DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2018, 12:23   #11
Gast_478168
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Zitat:
Zitat von -Zeppelin- Beitrag anzeigen
Einfach die Kombination aus Geschwindigkeit und Treffsicherheit. Gerade offen hab ich an der E-M10 das Gefühl, dass ich öfter mal mehrmals fokussiere, gerade wenns dunkler wird. Bei DSLRs hab ich immer das Gefühl "zack, passt". Natürlich kann ich da nicht sagen ob das dann auch richtig sitzt, weil ich die Bilder nicht auswerte (und man ja sagt KontrastAF sei exakter), es ist nur weit stressfreier.
Bei allem Verständnis, aber sorry was ist denn das für eine Auswertung?
Du sagst ja selbst, dass du die Bilder danach noch nicht gesehen hast. Erst dann kannst du doch vergleichen. Was hilft es dir wenn die DSLR sagt "Ja habe fokusiert" aber am Ende sitzt der Fokus nicht richtig? (Den Fall findest du auch nicht so selten )
Wenn dann musst du schon Ergebnisse vergleichen, sonst macht das ganze keinen Sinn.
Und ja, eine DSLR ist bei Verwendung des optischen Suchers beim Fokus schneller (gerade wenn es eben dunkler wird) und meistens dem Kontrast AF überlegen. Wenn du dann aber mit dem Display arbeiten willst ist der Vorteil wieder weg.
Es wäre praktisch, wenn du mal ein paar Beispielbilder zeigen könntest, wo du das Fokusproblem hattest.
Ach ja, in schwierigen Situationen fokusieren nicht wenige manuell schneller/besser als der AF.

Zitat:
Zitat von -Zeppelin- Beitrag anzeigen
Deswegen auch die beiden Zoomobjektive. Habe auch das Panaleica, also könnte also auch bis 1.4 runter und es ist ein grandioses Objektiv, aber mir ist dann doch zoomen wichtiger als die 1.4 Lichtvorteil.
Ja gut, dann musst du bei APS-C eben auf jeden Fall 2.8er Zooms verwenden, sonst bist du kein Stück besser dran als jetzt.

Zitat:
Zitat von -Zeppelin- Beitrag anzeigen
Ansich dachte ich ehrlich gesagt, dass APS-C mehr Vorteil als 3/4 Blende rausholt, aber ich hatte den Stabi auch nicht im Blick.
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe geht es dir doch hauptsächlich um bewegte Motive (Stichwort Zeitdruck). Da hilft dir dann der Stabi ja sowieso nicht so recht weiter.
Aber ja, der Unterschied ist nicht sehr groß.
Darum würde ich an deiner Stelle, wenn für dich Lowlight so wichtig ist, gleich Richtung KB schauen.

Zitat:
Zitat von -Zeppelin- Beitrag anzeigen
Alternativ die Frage: Wenn wenn Wechsel auf eine E-M1: Wieviel näher bringt mich der Hybridsensor an DSLR-Feeling? Und bei Orginal und Mark II: würde ich lowlight was über Sensor & Prozessor gewinnen? Also Rauschen auf ISO? Die E-M1 I dürfte ja sehr ähnlich sein.
Reden wir über die E-M1 V1 oder II?
Bei der Ier wirst du bezüglich des Rauschens nichts gewinnen.
Beim AF müsste man wohl konkrete Modelle vergleichen, oder sind die DSLRs mit ihrem Fokus alle auf dem gleichen Niveau? (hab mit DSLRs keine Erfahrungen)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 12:27   #12
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 11.362
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Naja, wenn man Kunstlicht vergleicht, wird der Unterschied schon etwas größer - und was kostet die x-e3 im Vergleich zur G9?
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 12:30   #13
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 5.044
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Zitat:
Zitat von Black_Rider Beitrag anzeigen
Und ja, eine DSLR ist bei Verwendung des optischen Suchers beim Fokus schneller (gerade wenn es eben dunkler wird) und meistens dem Kontrast AF überlegen.
Selbst das ist bei aktuellen Kameras nicht mehr der Fall. Aktuelle DSLMs fokussieren meist sogar schneller als DSLRs. Und auf jedenfall exakter. Es gibt kein Back/Front-Fokus-Problem (aktuelles Bsp: https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1863001)
Bei Touchscreen kann man den AF mit einem Fingertipp setzen & auslösen. Sofort. Unmittelbar.

Also meine Erfahrung ist genau andersrum: so schnell und sicher wie mit meiner PEN-F habe ich nie zuvor fokussiert. Mit der DSLR waren wesentlich öfter unscharfe Aufnahmen dabei. Das kenne ich heute nicht mehr.

Richtig ist allerdings, das bei Dunkelheit die Geschwindigkeit des AF nachlässt und das der AF-C immer noch nicht so gut ist wie bei DSLRs.
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 16:43   #14
-Zeppelin-
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.03.2011
Beiträge: 177
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Natürlich weiß ich, dass es kein realer Vergleich ist, deswegen habe ich ja auch den Begriff Gefühl genutzt. Ich habe ja keine DSLR, kann daher auch nicht vergleichen.

Um das ganze vielleicht nochmal in eine neue Richtung zu lenken, denke ich wenn ich das alles filtere und festhalte:

Wenn ich mehr LL Reserve (über ISO, Sensor etc.), besseres Handling & besseren AF will:
- lohnt sich APS-C eigentlich nicht, da zu wenig Sensorgröße dazukommt und ich ähnliches mit einer E-M1 erreiche, dafür aber die Objektive schon habe
- wenn dann der Schritt zu KB geht, aber das dann samt Glas ne größere Anschaffung wird
- ne E-M1 II ein Zwischending wäre, weil was ich jetzt gefunden habe AF ein Schritt nach vorne von der E-M10 (V1) sein sollte, der Body eher zu den Pro Objektiven passen sollte und ich zumindest über den Prozessor etwas mehr ISO verwenden könnte (an der E-M10 finde ich 6400 grenzwertig, nach dpreview Bildern sollte das an der E-M1 mindestens 12800 sein, je nach Bild eventuell sogar die 25600)

Korrekt?
__________________
Olympus E-M10 - M.Zuiko 12-40 pro . M.Zuiko 14-150 . M.Zuiko 9-18 . PanaLeica 25
-Zeppelin- ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.02.2018, 16:58   #15
Jansaurier
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 213
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Probiere es mal mit einer d610 und einem sigma 35 1.4.das gibt dann wirklich einen unterschied und ist für 1300 gebraucht zu haben. Das würde ich machen

Geändert von Digirunning (25.02.2018 um 17:28 Uhr)
Jansaurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:13   #16
freak61
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 1.946
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Ich hab. Festbrennweiten mit 1,7 Anfangsöffnung.
Iso 6400 hab ich noch nie gebraucht.

Der Nikon Vorschlag ist auch mit Festbrennweite.
Mit 2,8er Zoom und 1Blende abdeblendet ist man auch nicht mehr weit vom Mft Zoom weg.
__________________
Kinder fallen hin bis sie laufen können.
So ist es auch mit dem Bilder machen.

Geändert von freak61 (25.02.2018 um 17:17 Uhr)
freak61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 06:06   #17
Norbert.N
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 5.475
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Zitat:
Zitat von -Zeppelin- Beitrag anzeigen
Wenn ich mehr LL Reserve (über ISO, Sensor etc.), besseres Handling & besseren AF will:
A) - lohnt sich APS-C eigentlich nicht, da zu wenig Sensorgröße dazukommt und ich ähnliches mit einer E-M1 erreiche, dafür aber die Objektive schon habe
B) - wenn dann der Schritt zu KB geht, aber das dann samt Glas ne größere Anschaffung wird
C) - ne E-M1 II ein Zwischending wäre, weil was ich jetzt gefunden habe AF ein Schritt nach vorne von der E-M10 (V1) sein sollte, der Body eher zu den Pro Objektiven passen sollte und ich zumindest über den Prozessor etwas mehr ISO verwenden könnte (an der E-M10 finde ich 6400 grenzwertig, nach dpreview Bildern sollte das an der E-M1 mindestens 12800 sein, je nach Bild eventuell sogar die 25600)

Korrekt?
... - meiner Meinung nach A) und B) ja, bei C) kann ich nicht sagen, ob der Unterschied so groß ist. Ja, ISO 6.400 ist beim alten Sensor grenzwertig - wie oft brauchst Du das?

Und wenn Du auf's Kleinbildformat umsteigst stehst Du evtl. vor dem Problem, dass Du Objektive nicht mit Bildstabilisator bekommst und Du bei suboptimalem Licht mal Schärfetiefe brauchst - ich bleibe erst mal mFT-Fan - leihe Dir das 75mm f1.8


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert
__________________
I shoot RAW (RAF & ORF)

Jede Kamera und jedes Objektiv ist ein Kompromiss - eine eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.

Geändert von Norbert.N (26.02.2018 um 06:12 Uhr) Grund: manuelle Rechtschreibkorrektur der automatischen Rechtschreibkorrektur
Norbert.N ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 07:51   #18
der_molch
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2006
Beiträge: 3.147
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

... und nicht wundern über eventuelle Front- / Backfocusprobleme bzw. das Kalibrieren der Linsen im DSLR-Bereich. Viel Spaß !

Ich würde evtl. in eine gebrauchte E-M1(-II ) ertsmal investieren - aber wer sich nicht richtig mit Fakten beschäftigt ( Bilder vergleichen DSLM / DSLR - kein Pixel-Peepen, Größe und Gewicht etc. ), macht generell was falsch.

Wenn Du mit dem TOP Oly-Equipment ( gerade die Linsen ) keine gescheiten Bilder hinbekommst, solltest Du sicher das Equipment nicht unbedingt anzweifeln !

PS: und Lowlight verlangt Übung & Können, das wird freihand mit DSLR ( knipsen ) keinesfalls besser ! Und fünfstellig ISO Bilder machen ... naja, da läuft im Kopf was schief !?
__________________
** Bilder sagen mehr als sinnlose Kommentare ** Wer mit aktueller Kameratechnik keine gescheiten Bilder hinbekommt, sollte sich ein anderes Hobby suchen ** I like Affinity-Photo **

Geändert von der_molch (26.02.2018 um 07:55 Uhr)
der_molch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 08:48   #19
Vivi:)
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2008
Ort: Aachen
Beiträge: 258
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Ich hab gerade meine Canon 70D mit der PEN-F ergänzt, gerade aus den Gründen, die Du beschrieben hast. Immer dabei haben, interessantes, was einem gerade so "vor die Füße fällt" fotografieren, flexibel sein.

Wenn Du den merklichen Bildqualitätssprung haben willst, brauchst Du eine moderne Vollformat-DSLR, und die trägst Du nicht mal eben so durch die Gegend (das ist ja der Grund, dass so viele von den DSLRs zu MFT z.B. wechseln) oder eine gute Sony Vollformat-DSLM (die ist dann mit entsprechenden Zooms aber ordentlich teuer und immer noch nicht sehr kompakt) oder mit genialer BQ eine Sigma DP quattro als Kompakte oder als quattro-Systemkamera mit Wechselobjektiven, allerdings bist Du da im low light Bereich deutlich schlechter als mit MFT.
Einen Tod muss man irgendwie immer sterben und Du musst einfach schauen, was für Dich sinnvoll ist.

Ehrlich gesagt, würde ich an Deiner Stelle in eine E-M1 investieren, gebraucht gibts die Einser sehr günstig. Vielleicht auch die Test-and-Wow-Aktion von Olympus vom Handling her zum Ausprobieren der E-M1 Mark2 nutzen. Da hättest Du 20 MP. Vielleicht ist das "Fokusgefühl" (was ich nachvollziehen kann) auch nur dem kleineren elektronischen Sucher der OM-10 geschuldet.

Der AF ist sicherlich bei meiner PEN-F besser, treffsicherer und schneller als an der 70D. Von der BQ sehe ich keinen großen Unterschied, zumindest nichts, was man nicht mit minimaler Bildbearbeitung ausgleichen kann. Einzig Sport und rennende Hunde kann die 70 D mit ihrem guten Phasen-AF definitiv besser.
__________________
Liebe Grüße,

Vera

Geändert von Vivi:) (26.02.2018 um 08:52 Uhr)
Vivi:) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 10:06   #20
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 1.765
Standard AW: DSLR Ersatz für eine Oly E-M10

Zitat:
Zitat von -Zeppelin- Beitrag anzeigen
...
Jetzt ist aber eher die entscheidende Frage: Was müsste ich investieren um einen merklichen Qualitätssprung bei ner DSLR zu haben? (gebraucht ist immer eine Alternative)

Eine Mittelklasse APS-C? Marke wäre mir ziemlich egal, denke Canon, Nikon oder Sony, da dafür die meisten Objektive verfügbar sind.

Wichtig wäre mir, dass ich eine Alternative zum M.Zuiko 12-40pro habe, denn das Objektiv ist ein Traum. Sollte also was vergleichbares geben (umgerechnet natürlich)

Am wichtigsten neben dem Handling wäre mir mehr Lowlight Reserve. Da komme ich einfach mit der Oly zu oft an die Grenze (freihändig).

Schöne Grüße und danke für Anregungen!
Da hilft nur KB: Nikon D750 mit AF-S 24-70/2,8 mindestens. Und das geht nicht bis 80mm KB, vor allem aber glaube ich nicht, das es bei Offenblende schärfer als das Oly ist. Ich habe es aber nicht selbst, da müsstest Du schon selbst vergleichen.
Also einfach mal das Set kaufen oder leihen und probieren...
Viel Spaß!
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

Je größer der Horizont, desto kleiner der Himmel ...

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:30 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren