DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Gestern, 07:54   #41
davidcl0nel
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2.448
Standard AW: Architektur Apsc oder FF

Zitat:
Zitat von Mars1 Beitrag anzeigen
Bei APS-C brauchst du eine kürzere Brennweite für denselben Bildausschnitt. Je kürzer die Brennweite desto mehr Verzerrungen hat es.
Das mit der Verzeichnung ist Unsinn.
Mit einem Smartphone mit 4mm Brennweite kannst du auch die gleichen Bilder machen und es hat keine Verzeichnungen, die du von 4mm an Kleinbild erwarten würdest. Oder Portraits mit dem Smartphone macht keine Riesennasen...
__________________
Flickr Meine Urlaubsreisen
davidcl0nel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:42   #42
Peter_Freiburg
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 453
Standard AW: Architektur Apsc oder FF

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Du unterstellst also dass jegliche Anbieter von Panormagerätschaften nur was für Laien und Hobbyanwender anbieten??
Habe ich nie behauptet. Es ging um Architekturfotografie bzw. Auftragsfotografie für Interiors. Und da braucht man es nicht. Ganz ganz selten habe ich mal ein geshiftetes Panorama mit einem TS-E 17 gemacht, aber mehr aus Spielerei und technischer Neugierde.

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht was eine Panoramaausrüstung mit Technikverliebtheit zu tun haben soll.
Technikverliebt, weil du es einsetzt, wo es nicht nötig ist.

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Denn wenn du solche Aussagen triffst, sie dazu als allgemeingültigen Fakt formulierst, muss ich davon ausgehen dass du daran erfolgreich gescheitert bist.
Ich weiß eben, dass es für Architekturfotografie unnötig ist. Arbeitest du ebenfalls kommerziell als Architekturfotograf? Zeig doch mal ein paar deiner Werke, dann ist es leichter, darüber zu diskutieren.

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
HDR Aufnahmen geben die Möglichkeit den finalen Dynamikumfang eines Fotos deutlich zu erweitern.
... und es sieht eben meistens schlechter aus als gekonnt geblitzt, gerade bei Innenarchitektur. Hast du schon mal mit Studioblitzen für Innenarchitektur gearbeitet?
Wenn es ein sog. "run and gun" Job ist, bei dem man nur 5 Minuten Zeit pro Raum hat, dann würde ich auch nicht mit Blitzen anfangen, klar, viel zu aufwendig. Und wenn es ein Real Estate Job ist, für zwei Mark Fuffzig pro Stunde (übertrieben gesprochen), dann würde ich auch einfach ein popeliges HDR rauslassen. Aber ist das der Anspruch hier?

Was Architekturfotografen i.d.R. immer machen sind Belichtungsreihen. aber i.d.R. nicht, um ein HDR daraus zu machen (auch hier, Ausnahmen bestätigen die Regel). Sondern um z.B. bestimmte Bildbereiche über Ebenenmasken/Maskierungen rein oder raus zu nehmen. Aber das führt jetzt zu weit.

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Paralaxefreie Panoramaaufnahmen ermöglichen es unabhängig vom Sensorformat, bei großen Spielraum bei der verwendeten Brennweite, Aufnahmen von extrem weitwinkligen Motiven anzufertigen.
Wer denkt, dass man für Architekturfotografie "extrem weitwinklig" fotografieren muss, also z.b. weiter als 15mm, zeigt, dass er/sie noch nie ernsthaft (Innen)architekturfotografie betrieben hat, schon gar nicht Auftragsarbeiten. Du denkst, dass wenn ein Gebäude oder Raum auf dem Foto ist, sei das Architekturfotografie.
Und "unabhängig von Sensorformat" und Brennweite ist Unsinn. Man wählt die Brennweite, die das Motiv und die Bildidee erfordert. Sonst sind wir wieder beim Punkt "technikverliebt" oder eben "Laie".

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Natürlich auch unter Einbeziehung von HDR - auch wenn mit dem Aufwand des HDR eben auch die Bildqualität steigt.
Nein, die Bildqualität steigt mit dem Einsatz von HDR nicht (oft im Gegenteil). Der Dynamikumfang steigt, hat aber erstmal rein gar nichts mit der Bildqualität zu tun.

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Beide technische Möglichkeiten miteinander zu kombinieren halte ich für eine konsequente Nutzung des Möglichen, zu Gunsten einer Bildqualität die über jeden Zweifel erhaben ist.
Komisch nur, dass kein ernsthafter Architekturfotograf so arbeitet...
Du stellst die technische "Bildqualität" über alles (und selbst da liegst du mit HDR=gut nicht richtig). So denkt kein Architekturfotograf... und Kunden sind keine Pixelpeeper.
Darüber hinaus: Die technische Bildqualität einer einigermaßen modernen FF Kamera mit einem guten Objektiv oder gar TS-Linse ist mehr als ausreichend für jede Anwendung.

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Extrem weitwinklige Motive oder auch räumliche Gegebenheiten die große Aufnahmewinkel erfordern gibt es natürlich nicht nur in der Architekturfotografie, sondern beispielsweise auch in der Naturfotografie.
Also erstens gibt es das bei Architektur so gut wie NICHT, denn dann macht der Fotograf was falsch oder hat einen falschen Standpunkt (ganz ganz wenige Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel). Und zweitens ja, bei Landschaftsfotografie mag das sein, aber die hat mit Architekturfotografie wenig zu tun.

Ich habe den Eindruck, dass wenn du an Architekturfotografie denkst, denkst du "ich will das ALLES drauf haben, man muss doch ALLES sehen, ich will weit weit weit". Aber so denken Profis nicht. Die denken in Szenerie, Linien, Strukturen, Kontrasten, Ästhetik, Licht/Schatten. Dafür muss man über lange Zeit einen Blick entwickeln. Wenn du zu weitwinklig gehst, verlierst du jegliches Raumgefühl bzw. gibst einen völlig falschen Raumeindruck.

Ich gebe dir mal ein paar Links zu Fotografen, die ich persönlich kenne, denen ich assistiert habe, mit denen ich befreundet bin oder die ich beauftragt habe. Und glaube mir, keiner davon arbeitet mit HDR oder Panorama-Gedöns. Es sind Könner (heißt natürlich nicht, dass sie nicht massiv in der Post dran schrauben)
http://www.zooeybraun.de/ (Mittelformat, Alpa-Objektive)
https://www.brigidagonzalez.de/
https://www.janbitter.de
https://www.eduardoperez.de/
(mit Eduardo bin ich durch halb Europa für zig Shootings, er nutzt z.b. große Broncolor Studioblitze. Viele Fotos auf seiner Seite sind noch mit alter 5D Mark II entstanden)

Und noch ein Tip: kauf dir mal ein paar Ausgaben der AIT oder AD und schaue dir dort die Fotos an. DAS ist Architekturfotografie. (https://ait-xia-dialog.de oder https://www.ad-magazin.de)

Zitat:
Zitat von Lichtnutzer Beitrag anzeigen
Das Bilder oft nur noch online publiziert werden bedeutet in der Regel immer einer Skalierung der Fotos.
ach ehrlich...

Bleib gesund
__________________
Erfolgreich und harmonisch gehandelt mit vielen netten Menschen hier im Forum.
Meine Website

Geändert von Peter_Freiburg (Gestern um 10:49 Uhr)
Peter_Freiburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 22:52   #43
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.995
Standard AW: Architektur Apsc oder FF

Bitte zurück zum eigentlichen Thread-Thema.
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
architektur


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren