physikfan" nennt ...

Nein, ein falsch herum eingesetztes Zirkular-Polfilter wirkt überhaupt nicht so wie ein Linear-Polfilter.

Bar jeder Wirkung ist es trotzdem nicht. Reflexe und Spiegelungen, die polarisiert sind – also praktisch alle, die von nichtmetallischen Oberflächen stammen – werden von einem falsch herum gehaltenen Zirkular-Polfilter zwar nicht unterdrückt, wie man es von einem Polfilter erwarten würde. Aber sie ändern ihre Farbe, welche je nach Filterstellung von gelblich nach bläulich und zurück changieren kann. Natürlich ist das nicht die gewünschte Wirkung. Daher kann man aus Anwendersicht durchaus mit Fug und Recht behaupten, es habe gar keine (sinnvolle) Wirkung. Oder anders herum formuliert: Die gewünschte Wirkung hat es nicht.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.

Geändert von 01af (07.03.2018 um 13:05 Uhr)
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren