DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2021, 16:50   #21
Lars Sagne
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 365
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Falls es eventuell jemanden interessiert, hier noch ein Erfahrungsbericht nach ausgiebigem Test. Zu meiner Überraschung ist die Rechnung aufgegangen und die Stativlösung ist klein und leicht genug um sie in der Stadt mitzunehmen, als auch stabil und genau genug. Der Invest ist überschaubar und ich bin zufrieden.

Es eignet sich nicht um Bilder aufzunehmen die außerhalb der 15° Neigung sind. Das ist für mich aber kein Problem da ich es nur für Langzeitbelichtungen, einzeilige Panoramas und Tilt-Shift-Aufnahmen nutzen möchte.
__________________
mein flickr
Lars Sagne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 14:25   #22
ClimberM
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Mainfranken
Beiträge: 1.600
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Ich verwende
Andoer LP-64 Stativ Nivellierbasis bzw. Neewer
DH-55 Panorama Rotator von FOTGA, Andoer, Mengs
mit passender Schnellwechselplatte von Mengs, Neewer in 55mm die verdrehsicher mit zwei Schrauben befestigt werden kann.
Das Nivellieren funktioniert mit einer 30mm großen auf eine Arca Platte geklebten runden Wasserwaage https://www.amazon.de/Durchmesser-Zi...4191530&sr=8-3
Erst damit kann man schnell und unkompliziert Einrichten. Die kleinen Libellen der meisten Platten und Köpfe werden meiner Erfahrungen nach oft nicht hinreichend genau eingebaut, zeigen aufgrund ihrer Kleinheit ungenau an bzw. die Blase bleibt "hängen".
__________________
Viele Grüße
Peter
ClimberM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 22:37   #23
Lars Sagne
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 365
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Zitat:
Zitat von ClimberM Beitrag anzeigen
Das Nivellieren funktioniert mit einer 30mm großen auf eine Arca Platte geklebten runden Wasserwaage
Danke für den Tipp! Bis jetzt hat das ausrichten des Motivs an den Gitternetzlinien zwar ausgereicht, aber für komplizierte Situationen kann ich mir das gut vorstellen.
__________________
mein flickr
Lars Sagne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 07:51   #24
Klabauter.Mann
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2019
Beiträge: 455
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Solange der Sensor gerade im Gehäuse verbaut wurde ist das einblendbare Gitter zum Ausrichten an Gebäudekanten deutlich besser als eine Dosenlibelle! Handelsübliche Dosenlibellen zeigen maximal an, ob die Blase im Kreis ausgerichtet ist, mehr nicht. In der Geodäsie gibt es auch Ausrichtungstechniken, um Dosenlibellenfehler zu "korrigieren" (Durchschlagen, 180 drehen, neu ausrichten, Ablesungen mitteln), die man mit der Kamera nicht machen kann.

Leicht schief ist die schlimmste Version von schief.

Geändert von Klabauter.Mann (21.06.2021 um 07:56 Uhr)
Klabauter.Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.06.2021, 11:21   #25
Lars Sagne
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 365
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Zitat:
Zitat von Klabauter.Mann Beitrag anzeigen
Solange der Sensor gerade im Gehäuse verbaut wurde ist das einblendbare Gitter zum Ausrichten an Gebäudekanten deutlich besser als eine Dosenlibelle! Handelsübliche Dosenlibellen zeigen maximal an, ob die Blase im Kreis ausgerichtet ist, mehr nicht.
Ok, das hätte ich jetzt nicht gedacht. Dann verbleibe ich wohl beim Gitternetz im Display. Mal einige Sonderfälle wie Pisa ausgenommen.
__________________
mein flickr
Lars Sagne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 11:37   #26
Klabauter.Mann
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2019
Beiträge: 455
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Probier es doch einfach mal entspannt aus. Man kann ja am Rechner notfalls korrigieren, nur dann etwas Fleisch im Bild berücksichtigen

Es ist auch nur meine Erfahrung mit Dosenlibellen! Vielleicht hatte ich bislang nur die falschen...aber im Studium hatte ich auch Vermessungskunde (theoretisch u,. praktisch) und ein Thema ist da, wie man Systemfehler möglichst eliminiert.
Klabauter.Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 14:35   #27
Peter_Freiburg
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 855
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Zitat:
Zitat von Klabauter.Mann Beitrag anzeigen
Solange der Sensor gerade im Gehäuse verbaut wurde ist das einblendbare Gitter zum Ausrichten an Gebäudekanten deutlich besser als eine Dosenlibelle!
AMEN! Diese Mini-Libellen sind höchstens ein Näherungswert.
__________________
Erfolgreich und harmonisch gehandelt mit vielen netten Menschen hier im Forum.
Meine Website
Peter_Freiburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2021, 22:59   #28
ClimberM
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2007
Ort: Mainfranken
Beiträge: 1.600
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Zitat:
Zitat von Peter_Freiburg Beitrag anzeigen
AMEN! Diese Mini-Libellen sind höchstens ein Näherungswert.
Genau wie ich schrieb die eingebauten Minilibellen taugen nichts.
Die verlinkte mit 30mm und 5 Grad Anzeigebereich taugt demgegenüber schon ;-)

@Klabauter.Mann
mein Exemplar der Libelle direkt aus China war plan und zentrisch. Selbstredend überprüft man die Anzeige über volle Umdrehungen. Die erreichbare Genauigkeit sollte deutlich unter einem Grad liegen. Hat man Vertrauen aufgebaut kann man sich die Rotation sparen.
Und bitte es soll Menschen geben die ohne Karte, Kompass und Stirnlampe uvm. auf (längere) weglose Bergtouren gehen weil mit dem Handy ja alles dabei ist... Technikgläubigkeit kann schon seltsame Blüten treiben...
__________________
Viele Grüße
Peter
ClimberM ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.06.2021, 12:05   #29
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 9.599
Standard AW: Taugt ein Nivellierkopf für Architekturaufnahmen?

Zitat:
Zitat von ClimberM Beitrag anzeigen
@Klabauter.Mann
... Und bitte es soll Menschen geben die ohne Karte, Kompass und Stirnlampe uvm. auf (längere) weglose Bergtouren gehen weil mit dem Handy ja alles dabei ist... Technikgläubigkeit kann schon seltsame Blüten treiben...
volle Zustimmung, als Ergänzung nehme ich da auch viel lieber mein GPSMAP-66 ...

Ich befürchte nur, dass in einigen Jahren Dinge von der Klasse wie der Brunton Kompass vom Markt verschwunden sein werden. Lokal ist es ja schon schwierig, bestimmte Karten überhaupt in gedruckter Form kaufen zu können. Da sehe ich eher schwarz, bei uns hat ein Händler seine letzten Bestände der Deutschen Grundkarte der Ausbildungsabteilung der Polizei gespendet ...

M. Lindner
miclindner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de