DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2021, 23:24   #1
CS4-Rookie
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 14
Standard Was hat sich beim 70-200mm f/2.8 l is ii usm zum iii getan?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Forum,

Sorry, dass ich wegen dem Objektiv noch einen Thread öffne, mich würden Erfahrungen von Euch vom Versionssprung interessieren.

Ich hatte mal ne Stunde das IS ii leihweise zwischen den Fingern, ist das iii im Vergleich besser geworden?


Viele Grüße


Rookie
CS4-Rookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 07:18   #2
schildzilla
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 966
Standard AW: Was hat sich beim 70-200mm f/2.8 l is ii usm zum iii getan?

Von dem was mehrere Tests berichten ist wohl die Beschichtung verbessert worden und Reflektionen sollten dadurch vermindert worden sein.
In der Praxis sieht man davon kaum etwas bis gar nichts.
Manche berichten sogar, sie hätten den Eindruck die neue Version wäre zum Rand hin sehr dezent unschärfer als der Vorgänger.
Die optische Konstruktion ist absolut identisch.

Das Gehäuse wurde weiß angestrichen für die maximale Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, falls Beige noch zu dezent war,

Laut offiziellen Angaben von Canon ist der Stabilisator um 0,5 Stufen schlechter geworden (Version II: 4 Stufen - Version III: 3,5 Stufen).

Ich bezweifle auch, dass am AF irgendwas besser gemacht worden sein kann, denn die Version II hatte bereits augenblicklich das Ziel fokussiert und war bereits DIE Sportlinse.

Solltest du irgendwo das Argument aufgreifen, dass die Auflösungsleistung verbessert wurde ist das Quatsch. Auch an der Sony a7R III mit 42MP ohne Tiefpassfilter adaptiert war die Version II bereits absolut scharf.

Wenn du wissen möchtest ob sich der Umstieg lohnt:
Absolut nein, das Upgrade wirkt eher wie Marketing weil Canon zu wenig von der Version II neu verkauft hatte und vermutlich auf die Kunden spekuliert hat, die immer das neueste und beste haben wollen.
__________________
Alben mit Beispielen zu Kameras (z.B. EOS R5 + Sony a7R III (auch mit adaptierten EF-Linsen) + EOS R + EOS 6D Mark II + EOS 90D + EOS 80D + EOS 70D + EOS 650D)
...und Objektiven (z.B. Tamron 28-200mm 2.8-5.6 + Tamron 70-180mm 2.8 + Sigma 135mm 1.8 Art + Tamron 85mm 1.8 VC + Tamron 35mm 1.4 + Tamron 24-70mm 2.8 G2 + Sigma 60-600mm) gibt es auf Flickr
Wenn euch die Bilder nicht gefallen, schaut sie einfach nicht an
schildzilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 11:35   #3
NPotch
Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2019
Beiträge: 50
Standard AW: Was hat sich beim 70-200mm f/2.8 l is ii usm zum iii getan?

schildzilla hat ja schon das Wichtigste genannt! Ich fasse einfach meinen Kentnissstand nochmal zusammen.

Eine Anfrage beim Canon-Support ergab:

Identisch zur MKII:
- optische Konstruktion
- AF
- IS

Unterscheide zur MKII:
- Air Sphere Coating (soll Verluste des Kontrast bei Gegenlicht mindern und Streulichter reduzieren)
- neue Fluorit-Vergütung der Front und Rücklinse (soll die Reinigung erleichtern)

Weiterhin fiel mir auf:
- Anstrich eher grau-weiß statt beige
- Aufdrucke wurden geändert: oben in schwar "Canon" statt in rot "Ultrasonic" und unten wurde das goldenen "Image Stabilizer" weggelassen
- nominell wiegt das MKIII 1480g und soll damit 10g leichter sein als das MKII
- das MKIII hat nominell 3,5 Stufen IS statt 4 (ich VERMUTE das liegt am Messstandard. In den Daten vom MKIII stht CIPA dabei, beim MKII nichts)
- beim MKIII geht der Zoomring mit etwas höherem Widerstand und mit "zahnradartigem" haptischen Feedback

Unterschiede sind hier zu sehen, zudem interessant:
https://www.lensrentals.com/blog/201...is-ii-and-iii/

Aus der Praxis: Hatte zwei mal das MKII geliehen und das MKIII mittlerweile selbst und mir fiel nichts an Unterscheiden auf, die sich auf meine Fotos auswirken würden, noch gibt's in der Handhabung Unterschiede. Man findet Hinweise/Gerüchte über etwas bessere Schärfe des älteren MKII, diese konnte ich in meinen Fotos subjektiv nicht feststellen. Was das Verhalten bei Gegenlicht anbelangt ist mir auch nicht fiel aufgefallen. Mein Fazit ist, dass es egal ist für welche von beiden Linsen man sich entscheidet.
Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass ggf. Service/Ersatzteilverfügbarkeit bestimmter Teile beim immerhin 8 Jahre jüngeren MKIII länger gegeben sein KÖNNTE.
__________________
Canon EOS 90D + BG-E14 ; Sigma 10 mm f/2.8 EX DC HSM Fisheye ; Tokina AT-X 2/14-20 mm PRO DX ; Sigma 17-70 mm F2.8-4 DC Makro OS HSM C ; Canon EF-S 60 mm f/2.8 Macro USM ; Canon EF 100 mm f/2.8L Macro IS USM ; Canon EF 70-200 mm f/2.8L IS III USM
NPotch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 11:35   #4
Iceman1806
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2008
Ort: Wien
Beiträge: 769
Standard AW: Was hat sich beim 70-200mm f/2.8 l is ii usm zum iii getan?

Zitat:
Zitat von schildzilla Beitrag anzeigen
[...]das Upgrade wirkt eher wie Marketing weil Canon zu wenig von der Version II neu verkauft hatte und vermutlich auf die Kunden spekuliert hat, die immer das neueste und beste haben wollen.
Ich vermute eher, dass sie die Beschichtung verändert haben und um Bestandkunden nicht zu verprellen und um sich Fragen wie "Warum haben das die, die das Glasl heute gekauft haben und meines von gestern nicht - ich will dass ihr (Canon) nachbessert!" ersapren.
Daher gleich V3. Fertig.
Die Theorie stammt nicht von mir, klingt aber plausibel. Dürfte vor allem in der Vergangenheit schon mal passiert sein und das Theater wollte Canon halt nimmer. Seh ich bis zu einem gewissen Grad auch ein...
__________________
Gehäuse, Glas und Licht - mehr brauch ich nicht :-)
Iceman1806 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.01.2021, 22:53   #5
xarit
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 64
Standard AW: Was hat sich beim 70-200mm f/2.8 l is ii usm zum iii getan?

Ich bin vom II auf das III umgestiegen weil mein IIer defekt war.
Ich hab bei extremem Gegenlicht eine Verbesserung bei der Treffsicherheit des AF festgestellt.
Das ist der einzige Unterschied den festgestellt habe.
__________________
1 + R und andere L iebe Sachen von 16 bis 400mm,
Erfolgreich gehandelt mit vielen Forumsmitgliedern und einem Moderator
xarit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de