DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2019, 13:19   #1
egladil
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 201
Standard Upgrade nach laaaanger Zeit

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Moin moin,

ich habe jahrelang mit einer D700 fotografiert, gepaart meisten mit einem 50/1.4.

Nun will ich upgraden, auf etwas was kleiner und leichter ist und gut Video kann (4K) - und günstiger als KB.

Was ich über Jahre festgestellt hatte ist dass ich nicht wirklich KB brauche im Sinne der Freistellung (heißt ich hab eher weniger Bilder tatsächlich mit 1.4 gemacht eher 2.2 oder 2.8) - was für mich heißt ein APS-C-Sensor würde es für meine Zwecke auch tun.

Was ich allerdings auch brauche ist guter AF. Einmal zum Kinder fotografieren und einmal um ab und zu Leute in dunklerer Umgebung bei Events abzulichten.

Ich sehe die Zukunft eher bei Mirrorless, aber habe bisher keine guten Erfahrungen mit den "Einsteigerkameras" gemacht. An sich kein Wunder.

Speziell interessiert mich Fuji, weil sie nur APS-C machen und auch gutes Glas haben. Ich habe mir Spaßeshalber mal die X-A5 geholt mit dem 23 / 2.8 um kompakt gute Bilder machen zu können - aber der AF ist sowohl in der Geschwindigkeit als auch bei etwas weniger Licht sooooooooo viel schlechter als der von D700, dass ich da ziemlich geschockt war.

Die Frage ist nun, sind die besseren Fujis _viel_ besser mit AF und nur _etwas_ besser. Speziell X-T30 ist ja vom Formfaktor durchaus interessant.

Gibts jemanden der Nikon und Fuji gut kennt und seine Erfahrungen teilen will?

Grüße,
Lev

P.S. Sony ist auch super interessant, aber die APS-C-Kameras sind so klicki-bunti-Teile und die A6400 soll ziemlich viel rolling shutter bei 4K video haben.... Die großen sind viel zu teuer.

P.P.S. Was ich noch brauche ist gutes entfesseltes Blitzen, aber da scheint es mit Godox inzwischen eine günstige Master-Steuerung und Funk-Slaves zu geben.
egladil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 09:31   #2
Corbin
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2017
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 65
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Wenn Du auf einen schnellen und zuverlässigen AF Wert legst, würde ich Dir zur Fuji X-T3 raten. Komme auch von Nikon und bin selbst sehr zufrieden damit. Näheres auf
https://hartmutburg.myportfolio.com/uber-mich
__________________
Besuch mich auf http://www.hby.de
Corbin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 22:38   #3
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.725
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Wenn du wirklich "kleiner" werden willst, kann ich zu einer Fuji X-T30 oder einer noch kleineren E3 raten. Die könnte man sehr schön mit einem 1,4 oder 2/35 verheiraten und hätte schon was Feines.
Ein 2,8-4/18-55 könnte man anstelle des 35ers eventuell auch nehmen.

Nikon: Das vorhandene 50er kann man behalten und eine D750 dazu nehmen. Beides hat seine Reize. Die Nikon- Lösung wäre günstiger zu haben.

Bei Nikon kann man auch die neue Z6 in Erwägung ziehen; die Gewichtsersparnis dürfte gegenüber einem kleineren System eher gering ausfallen.

Bei diesen genannten Variante gilt aber, dass man das selbst befingern muss, um ein Gefühl dafür zu entwickeln.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Lubitel rulez...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 07:41   #4
batho66
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2015
Ort: Rhein-Neckar-Kreis
Beiträge: 696
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Wenn AF wichtig ist, würde ich zur A6400 greifen. Hat auch keine schlechten Videorezensionen.

Gruß, Thomas
__________________
Sony KB
batho66 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.06.2019, 07:54   #5
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.636
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Ja, der AF einer T3/T30 ist sehr deutlich besser als der der A-Serie. Auch der einer T2/T20/X-E3 erfüllt Deine Anforderungen und ist deutlich besser als der der A5, aber wenn’s klein, fein und sehr fix werden soll, wäre die T30 genau richtig. Die T100 wiederum ist AF-technisch nicht so der Burner.
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 19:56   #6
egladil
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 201
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Danke für eure Antworten. Werde die X-T30 mal testen.
egladil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 20:14   #7
iCre
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2006
Beiträge: 1.580
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Ich habe die X-T2 und die D700. Anfangs hatte ich Grösse Probleme meine Kiddies geknipst zu bekommen. Inzwischen geht es aber die D700 ist hier klar besser.

Der AF der X-T2 ist nicht schlecht aber die D700 war eben schon immer sehr gut im Bereich Sport/AF.

Ich bin mit der X-T2 nach dem ich den Dreh mit dem AF raus habe zufrieden. Es reicht könnte aber immer gern noch besser sein.

Bei Wenig Licht gibt es kaum Unterschiede zum AF der D700.

Auch wenn ich mit dem AF klar komme was mich stört ist die Verzögerung der X-T2 nach jedem Bild. Für kurze Zeit ist der Bildschirm eingefroren oder schwarz. Es kommt mir länger vor als das sehr kurze Klappern des Spiegels der D700.

Also von mir ein gemischtes "Gefühl" beim AF.
Wenn mich jetzt was reizen würde dann wäre es der AF der X-T3 bei dem die schwarzen Bilder komplett ausbleiben. Das wäre der einzige Grund für die X-T3 allerdings wirklich nur wenn du einen grossen Wert auf AF legst. Ansonsten ist die X-T2 im Sensor gleich bis besser als die X-T3.

Da ich die Tücken des AF der X-T2 nun kenne passt es für mich aber zu Anfang wollte ich sie auch direkt zurück senden. Gut dass ich es nicht getan habe
iCre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 14:30   #8
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.725
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Zitat:
Zitat von batho66 Beitrag anzeigen
Wenn AF wichtig ist, würde ich zur A6400 greifen. Hat auch keine schlechten Videorezensionen.
Nur würde ich eine Kamera nicht anhand einer Videorenzension kaufen. Ein System besteht ja noch aus ein bisschen mehr als einer Kamera und da schwächelt Sony ein kleines bisschen, wenn man in der Preisklasse des TO bleiben will.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Lubitel rulez...
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 15:04   #9
FragenueberFragen
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 2.577
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Vielleicht ein paar allgemeine Worte zum AF: Die d700 hatte, und hat immer noch, einen extrem guten AF aus dem Profilager. Als DSLR ist ein Phasen-AF verbaut. Der Phasen-AF misst mittels Sensoren - die Kreuze, die du im Sucher siehst - die Entfernung zum Motiv, gibt die Entfernung ans Objektiv weiter und das fährt dann zu der Stelle, wo scharf für diese Entfernung ist. Das ist eine Jahrzehnte alte Technologie noch aus Filmzeiten, absolut ausgereift und extrem leistungsfähig. Der Phasen-AF ist darum auch heute noch in allen professionellen Kameras verbaut, die auf Sport und schnelle Motive spezialisiert sind. In den spiegellosen Kameras ist aber fast immer ein Kontrast-AF verbaut. Der funktioniert so wie der Mensch scharf stellt. Er nimmt eine Kontrastkannte und grenzt durch Darüberfahren den Schärfebereich ein. Das dauert viel länger.

Lange Rede, wenn du hier geschockt bist vom AF der Fuji, dann ist das ungerecht. Du vergleichst einen Super-AF (der von der d700) einer ehemaligen Profikamera mit einem eines grundsätzlich langsameren Prinzips eines einfacheren Modells. Auch wertigere Kameras mit Kontrast-AF werden nicht ganz an die AF-Leistung einer d700 herankommen. Von ein paar hochpreisige Ausnahmen abgesehen. Das gilt aber für die allermeisten DSLR mit Phasen-AF auch. Du bist mit der d700 halt verwöhnt.
FragenueberFragen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 15:37   #10
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1.765
Standard AW: Upgrade nach laaaanger Zeit

Na, das ist aber nur die halbe Wahrheit. Der Phasen-AF hat seine Vorteile bei AFC, kackt aber ab bei AFS. In systemübergreifenden Vergleichstests von COLORFOTO schnitten die DSLMs von Panasonic und Olympus bei AFS klar besser ab als DSLRs von Nikon und Konsorten. Erstere waren schneller und hatten die viel höhere Trefferquote.
__________________
Bester Kompromiss aus Bildqualität und Systemgewicht: Micro Four Thirds.
flickr

Geändert von Prosecutor (26.06.2019 um 15:40 Uhr)
Prosecutor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aps-c , fuji , nikon , sony


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren