DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2018, 10:31   #1
Dieselwolf
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2018
Beiträge: 7
Standard Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo allerseits!

Ich bin Hobbyfotograf und Anfänger und wollte den Studienabschluss zum Anlass nehmen, mir mal eine nette Kamera zu holen. Es wird ziemlich sicher eine Olympus OM-D E-M10, die ja allerseits empfohlen wird.

Problem ist für mich jetzt nur das Verhältnis aus Grundpreis der Kamera und Objektiven. Da zweitere ja eigentlich fast wichtiger sind als die Kamera selbst, will ich meine Prioritäten richtig setzen, und weiß nicht, ob die M10 II oder III besser geeignet wäre. Letztere hat besseren Autofokus, 4Kvideo und vor allem eine einfachere Bedienung, was für mich als Noob natürlich nett wäre.

Sie kostet aber auch 100€ mehr, und da mein Gesamt Budget bei etwa 800 € liegt, frage ich mich: Ist es besser, ich stecke diese 100 € in die Kosten für das zweite Objektiv? (Ich will auf jeden Fall ein zusätzliches Objektiv für Landschafts- Und Architekturfotografie, da dafür das Standard 14-40mm der M10 ja glaube ich nicht ausreicht)

Daher Frage 1: Geld lieber in Gehäuse oder in Objektiv stecken?

Weiters bin ich unschlüssig, welches Objektiv am besten geeignet wäre. Ich habe bisher immer mit kleinen Digitalkameras fotografiert und hatte einerseits das Gefühl, dass die "Größe" der Szene nie eingefangen wurde, andererseits oft Probleme mit der Belichtung (Nachtfotos waren eigentlich immer unmöglich). Also sollte die neue Ausrüstung in dieser Hinsicht besser funktionieren.
Hier ein paar Beispielbilder, die ich mit der Canon Ixus 170 gemacht habe und meine Interessen ganz gut widerspiegeln:

https://imgur.com/a/B60Wu

Somit Frage 2: Welche Art von Objektiv wäre für solche Zwecke geeignet?

Danke!!
Dieselwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 10:46   #2
Gast_478168
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
Problem ist für mich jetzt nur das Verhältnis aus Grundpreis der Kamera und Objektiven. Da zweitere ja eigentlich fast wichtiger sind als die Kamera selbst, will ich meine Prioritäten richtig setzen, und weiß nicht, ob die M10 II oder III besser geeignet wäre. Letztere hat besseren Autofokus, 4Kvideo und vor allem eine einfachere Bedienung, was für mich als Noob natürlich nett wäre.
Meiner Ansicht nach ist die E-M10 III nicht der Nachfolger der II, sondern ist eher unter ihr platziert.
Ich würde die E-M10 II immer bevorzugen.
Wenn dir 4K wichtig ist, wirf auch einen Blick auf die GX80 von Panasonic.

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
Sie kostet aber auch 100€ mehr, und da mein Gesamt Budget bei etwa 800 € liegt, frage ich mich: Ist es besser, ich stecke diese 100 € in die Kosten für das zweite Objektiv? (Ich will auf jeden Fall ein zusätzliches Objektiv für Landschafts- Und Architekturfotografie, da dafür das Standard 14-40mm der M10 ja glaube ich nicht ausreicht)
Wieso sollte es nicht ausreichen? Es kommt ja drauf an was du für ein Bild machen willst.
Wenn dir die Gebäude nicht draufgehen und du mehr WW brauchst, gut dann wohl eher etwas wie ein 9-18er.

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
Daher Frage 1: Geld lieber in Gehäuse oder in Objektiv stecken?
Der Preis der Kamera wird sehr schnell von den Objektivkosten übertrumpft werden. Gutes Glas kostet, also ist es sinnvoller in die Objektive zu investieren!

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
Weiters bin ich unschlüssig, welches Objektiv am besten geeignet wäre. Ich habe bisher immer mit kleinen Digitalkameras fotografiert und hatte einerseits das Gefühl, dass die "Größe" der Szene nie eingefangen wurde, andererseits oft Probleme mit der Belichtung (Nachtfotos waren eigentlich immer unmöglich). Also sollte die neue Ausrüstung in dieser Hinsicht besser funktionieren.
1)
Wenn du mehr WW brauchst, klar dann hilft nur ein UWW Objektiv wie z.b. das 9-18.

2)
Was verstehst du genau unter Nachtbilder?
Geht es um Motive mit Bewegung, wie z.b. den Sternenhimmel, oder vor allem statische Motive?
Statische Motive sollten auch mit einem kleinerem Sensor und Stativ möglich sein.


Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
Welche Art von Objektiv wäre für solche Zwecke geeignet?
Wie gesagt wenns am WW scheitert eben etwas weitwinkligeres wie ein Oly 9-18.
Bei dem Bild mit der Spinne, gehts wohl eher um Makros?
Sollen es wirkliche Makros sein, wirst du wohl um ein Makroobjektiv nicht herumkommen. Willst du nur allgemein kleinere Sachen größer aufnehmen kann man das nicht so pauschalisieren. Hier kommt es dann eben auf den Vergrößerungsfaktor an. Oft kann man sich dann mit einer Nahlinse behelfen.

Kommt für dich auch ein Gebrauchtkauf in Frage oder muss alles neu sein?
Bei dem geringen Budged für ein System würde ich auf jeden Fall gebraucht kaufen und bei der Kamera die meisten Abstriche hinnehmen.
Alternativ, da du ja schreibst, dass die arme Studentenzeit nun vorbei ist: Noch die ersten 2, 3 Gehälter abwarten und dann sich das kaufen was man wirklich will
Dir sollte halt klar sein, dass ein System schnell gut ins Geld gehen kann. Hochwertige Objektive kosten schnell 500 Euro und gar noch mehr.

Ich würde mich an deiner Stelle dann nach einer gebrauchten E-M10 II umsehen, aber nicht das 14-42er Kitobjektiv dazunehmen sondern nach einem MFT Objektiv schaun, welches bereits bei 12mm beginnt.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 10:52   #3
Drehmo
Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 827
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Kaufe alles gebraucht. Die Garantie ist bei Olympus übertragbar. Die meisten Kameras die hier verkauft werden sind "wie neu".

Geld immer in Objektiv anstatt Kamera stecken. Es sei denn, du brauchst explizit dieses und jenes Feature.

Ich denke du bist mit einem Standard Zoom gut beraten. Du wirst dann schon merken was dir fehlt wenn du Erfahrungen gesammelt hast.

Wenn du ernsthaft fotografieren möchtest, dann brauchst du die ganzen "Vereinfachungen" der III nicht. Eine Kamera ist nie "schwer" zu bedienen, höchstens umständlich. Man muss halt die Grundlagen lernen (Blende, Verschlusszeit, Iso, usw...) und sich nicht auf irgendwelche Szenenmodi verlassen.
Die Kamera zu beherschen ist viel einfacher als schöne Bilder zu machen .
__________________
E-M1 / Ich kann mit jeder Kamera schlechte Bilder machen.
Drehmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:07   #4
Dieselwolf
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.02.2018
Beiträge: 7
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Zitat:
Zitat von Black_Rider Beitrag anzeigen
Meiner Ansicht nach ist die E-M10 III nicht der Nachfolger der II, sondern ist eher unter ihr platziert.
Ich würde die E-M10 II immer bevorzugen.
Wenn dir 4K wichtig ist, wirf auch einen Blick auf die GX80 von Panasonic.
Kannst du das vlt ein bisschen erläutern? Warum hältst du die II für besser?

Zitat:
Zitat von Black_Rider Beitrag anzeigen
Wieso sollte es nicht ausreichen? Es kommt ja drauf an was du für ein Bild machen willst.
Wenn dir die Gebäude nicht draufgehen und du mehr WW brauchst, gut dann wohl eher etwas wie ein 9-18er.
Haha ja ich hab leider keine Ahnung, ob es ausreicht oder nicht :P hab leider null erfahrung. Deshalb die Beispielbilder; Sind 14 -40 MM für solche Aufnhamen gut geeignet? Oder wirkt es dann einengend?

Zitat:
Zitat von Black_Rider Beitrag anzeigen
2)
Was verstehst du genau unter Nachtbilder?
Geht es um Motive mit Bewegung, wie z.b. den Sternenhimmel, oder vor allem statische Motive?
Statische Motive sollten auch mit einem kleinerem Sensor und Stativ möglich sein.
Ich meine vor allem Motive ähnlich denen, die ich gezeigt habe, nur eben bei dunkler Nacht. Beispiel: Ich war im Sommer in Malta und habe bei Nacht einige wunderschöne Fischerdörfer gesehen, die in Buchten gelegen herrlich beleuchtet waren und sich im Wasser gespiegelt haben, wirklich schön. Nur war jedes Foto mit der Digicam ein körniger Matsch mit ein paar Lichtpunkten drin, egal bei welcher Einstellung. Also solche Szenen würde ich gerne einfangen können.

Sternenhimmel würde ich auch sehr gerne mal probieren!

Zitat:
Zitat von Black_Rider Beitrag anzeigen
Bei dem Bild mit der Spinne, gehts wohl eher um Makros?
Sollen es wirkliche Makros sein, wirst du wohl um ein Makroobjektiv nicht herumkommen. Willst du nur allgemein kleinere Sachen größer aufnehmen kann man das nicht so pauschalisieren. Hier kommt es dann eben auf den Vergrößerungsfaktor an. Oft kann man sich dann mit einer Nahlinse behelfen.
Haha so Makro war die gar nicht, das Vieh war sicher 15 cm groß :P
Aber ja, das ist mir eh bewusst. DIe hab ich nur der VOllständigkeit halber reingegeben, weil ich hin und wieder auch Details fotografiere. Wäre so ein Foto mit den 14-40mm möglich?

Kurz über lang will ich mir ja sowieso verschiedene Objektive holen sicher auch für Makros, im Moment haben nur die Landschaftsfotos ob des Geldmangels Priorität.

Zitat:
Zitat von Black_Rider Beitrag anzeigen
Kommt für dich auch ein Gebrauchtkauf in Frage oder muss alles neu sein?
Bei dem geringen Budged für ein System würde ich auf jeden Fall gebraucht kaufen und bei der Kamera die meisten Abstriche hinnehmen.
Kommt durchaus in Frage! Was wären da gute Quellen?

Haha es geht leider direkt weiter mim Master. Außerdem ist die Kamera das Abschlussgeschenk, da will ich nicht zu frech werden :P
Vielen Dank für die Antwort!
Dieselwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.02.2018, 11:10   #5
Dieselwolf
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.02.2018
Beiträge: 7
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Zitat:
Zitat von Drehmo Beitrag anzeigen

Ich denke du bist mit einem Standard Zoom gut beraten. Du wirst dann schon merken was dir fehlt wenn du Erfahrungen gesammelt hast.

.
Okay also erst mal einfach schauen, wo die Grenzen sind? Klingt vernünftig. Was würdest du unter einem Standard Zoom verstehen? 14-42mm?
Dieselwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:15   #6
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 5.043
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Man braucht nicht gleich ein 9-18mm. Es gibt ein sehr schönes 12-60 von Panasonic. Die 2mm Unterschied am kurzen Ende zum üblichen 14-xx Kit bringen schon einiges. Bekommt man oft sehr günstig von Leuten die es im Kit mit ihrer Kamera erworben haben und dessen Qualitäten nicht schätzen.

Die M10 III ist durch die Ausrichtung auf einfach Bedienung in manchen Funktionen gegenüber der M10 II eingeschränkt worden. Bsp.: die II bietet 6 Knöpfe, die sich mit 26 Funktionen belegen lassen - die III nur 2 Knöpfe für 10 Funktionen.
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:32   #7
Dieselwolf
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.02.2018
Beiträge: 7
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Zitat:
Zitat von MichaelN Beitrag anzeigen
Man braucht nicht gleich ein 9-18mm. Es gibt ein sehr schönes 12-60 von Panasonic. Die 2mm Unterschied am kurzen Ende zum üblichen 14-xx Kit bringen schon einiges. Bekommt man oft sehr günstig von Leuten die es im Kit mit ihrer Kamera erworben haben und dessen Qualitäten nicht schätzen.

Die M10 III ist durch die Ausrichtung auf einfach Bedienung in manchen Funktionen gegenüber der M10 II eingeschränkt worden. Bsp.: die II bietet 6 Knöpfe, die sich mit 26 Funktionen belegen lassen - die III nur 2 Knöpfe für 10 Funktionen.
meinst du dieses: https://www.amazon.de/Panasonic-H-FS...-60mm+objektiv

DAs schaut wirklich nett aus. Man könnte dann also von ca 400 für gebrauchte Kamera plus 350 für so ein Objektiv rechnen? klingt gut!

Ahh verstehe. Dann wirds wohl wirklich die II, kommt mir nur recht, wenns billiger ist.
Dieselwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:39   #8
Drehmo
Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 827
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen

Ich meine vor allem Motive ähnlich denen, die ich gezeigt habe, nur eben bei dunkler Nacht.
Sternenhimmel würde ich auch sehr gerne mal probieren!
Dafür brauchst du zwingend ein Stativ bzw. irgend eine Vorrichtung auf der du deine Kamera fest montieren kannst. Es gibt da etliche Möglichkeiten.

Mit einem Stativ kannst du die Iso so niedrig wie möglich halten. Stattdessen wird die Belichtungszeit erhöht. Durch hohe Iso Werte wird das Rauschen deutlich verstärkt. (die Körnigkeit von der du gesprochen hast).

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
Okay also erst mal einfach schauen, wo die Grenzen sind? Klingt vernünftig. Was würdest du unter einem Standard Zoom verstehen? 14-42mm?
Ich würde dir das Panasonic 12-32 empfehlen oder das 12-60. Die 12mm Weitwinkel machen einen größeren Unterschied in der Bildwirkung als die 42mm oben.
__________________
E-M1 / Ich kann mit jeder Kamera schlechte Bilder machen.
Drehmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:41   #9
sven@dslr
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: A3, Ausfahrt 34
Beiträge: 738
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Wie wäre denn die Kombi: Gebrauchte E-M10 mit gebrauchtem Lumix 12-60 ?? Würde sogar an die MK1 denken, wahrlich keine schlechte Kamera und für die gezeigten Beispielbilder allemal tauglich.

Das macht dann in Summe rund 450 Euro. Bleibt noch Spielraum für Stativ, Speicherkarten, Akkus, Tasche und ggf. eine Nahlinse - oder eine Festbrennweite.
__________________
OMD E-M1, 12-40, 40-150

PIXELSVEN
flickr
sven@dslr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 11:53   #10
Musher-ix
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2011
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 118
Standard AW: Entscheidung: Olympus OM-D EM10 II oder III/ Objektive

Zitat:
Zitat von Dieselwolf Beitrag anzeigen
... plus 350 für so ein Objektiv rechnen? klingt gut!
...
nee klingt nicht gut sondern völlig überteuert,
kuck dir mal die "aufpreise" im kit bei neu-angeboten an.

gute gebrauchte gibt es hier immer wieder!
wenngleich es unterschiede bei der "garantie" bei oly und pana gibt...

12mm wäre auch meine empfehlung für dich.

ein 12-32 könnte dich gebraucht noch etwas günstiger kommen
als ein 12-60 (und das bitte nicht verwechseln mit dem teuren 12-60 panaLEICA ),
dafür mehr platz in der tasche, falls das noch wichtig wird.

ggf. wäre dann noch ein 42.5/1.7 pana gebraucht drin,
weil es eine sehr gute nahgrenze hat ,
das als verbindung mit der brennweite in bezug zu deinen nahaufnahmen/beispielfotos.

ggf. wäre ein oly 45/1.8 mit sicherheit günstiger,
aber obwohl ich das selbst hatte weiss ich nicht mehr wie das damit mit der nahgrenze war.
vielleicht weiss das jemand anderes hier?

edit: damit erstmal rumspielen, weitere objektiv-wünsche kommen dann sowieso dazu...

my2cents, chris
__________________
"...Begreift man Kameras samt Objektiven und Zubehör als Werkzeuge zum Gestalten von Bildern, wird man erkennen, daß entweder jeder Weg ein bestimmtes Werkzeug erfordert - oder daß man mit Improvisation und Phantasie auf jeden Fall seinen Vorstellungen nahekommen kann, auch ohne viel Geld ausgeben zu müssen..."

TOP-Ware und sehr nett gehandelt u.a. zuletzt mit panafix, Linsen_Suppe, borni83, rabe, Oerf, Ingojens, benibube, FriedelXT etc. usw...

Geändert von Musher-ix (24.02.2018 um 12:01 Uhr)
Musher-ix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:42 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren