DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Objektive

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2018, 09:39   #11
graviton137
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 5.277
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
Für Wildlife am Äquator gilt:

- Lichtstärke ist keine Priorität. Licht ist genug da. Der Übergang zur Nacht ist beim Äquator recht schnell, und danach ist dann auch wirklich dunkel, insofern hilft auch Lichtstärke dann nicht mehr so viel.

- Bildstabi ist keine Priorität. Hohe Verschlußzeiten sind bei gutem Licht kein Problem.

- Schneller AF ist Priorität wenn sich das Subjekt schnell und womöglich auch irregulär bewegt, was bei Wildlife ja durchaus nicht selten ist.

- BQ is Priorität; besonders Schärfe in der Bildmitte, denn bei Wildlife wird viel beschnitten.

Von daher die Festbrennweite.
Wie oft warst du denn schon auf Safari? Ein Freund, der regelmäßig nach Afrika fährt, sieht das alles genau umgekehrt und widerspricht dir in jedem Punkt.
graviton137 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 10:32   #12
schnuggi
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Ort: Lappersdorf / Regensburg
Beiträge: 1.310
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Für so eine einmalige Sache würde ich mir Vorort eine Profilinse leihen.
__________________
|Technik kann helfen, ersetzt aber letztlich nicht den kreativen Menschen hinter der Kamera|
| 1 | 1,4 | 2 | 2,8 | 4 | 5,6 | 8 | 11 | 16 | 22 | 32 |
Regensburger Stammtisch - flickr - Webseite - meine Lektüre
|Ein Fotograf ist wie ein Frauenarzt, es gibt nichts was wir nicht schon gesehen bzw. fotografiert haben!|
schnuggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 10:48   #13
THBiker
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Pfalz
Beiträge: 2.211
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Zitat:
Zitat von schnuggi Beitrag anzeigen
Für so eine einmalige Sache würde ich mir Vorort eine Profilinse leihen.
Vorort??? wo willst du die dort so auf die Schnelle her bekommen?

Ich habe in all den Jahren noch keinen Foto-Laden in Kenia gesehen der diesen Namen auch verdient hätte, geschweige denn einen Shop, wo man sich Profilinsen ausleihen kann. Bestimmt gibt es in NAirobi oder auch Mombasa einen Foto-/ Canon-Shop, aber ob der 1. solche Linsen da hat und 2. diese auch noch (kostengünstig) verleiht, mag ich zu bezweifeln.

Von daher immer noch mein Tipp: gebraucht kaufen und nach dem Urlaub wieder verkaufen. Da macht man die wenigstens Verluste!
__________________
Gruß

Thorsten

Safari Planungen

----> meine Bilder bei Facebook <----
THBiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 12:27   #14
Stoker
Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.502
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Zitat:
Zitat von THBiker Beitrag anzeigen
Bestimmt gibt es in NAirobi oder auch Mombasa einen Foto-/ Canon-Shop...
Bestimmt gibt es den. Und ganz bestimmt ist die Ausrüstung in dem Moment in dem man diesen Laden damit verlässt wieder weg. Ich würde mich in diesen Städten nicht einen Meter außerhalb des Autos bewegen wenn ich auch nur einen Euro, geschweige denn eine Kamera in der Tasche hätte

Zitat:
Zitat von THBiker Beitrag anzeigen
Von daher immer noch mein Tipp: gebraucht kaufen und nach dem Urlaub wieder verkaufen. Da macht man die wenigstens Verluste!
So siehts aus!
__________________
Ja, meine Bilder dürfen im Rahmen des Forums bearbeitet und wieder eingestellt werden.
Stoker ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 20.02.2018, 12:43   #15
astro-axel
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2016
Ort: Mülheim-Ruhr
Beiträge: 79
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Hallo,

ich habe zwar weder eine Nikon, noch war ich bisher in Kenia, noch haeb ich eines der Sigma/Tamron 150-600er ... meine aber nach 22 Jahren Afrika-Erfahrung (Namibia und Südafrika) hier auch meinen Senf dazu geben zu können.

Zitat:
Zitat von hpkneissl Beitrag anzeigen
Objektiv Wechseln kannst auf der Safari vergessen.
Mmh, als ich vor 7 Jahren meine aktuelle Objektivpalette gekauft habe, gab es bei Canon noch kein Tele-Zoom, dass meine Schärfeansprüche erfüllt hat. Das 100-400 in der ersten Version war damals deutlich schlechter als das 300/2.8, das ich mir letztendlich zugelegt habe. Ich habe mir daher damals, um etwas flexibler zu sein, die beiden Konverter geholt und nutze diese auch heute noch zusammen mit 300er - und ja, auch auf Safari. Über deutlich mehr Staub in der Kamera kann ich mich da nicht Beschweren! Nach einem Afrika-Urlaub sind bei mir nicht mehr neue Flecken auf dem Sensor, als nach einem Schottland-Urlaub - und das, wo Schottland doch das tolle, weil Staub bindende, Regenwetter hat.

Wir (ich und meine Freundin) nutzen die zweite/dritte Kamera nur deshalb parallel, weil es einfach schneller und bequemer ist, als das Objektiv an nur einem Gehäuse ständig zu wechseln!

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
Für Wildlife am Äquator gilt:

- Lichtstärke ist keine Priorität. Licht ist genug da. Der Übergang zur Nacht ist beim Äquator recht schnell, und danach ist dann auch wirklich dunkel, insofern hilft auch Lichtstärke dann nicht mehr so viel.

- Bildstabi ist keine Priorität. Hohe Verschlußzeiten sind bei gutem Licht kein Problem.
Da es in der Nähe des Wendekreises sehr ähnliche Lichtverhältnisse hat (ich war schon auf Sri Lanka, den Malediven und in Thailand), sage ich hierzu mal ein klares "Jein".

Klar, mittags ist genug Licht da, aber wer dann auf Safari geht ist selbst Schuld, weil die Tiere dann nur faul unter Büschen und Bäumen liegen und die Luft zudem nur noch flimmert, so dass man selbst auf kurze Distanz keine vernünftigen Aufnahmen zustande bringt.

Die interessantesten Fotos entstehen vor max. 10:00 Uhr bzw. nach frühestens 16:00 Uhr. Je nach Gelände und/oder Vegetation kann man dann aber die Tiere auch im Schatten stehen haben und dann ist es aus mit "viel Licht".

In der sehr kurzen Dämmerung hilft der Ranger mit seinem Halogenstrahler nach: Kein schönes Licht, aber besser als Nichts. ...aber auch da hilft nur eine große Öffnung!

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
- Schneller AF ist Priorität wenn sich das Subjekt schnell und womöglich auch irregulär bewegt, was bei Wildlife ja durchaus nicht selten ist.
Na ja, die Jagdszenen aus den Fernseh-Dokus, auf die Du hier anscheinend abzielst, sind jetzt aber nicht der Normalfall. Meist laufen die Tiere gemächlich durch die Landschaft und grasen einfach nur. Schneller AF ist da nicht wirklich zwingend notwendig, hilft aber z.B. das Tier wieder scharf zu stellen, wenn es zwischenzeitlich mal von Büschen verdeckt war.

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
- BQ is Priorität; besonders Schärfe in der Bildmitte, denn bei Wildlife wird viel beschnitten.
Eigentlich die einzige der Aussagen, der ich zustimmen kann!

Zitat:
Zitat von schnuggi Beitrag anzeigen
Für so eine einmalige Sache würde ich mir Vorort eine Profilinse leihen.
Mmh, für das gegenüber Kenia sicherlich deutlich besser entwickelte Südafrika habe ich gerade auf die Schnelle nur 4 Firmen gefunden, die (Profi-)Objektive verleihen. ...und die sitzen entweder in Jo'burg/Pretoria (3) oder in Kapstadt (1). Da im Falle von Südafrika die meisten (Erst-)Reisen in Jo'burg anfangen und in Kapstadt enden, wird das aber technisch etwas blöd mit dem Ausleihen.

Preislich liegt man da übrigens zwischen 22€ und 55€ pro Tag für mein o.g. altes (!) 300/2.8 ohne Konverter. Für aktuelle Objektive ist teilweise deutlich mehr fällig!

Je nach Dauer der Reise wäre ein Kauf mit anschließendem Wiederverkauf also deutlich kostengünstiger.

-------

Ich würde aus heutiger Sicht bei dem vorgegebenen Buget und wenn es Deine wahrscheinlich einzige Reise in nächster Zeit in die Gegend wird, zu dem 150-600 tendieren! ...und es ggf. danach auch direkt wieder verkaufen.

Wenn Du aber, wie viele Leute die ich kenne, auch vom Afrikafiber infiziert wirst, wirst Du es wahrscheinlich, wenn die Qualität für Dich stimmt, sowieso behalten...

Viele Grüße,
Axel
__________________
aktuell: Canon EOS 6D Mk II + einiges an Glaszeug mit dem "L" 'drauf...

meine Homepage
meine Bilder auf Flickr
astro-axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 18:04   #16
Nikonfan22
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2014
Beiträge: 30
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

...also ich war schon rund zwanzig mal in Kenia und überwiegend in der Mara. Die Fotografie fängt bei Sonnenaufgang an und hört bei Sonnenuntergang auf. Mittags ist, außer wenn die Geparden jagen, Pause angesagt. Etwa gegen 15.30 gehts wieder raus bis die Sonne ca. 18:45/19:00 Uhr untergeht. Ich habe lichtstarke Linsen dabei gehabt, aber auch das Sigma 150-600 mm. Diese Linse hat sich sehr wacker geschlagen. Abgeblendet auf 8 liefert sie absolut brauchbare Ergebnisse. Das 4/500 kam auch zum Einsatz, aber da meist an FF-Kameras. In der Mara ist Brennweite nur durch Brennweite zu ersetzen. Will heißen, das ich auch sehr viel mit dem 500er und 1,4-fach Konverter gearbeitet habe. Und selbst das war manchmal zu wenig. Ich habe Fotografen mit dem 800er von Nikon gesehen. Licht ist jede Menge am Mittag da, aber da fotografiert man in aller Regel nicht. Jedoch wenn die Sonne ihre ersten Spuren am Horizont zeigt und man eine Imaplaherde vor sich gegen den Horizont hat, dann braucht man 1. Brennweite und 2. gute Kameras mit gutem Rauschverhalten damit man mit hohen ISO-zahlen belichten kann. Übrigens: Ich hatte mit geschätzt 20 internationalen Fotografen an einem Crossingpoint darauf gewartet, das die Gnus den Fluss durchqueren. Nach Stunden Warterei fingen sie dann gegen 11.30 an sich in Bewegung zu setzen. Dramatische Szenen konnte man beobachten. Alle Fotografen machten den Finger auf dem Auslöser krumme und schossen was das Zeug hielt. Ich auch. Und ich habe alle Aufnahmen danach weggeworfen. Sie waren alle unscharf. Die Hitze und das damit verbunden Luftflimmern waren die Ursache. Näher heran ans Geschehen war durch Felsen unmöglich. So kann es halt auch gehen.
Nikonfan22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 15:01   #17
schnuggi
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Ort: Lappersdorf / Regensburg
Beiträge: 1.310
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Zitat:
Zitat von THBiker Beitrag anzeigen
Vorort??? wo willst du die dort so auf die Schnelle her bekommen?

Ich habe in all den Jahren noch keinen Foto-Laden in Kenia gesehen der diesen Namen auch verdient hätte, geschweige denn einen Shop, wo man sich Profilinsen ausleihen kann.
Ich würde es bei einem ausländischen Fotosafari Anbieter probieren.
__________________
|Technik kann helfen, ersetzt aber letztlich nicht den kreativen Menschen hinter der Kamera|
| 1 | 1,4 | 2 | 2,8 | 4 | 5,6 | 8 | 11 | 16 | 22 | 32 |
Regensburger Stammtisch - flickr - Webseite - meine Lektüre
|Ein Fotograf ist wie ein Frauenarzt, es gibt nichts was wir nicht schon gesehen bzw. fotografiert haben!|

Geändert von schnuggi (22.02.2018 um 15:06 Uhr)
schnuggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 15:32   #18
THBiker
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Pfalz
Beiträge: 2.211
Standard AW: Kenia: welches Tele? Af S 300+TK o. Tamron 150-600

Zitat:
Zitat von schnuggi Beitrag anzeigen
Ich würde es bei einem ausländischen Fotosafari Anbieter probieren.
Aha und das wäre zum Beispiel welcher Anbieter? Ich kenne keinen Safarianbieter der Equipment anbietet, außer vielleicht Bohnensäcke und Scheibenstative.

Warst du schon mal in Afrika unterwegs und weißt wovon du sprichst?
__________________
Gruß

Thorsten

Safari Planungen

----> meine Bilder bei Facebook <----
THBiker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren