DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2016, 23:06   #1
forensurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Großraum Wiesbaden
Beiträge: 2.674
Standard Diskussionsthread analoge Filteranwendungen (ausgelagert)

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Zitat:
Zitat von Borys1978 Beitrag anzeigen
So langsam wird das was mit dem DSLR-Abscannen meiner Mamiya RZ 67 Knippsereien... aber dieser lästige Blaustich des Orangefilters macht mir noch ein wenig zu schaffen... ein weiterer Versuch... so ganz an einen Abzug kommt es daher noch nicht ran...
Für Colornegative mit der Orangemaske habe ich mir einen KB 12 Korrekturfilter gekauft. Da ersparst du dir einiges an Feinarbeit und bist schneller am Ziel.
__________________
erfreulich gehandelt mit: sehr vielfältig und gerne in diesem Forum - siehe auch in meinem Profil ....
forensurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 10:02   #2
TriX400
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2015
Beiträge: 401
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Borys1978 Beitrag anzeigen
So langsam wird das was mit dem DSLR-Abscannen meiner Mamiya RZ 67 Knippsereien... aber dieser lästige Blaustich des Orangefilters macht mir noch ein wenig zu schaffen... ein weiterer Versuch... so ganz an einen Abzug kommt es daher noch nicht ran...
Ich habe gute Erfahrungen mit der Invertierung mittels Colorperfect gemacht. Das Interface der Software ist entsetzlich, aber die Ergebnisse finde ich sehr gut.

Als Resultat kommt eine Inversion dabei heraus, die ähnlich flau aber informationsbeladen wie ein Raw ist. Das bedeutet, Du musst das schöne Bild erst noch herauszaubern. Fotopapier zaubert ja auch seine eigene Gradation hinein.

Hier gibt es noch einen Praxisthread dazu.

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1493361

Bei mir ist es häufig so, dass ich die Umwandlung mit Colorperfect mache, dann einen Layer kopiere und mit dem Modus "weiches Licht" (häufig bei Deckkraft um die 23-42 Prozent) etwas Gradation reinbringe - vielleicht noch eine Gammakorrektur dazu, damit die Mittelwerte nicht absaufen, dann hat sich die Sache. Dauert bei mir im Workflow kaum 1-2 Minütchen.
TriX400 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 15:12   #3
Tropinon
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Monte Lupo
Beiträge: 1.969
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von forensurfer Beitrag anzeigen
Für Colornegative mit der Orangemaske habe ich mir einen KB 12 Korrekturfilter gekauft. Da ersparst du dir einiges an Feinarbeit und bist schneller am Ziel.
Jedoch führt dies zu keiner korrekten Umwandlung:

http://www.colorperfect.de/warumcolorneg.html

Geändert von Tropinon (14.02.2016 um 15:26 Uhr)
Tropinon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 15:45   #4
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.808
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tropinon Beitrag anzeigen
Jedoch führt dies zu keiner korrekten Umwandlung:

http://www.colorperfect.de/warumcolorneg.html

Wo steht da was zum KB12?
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.02.2016, 19:04   #5
Tropinon
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Monte Lupo
Beiträge: 1.969
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Wo steht da was zum KB12?
Einfaches Herausrechnen oder ein Heranziehen eines Farbfilters genügt nicht, da es hiermit immer zu Farbverfälschungen kommt, selbst dann, wenn die reine Orangmaske für den Weißabgleich herangezogen wird.
Das Beispiel des Hochzeitspaares zeigt dies beim Vergleich zur Umwandlung mit ColorNeg, bei dem direkt die Aufnahme mit der Orangemaske für das lineare Tiff verwendet wird.
Tropinon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 20:00   #6
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.808
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tropinon Beitrag anzeigen
Einfaches Herausrechnen oder ein Heranziehen eines Farbfilters genügt nicht, da es hiermit immer zu Farbverfälschungen kommt, selbst dann, wenn die reine Orangmaske für den Weißabgleich herangezogen wird.
Also von Filter schreiben die nichts sondern nur vom Rausrechnen der Maske. Zum Filtern gibt es auch andere Artikel. Aber was sollen, die auch anderes schreiben wenn sie ihr Programm verkaufen wollen? Reicht ja, das es bequem ist. Aber das ist OT
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 20:36   #7
Tropinon
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Monte Lupo
Beiträge: 1.969
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Also von Filter schreiben die nichts sondern nur vom Rausrechnen der Maske. Zum Filtern gibt es auch andere Artikel. Aber was sollen, die auch anderes schreiben wenn sie ihr Programm verkaufen wollen? Reicht ja, das es bequem ist. Aber das ist OT
Naja aber gerade der Blaufilter sollte die Orangemaske aufheben.
Ich glaube deren Beispiel erläutert die Sache mit Konvertierung recht deutlich.
Ich war zuvor auch nie mit dem umgewandelten Ergebnissen zufrieden, auch wenn ich die Orangemaske mit der Pipette sehr schnell wegbekommen habe.
Tropinon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 21:05   #8
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.808
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tropinon Beitrag anzeigen
Naja aber gerade der Blaufilter sollte die Orangemaske aufheben.
Ich glaube deren Beispiel erläutert die Sache mit Konvertierung recht deutlich.
Die Anwendung eines additiven Filters und das Rausrechnen über die Pipette sind zwei Paar vollkommen verschiedene Schuhe. Aber das hat hier wirklich nichts zu suchen.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 21:30   #9
Tropinon
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Monte Lupo
Beiträge: 1.969
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Die Anwendung eines additiven Filters und das Rausrechnen über die Pipette sind zwei Paar vollkommen verschiedene Schuhe. Aber das hat hier wirklich nichts zu suchen.
Das stimmt zwar, jedoch sollen doch beiden Anwendungsmethoden Hilfsmittel sein, um die Orangemaske loszuwerden.
Tropinon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 21:53   #10
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.808
Standard AW: Beispielfotos (Film)

Zitat:
Zitat von Tropinon Beitrag anzeigen
Das stimmt zwar, jedoch sollen doch beiden Anwendungsmethoden Hilfsmittel sein, um die Orangemaske loszuwerden.
Ja aber die Folgen sind andere und deshalb kann man sich beim KB12 an sich Colorneg sparen.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abfotografieren , negative digitalisieren


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren