DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Produktankündigungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2019, 19:52   #51
marathoni
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2005
Ort: Kulturhauptstadt 2010
Beiträge: 4.025
Standard AW: Neues Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
...Und wie Olympus mit den Leuten die viel Geld in FT Glas investiert haben umgegangen ist...
Denen haben sie gesagt, dass es immer eine MFT-Kamera geben wird, die die FT-Objektive beim AF unterstützt - inzwischen gibt es sogar drei davon.
Toll, oder?
__________________
MfG
Uwe

Das Leben ist zu kurz für hässliche Kameras!
marathoni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 22:48   #52
maxe_muc
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Gräfelfing
Beiträge: 980
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Nur hat sich eben der Versuch, einen kleineren Sensor durch extrem lichtstarke und teure Objektive auszugleichen, am Markt nicht durchgesetzt.

Ergo werden sie den Fehler wohl nicht nochmal machen. Kompakte Bauform ist der Vorteil von MFT, das sollten sie nicht herschenken....
__________________
http://www.flickr.com/photos/maxe_muc/

Erfolgreich gehandelt mit: laublicht, kokopellix, Ghf, nikonpower2012, awrad, moulinux, s.six, Jörg Schneider, karsten zeibig, lara, lookii, HW001, tobi.w, cleopatra, lilli2003, rotfl_de, lassinger
maxe_muc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 23:43   #53
marathoni
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2005
Ort: Kulturhauptstadt 2010
Beiträge: 4.025
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Du wirst lachen, das machen sie seit 2016 schon wieder - mit Festbrennweiten in einer Lichtstärke von f1.2...
Ich schätze, dass Du nicht wirklich auf dem Laufenden bist.
__________________
MfG
Uwe

Das Leben ist zu kurz für hässliche Kameras!
marathoni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 00:07   #54
Petterson
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 171
Standard AW: Neues Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Und wie Olympus mit den Leuten die viel Geld in FT Glas investiert haben umgegangen ist.....
Wie denn? Ich nutze meine FT-Gläser an der E-M1 (und demnächst an der E-M5 MKIII) immer noch gerne und ohne Einbußen! Wo ist das Problem?
__________________
www.olympioniken.de - Infos rund um das E-System
Petterson ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.12.2019, 08:27   #55
maxe_muc
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Gräfelfing
Beiträge: 980
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von marathoni Beitrag anzeigen
Du wirst lachen, das machen sie seit 2016 schon wieder - mit Festbrennweiten in einer Lichtstärke von f1.2...
Ich schätze, dass Du nicht wirklich auf dem Laufenden bist.
Bin ich, und die Zahlen sind ja auch schlecht....

Ich habe ne Menge mft Objektive, aber meine Lieblinge sind das 9-18 und das 17 1.8.

Eines der 1.2 er habe Ich in Natur noch nie gesehen, dagegen sehr viele E-Ms mit 14-42 EZ.

Aber was weiss ich schon....
__________________
http://www.flickr.com/photos/maxe_muc/

Erfolgreich gehandelt mit: laublicht, kokopellix, Ghf, nikonpower2012, awrad, moulinux, s.six, Jörg Schneider, karsten zeibig, lara, lookii, HW001, tobi.w, cleopatra, lilli2003, rotfl_de, lassinger
maxe_muc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 10:55   #56
RobiWan
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.638
Standard AW: Neues Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von Petterson Beitrag anzeigen
immer noch gerne und ohne Einbußen! Wo ist das Problem?
Frag mal bei Olympus selbst. Diese Diskussionen "ohne Einbußen".... führen zu nichts. Warum ist der AF langsame(er) als bei "nativen" Linsen oder wenn man es dann mit anderen Herstellern vergleicht? Genau- weil die Steuerung der OMD dafür nicht geeignet ist und eine "Krücke" darstellt die man einfach erst gar nicht bedacht und später nachbauen musste.
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 10:59   #57
RobiWan
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.638
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von maxe_muc Beitrag anzeigen
Kompakte Bauform ist der Vorteil von MFT, das sollten sie nicht herschenken....
Du scheinst unbedingt verwechseln zu wollen was kompakte Bauform bedeutet. Und das ist durchaus sehr gut in dem Interview dargestellt.
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 13:49   #58
maxe_muc
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Gräfelfing
Beiträge: 980
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Du scheinst unbedingt verwechseln zu wollen was kompakte Bauform bedeutet. Und das ist durchaus sehr gut in dem Interview dargestellt.
Ich glaube, wir haben die gleiche Meinung. Was in dem Interview dargestellt wird ist schlüssig.

Die Ansicht einiger hier im Forum, dass man f2.0 oder durchgängig 2.8 Telezooms wie bei FT bräuchte, halte ich für falsch.
Man kann die Nachteile des kleinen Sensors nicht ausgleichen und gibt zu einem horrenden Preis seine Vorteile auf.
__________________
http://www.flickr.com/photos/maxe_muc/

Erfolgreich gehandelt mit: laublicht, kokopellix, Ghf, nikonpower2012, awrad, moulinux, s.six, Jörg Schneider, karsten zeibig, lara, lookii, HW001, tobi.w, cleopatra, lilli2003, rotfl_de, lassinger
maxe_muc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2019, 15:31   #59
RobiWan
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 4.638
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Zitat:
Zitat von maxe_muc Beitrag anzeigen
Man kann die Nachteile des kleinen Sensors nicht ausgleichen
Es hängt von dem Fotografen und seinen Motiven ab. Richtig ist diese Aussage nur wenn man sie pauschal betrachtet.

Ob man mit sehr hohen Preis etwas aufgibt.... ich glaube nicht. Vor einigen Monaten gab es auch ein Interview mit den Japanern. Da hieß es, Olympus will sich auf 3 Schienen fokussieren. Das heiß natürlich, für jede dieser Schienen müssen auch passende Optiken vorhanden sein.
Rom hat man selbstverständlich auch nicht an einem Tag gebaut. Also die ew. notwendige Korrektur wird auch 2-3 Jahre dauern. Das bedeutet aber auch - dass in jedem Brennweitenbereich Lichtstarke und damit u.U teure Optiken vorhanden sein müssen, sonst kriegt Olympus nie Fuß gefasst bei den Profis (hier gleich der Hinweis - ja es gibt welche die mit Olympus fotografieren. Sehr viele sind es nicht)

Und was zu den "nachteile ausgleichen" - nehmen wir ein heute gebautes 300/2.8. Die Linse wiegt dann ~2KG, vielleicht 2,3KG. Ist trotzdem kleiner als die gleiche Linse für KB. Durch den kleinen Sensor hat man sehr viele Nachteile ausgeglichen oder sogar ist im Vorteil. Gilt selbstverständlich nicht für jede Situation. Ist aber auch so wie in dem Interview - auch KB hat manchmal Nachteile
Noch anders gesagt - ich möchte niemanden die Lichtschwache Objektive verweigern. Wäre es nicht auch angebracht - den Leuten die Lichtstarke Objektive haben wollen, denen diese auch zu gönnen? Wenn Olympus beides macht - freuen sich alle. Wenn Olympus nur die eine Gruppe bedient, wird die andere ggf. das System verlassen. Damit wird die Fa. Olympus klar kommen müssen.
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 11:10   #60
alouette_
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2005
Beiträge: 2.966
Standard AW: Neue Olympus Objektive-Roadmap (2020)

Ich denke, es wird schwierig m.Zuiko Optiken im Telebereich kleiner und leichter als für KB zu konstruieren. Siehe s m.Zuiko 300mm f/4. Dies kann dem Umstand geschuldet sein, dass durch den kleineren Sensor wesentlich höhere Anforderungen an die Optische Rechnung gestellt werden. Vielleicht hängt es aber auch nur damit zusammen, dass Olympus bis Dato (meines Wissens nach) keine Frontlinsen aus Fluorit-Glas verwendet, wie andere Hersteller?

Von daher wage ich nicht zu glauben dass ein m.Zuiko 300/2.8 so leicht wie ein 300/2.8 von Canikony werden würde.

Olympus hat in einem Interview vom letzten Winter/Frühjahr indirekt bekannt gegeben, dass in Zukunft Tele-Optiken kommen werden, die mit der "bisherigen" Technologie in der Art nicht möglich seien. Was genau damit gemeint war, wurde aber nicht näher spezifiziert. Ich kann mir vorstellen, dass damit auch Grösse/Gewicht gemeint waren. Andererseits kann auch die Bildqualität in Verbindung mit einem grossen Zoom-Faktor gemeint sein, denn das 12-100/4 bietet trotz extrem grossem Zoom-Bereich eine hervorragende Bildqualität. Auch das noch anzukündende 50-250mm f/? deckt für ein Pro-Glas einen sehr weiten Brennweitenbereich ab. Und inzwischen wissen wir auch, dass Olympus sehr gerne FT Brennweiten mit KB-Brennweiten vergleicht, wodurch automatisch ein Grössen- und Gewichtsvorteil zugunsten FT vorliegt.


Was die von mir gewünschten Lichtriesen angeht: bei einem 150/1.8, 200/2.0 und 300/2.8 würde ich fairerweise beim Einbezug der Äquivalenz nicht nur die Brennweite sondern auch die Offenblende vergleichen. Ein für mFT gerechnetes 150/1.8 (max f/2.0), 200/2.0, 300/2.8 sowie 400/4 sollte nicht nur kompakter und leichter als ein 300/2.8, 400/2.8, 600/4 und 800/5.6, die derzeit für KB-Gehäuse angeboten werden, sondern auch wesentlich günstiger. Mir ist klar, dass mFT damit in Sachen Bildqualität und Schärfentiefe immer noch 1 Blende schlechter gestellt ist als KB, aber der Grössen, Gewichts und vor allem der der Preisvorteil können für viele Super-Tele-Fotografen den 1-Stufen Nachteil mehr als aufwiegen, sofern Olympus beim C-AF und der Bildqualität etwas aufholen kann.

Ich persönlich bin mir sicher, dass die relativ "schlechten" Bild-Sensoren und auch der ungenügenden C-AF der Grund waren, weshalb die Lichtriesen 14-35/2.0, 35-100/2.0, 150/2, 90-250/2.8 und 300/2.8 das FT-System nicht zu mehr Erfolg bzw. dem Durchbruch verhelfen konnten. Vergleicht man den Sprung in der Bildqualität zwischen der E-5 (2010) und der E-M5 (2012), erkennt man, dass der Sensor der E-M5 einen Quanten-Sprung dargestellt hat und die Geschichte vom E-System anders verlaufen wäre, hätte die E-5 diesen Sensor gehabt. Mir ist klar, der C-AF hätte auch verbessert werden müssen, denn der war im Vergleich zur Konkurrenz sehr bescheiden.

Der C-AF ist inzwischen stark verbessert worden, aber es gibt noch Luft nach oben, wie Sony zeigt. Ich denke, die Verbesserung vom C-AF ist für Action inkl. Wildlife wie BIF wichtiger als die Verbesserung der Bildqualität. Selbst die Panasonic G9 scheint sich Dank FW2.0 vor die E-M1X geschoben zu haben. Nichtsdestotrotz sollte auch bei den Sensoren wieder ein Sprung anstehen, denn der organische Sensor oder zumindest der Global Shutter Sensor (mit diversen Verbesserungen für den freihändigen Hi-Res-Shot-Modus) sollten es bald in die Serienherstellung schaffen.

Was die einstigen, sehr teuren FT-Gläser an mFT-Gehäuse angeht: Ich denke, spätestens seit Erscheinen der E-M1 holt man aus den FT-Gläser AF-mässig ähnlich viel heraus, wie die damaligen DSLR-Boliden. Verbesserungen sind wahrscheinlich bei Low-Light und dem kleinem AF-Punkt möglich. Ich glaube die zu langsamen DC-Antriebe sind der Grund, weshalb der C-AF nicht genügend schnell reagieren kann. Also weniger die Umsetzung der AF-Algorithmen bzw. Ansteuerung, wobei ich dies nicht ganz ausschliessen will. Denn interessanterweise soll das 50-200/2.8-3.5 SWD an den unterschiedlichen E-M1-Gehäusen wesentlich weniger zicken, als das 12-60/2.8-4.0 SWD und das 14-35/2.0 SWD. Eine Insiderinformation seitens Olympus wäre interessant. In diesem Zusammenhang nimmt mich auch Wunder, ob die FT-Gläser an der E-M1X die AI-Motive (Motorsport, Züge, Flugzeuge) unterstützen bzw. ob ein Tracking möglich ist, und falls, ja, ob die Erfolgsquote höher liegt, als wenn FT-Gläser an der E-M1Xmit dem "normalen" C-AF verwendet werden (also ohne Tracking)? Laut Bedienungsanleitung auf Seite 149 konnte ich diesbezüglich keine Angaben finden.
__________________
Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich leider kein fotografisches Talent mit auf den Weg bekommen habe . Meine Stärke liegt eher darin, dass ich trotz dauernder Misserfolge noch nicht aufgegeben habe .
alouette_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Produktankündigungen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:14 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren