DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2019, 11:23   #1
FränkDrebin
Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Elbflorenz
Beiträge: 212
Standard Ballett-Fotografie im Tanzstudio

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich habe demnächst die schöne Gelegenheit, für eine Ballettschule Bilder zu machen...

Da freue ich mich total drauf, und ich habe mir im Netz schon einige Beiträge angesehen, die sehr inspirierend waren.

Ich habe da für Einzelaufnahmen von den Ballettschülerinnen einen separaten Übungsraum zur Verfügung mit schwarzen Vorhängen an einer Wand und schwarzen Boden, also ideale Voraussetzungen. Außerdem steht in dem Raum an der Decke eine Lichtanlage mit Scheinwerfern zur Verfügung. Vielleicht könnte ich die auch nutzen, das muss ich noch in Erfahrung bringen.

Blitztechnisch stehen mir 1 x Godox AD600BM und 2 x Godox AD200 mit einer Softbox 120x80 und einem Striplight 120x30 zur Verfügung.

Die Bilder werde ich mit der Sony A7III / A7RIII und dem Sigma ART 50mm oder dem Sony 85mm machen. Das wirft für mir die Frage nach der richtigen Fokusierung auf:

Entweder:
Ich stelle die Blende auf 8 oder 11 für einen großen Schärfebereich und stelle alles komplett manuell ein: Kamera auf Stativ (sowieso), manuelle Fokussierung auf einen markierten Punkt am Boden, Live-View auf "Ein" und Funkauslöser für die Blitze... damit würde das Foto unmittelbar beim Auslöser-Drücken entstehen.

Oder:
Ich nutze den AF-C der A7III, stelle die Blende auf max. auf 5,6, Kamera auf Stativ und Auto-Fokussierung...

Habt ihr diesbezügliche Erfahrungen? Was ist eure Meinung dazu? Mit welcher Variante würde ich die bessere Trefferquote haben?

Vielen Dank für euer Interesse und eure Ideen. Ja, vielleicht habt ihr ja auch noch Ideen für Bildmotive...

VG
Matthias
FränkDrebin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 11:31   #2
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 12.159
Standard AW: Ballett-Fotografie im Tanzstudio

Schau was für eine Lichtanlage es ist, bei LED-Beleuchtung handelst du dir unter Umständen massive Probleme ein.

Bzgl. der Fokussierung - was für Motiv-Ideen hast du denn, eher statisch oder in Bewegung und kann deine Kamera/Objektivkombination bei Bewegung ausreichend schnell nachführen?
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 11:39   #3
FränkDrebin
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Elbflorenz
Beiträge: 212
Standard AW: Ballett-Fotografie im Tanzstudio

Die Lichtanlage muss ich mir noch anschauen, falls die aus LED besteht, dann lasse ich das sowieso sein... die käme ja auch nur bei bewegten Motiven zum Einsatz und bei längerer Belichtungszeit... denn damit könnte man schöne Bewegungsunschärfen erzeugen, ehe dann der Blitz auf den 2. Vorhang auslöst und die Tänzerin "einfriert".

Die A7III sollte auf jeden Fall die Fokusnachführung hinbekommen, die A7Riii eigentlich auch.

Die Motive werden überwiegend statisch sein, aber wenn mal gesprungen werden soll, sollte der AF-C schon klappen.
FränkDrebin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 13:28   #4
fabi69
Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2007
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 1.275
Standard AW: Ballett-Fotografie im Tanzstudio

Bereich des Fotos vorher bestimmen, Vorfokussieren oder Fokusfalle einrichten und los gehts. Je nach Restlicht/Tageslicht trotzdem auf möglichst kurze Verschlusszeit gehen. Ganzkörper mit Blende 3,5/4, ansonsten 5,6/8.
fabi69 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.02.2019, 16:55   #5
Hugo Habicht
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Wien
Beiträge: 1.769
Standard AW: Ballett-Fotografie im Tanzstudio

Bei statischen Posen nehme ich entweder den Autofokus oder stelle manuell scharf (weil der AF von der Hassi ein ziemlich Müll ist).

Wenn gesprungen wird, stellt sich die Tänzerin auf den Punkt wo sie nachher die maximale Körperspannung haben wird. Dann wird vorfokussiert, Spiegel hoch und damit ist die Auslöseverzögerung minimal und die Arme muss nicht jeden Sprung zehn Mal wiederholen bis er im Kasten ist. Blende 8 und gut ist es, Du willst ja das Tutu oder wehende Kleider/Schleier ja auch vernünftig scharf haben.

Ich fotografiere in den Laptop und hab ein IPad angehängt damit die Tänzerin die Bilder auch sehen kann. Das ist wichtig, weil wenn Du nicht der absolute Balletexperte bist, dann wirst Du viele Details und Haltungsfehler nicht erkennen, sie natürlich schon.

Ich weiß nicht wie groß Dein Extrazimmer ist, aber beim Springen landest Du ziemlich sicher beim 50er, wenn nicht sogar bei einem 35er. Ich mache das auf der Hassi mit dem 50er (also ca. 35mm KB), damit sie Platz im Bild hat um irgendwo hinzuspringen und damit rundherum ein bischen Fleisch ist. Nicht ist ärgerlicher als wenn Pose und Ausdruck super sind, aber eine Hand oder ein paar Zehen fehlen.

Wenn Du im "richtigen" Tanzsaal auch fotografieren darfst bieten sich natürlich die Stange und die Spiegel an, dort kann man sicher auch mit selektiver Schärfe schön spielen bzw. halt mit den Spiegelungen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vera_20170507_010.jpg (127,2 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2019_02_09_Viktoria_0981-Edit.jpg (68,5 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2019_02_09_Viktoria_0906-Edit.jpg (71,5 KB, 50x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße,

Herbert - wer den Link auf meine Homepage vermisst, der schaut bitte in mein Profil, dort wurde er regelkonform verstaut

"It is better to be lucky. But I would rather be exact. Then when luck comes you are ready."
Ernest Hemingway - The Old Man and the Sea
Hugo Habicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 13:39   #6
FränkDrebin
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Elbflorenz
Beiträge: 212
Standard AW: Ballett-Fotografie im Tanzstudio

Vielen Dank für eure Ausführungen... sehr interessant und ich werde auch einiges sicher beherzigen.

Neben dem einen Raum gibt es noch einen richtigen Tanzsaal mit Spiegeln und Stange, da wollte ich auch ein paar Bilder von den Mädels beim Training machen. Habt ihr dafür auch noch ein paar Tipps für mich?

Ach ja:
Gibt es ein Lichtsetup, mit dem man bei den Posing-Fotos nichts falsch machen kann? Worauf muss ich da achten?

Ich dachte mir das Licht so, dass meine große SoBo von vorn rechts oder links schräg oben kommt und das Striplight entsprechende entgegengesetzt von hinten.

Ich danke euch sehr.
FränkDrebin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:45 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren