DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2019, 23:07   #1
karatekid
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 678
Standard Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hi @All,

wie versprochen der Bericht zum neuen Sigma 60-600s und die Vergleichsfotos zum Sigma 150-600c.

Was schreibt doch Sigma zu dem neuen Objektiv...
Zitat:
Durch die Linsenkonstruktion mit 25 Elementen in 19 Gruppen kann eine gleichbleibende Bildqualität über den gesamten Zoombereich erreicht werden. Dieses Objektiv bedient sich auch eines intelligenten OS mit dem neuesten Algorithmus, der einen Bildstabilisierungseffekt von 4 Belichtungsstufen erzielt. Dank des HSM (Hyper-Sonic-Motor), ebenso mit aktualisiertem Algorithmus, erfasst der Hochgeschwindigkeits-Autofokus verzögerungsfrei jegliche Motivbewegungen. Hohe Auflösung, hohe Bildqualität und hohe Mobilität – das SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM | Sports ist die Geburtsstunde eines Objektivs, das in einer anderen Liga spielt als bisherige hochauflösende Zoom-Objektive.
So so, spielt in einer anderen Liga. Im Bezug auf was fragt man sich, frage ich mich.

Aber eines nach dem anderen. Ich besitze ja bereits länger das Sigma 150-600c und mein Focus ist vorwiegend BIF. Ich bin mit meinem 150-600c immer sehr zufrieden gewesen. Nur die Naheinstellugsgrenze und das es irgendwie noch besser gehen müsste, lies mich weiter suchen. Dazu testete ich auch das Canon 100-400L II IS mit TK 1.4 an und verwarf diese Idee wieder. Diese Kombi war nicht besser als mein Sigma. Das f5.6/400L war auch kurz in der Auswahl, aber kein IS und auch das immer mit Konverter. Spätestens bei der Nahgrenze von 3,5m war das dann auch raus. Das SIGMA 60-600mm f4.5-6.3 DG OS HSM Sports schien dann die Lösung zu sein. Als "Sports" sollte es doch deutlich besser als das "Contemporary" sein. Die Naheinstellgrenze von 60cm klang traumhaft. Einzig das Gewicht von 2,7kg schien eine Hürde, die ich aber bereit war zu schlucken. Die wenigen Test und Kritiken dazu überschlugen sich förmlich in Lob.

Also investierte ich die 1800,- Euro, kaufte direkt beim Händler und wurde unsanft überrascht. Das erste Objektiv war eine uralte Gurke ohne aktuelles Update mit einem Fehlfokus von -25. Da treffe ich eher meine Motive in dem ich das Objektiv werfe, aber nicht mit dem AF. Der Händler tauschte das Objektiv um (vorbildlich - von wegen Servicewüste Deutschland) und ich testete erneut. Auch das neue Objektiv hat einen Fehlfokus von -13. OK, das kann man mit dem Dock justieren. Allerdings, mein 150-600c funktionierte out of the box perfekt und kostet die Hälfte. Im direkten Vergleich habe ich immer mehr die Vermutung, ich hatte einfach sehr viel Glück mit meinem 150-600c.

Doch jetzt zum Vergleich. Alle Bilder sind Ausschnitte, nicht bearbeitet, werden aber durch die Forensoftwre sehr groß dargestellt. Wer die Testbilder gern in voller Größe hätte, bitte eine PN an mich. Aller Bilder wurden mehrfach gemacht und die jeweils besten sind hier zu sehen. Alle Bilder habe ich bei der jeweiligen Offenblende gemacht um Unterschiede aufzudecken. Abgeblendet wird die Qualität entsprechend besser.

Als erstes musste das Dach des Nachbarhauses ran. Das kann nicht weglaufen und ist ca. 100m entfernt. Die Reihenfolge ist immer 150-600c, 60-600s, 60-600s+TK 1.4





und als Ausschnitt





und noch der Schornstein bei 600mm




Die Kirsche ist ebenfalls ein lohnendes Motiv um zu vergleichen. Die Reihenfolge ist immer 150-600c, 60-600s, 60-600s+TK 1.4 (Das 60-600s ist auf die Entfernung noch nicht feinjustiert!)




Jetzt bei 400mm 150-600c und 60-600s. (Das 60-600s ist auf die Entfernung noch nicht feinjustiert!)



Jetzt bei 200mm 150-600c und 60-600s. (Das 60-600s ist auf die Entfernung noch nicht feinjustiert!)



Und 600s bei 60mm. (Das 60-600s ist auf die Entfernung noch nicht feinjustiert!)


Nun könnt ihr selbst beurteilen. Ich sehe bei den Vergleichsbildern nicht wirklich einen Vorsprung des doppelt so teuren Sports Objektiv. Aber es hat Vorteile.
* Der AF ist gefühlt schneller.
* Die Naheinstellgrenze geht von 60-260cm statt der 290cm des 150-600c.
* Untere Grenze fängt bei 60mm statt 150mm Brennweite an. Dadurch kann ich auf meinen Streifzügen auch mal Tiere im Nahbereich einfangen. Bisher war das nicht möglich.
* Am 1.4 TK macht es eine gute Figur. Das 150-600 bricht im Gegensatz dazu deutlich in AF-Geschwindigkeit und Bildqualität ein.
* BIF ist weiterhin trotz des Gewichts möglich, aber ich werde wohl jetzt auch öfter ein Einbein mit auf Streifzug nehmen.

Unterm Strich überwiegen für mich die Vorteile. Der erhoffte und von Sigma versprochene Zuwachs an Bildqualität ist jedoch nicht gegeben. Wer also ein 150-600c besitzt, welches so pefekt sitzt wie meines, hat wenn er die anderen Vorteile nicht benötigt keinen Grund umzusteigen. Wer jedoch die restlichen Vorteile nutzt, bekommt für den zwar heftigen Aufpreis einen soliden Mehrwert.



Hier noch einige Fotos vom heutigen Streifzug...










__________________
7DII + Sigma 60-600s ...und weitere Gläser...
EF-S 10-22, EF-S f2.8/17-55, EF 2.8/20, EF 2.0/35is USM, EF f4/70-200L, Sigma 150-600c, Canon EF 1.4x II

Geändert von karatekid (25.06.2019 um 23:15 Uhr)
karatekid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 23:21   #2
yosemite
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1.207
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Vielen Dank für Deinen lesenswerten und umfangreichen Bericht.

Sehr interessant!

Ich suche auch noch eine Ergänzung für mein 70-200 f/2.8 IS II, um Windhunde (bzw. Windspiele) zu fotografieren. Am Strand sind mir die 200mm zu wenig. Die 7 Bilder/Sek. meiner 5D Mark IV allerdings auch.

Da mir die Superprimes zu teuer sind bzw. nicht in meinem Budget liegen, habe ich mich auch mit dem 100-400mm II und den beiden Sigmas jeweils in der S-Version beschäftigt. Gewicht ist mir egal.

Wegen der vermeintlich schnelleren Autofokusierung war eigentlich das 100-400 mein Favorit (und viele Tests sind ja auch angetan), aber die extra 200mm sind natürlich nicht zu verachten.

Was hat Dich am Canon am meisten "gestört"? Bzw. warum konnte es Dein Sigma nicht ersetzen?
__________________
5D Mark IV * 24-70mm f/2.8L II USM * 85mm f/1.2L II USM * 135mm f/2L USM * 70-200mm f/2.8L IS II USM
yosemite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 23:35   #3
karatekid
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 678
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Zitat:
Zitat von yosemite Beitrag anzeigen
Was hat Dich am Canon am meisten "gestört"? Bzw. warum konnte es Dein Sigma nicht ersetzen?
Ich fotografiere oft auf Streifzügen in Naturschutzgebieten. Da kommt man sehr selten nah an Tiere ran. Daher sind 600mm wirklich brauchbar, 400mm wäre ein Kompromiss. Also testete ich das EF 100-400II mit 1.4 TK gegen das Sigma c. Der AF ohne TK war super. Mit TK dann jedoch nicht besser als der des Sigma. Die Abbildungsleistung des Canon mit TK war nicht besser als die 600mm des Sigma. Also lohnte die Investition für mich nicht, obwohl das 100-400II ein tolles Objektiv ist... ohne TK bis 400mm.

Im Vergleich zum 60-600s würde ich beides (AF, Bildqualität) auf gleichen Niveau liegen. Sie kosten in etwa gleich, das Sigma ist ca. 700g schwerer.

Positiv: Das Sigma kann man per Dock feinjustieren. Nicht nur was den AF bei 16 Punkten betrifft, sondern auch das AF und OS Verhalten und Geschwindigkeit. Das könnte Canon auch mal anbieten.
__________________
7DII + Sigma 60-600s ...und weitere Gläser...
EF-S 10-22, EF-S f2.8/17-55, EF 2.8/20, EF 2.0/35is USM, EF f4/70-200L, Sigma 150-600c, Canon EF 1.4x II
karatekid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 23:45   #4
yosemite
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1.207
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Erneut vielen Dank für Deine gute und nachvollziehbare Erklärung!

Da ich meist am Strand unterwegs bin, bin ich schon ein wenig näher dran als in der "Natur". Bekomme auch manchmal gute Resultate mit dem 70-200 (welches ein sehr, sehr gutes Objektiv ist) und croppe dann bis zu 1:1 Pixelebene.

Die 400 würden mich sicherlich weiterbringen, aber 600 evtl. noch mehr....hmm...schwierig. Das Sigma-Dock habe ich noch von meiner Zeit mit dem 35er und 50er (beide verkauft). Und ja...so etwas wäre für Canon auch wünschenswert.
__________________
5D Mark IV * 24-70mm f/2.8L II USM * 85mm f/1.2L II USM * 135mm f/2L USM * 70-200mm f/2.8L IS II USM
yosemite ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.06.2019, 00:04   #5
SQAMPY
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2010
Ort: Meerbusch
Beiträge: 89
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Danke für den Vergleich.

Was mir bei dem Bild sehr stark auffällt ist der unruhige Hintergrund Bei den Kirschen bei 60mm sieht man das auch leicht, bei den anderen Bildern fällt es mir nicht so auf.
__________________
Gruß,
Stefan
SQAMPY ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 00:05   #6
BeimBacchus
Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2010
Beiträge: 153
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Hallo karatekid,

habe ich etwas überlesen oder sind meine Augen ob der späten Stunde schon so klein. An welcher Kamera benutzt Du das Objektiv?
Ich hatte das Vorgänger-Modell 50-500 an einer Canon EOS 60D und 6D über mehrere Jahre hobbymäßíg benutzt und war super zufrieden damit. Da ich mit der Fotografie mein Geld verdiene und dafür jedoch andere Brennweiten benötige, habe ich es schweren Herzens wieder verkauft. Für den privaten Bereich spekuliere ich auf das 60-600, sehe jedoch, wie beim Vorgänger-Modell, das hohe Gewicht als großes Manko.

Viele Grüße

BeimBacchus
BeimBacchus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 00:12   #7
BeimBacchus
Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2010
Beiträge: 153
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Hallo karatekid,

bei nochmaligem Durchschauen Deiner Bilder bin ich wirklich ernüchtert und frage mich zum wiederholten Male, ob es nicht auch ein 100-400 Millimeter-Objektiv mit deutlich weniger Gewicht täte. Bis jetzt hatte ich mehrmals leihweise das Tamron 100-400 an der EOS 6D II ausprobiert und war nicht wirklich überzeugt. Die gerade gesehenen Bilder sind aber ebenfalls weit davon entfernt, mich zu überzeugen. Immerhin sind das Gewicht des Sigma 100-400 und Tamron 100-400 ein Argument.

Viele Grüße

BeimBacchus
BeimBacchus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 00:39   #8
karatekid
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 678
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Zitat:
Zitat von BeimBacchus Beitrag anzeigen
...und frage mich zum wiederholten Male, ob es nicht auch ein 100-400 Millimeter-Objektiv mit deutlich weniger Gewicht täte.
Ich habe die 7D2. Wenn es bis 400mm das Canon werden sollte, sind es auch 2kg. Allerdings ist das Objektiv top. Bei gleichen Gewicht bekommt man auch das Sigma 150-600c. Weniger Gewicht hast du nur bei den 100-400er von Sigma/Tamron. Also wenn 400mm ausreichen, dann wohl eher die. Wenn du es noch mehr einschränken kannst, dann wäre das f5.6/400L eine Option.

Das 60-600s überzeugt durch einen schnellen AF, top OS und durch eine Bildqualität, die sich nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Aber es wiegt auch 2,7kg. Wer die Brennweite und die Naheinstellung nicht braucht, sollte zu Alternativen greifen.

@SQAMPY
Den unruhigen Hintergrund behalte ich mal im Auge. Der fiel mir in dem Bild auch auf. Es könnte an dem ausgetrockneten Untergrund gelegen haben.
__________________
7DII + Sigma 60-600s ...und weitere Gläser...
EF-S 10-22, EF-S f2.8/17-55, EF 2.8/20, EF 2.0/35is USM, EF f4/70-200L, Sigma 150-600c, Canon EF 1.4x II

Geändert von karatekid (26.06.2019 um 00:41 Uhr)
karatekid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 21:07   #9
karatekid
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 678
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Ein Beispiel, was mit dem Sigma 60-600s möglich ist.
Entfernung 25m, 1/640, 8.0, ISO 320, Brennweite 600mm

__________________
7DII + Sigma 60-600s ...und weitere Gläser...
EF-S 10-22, EF-S f2.8/17-55, EF 2.8/20, EF 2.0/35is USM, EF f4/70-200L, Sigma 150-600c, Canon EF 1.4x II

Geändert von karatekid (26.06.2019 um 21:15 Uhr)
karatekid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 22:04   #10
Manfred M.
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: südl. Niedersachsen
Beiträge: 2.100
Standard AW: Diskussionsthread SIGMA 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports

Hallo
Ich habe es an der EOS R getestet und bin sehr zufrieden damit. An der 7D MKII funktioniert es auch einwandfrei

https://www.flickr.com/photos/m_meie...posted-public/

https://www.flickr.com/photos/m_meie...posted-public/
__________________
Mit freundlichen Grüßen
Manfred

Canon 7D MKII, Canon 5D MKIV, EOS R
Div. Gläser und Zubehör

Manfred's Flickr
Manfred M. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:24 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren