DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2021, 21:30   #1
Dane
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.951
Standard Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

nach 13 Jahren in der Fotografie beschäftigt mich nun ein Thema, welches die ganzen Jahre für mich nie eine ernsthaft eine Rolle gespielt hat. Und zwar geht es um die Sonne im Bild und was hierbei die Kamera mit Sensor und Verschluss so mitmacht. Das Thema ist für mich erst mit dem Umstieg von DSLR auf DSLM wieder aktuell geworden. Bewusst war mir das Thema schon lange vorher, aber es hat für mich einfach keine Rolle gespielt.

Ich habe in den Jahren etliche Sonnenuntergänge mit verschiedensten DSLRs und Objektiven/Brennweiten fotografiert, auf denen die tief stehende Sonne tatsächlich auch im Bild war. Es ist aber nie etwas passiert, weder auf dem Verschluss, noch auf dem Sensor.

Bei meiner R5 kommt nach dem Abschalten immer die Meldung, das man den Objektivdeckel auf der Kamera lassen soll. Hier geht es wohl genau um das angesprochene Problem mit der Sonneneinstrahlung in der Objektiv.

Wie gesagt habe ich schon mehrere Aufnahmen gemacht, bei denen die Sonne sogar im Bild war. Die Sonne war zwar schon tief und entsprechend stark von der Atmosphäre "gedimmt", aber immer noch recht deutlich. Mich interessiert jetzt bei dem Thema einfach, ab wann wird es kritisch? Von welchen Faktoren kann es gefährlich werden? Länge der Brennweite? Position von Fokus? Position der Sonne im Bild bzw. Eintrittswinkel des direkten Sonnenlichtes? Oder ist es nur kritisch, wenn die Sonne oben ist, wenn sie nahe am Horizont ist, ist sie schon nicht mehr so schädlich?

Das würde mich einfach mal aus Neugierde interessieren ab wann unter welchen Bedingungen muss man hier vorsichtig sein? Habt ihr hierzu schon Erfahrungen gemacht?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3U2A3825.jpg (188,3 KB, 42x aufgerufen)
__________________
MfG Dane
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 23:00   #2
m@sche
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2019
Beiträge: 795
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Vorschlag für einen Versuch:

Objektiv bei Offenblende von der Kamera abnehmen und dann mit diesem Objektiv die Sonne auf ein Stück schwarzen matten thermoplastischen Kunststoff projizieren.
Die Zeit messen bis der Kunststoff anfängt weich zu werden. Dann hat man einen Anhaltswert wie lange es dauern könnte bis Schäden entstehen.
m@sche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 00:46   #3
huxtebude
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Gießen/Koblenz
Beiträge: 2.582
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Moin,

bei der (einigen /vielen /den meisten?) DSLM projiziert das Objektiv das Bild bei abgeschalteter Kamera auf den geschlossenen Verschluss. (Wenn der verschluss zu geht und Blende des Objektivs geöffnet bleibt)
Legst du die Kamera nun ohne Deckel ungünstig so ab, dass sie in die Sonne schaut, könnte diese darauf eine Spur einbrennen.
Davon, dass eine halbwegs moderne Kamera im Betrieb Schaden genommen hat, weil die Sonne mit im Bild war, habe ich noch nichts gehört. Mit Supertele, oder generell mit Tele tagsüber würde ich es aber nicht unbedingt testen wollen.
Und kommt einer bei einer DSLR auf die Idee, Achtung! Kann am Auge Schaden hinterlassen, je nach Optik vorne dran.

Wenn du dich mit dem Thema tiefer beschäftigen möchtest, recherchiere mal in der Astro-Szene, es gibt zb spezielle Filterfolien für Optiken, mit denen man auch mit großen Öffnungen tagsüber direkt die Sonne beobachten kann.

Grüße
Florian
huxtebude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 00:49   #4
huxtebude
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Gießen/Koblenz
Beiträge: 2.582
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Zitat:
Zitat von m@sche Beitrag anzeigen
Die Zeit messen bis der Kunststoff anfängt weich zu werden. Dann hat man einen Anhaltswert wie lange es dauern könnte bis Schäden entstehen.

... und die verdampften Kunststoffrückstände auf der Oberfläche der letzten Linse
huxtebude ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.02.2021, 10:03   #5
Rainmaker No.1
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2007
Beiträge: 3.155
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Hallo

@Dane,
falls Du unsicher bist, dann besorge dir einfach ein "Wärmeschutzglas", etwa ein KG5 oder was besseres. Der Nachteil ist dann vielleicht nur, dass es zu Reflexen kommen kann. Zur Not muss man das Filter gegen die Optik neigen.

@ Florian,
die ND4 und ND5 Filterfolien für die Sonnenbeobachtung durften eher Unbrauchbar sein, denn zum einen verursachen sie Streulicht und zum anderen dunkeln sie das Bild viel zu sehr ab.
Ich würde übrigens nicht erwarten, dass sich Kunststoff-Rückstände auf der letzten Linse bilden. Dazu ist das Zeug viel zu hochsiedend. Außerdem sollte es sich im Fall der fälle recht leicht mit dem passenden Lösemittel entfernen lassen, es sind ja nur Spuren und keine dicke Beschichtung.


MfG

Rainmaker
__________________
erfolgreich gehandelt mit:

Hefti-, Solarim, richy1982, Smurf1811, Xyntec, Vofsa04, Jo_Gibär, king_of_nowhere, Zeitdruck, cobra_ffb ...

Geändert von Rainmaker No.1 (23.02.2021 um 10:08 Uhr)
Rainmaker No.1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 11:53   #6
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 3.633
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Ich mach sehr viel Zeitraffer auch direkt in die Sonne. Allerdings nur so 2 Stunden um den Sonnen Auf und Untergang. Passiert ist bisher noch nichts. Auch die Sensortemperatur steigt nicht übermäßig an (die kann ich messen). Bei einzelnen Aufnahmen würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen.


https://youtu.be/Cljd3Lzi21M
https://youtu.be/yF9PnmIcRQc
__________________
28mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 12:56   #7
rodinal
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 2.560
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Zitat:
Zitat von huxtebude Beitrag anzeigen
bei der (einigen /vielen /den meisten?) DSLM projiziert das Objektiv das Bild bei abgeschalteter Kamera auf den geschlossenen Verschluss. (Wenn der verschluss zu geht und Blende des Objektivs geöffnet bleibt)
Ich kenne keine DSLM, bei der im abgeschalteten Zustand der Verschluss geschlossen ist. Gibt es diese technisch unlogische Lösung wirklich?
rodinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 13:25   #8
huxtebude
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Gießen/Koblenz
Beiträge: 2.582
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Bei meiner R ist es so.
Wieso ist das unlogisch?

Grüße
Florian
huxtebude ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.02.2021, 14:20   #9
Batzman
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2019
Beiträge: 82
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Zitat:
Zitat von rodinal Beitrag anzeigen
Ich kenne keine DSLM, bei der im abgeschalteten Zustand der Verschluss geschlossen ist.
Bei der Sony A9II gibt es sich meines Wissens auch die Option den Verschluss beim Ausschalten zu schließen.
Batzman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 14:23   #10
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 4.153
Standard AW: Sonne im Bild - Ab wann wird es für den Verschluss/Sensor gefährlich?

Zitat:
Zitat von huxtebude Beitrag anzeigen
Bei meiner R ist es so.
Wieso ist das unlogisch?
Weil ein Sensor ja nicht wie ein Film früher vor Licht geschützt werden muss und gleichzeitig der Verschluss mechanisch wesentlich empfindlicher ist als das Glas über dem Sensor. Einmal mit dem Finger ran gefasst, kann er schon verbogen sein.
__________________
Gruß Alex

Flickr, Instagram, Meine Autos bei Instagram,
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
sensor , sonne , verschluss


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:15 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de