DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2019, 08:38   #1
rafale52
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Aschach an der Steyr
Beiträge: 165
Standard Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Mein Vorwort zum Fragebogen:

Ich fotografiere aktuell mit der unten genannten Ausrüstung im genannten Einsatzgebiet.
Die Nikonausrüstung benutze ich zum Planespotting und im Urlaub, die Olympusausrüstung benutze ich für die Luftbilder, da im Cockpit von Kleinflugzeugen eine große Kamera eher hinderlich ist und zudem die Objektive nicht durch das doch sehr kleine Fotofenster passen würden.

Ich habe in der Vergangenheit bereits diverse Kamerasysteme besessen, was Ihr auch in meinem Profil bei den "Verkaufe" Beträgen sehen könnt
Somit habe ich natürlich meine beschriebenen Anwendungsgebiete schon mit verschiedensten Systemen bestritten. Dabei ist mir (und meinem Rücken) aufgefallen, dass ich mit der momentanen Ausrüstung nicht eine um Welten bessere Bildqualität bekomme, als mit APS-C oder MFT. Die Fotos sind natürlich besser geworden als noch vor 4 oder 5 Jahren, aber das geschah aufgrund von Übung und Erfahrung. Weiters kann Vollformat einen eventuellen ISO-Vorteil kaum ausspielen, da Flugshows meist bei guten bis sehr guten Wetter stattfinden.
Die meisten meiner Bilder werden in Webauflösung auf meine Homepage hochgeladen, diese werden dann auch auf diversen Homepages von Flugshowveranstaltern verlinkt.
Die hohe Megapixelzahl der D850 benötige ich somit lediglich fürs nachträgliche croppen, wenn ein Bild mal vom Ausschnitt her nicht gelungen ist. Weiters sind die großen Dateien im Workflow am PC sehr lähmend!
(Trotz i7 vom Vorjahr, starker Grafikkarte, 32GB DDR4 RAM, M.2 SSD, alles wassergekühlt und auch in aktuellen Games noch fit!) Auch der Speicherbedarf darf gerne schrumpfen.
Was mich am meisten an meiner Nikon Ausrüstung stört ist das GEWICHT! Nichtmal so sehr die Größe, sondern vorrangig das Gewicht. Ich möchte unbedingt leichter werden!

Für das Planespotting brauch ich einen guten Autofokus und entsprechende Telebrennweiten, für die Reisefotografie ein gutes Standardzoom und eventuell ein Weitwinkel. Für die Luftbildfotografie darf entweder die E-M1 II bleiben oder wird durch einen besseren Vorschlag von euch im "neuen" System ersetzt.

Ich hab mir persönlich jetzt 2 Möglichkeiten herausgesucht:
1) Olympus behalten und durch eine E-M1 X mit 300mm F4 und 40-150mm F2.8 ergänzen (Weitwinkel und lichtstarke Festbrennweite können warten)
2) Olympus neben Nikon auch verkaufen und alle Anwendungsgebiete durch ein neues System ersetzen


1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
50% Planespotting (am Flughafen als auch auf Flugshows)
30% Luftbildfotografie (vom Cockpit eines Kleinflugzeugs aus)
20% Reisefotografie (Landschaft, Sonnenuntergänge, Urlaubserinnerungen, Land und Kultur)

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[X] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Nikon D850, D500
Tamron 15-30mm 2.8, 24-70mm 2.8 G2, 70-200mm 2.8 G2, 150-600mm 5.6-6.3 G2
Sigma 300-800mm 5.6

Olympus OM-D E-M1 II mit 12-40mm 2.8 Pro

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
6000 Euro insgesamt (nach Verkauf der Nikon Ausrüstung)
[X] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage. (Body neu, Objektive gerne auch gebraucht)

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[X] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?

[X] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
OM-D E-M1 X, Nikon Z6/Z7, Canon EOS R, Fuji X-H1 / X-T3, Sony A7III

[X] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
Vom Griff bzw. dem Halt in der Hand her: E-M1 X, Nikon, Fuji X-H1, Sony
Von der Bedienung her: E-M1 X, Nikon

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[X] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment: (siehe Punkt 3)
Auf Reisen D850, 15-30 2.8 und 24-70 2.8.
Zum Planespotting D850 + 300-800 5.6 oder 150-600, D500 + 70-200 2.8.

[X] Die Größe ist mir egal. (das Gewicht nicht)

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[X] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[X] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[X] Blitz-/Zubehörschuh
[X] GPS (nice to have, aber KEIN muss!)

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[X] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[X] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
80% [X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
15% [X] Ausbelichtung auf
....[X] Fotobuch
5% [X] großformatige Prints (Format A3 bis A0)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[X]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[X] Freistellung (ein Objektiv dafür würde mir reichen, favorisiert 35mm 1.4 oder ähnlich)
[X] große Schärfentiefe (vorrangig bei Luftbilder)

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[X] lichtstarkes Zoom (Standardzoomobjektiv 24-70 und Konsorten...)
[X] Festbrennweite (35 1.4 oder was äquivalentes an kleineren Sensoren)
[X] UWW (Ultraweitwinkel) (irgendwas zwischen 15 und 20mm als günstige Festbrennweite)
[X] (Super-)Tele (ist für Planespotting ein MUSS - 150-600 an Vollformat, 100-400 an APS-C, 300mm an MFT...)

Ein Standardzoom und mind. 1 (Super)tele müssten sofort dabei sein, auf die lichtstarke Festbrennweite und ein Weitwinkel kann ich noch warten.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Hilfe.
__________________
Beste Grüße
Daniel

E-M1 X und II + Gläser

Geändert von rafale52 (14.10.2019 um 08:43 Uhr)
rafale52 ist offline  
Alt 14.10.2019, 08:45   #2
Gast_490733
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Dein Argument mit dem Gewicht kann ich gut nachvollziehen. Was spricht also dagegen, voll auf das Olympus-System zu setzen?
Falls Du wegen des Bildlooks doch einen etwas größeren Sensor wählen willst, kann ich Dir das Fuji-System empfehlen. Ich habe mich vor einem Jahr dafür entschieden und habe festgestellt, das es für meine Fotografie der beste Kompromiss zwischen Bildqualität und Gewicht darstellt. Vor allem hat Fuji ausgezeichnete Objektive im Programm.
Gruß, Hartmut
 
Alt 14.10.2019, 09:11   #3
rafale52
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Aschach an der Steyr
Beiträge: 165
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Hallo Hartmut,

danke für deine Antwort!
Tatsächlich ist es bei mir im Kopf aktuell eine Entscheidung zwischen dem Fuji - System und dem Olympus - System.

Was mich da noch hadern lässt ist der happige Preis für die E-M1 X und das 300mm F4
Wobei es dafür auch noch ein 100-400 von Panasonic gäbe?!
Was für mich PRO Olympus ist, ist der Autofokus, der angeblich Flugzeuge erkennt und verfolgen kann und die Haptik bzw. der Griff.

PRO Fuji wäre im Moment für mich der günstigere Preis von Body und Objektiven und auch die guten Fuji - JPEGs und guten Objektive.
__________________
Beste Grüße
Daniel

E-M1 X und II + Gläser
rafale52 ist offline  
Alt 14.10.2019, 09:16   #4
PixelSven
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 882
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Hmm, wenn es um Gewicht geht und deine Bilder meist bei gutem Wetter entstehen, würde ich bei der E-M1 bleiben und das 12-40 durch das 12-60 Lumix ersetzen. Damit sparst Du etwa 170 Gramm und die Blende f/2.8 ist bei deinen Motiven sicher nicht notwendig.

Auf das schwere 300er sowie das große 40-150 würde ich ebenfalls verzichten, stattdessen auf das kleine (und wirklich gute) 40-150 setzen. Dann bist Du „nur“ in der Kit-Liga unterwegs, aber das ist eine reine Kopfsache — an den Bildern wirst Du es nicht erkennen.

Für eine E-M1X erkenne ich gar keine Notwendigkeit. Viel mehr Ersparnis in Sachen Gewicht sehe ich nicht.
__________________
FLICKR
INSTAGRAM
PixelSven ist gerade online  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.10.2019, 09:21   #5
rafale52
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Aschach an der Steyr
Beiträge: 165
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Zitat:
Zitat von PixelSven Beitrag anzeigen
Hmm, wenn es um Gewicht geht und deine Bilder meist bei gutem Wetter entstehen, würde ich bei der E-M1 bleiben und das 12-40 durch das 12-60 Lumix ersetzen. Damit sparst Du etwa 170 Gramm und die Blende f/2.8 ist bei deinen Motiven sicher nicht notwendig.
Hier will ich gar kein Gewicht sparen E-M1 und 12-40 ist für mich vom Gewicht her vollkommen OK.

Ich möchte nur was leichteres, was Autofokus -wie Brennweitentechnisch mit einer D850 inkl. 300-800 ODER 150-600 mithalten kann. Also benötige ich schon noch was, was über 300mm KB-Äquivalent hinausgeht. Evtl. Panasonic 100-400?
__________________
Beste Grüße
Daniel

E-M1 X und II + Gläser

Geändert von rafale52 (14.10.2019 um 09:24 Uhr)
rafale52 ist offline  
Alt 14.10.2019, 09:34   #6
PixelSven
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 882
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Oh, Missverständnis.

Na dann, wie wäre es denn mit einem 100—300 Lumix ?? Dann hättest Du 520 Gramm zu tragen statt 985 beim 100—400 oder 1,27 Kilogramm beim 300er.

Mir erschließt sich der Wunsch nach hoher Lichtstärke bei deinen Motiven noch nicht ...
__________________
FLICKR
INSTAGRAM
PixelSven ist gerade online  
Alt 14.10.2019, 09:52   #7
rafale52
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Aschach an der Steyr
Beiträge: 165
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Hi Sven,

985g sind für mich schon sehr leicht im Vergleich zu meinem aktuellen Equipment

Tatsächlich sind einzig die 400mm (KB 800mm) am langen Ende des 100-400, welche für dieses Objektiv sprechen würden.

Das 100-300 ist sicher eine gute Alternative dafür. In der Lichtstärke sind die beiden wohl identisch.
__________________
Beste Grüße
Daniel

E-M1 X und II + Gläser
rafale52 ist offline  
Alt 14.10.2019, 10:44   #8
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.521
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Du arbeitest an der Nikon mit 150-600, also nem Zoom. Das dazu noch eher lichtschwach ist. Dafür wirst Du Dich nicht nur wegen der Brennweite entschieden haben.

Warum willst Du dann an MFT ne Festbrennweite??? Die dazu noch kürzer ist als Dein längeres Zoom? Und in Sachen Bildausschnitte unflexibler? Denn auch wenn sich ein Flugzeug in der Luft bewegt: Auf den Moment bezogen bist Du an Deiner Position fixiert. Und Lichtstärke kann auch nicht der ausschlaggebende Faktor sein, wie Du selbst sagtest.

MFT würde ich auch als gesetzt sehen für Deinen Anwendungsfall. Aber das PL 100-400 wäre dann das Objektiv Deiner Wahl - so wie ich das sehe. Das müsste sich dann auch finanziell ausgehen, denn das Standardzoom hast Du schon. Eigentlich - rein vernunftmäßig betrachtet - sollte das überhaupt keine Denkprobleme erfordern ...

Das Verhältnis Brennweite/Gewicht wirst Du zudem - außer mit ner Bridge - nirgendwo anders bekommen. Aber gerade da wird dann der Motorzoom im Zweifel viel zu langsam sein und den Kameratypus aus dem Rennen werfen.
__________________
Panasonic GH3, Olympus E-PL7
Ken Rockwell: Even Ansel said "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann bei heise.de: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Ich hoffe, hin und wieder meinen Cams gerecht zu werden ...
Es gehts ums Bilder machen statt um Pixelhaufen: http://bit.ly/2BWBU1m

Geändert von rossi2u (14.10.2019 um 10:47 Uhr)
rossi2u ist offline  
Alt 14.10.2019, 11:02   #9
rafale52
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Aschach an der Steyr
Beiträge: 165
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Zitat:
Zitat von rossi2u Beitrag anzeigen
Warum willst Du dann an MFT ne Festbrennweite??? Die dazu noch kürzer ist als Dein längeres Zoom? Und in Sachen Bildausschnitte unflexibler?

MFT würde ich auch als gesetzt sehen für Deinen Anwendungsfall. Aber das PL 100-400 wäre dann das Objektiv Deiner Wahl - so wie ich das sehe. Das müsste sich dann auch finanziell ausgehen, denn das Standardzoom hast Du schon. Eigentlich - rein vernunftmäßig betrachtet - sollte das überhaupt keine Denkprobleme erfordern ...
Das 300mm F4 ist mittlerweile schon rein finanziell raus, das 100-400er Panasonic ist hier nicht nur flexibler, sondern auch preisgünstiger, wie du schon sagtest.
__________________
Beste Grüße
Daniel

E-M1 X und II + Gläser
rafale52 ist offline  
Alt 14.10.2019, 13:02   #10
Ralf866
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 903
Standard AW: Planespotter, Luftbild & Reisefotograf sucht leichteres Equipment

Ich würde aber an deiner Stelle, bevor du kaufst das 100-400 PL erst mal leihen und ausprobieren. So universal es in den Brennweiten auch ist. Auflösungstechnisch ist das 300 F4 sicher besser.
Großformatige Prints machen zwar nur 5% aber die sollen ja dann auch die "besonderen" Fotos sein.
__________________
Canon 80D, 60D, G3X, Panasonic G81
Glas:Ausreichend von 15 bis 400mm.

https://www.flickr.com/photos/ralf866/
Ralf866 ist offline  
Thema geschlossen

Stichworte
dslm , kaufberatung , spiegellos


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:02 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren