DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2019, 13:00   #21
Pemba
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.07.2017
Beiträge: 485
Standard AW: Tele für Vögel

@Tourenfahrer: Sehr schönes Foto!
Aber ich kann das Trumm nicht an meine OM-D E-M5 Mark II schrauben.

Was ich bisher aus dem Thread auf jeden Fall gelernt hab: eine neue Kamera ist Pflicht.
__________________

Wenn ich nicht mecker, ist's gut.
Pemba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 13:11   #22
mike303
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 291
Standard AW: Tele für Vögel

Mit einem Batteriegriff geht's dann aber doch...
Bei meiner letzten Safari hatte ich übrigens sowohl das 300er als auch dax 100-400 dabei (und 40-150 im Telebereich) und habe das 100-400 nicht ein einziges Mal benutzt, obwohl ich ein bekennender "Zoomer" bin. BIF ist nicht mein Thema, aber auch das habe ich mit dem 300er hier und da gemacht.
Zum 100-400 insbesondere für den beschriebenen Zweck möchte ich noch ergänzen, dass das (zumindest meines, aber ich kenne mehrere) sehr schwergängig beim Zoomen ist. Da ist jedes Innenzoom deutlich angenehmer, z.B auch das Sony 200-600.
mike303 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 13:21   #23
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.371
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von Pemba Beitrag anzeigen
@Tourenfahrer: ..Aber ich kann das Trumm nicht an meine OM-D E-M5 Mark II schrauben.

Was ich bisher aus dem Thread auf jeden Fall gelernt hab: eine neue Kamera ist Pflicht.
Im Prinzip musst Du Dir überlegen, ob Du eine Festbrennweite willst oder nicht.

Bei Panasonic fotografieren auch einige Fotografen mit 200 2,8 plus 1,4 TK, aber dann muss man wieder näher dran an die Vögel, wenn es formatfüllend sein soll.

Bei der Vogelfotografie braucht man ganz oft doch die 800 mm in KB. Dann muss man bei der Kombi 200 mm plus 1,4 TK auch croppen, was man aufgrund der sehr guten Schärfe des Objektivs auch gut kann.

Das Panaleica 100-400 mm würde ich am langen Ende auch noch als gut bezeichneten, so dass man auf jeden Fall 1:3 croppen kann.

Das hier habe ich in Deutschland aus einem Hide heraus fotografiert, ist auch etwas gecropped, weil es doch sehr weit weg war:
https://www.flickr.com/photos/133364...7709862704196/

Edit: Wenn man noch das Oly 40-150 2,8 plus TK hat in Kombination mit 300 F4, dann kann man bei Safari sicherlich auf das 100 -400 verzichten, ohne Oly 40-150 wird das schwer. Das Panaleica 100-400 habe ich bei der Safari auch sehr oft bei 100-200 mm genutzt.
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575

Geändert von SilkeMa (07.12.2019 um 13:29 Uhr)
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 14:13   #24
Pemba
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.07.2017
Beiträge: 485
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von mike303 Beitrag anzeigen
Da ist jedes Innenzoom deutlich angenehmer, z.B auch das Sony 200-600.
Es wiegt leider über 3kg, eh ich das in Stellung bringe, ist die lahmste Ente weg ...


Zitat:
Zitat von SilkeMa Beitrag anzeigen
Das hier habe ich in Deutschland aus einem Hide heraus fotografiert, ist auch etwas gecropped, weil es doch sehr weit weg war:
https://www.flickr.com/photos/133364...7709862704196/
Tolles Foto! Diese Schärfe würde mir völlig genügen.
__________________

Wenn ich nicht mecker, ist's gut.
Pemba ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.12.2019, 14:41   #25
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.371
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von Pemba Beitrag anzeigen
Es wiegt leider über 3kg, eh ich das in Stellung bringe, ist die lahmste Ente weg
Na, dann brauchst Du Muskeln in den Armen, dann geht es auch . Außerdem, wenn man richtig gute Bilder will, dann muss man auch lauern und schon vorher wissen, wo die Vögel sich häufig aufhalten.

Zitat:
Zitat von Pemba Beitrag anzeigen
Tolles Foto! Diese Schärfe würde mir völlig genügen.
Danke , dafür braucht man gutes Licht. Das war morgens, dazu muss man im Sommer sehr früh aufstehen und eine niedrige ISO.

Bei einer Festbrennweite hat man in der Regel eine Blende mehr Spielraum, auch mit TK. Unter einem Baum und dann noch bei etwas schlechterem Licht wird man bei einer Festbrennweite immer im Vorteil sein. Denn bei höherer ISO und längeren Belichtungszeiten wird ein Bild nie ganz so scharf sein.

Ich habe mit der GX8 auch schon sehr scharfe Bilder mit dem 100-400 mm gemacht, aber auch in der Morgensonne, JPG.OOC:
https://www.flickr.com/photos/133364...posted-public/

Hier kannst Du mal reinschauen, dieser Fotograf fotografiert mit G9 und 200 2,8 plus TK:
https://www.flickr.com/photos/139689616@N04/
Angefangen hat er mit GX8 und 200 2,8, dann auf die G9 gewechselt, weil das 200 2,8 an der G9 doch besser performt.
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 15:18   #26
Tourenfahrer
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2007
Beiträge: 1.020
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von Pemba Beitrag anzeigen
[Post=15685055]
[...]
Aber ich kann das Trumm nicht an meine OM-D E-M5 Mark II schrauben.

Was ich bisher aus dem Thread auf jeden Fall gelernt hab: eine neue Kamera ist Pflicht.
Sorry, aber auch hier bin ich der Meinung das beide Aussagen falsch sind

das 300er, auch mit TK, stützt du mit der linken Hand (als Rechtshänder). Geht wegen des geringen Gewichts wunderbar (da liegt ja der Vorteil der MFT Kameras), was dann hinten dran klebt, ob PEN PL3, E-M10 oder E-M1II ist ziemlich unwichtig. Wenn du natürlich mit beiden Händen den Body halten willst, dann wirds schwierig
Ne, ganz ehrlich, das 300er geht mit einer E-M5 wirklich, aber ich empfehle einen Handgriff, denn oft hältst du ja die Kamera auch nur mit einer Hand und dann sollte das Teil schon sicher in der Hand liegen.

Und was den neuen Body betrifft: Bodies werden jedes zweite Jahr durch Nachfolger ersetzt, Objektive nicht. Warum wohl ?
Und ... das entscheidende Bauteil, im ganzen Fotografie Prozess, ist immer noch das Objektiv. Klar, ein Mega-alter Sensor wie an meiner alten PL3 oder E-M5I, rauscht. Und der Stabi von meiner ausrangierten E-M1I macht kein Dual-IS, wie bei der E-M1II, schon klar. Aber wenn die Linse trüb ist, kommt auch beim besten Sensor hinten nix an.
Deine E-M5II ist jetzt 3 Jahre alt, sorry, aber die hält locker noch ein Jahr. Und wenn du die jetzt austauschen solltest, dann werden deine Bilder nicht automatisch besser. Wenn du aber eine bessere Brennweite vorn drauf pappst, dann wirkt sich das sofort aus.

Ich hatte früher das 75-300 von Olympus. Das ist die "Konsumer Klasse", so im mitttleren bis hohem dreistelligen Euro Bereich, vergleichbar mit dem 100-300 das du jetzt hast. So ab 270mm wurde es weich, ansonsten war es gut.
Aber in dem Moment, wo ich das 40-150 PRO mit dem MC1.4 hatte, ist das 75-300 nicht mehr zum Einsatz gekommen, obwohl der Body der gleiche blieb. Warum - Blende 2.8 und messerscharf, auch mit TK. Die Bilder ware so schaft, das selbst bei Crops auf vergleichbare 300mm die Schärfe um vieles besser war als das was ich gewohnt war.

Bei meiner diesjährigen Safari ist meine Frau mitgefahren. Sie bekam meinen zweit Body, die E-M1.1 (also älter als deine E-M5.II) soweit war das alles klar, nur ... welches Objektiv ? Ich hab ein 55-200 SWD mit MFT Adapter gebraucht gekauft, praktisch einen Vorläufer des heutigen 40-150 PRO. An der E-M1.1 ist der AF zwar nicht gigantisch, aber für meine Frau hat das locker gereicht. Sie ist ein blutiger Anfänger, P Modus, S-AF und dann noch gezeigt wo der Auslöser ist. Langer Rede kurzer Sinn: Sie hat tolle Bilder mit heim gebracht, eins hängt schon als großer Print an der Wand. Eine große Blende und die Schärfe sind einfach die beste Basis für Fotografie, der Body wird immer überbewertet.

Wenn du jetzt also sagst "ich rüste erst mal den Body auf", würde ich sagen überleg dir erst, welches Objektiv du kaufen willst, wenn dann noch Geld übrig ist, dann kannst du den passenden Body dazu kaufen. Ansonsten nimm den alten Body noch für ein Jahr her, freu dich das du schon los legen kannst und spar auf einen neuen Body.
__________________
Gehäuse mit Loch vorn, Knöpfe und Rädchen oben.
Tourenfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 15:24   #27
mike303
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 291
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von Pemba Beitrag anzeigen
Es wiegt leider über 3kg, eh ich das in Stellung bringe, ist die lahmste Ente weg ...
Na ja, es wiegt etwas über 2kg und ist recht gut ausbalanciert - und das bleibt auch beim Zoomen so!
mike303 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 16:37   #28
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.371
Standard AW: Tele für Vögel

Zur Bodygröße, klar geht es auch mit einem kleineren Body. Habe ich ja auch jahrelang gemacht. Aber bequemer ist es mit einem größeren Body, besonders bei BIF.
Nicht ohne Grund ist die EM1X so groß, nicht nur aufgrund der Batterien.

Und beim AF-C hat sich den den letzten Jahren auch was getan, gerade bei BIF. Bei sitzenden Vögeln ist das nicht so wichtig. Diese Verbesserungen, besonders im AF, werden vermutlich in den nächsten Jahren geringer werden.
Sogar die neue Firmware der G9 hat was gebracht. Es muss nicht immer ein neuer Body sein. Größere Updates wird es aber vermutlich weder für die GX8, noch für die EM5 II geben.
Klar, bei ruhigen Motiven und Landschaft sind diese Neuerungen nicht wichtig und mit etwas Übung schafft man auch schon mit der GX8 einen fliegenden Storch, Reiher etc..
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 23:21   #29
Tourenfahrer
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2007
Beiträge: 1.020
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von SilkeMa Beitrag anzeigen
Zur Bodygröße, [...] Aber bequemer ist es mit einem größeren Body, besonders bei BIF.
Nicht ohne Grund ist die EM1X so groß, nicht nur aufgrund der Batterien.
Kein Widerspruch von meiner Seite, ich stimm dir völlig zu. Wenn unendlich viel Geld zu verfügung steht ist ein Body upgrade, nach einer Objektiv Auswahl, keine falsche Wahl.

Zitat:
Zitat von SilkeMa Beitrag anzeigen
Und beim AF-C hat sich den den letzten Jahren auch was getan,
Ja, unterschreibe ich auch sofort.

Zitat:
Zitat von SilkeMa Beitrag anzeigen
Es muss nicht immer ein neuer Body sein.
Aehm ... war das nicht was ich sagte ?


Also nochmal:
Für Birding, kleine Piepmätze, sitzend, ist ein scharfes Objektiv ein Muß -> bei Olympus heiße die Teile "Pro".
Ältere Teile sind nicht schlechter, aber dann heißen sie halt nicht "Pro".
Je mehr Licht ein Objektiv sammelt, desto besser. Voraus gesetzt "das Bild ist scharf". Das treibt dann auch BIF Bilder, denn da muß die Belichtungszeit runter !
Ein optimaler Body setzt dem Ganzen noch die Krone auf und kann noch mal 10% raus kitzeln (Rauschen, C-AF, etc).

Aber ...
  • der Fotograf muss zur richtigen Zeit am richtigen Platz sein, sonst geht gar nix
  • sein Equipment beherrschen, sonst geht auch nix
  • ein bischen geübt haben, sonst geht nur die Hälfte (wie in meinem Fall).

Will sagen, was immer du kaufst, besser wird das Ergebnis zuerst ein mal durch den Fotografen, dann durch das Glas, und zum Schluss durch die Elektronik
__________________
Gehäuse mit Loch vorn, Knöpfe und Rädchen oben.
Tourenfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 01:12   #30
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.371
Standard AW: Tele für Vögel

Zitat:
Zitat von Tourenfahrer Beitrag anzeigen
..Aehm ... war das nicht was ich gerade sagte..
Nun ja, es ist schon ein Unterschied, ob man von der Oly EM 1 II ein Upgrade auf die EM1 X macht bzw. sich dann doch nur mit der Oly EM 1 II begnügt.
Oder es die EM 5 Mark 2 ist, mit der man noch länger fotografieren will oder muss, besonders im Bezug auf BIF.

Will sagen, im Fall 1 will man ein Upgrade von gutem AF-C auf noch besseren AF-C und bleibt dann doch nur bei gutem AF-C. Im Fall 2 muss man sich mit AF-S begnügen, d.h. bei BIF muss man extrem Frustrationstolerant sein.
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren