DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2018, 08:28   #31
wolframklein
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 4.869
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Hallo,
Ich verwende einen älteren PENTACON Balgen zusammen mit Schneider Vergrößerungsobjektiven 50 und 75mm.
Die Schärfeebene verstelle ich im dem ich Kamera mit Balgen über einen Einstellschlitten verschiebe.
Mit einem guten Objektiv bekommt man auch noch bei 36MP gute Ergebnisse.
__________________
K-1 I
FB: PENTAX 35mm f2,8 MAKRO LTD + PENTAX F 50mm f1,7 + PENTAX 70mm f2,4 LTD + COSINA 100 f3,5 Makro + Balgen mit NEOTAR N 75mm f 3,5
ZOOM: TAMRON 70-200mm f2,8 + SIGMA 150-500mm HSM OS
METZ 58 AF-1 + kleines Blitzstudio 2x250 Ws 1x 160 Ws + GOSSEN LUNASIX F
Affinity Photo + PortraitPro


Link`s zu Produkten sind, soweit nicht ausdrücklich geschrieben, KEINE Produktempfehlungen sondern sollen nur als Beispiel dienen.
wolframklein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 11:06   #32
Guppy1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 74
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Hallo slade

Für einen Abbildungsmassstab ohne Balgengerät, auch an Vollformat von 2.5:1 bis 5:1 eignet sich mit hervorragender Abbildungsleistung bis in die Bildecken, das
LAOWA 25mm f 2.8 Ultra Macro 2.5-5X.
(Die Qualität an Vollformat ist vergleichbar mit dem eines Rodenstock APO Rodagon N 1:2.8, f = 50mm, mit Balgengerät)
Es kann mit Zwischenringen bis zu einem Abbildungsmassstab von 8:1 mit ebenfalls hervorragender Abbildungsleistung eingesetzt werden.
Bei 10:1 ist es immer noch gut, jedoch die Auflösung etwas geringer, wie mit einem 10/0.28 Mikroskop Objektiv (z.B. Mitutoyo).

Kurt
__________________
www.focus-stacking.ch
Guppy1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 13:15   #33
Stuessi
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2005
Beiträge: 1.096
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Hallo Kurt,

wie groß ist dann der freie Abstand zwischen Objektiv und Objekt?

Gruß
Stuessi
Stuessi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 14:17   #34
Guppy1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 74
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Hallo Stuessi

In der vergrössernden Fotografie steigert sich, je stärker man vergrössert die Auflösung nicht im gleichen Masse, die Auflösung ist ein kritischer Faktor.
Im vergrössernden Massstab ist die Auflösung durch den objektseitigen Öffnungswinkel bestimmt.
Der objektseitige Öffnungswinkel berechnet sich mit dem (halben) Durchmesser der wirksamen Blendenöffnung und dem Arbeitsabstand, je grösser dieser Winkel ist umso höher ist die Auflösung.

Bei gleichem Durchmesser der wirksamen Blendenöffnung, ist die Auflösung höher, wenn der Arbeitsabstand geringer ist,
oder bei gleichem Arbeitsabstand, ist die Auflösung höher, wenn die wirksame Blendenöffnung grösser ist.
Dies alles nur in einem gewissen Rahmen.

Damit in der vergrössernden Auflichtfotografie optimal beleuchtet werden kann, wird ein hoher Arbeitsabstand angestrebt, dadurch wird bei gleichem Blendendurchmesser (mm) der objektseitige Öffnungswinkel geringer und somit automatisch auch die Auflösung geringer.

Will man einen hohen Arbeitsabstand und eine hohe Auflösung, muss der Blendendurchmesser bei höherem Arbeitsabstand entsprechend grösser werden und macht dadurch eine erhoffte bessere Möglichkeit der Beleuchtung wieder zu Nichte.
Das einzige was man tun kann, ist ein Objektiv zu verwenden, dessen Fassung nicht zu gross ist, denn ein grosser Objektivdurchmesser, macht den grossen Arbeitsabstand für die Beleuchtung, sinnlos zu Nichte.

Ein hoher Arbeitsabstand ist weitgehehend eine Illusion, denn er reduziert meistens die Auflösung und ergibt keine bessere Beleuchtungsmöglichkeit!

Freier Arbeitsabstand beim Laowa 25mm F 2.8, 2.5-5X Ultra Macro:
Bei 2.5:1 beträgt er ca. 42mm und sinkt bei 5:1 auf etwa 38mm.

Kurt
__________________
www.focus-stacking.ch
Guppy1 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.12.2018, 21:32   #35
Mi67
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 7.474
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Zitat:
Zitat von Guppy1 Beitrag anzeigen
... die Auflösung durch den objektseitigen Öffnungswinkel bestimmt.
Der objektseitige Öffnungswinkel berechnet sich mit dem (halben) Durchmesser der wirksamen Blendenöffnung und dem Arbeitsabstand, je grösser dieser Winkel ist umso höher ist die Auflösung.

Bei gleichem Durchmesser der wirksamen Blendenöffnung, ist die Auflösung höher, wenn der Arbeitsabstand geringer ist, oder bei gleichem Arbeitsabstand, ist die Auflösung höher, wenn die wirksame Blendenöffnung grösser ist.
Dies alles nur in einem gewissen Rahmen.
...
Ein hoher Arbeitsabstand ist weitgehehend eine Illusion, denn er reduziert meistens die Auflösung und ergibt keine bessere Beleuchtungsmöglichkeit!
Hier scheinst Du etwas zu vermengen. Ja, die numerische Apertur definiert die Auflösungsgrenze in der Objektebene. Allerdings musst Du dafür nicht nur wissen, wie weit die Eintrittspupille ist, sondern auch wo sie liegt. Letztlich aber interessiert Dich die Auflösung im Bild, also in der Bild- bzw. Sensorebene. Dort kommt es auf die Größe und Position der Austrittspupille an, nicht aber auf den Arbeitsabstand.

Was die Motiv-Ausleuchtung angeht, ist der Arbeitsabstand natürlich ein kritischer Faktor. Wie Du auf die Aussage kommst, dass ein höherer Arbeitsabstand keine bessere Beleuchtungsmöglichkeiten ergebe, ist mir ein Rätsel. Freilich ist es nicht nur der Abstand alleine, sondern auch der Durchmesser der Objekt-seitigen Strukturen (Filtergewinde, fest stehende Streulichtblenden oder bei Retroposition das Bajonett bzw. dahinter noch hervorragende Strukturen), die per Schattenwurf die Freiheitsgrade der Auslauchtung beschränken können.
__________________
Genügt es nicht, eine Lösung für kein Problem zu haben?
Meine Bilder dürfen nachbearbeitet und im Rahmen dieses Forums wieder eingestellt werden.
Mi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 11:00   #36
Guppy1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 74
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Hallo Mi67

Du bezweifelst meine Äusserung:
" ergibt keine bessere Beleuchtungsmöglichkeit"
und du schreibst:
" Wie Du auf die Aussage kommst, dass ein höherer Arbeitsabstand keine bessere Beleuchtungsmöglichkeiten ergebe, ist mir ein Rätsel."
Ich wiederhole: Bei gleich hoher Auflösung.
Das Rätsel löst du gleich danach auf:
" (Filtergewinde, fest stehende Streulichtblenden oder bei Retroposition das Bajonett bzw. dahinter noch hervorragende Strukturen), die per Schattenwurf die Freiheitsgrade der Auslauchtung beschränken können."

Ich sehe du bist in etwa gleicher Meinung, möchtest aber dennoch meine Äusserung nicht bestätigen.
Musst du auch nicht!

Kurt
__________________
www.focus-stacking.ch
Guppy1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 12:34   #37
Mi67
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2005
Beiträge: 7.474
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Zitat:
Zitat von Guppy1 Beitrag anzeigen
... du schreibst:
" Wie Du auf die Aussage kommst, dass ein höherer Arbeitsabstand keine bessere Beleuchtungsmöglichkeiten ergebe, ist mir ein Rätsel."
Ich wiederhole: Bei gleich hoher Auflösung.
Das Rätsel löst du gleich danach auf:
" (Filtergewinde, fest stehende Streulichtblenden oder bei Retroposition das Bajonett bzw. dahinter noch hervorragende Strukturen), die per Schattenwurf die Freiheitsgrade der Auslauchtung beschränken können."
Naja, aber ist nicht gerade dann ein höherer Arbeitsabstand sehr wohl für die Beleuchtung hilfreich, da das störend große Bajonett weiter vom Objekt wegrückt? Der Hinterlinsendurchmesser und der Bajonettdurchmesser bzw. Bajonett-seitige Objektivdurchmesser sind doch nicht fest miteinander korreliert!

Der Strahlkonus selber ist in der Praxis eher das geringere Problem denn:
1. liegt sein halber Öffnungswinkel typischerweise (f/2.8-Makroobjektiv in Retro) nur bei 10-11°. Um einen Strahlkonus mit 30° halbem Öffnungswinkel zu bekommen, müsste man ein Objektiv mit Offenblende f/1.0 in Retroposition an den Start bringen. Solche Objektive gibt es zwar, aber diese sind entweder wenig hilfreich, da nicht Beugungs-begrenzt oder es sind bereits echte Mikroskopobjektive, bei denen Auflicht typischerweise durch das Objektiv selbst eingekoppelt würde.
2. sind fotografische Objektive Sensor-seitig (bzw. in Retro dann Objekt-seitig) quasi nie telezentrisch, so dass die von den Motivecken herrührenden Strahlkonen zum Objektiv hin nach innen gekippt verlaufen.


Prinzipiell denken wir also an die gleichen Dinge. Dann fassen wir es zur guten Verständlichkeit mal so:

Problem 1: der Strahlkonus, der Objektseitig für eine möglichst hohe Auflösung eingefangen werden soll, stellt eine Beschränkung für die Einkopplung von Auflicht dar. Dies gilt bei allen Arbeitsabständen, ist aber in der Praxis meist nicht der am stärksten beschränkende Faktor.

Problem 2: neben den Strahlkonen selbst beschränken Fassungsteile den Raum für die Einkopplung von Lichtquellen zusätzlich. Hierbei sind ein geringer Arbeitsabstand und ein großer Bajonett-seitiger Objektiv-Außendurchmesser besonders hinderlich für die Auflicht-Beleuchtung.


Dies führt wieder zu dem in #8 von 01af bereits erwähnten vergleichsweise günstigen Arbeitsabstand von retrofokalen SLR-(Weitwinkel)Objektiven zurück. Wie kurz die Brennweite sein soll, wird u.a. vom gewünschten ABM und den damit verbundenen Balgenauszüglängen diktiert.
__________________
Genügt es nicht, eine Lösung für kein Problem zu haben?
Meine Bilder dürfen nachbearbeitet und im Rahmen dieses Forums wieder eingestellt werden.
Mi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 13:32   #38
Behaelter3
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2018
Beiträge: 38
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Zitat:
Zitat von Guppy1 Beitrag anzeigen
Für einen Abbildungsmassstab ohne Balgengerät, auch an Vollformat von 2.5:1 bis 5:1 eignet sich mit hervorragender Abbildungsleistung bis in die Bildecken, das
LAOWA 25mm f 2.8 Ultra Macro 2.5-5X.
Was bedeutet eigentlich 2,8 bei einem solchen Objektiv ohne Unendlichstellung?

Effektive Blende? Brennweite/Eintrittspupille? Etwas anderes?



Gruesse,
Paul
Behaelter3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 16:57   #39
Guppy1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 74
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Hallo Paul

f 2.8 ist die grösste Blendenöffnung des Objektivs.
Brennweite (mm) / Durchmesser der Blendenöffnung (mm)

Kurt
__________________
www.focus-stacking.ch

Geändert von Guppy1 (16.12.2018 um 16:59 Uhr)
Guppy1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 17:14   #40
Behaelter3
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2018
Beiträge: 38
Standard AW: Fragen zum Balgengerät

Zitat:
Zitat von Guppy1 Beitrag anzeigen
Blendenöffnung
Danke!

Was genau versteht man dabei unter Blendenoeffnung? Eintrittspupillendurchmesser (waere lustig bei objektseitiger Telezentrie)? Oeffnung aus der Ferne betrachtet (waere u.U. viel kleiner als die Eintrittspupille aus der Naehe betrachtet)?


Gruesse,
Paul
Behaelter3 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
balgengerät


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren