DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2018, 18:45   #1
Höpfle
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: Gladbeck
Beiträge: 85
Standard Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo!

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!

Ich teile mir die Kamera mit meiner Schwester. Ich fotografiere gerne im Telebereich. (Tiere oder auch Landschaft.) Meine Schwester fotografiert gerne unseren Hund. (zu Hause oder draußen)

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?

[ ] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!

Ich hatte 1,5 Monate eine Canon 1300D inkl 18-55 III Kit-Objektiv und Tamron 70-300 vc. (Davor lediglich einfach Kameras) Die fand ich soweit auch ganz okay, ich war lediglich mit der Leistung bei wenig Licht unzufrieden. Ab ISO3200 waren die Fotos schon ziemlich verrauscht. ISO 1600 war auf dem PC auch nicht mehr schön. Den Blitz kann bzw. will man ja auch nicht immer nutzen. (z.B. im Zoo)

Das Tamron habe ich gebraucht gekauft. Es wäre kein beinbruch es wieder zu verkaufen, jedoch bietet sich eine Canon-Kamera natürlich an. (Wie sieht es mit dem Rauschverhalten der 750D im Vgl. zur 1300D aus?)


4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
800 Euro

[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.
Den Body + Kit-Objektiv hätte ich jedoch gerne neu. (Ist das sinnvoll?)

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?

[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)
Neben dem Kit-Objektiv hätte ich gerne noch ein 70-300mm und ein 50mm f1.8

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?

[x] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):

Nikon D3400
Canon 1300D
Canon 750D
Sony Alpha 6000 (spiegellos)

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
Nur die Bildqualität zählt

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!

[x] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[x] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[x] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher

Ich bin von der kompakten Bauweise Sony A6000 sehr angetan. Wie verhält sich die Bildqualität im Vergleich zur 1300D oder generell zu DSLRs?

Ebenfalls fand ich die Möglichkeit im elektrischen Sucher den Fokus sichtbar zu machen (durch rote Umrandung) nicht schlecht.

Die A6000 macht 11Bilder/sek. Das war auch beeidruckend. Zudem scheint es deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als bei der 1300 zu geben. (z.B. HDR Bilder oder Belichtungsreihen. Die 1300D konnte nur 3 Bilder in einer Belichtungsreihe machen.)

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[ ] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[x] Bildstabilisierung (hauptsache sie funktioniert...)
....[x] im Body
....[x] im Objektiv
[x] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: automatische Belichtungsreihen

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[ ] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[x] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.

Allerdings nur bei besonderen Fotos. Die meisten sollten schon als JPG brauchbar sein.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[x] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format _______)
....[ ] Fotobuch
[x] großformatige Prints (Format____Din A4__)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[ ]wichtig
....[x]optisch
....[x]elektronisch

Ich bin mir ehrlich gesagt unschlüssig, welcher Sucher mehr Vorteile bietet. Der elektrische der A6000 bietet die Möglichkeit den Fokus durch rote Umrandungen sichtbar zu machen und hat eine Restlichtverstärkung. Fand es jedoch durchaus möglich mit dem optischen zu Fotografieren. Der Sucher der 1300D war jedoch etwas klein.

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[x] Freistellung
[x] Bokeh
[x] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:

Kit-Objektiv mit Stabilisator

[x] Festbrennweite 50mm f1.8

[x] (Super-)Tele
Das Tamron 70-300mm war vorerst durchaus okay für meinen Bedarf
Höpfle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 22:24   #2
freak61
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 1.946
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Nimm die 750d.
Sie ist schneller wie die 1300 und hat mehr Kreutzsensoren für den Af.
Der Verfolgungsaf der 750 ist auch besser wie der der a6000.
Die Nikon ist auf 1300 er Niveau.
Und Video geht mit Nikon und 1300d ganz schlecht mit Af.
__________________
Kinder fallen hin bis sie laufen können.
So ist es auch mit dem Bilder machen.
freak61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 23:05   #3
Höpfle
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: Gladbeck
Beiträge: 85
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Ich dachte zumindest was den Sensor angeht, gilt folgende Reihenfolge:

D3400>750D>1300D. Die D3400 soll einen ziemlich guten Dynamikumfang haben und trotz weglassen eines Tiefpassfilters auch bei hohen ISO wenig rauschen (ISO 3200 für Innenräume ohne Blitz ist brauchbar)...
Wo genau ich die A6000 einordnen soll, ist mir nicht gang klar. Die scheint noch rausärmer zu sein... Aber die A6000 ist vermutlich raus, seitdem ich gesehen habe, dass es kein günstiges 70-300 Objektiv für sie gibt...

Videos sind momentan jedenfalls nicht vor Relevanz. Es geht mir um die Fotos. :-)

Geändert von Digirunning (24.02.2018 um 07:56 Uhr)
Höpfle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 00:02   #4
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.319
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Zitat:
Zitat von Höpfle Beitrag anzeigen
Ich dachte zumindest was den Sensor angeht, gilt folgende Reihenfolge:

D3400>750D>1300D.
Deine Abstufung und Einschätzung ist schon richtig. Die A6000 und die D3400 liegen dabei in etwa gleich auf.

Aber von der Ausstattung ist die Nikon D3400 nur auf dem Niveau der 1300er. Das Gehäuse wirkt bei der Nikon subjektiv etwas wertiger und die Suchervergrößerung ist auch etwas besser, aber es ist halt das Einstiegsmodell mit dem einfachen AF-Modul und auch sonst nicht vielen Funktionen wie Belichtungsreihen oder sowas. Dazu müsstest Du die Kamera über eine App wie qDSLRDashboard fernsteuern.

In Deinem Budget wäre aber auch eine besser ausgestattete D5300 möglich. Bei den Objektiven würde ich bei Nikon zu den AF-P Versionen vom 18-55 und 70-300 raten. Die sind optisch besser und auch vom AF recht flott.

Man könnte aber auch sagen, nimm die 750d. Die ist in etwa auf dem Ausstattungsniveau der D5300 und der Sensor ist nicht so viel schwächer als bei Sony oder Nikon. Und Du könntest die Objektive behalten. Einen Qualitätsunterschied würdest Du wahrscheinlich eh nur in der RAW-Nachbearbeitung rauskitzeln können.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.02.2018, 11:41   #5
Höpfle
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: Gladbeck
Beiträge: 85
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Was genau ist denn an der D5300 besser als bei der 750D? Die sollen wohl beide wirklich in der Praxis sehr ähnlich sein.

Bis zu welchem Iso-Wert sind denn die Fotos der 750D nicht allzu verrauscht? Wenn Iso 3200 nicht brauchbar ist, dann lohnt sich wohl der Aufpreis für mich nicht.

In dieser Amazon Rezension ist ein Bild bei Iso 12800 der D3400. Das sieht noch echt Klasse aus! (gibt ja oft genug Situationen in denen kein Blitz möglich ist.)

https://www.amazon.de/gp/customer-re...SIN=B01KNHUUOK

Merkt man in der Praxis (nur Fotos) überhaupt einen Unterschied zwischen 750D und 1300D? Leider hat die 750D noch keinen Dualpixelsensor, der bei Lowlight-Situationen nochmals besser sein soll.

Ich fände mit 100€ Cashback auch die 800D interessant. Leider ist die Aktion abgelaufen. :-( Ob sie noch einmal wiederkommt? Wer weiß...

Geändert von Digirunning (24.02.2018 um 12:32 Uhr)
Höpfle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 12:58   #6
hekokra
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2011
Beiträge: 321
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Pentax ks2 mit 18-50mm kit
hekokra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 13:08   #7
Höpfle
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: Gladbeck
Beiträge: 85
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Zitat:
Zitat von hekokra Beitrag anzeigen
Pentax ks2 mit 18-50mm kit
Danke für den Kommentarlosen Hinweis.
Höpfle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 13:09   #8
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 4.450
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Zitat:
Zitat von Höpfle Beitrag anzeigen
Bis zu welchem Iso-Wert sind denn die Fotos der 750D nicht allzu verrauscht?
So einfach ist das ganz allgemein nicht zu beantworten, reden wir von JPEG aus der Kamera oder RAW, wenn JPEG mit welchen Einstellungen, wenn RAW, dann wie und mit was entwickelt?

Dann hängt das Rauschen auch immer stark vom Motiv/Licht ab und natürlich von der Art der Beurteilung.

Wenn ein Bild wenig Rauscht, dafür aber auch wenige Details zeigt, ist es für mich trotzdem nicht gut, beurteilt man die Gesamtansicht, oder ein Zoom am Schirm...

Hier gibt es ein Tool wo man vergleichen kann, ich hab es auf RAW und gleiche Ausgabegröße gestellt, die D750 heisst international T6i, die T6 ist die 1300D
https://www.dpreview.com/reviews/ima...70822637755736

Hier noch mal ein Ausschnitt, die Szene auf Nachtaufnahme gestellt
https://www.dpreview.com/reviews/ima...50059606596457

Im Anhang zwei Beispiele, 1x 4000 ISO und 1x 6400 ISO aus der Nikon D3300 (gleicher Sensor wie D3400 und D5300) und jeweils ein 100% Crop daraus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_0006.JPG (444,8 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0006 2.JPG (395,1 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0008.JPG (471,5 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0008 2.JPG (400,8 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (24.02.2018 um 13:13 Uhr)
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 13:11   #9
xyto
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2014
Beiträge: 478
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Wenn du wirklich signifikant bessere Ergebnisse haben willst und dir Dinge wie Bokeh und Freistellung wichtig sind, dann kauf dir ein gebrauchtes Tamron 70-200/2.8 mit VR. Das ist im Budget und wird sicher mehr bringen als irgendwelche Sensorjongliererei zwischen verschiedenen APS-C Sensoren.
xyto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2018, 14:44   #10
Höpfle
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: Gladbeck
Beiträge: 85
Standard AW: Einsteiger DSLR/DSLM um ca. 500€ inkl Kit Objektiv

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
So einfach ist das ganz allgemein nicht zu beantworten, reden wir von JPEG aus der Kamera oder RAW, wenn JPEG mit welchen Einstellungen, wenn RAW, dann wie und mit was entwickelt?
Danke!

Den Beitrag habe ich als sehr hilfreich empfunden. Ich kannte zwar schon ein ähnliches Tool, aber dieses hier ist viel besser!

Ich habe einige wenige Fotos mit Raw-Therapie entwickelt, aber 95% der Fotos sollten auch als JPG direkt aus der Kamera gut aussehen, sofern sonst alles richtig gemacht wurde, denn mir fehlt die Erfahrung in der manuellen Entwicklung.

Hast du bei den Fotos den integrierten Blitz an gehabt? (so steht es unter dem Bild)

Wenn man die Bilder des Tools so sieht, dann gibt es schon Unterschiede, zumindest in den JPGs. Meiner Meinung nach gilt bei in etwas gleich gutem Objektiv folgender Zusammenhang, was den Detailreichtum angeht:
1300D bei Iso 1600 = D3300 bei Iso 3200
1300D bei Iso 3200 = D3300 bei Iso 6400
1300D bei Iso 6400 = D3300 bei Iso 12580
Die 750D ist irgendwo dazwischen.

Insgesamt finde ich die Bildschärfe bei der D3300 bei allen Isos etwas besser als bei der 750D. Aber das kann evtl auch am unterschiedlichen Objektiv liegen.

Wenn ich nicht schon das Tamron 70-300 für Canon hätte, würde ich mir wohl die D3400/D3300 holen. So tendiere ich jetzt jedoch zu einer gebrauchten 750D. Ich bezweifel allerdings, dass der Unterschied zur 1300D bei Iso 3200 im Alltag spürbar sein wird.

Geändert von Höpfle (24.02.2018 um 16:02 Uhr)
Höpfle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:48 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren