DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2019, 12:27   #11
Rolandist
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2010
Beiträge: 3.075
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Der „Fehler“ war, das 18-55 in das 16-50 zu tauschen. Zum 18-55 passt sehr gut das 14er. Vom 16-50 ist der Abstand m.E. etwas gering.
Jaa 18-55 und 14 passen in jeder Hinsicht. Optimal vom Abstand, gleiche Geli, gleiche Filtergröße.

Zitat:
Ich müsste das Touit mal „unkorrigiert“ sehen, fürchte es zeigt ähnliche stürzende Linien wie das Samyang.
Das mit den stürzenden Linien verstehe ich nicht so ganz. Die kommen doch eher durch falsche Verwendung und nicht durch das Objektiv. Verzerrungen/Verwölbungen hingegen schon, hier ist das 14mm wirklich vorbildlich. Schärfe auch schon bei Offenblende perfekt.

Nachteile gibt es eigentlich nur bei der Verarbeitungsqualität. Die finde ich übrigens eher mau. Seehr leichtgängiger Blendenring.
Rolandist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 12:44   #12
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.644
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Zitat:
Zitat von PixelSven Beitrag anzeigen
....und Städte, letzteres oft bei wenig Licht.

— Die 16er ist vermutlich ideal, allerdings mit f2.8 nicht besonders lichtstark (das 16-50 liegt hier bei f3.5) oder mit f1.4 sehr teuer.

Alle Varianten sind an der X-T2 unstabilisiert, .... Oder muss es tatsächlich das 16 f1.4 sein ??

Ich weiß nicht weiter, vielleicht kann jemand eine Empfehlung abgeben
Meine Empfehlung wäre, bleib beim 16-50mm

Städte bei Dunkelheit sind eines meiner Lieblingsthemen, meist auch ohne Stativ da man dann einfach flexibler ist auch oft Leute in den Städten herumlaufen.

Von den ganz offenen Blenden bin ich da weg gegangen, bei Blende 3.5 oder 4 sehen Lichtquellen einfach schöner aus als bei 1.4 z.B.
Man kann auch nicht beliebig viel Licht auf den Sensor lassen, sonst reissen die Lichter komplett aus.

Unstabilisierte 2.0 oder 2.8 bringen gar nichts im Vergleich zum Zoom.

Ich verwende in letzter Zeit meist 1/15 bis 1/20 Sekunde bei Blende 3.5 bis 4.
Damit kommt man schon sehr gut zurecht, wenn man RAW nimmt sind die eingestellten ISO dabei praktisch egal, ich lasse sie aber normalerweise über die Automatik anpassen mit -0.3 bis -0.7 Korrektur, dann hat man eine passende Voransicht (bzw. auch brauchbare JPEG wenn man will) und landet so zwischen ISO 1000 und 3200.

Die Ergebnisse finde ich dann durchaus überzeugend, wobei ich es in der Nachbearbeitung noch anpasse.

Hier ein paar aus der letzten Zeit

Das ist z.B. eine sehr dunkle Ecke
DSCF8713 by daduda Wien, auf Flickr

DSCF4046_K by daduda Wien, auf Flickr

P1140420_1 by daduda Wien, auf Flickr

DSCF8027_1 by daduda Wien, auf Flickr

DSCF8028 by daduda Wien, auf Flickr

Hier etwas mehr Licht vor Ort und wegen der nahen Leute die Belichtungszeit etwas verkürzt, das erste sogar JPEG ooc
DSCF8100 by daduda Wien, auf Flickr

DSCF8104 by daduda Wien, auf Flickr
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 14:13   #13
martwebmartweb1
Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2009
Beiträge: 906
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Ich verkaufe zur Zeit mein 14/2,8, aber nur weil ich mit Sony fotografiere und nicht mehr mit Fuji. Das 16/1,4 hat mir zu viel Koma. Für mich ist das 14/2,8 das beste Weitwinkel, das es für Fuji gibt, außerdem klein und kompakt, so gar etwas besser als das Zeiss Touit 12/2,8, außerdem finde ich ist das 12er schon ein Tacken zu weit.
__________________
A6300, SEL18135, SEL35F18, SEL90M28, Touit 50M, Sigma 56mm, Nissin i40
martwebmartweb1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 18:47   #14
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 155
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Die stürzenden Linien hast Du immer. Das ist bei korrigierten UWWs prinzipbedingt, wenn Du nicht genau lotrecht die Objekte Fotografierst.

Mit dem 14er fehlte mir immer etwas an Winkel. Gerade bei Architektur. Ich nutze deshalb das 12er Touit. Ich gebe zu bedenken, dass man fürs Transformieren, also die Korrektur von stürzenden Linien, extrem viel Rand benötigt. Daher konnte ich bei Architektur mit dem 14er oft nichts mehr transformieren. Das 12er bietet mir da etwas mehr Reserven. Bzw. ich kann alternativ auch öfter lotrechter fotografieren und dann den überschüssigen Himmel weg croppen. Beim 14er ging das oft nicht, da dann unten was fehlte.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.08.2019, 20:51   #15
Rolandist
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2010
Beiträge: 3.075
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Zitat:
Zitat von brontes Beitrag anzeigen
Die stürzenden Linien hast Du immer. Das ist bei korrigierten UWWs prinzipbedingt, wenn Du nicht genau lotrecht die Objekte Fotografierst.

Mit dem 14er fehlte mir immer etwas an Winkel. Gerade bei Architektur. Ich nutze deshalb das 12er Touit. Ich gebe zu bedenken, dass man fürs Transformieren, also die Korrektur von stürzenden Linien, extrem viel Rand benötigt. Daher konnte ich bei Architektur mit dem 14er oft nichts mehr transformieren. Das 12er bietet mir da etwas mehr Reserven. Bzw. ich kann alternativ auch öfter lotrechter fotografieren und dann den überschüssigen Himmel weg croppen. Beim 14er ging das oft nicht, da dann unten was fehlte.
Wobei ja die Regel eher ist, dass man zu tief steht und man dann gaaanz viel Boden wegcroppen muss.

Ansonsten ja, das 14er ist für reine Architektur auch mir oft zu knapp. Aber da sind auch die 12mm vom Zeiss schon eng, besser ist dann wirklich das 10-24. Dafür glänzt das 14mm wiederum bei Landschaft doch sehr. 21mm Brennweite ist da schon sehr sehr ideal. Ne X-E3 mit dem 14er ist dann bei Wanderungen/ Ausflügen ne echte Waffe :-)
Rolandist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 21:06   #16
gxxr
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2018
Beiträge: 93
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Da gibt's kein richtig oder falsch - jeder hat hier seine eigene Meinung (und, wie man in diesem Thread schön sehen kann, ändern viele diese Meinung auch regelmäßig, oder probieren halt weiter).

Mein 16-50 habe ich bald verkauft, es fehlt mir nicht. Allerdings war das 18-55 dann nicht weit genug.
Als erstes kam das Samyang 12mm dazu. Ist ok, aber nicht so richtig meines. Bin wohl kein MF-Fan, und es ist mit 12mm nicht wirklich flexibel. (Eigentlich könnte das 12mm mittlerweile gehen, aber es war ein Geschenk und würde ohnehin nicht soviel einbringen, also bleibt es halt für spezielle Einsätze wie Astro.)

Habe dann das 16mm 1.4 ergänzt. Das ist wunderbar und kann einfach alles. Sogar Menschen kann man damit fotografieren, wenn man ein wenig aufpasst. Einziges Manko, wenn man so will, ist, dass 16mm heute schon sehr "normal" aussehen.

Und obwohl ich damit eigentlich glücklich bin, kam jetzt kürzlich und spontan doch noch das 10-24 dazu. Ich konnte mich lange nicht zwischen dem 16er und dem 10-24er entscheiden, und musste jetzt einfach beide haben.
Das 10-24 ist schon richtig groß. Vielleicht nicht das richtige für eine Bergtour. Aber die 10mm machen schon was her, gleichzeitig hat man aber auch mit 24mm eine richtig universelle Brennweite. Und dank Stabi stört auch f4 nicht so sehr, wie ich gedacht hatte. Perfekt für Städtetouren usw.

Das 16mm 2.8 verstehe ich nicht. Da ist es zum günstigen xc16-50 auch nicht mehr weit. Ebenso das 18mm zum 18-55. Wäre nicht meine Wahl.
gxxr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 21:53   #17
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 155
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Zitat:
Zitat von Rolandist Beitrag anzeigen
Wobei ja die Regel eher ist, dass man zu tief steht und man dann gaaanz viel Boden wegcroppen muss.
Stimmt! hab ich falsch rum erklärt, bzw. gedacht.
Zum Transformieren braucht man dann wieder oben Platz, oder eigentlich viel mehr in der Breite. Das Problem besteht auch beim unten weg croppen, da ich das 3:2 Bildformat sehr mag und meistens auch beibehalten will.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 06:11   #18
oliver_grimm
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 31
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Hallo
Ich habe das Samyang 12mm , XF16 1,4f , XF18 und das XC16-50 .
Die haben alle ihre Berechtigung und können sich gegenseitig nicht ersetzen .
Landschaften mache ich mit den 12er , 16er und den XC .
Nachts gehen alle .
Fotografie hat nichts mit effizient zu tun . Deswegen bin ich der Meinung daß man ruhig zweimal die gleiche Brennweite oder dicht beieinander haben kann .
Ich mag mein Samyang sehr ( obwohl es hier welche gibt die finden ich mache damit schlechte Fotos ) . Aber nachts ist das fokosieren schon schwierig .
Das 14er habe ich nicht selbst , aber alles was ich bis jetzt davon gesehen habe gefällt mir .
Das XF16 1.4 ist super und nicht wie das XF16 2.8 durch das XC zu ersetzen ( auch nicht durch das XF16-55 oder andere Linsen ) .
Das XF18 nehme ich Abends einfach Mal mit , wen ich nichts besonderes an Bilder geplant habe ( oder meine X100 ) .
Den Linsen Hopping kann ich nichts abgewinnen . Wen ich mit einer Linse nicht zurecht komme verkaufe ich sie klar . Warum sie dann wieder kaufen und verkaufen und dieses ewige Linsen Tetris ist mir ein Rätsel .
Den Blickwinkel vom 16er kennst du und bei den 14mm liegt das Problem eher bei dir mit den Perspektiven . Beide sind eine gute Ergänzung zu dem XC oder XF18-55 .
Wen du dir es leisten kannst , Kauf beide und gebe dann die ab mit denen du nichts anfangen kannst .
Gruß Oli
oliver_grimm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 11:36   #19
PixelSven
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 843
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Puh, das macht es mir alles nicht leichter. Danke an alle Beteiligten bis hierher

Habe mich die letzten zwei Stunden sowohl mit den Alternativen 10-24 und 12er Touit beschäftigt:

Preislich liegen beide auf jeden Fall auf dem Niveau, dass ich mir „zum Probieren“ nicht beide kaufen will. Sowieso würde ich final den Gebrauchtkauf bevorzugen, damit habe ich bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Die Idee, dass beim Begradigen der Linien links und rechts „viel Futter“ gebraucht wird und deshalb das 12er dem 14er vorzuziehen sei, gefällt mir. Die Idee, das relativ schwere / große 10-24 zusätzlich zum Standardzoom mitzunehmen, gefällt mir weniger.

Vielleicht sollte ich das 12er Touit zusammen mit dem 14er Fuji in Betracht ziehen und mich entscheiden, dafür die 16er und das 18er ausblenden ?!

Zumindest zeigen Beispielbilder, dass aber auch mit 16mm - wegen dem bereits vorhandenem 16-50 - bei mittlerer Blende einiges geht, wenn man dafür bei den ISOs kompromissbereit ist. Und als RAW dürfte das funktionieren ... Da wäre der Unterschied 12 zu 16 deutlicher als 14 zu 16.

Zur Zeit heißt es also: 12er Zeiss oder 14er Fuji ??
__________________
Fujifilm X-T2 | 12 | 16-50 | 50 | 50-230

HOMEPAGE
FLICKR
INSTAGRAM
PixelSven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 19:30   #20
puuz
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2014
Ort: Graz
Beiträge: 8
Standard AW: Beratung: Festbrennweite Weitwinkel

Okay, anscheinend bin ich etwas spät dran da die 16er raus sind aber ich habe seit kurzem zusätzlich zum 16 1.4er noch das 16 2.8er erstanden zwecks Kompaktheit auf Reisen.

Ich wollte mir eigentlich beide behalten, bin aber vom 2.8er so schwer begeistert dass ich mir ernsthaft überlege das 1.4er abzugeben.

Als ich das 1.4er zum ersten Mal in Händen hielt hätte ich einiges darauf verwettet dass ich mich nie davon trennen würde.

Ich werde die beiden jetzt eine Zeit lang parallel nutzen und schauen ob es bei meinem jetzigen Plan bleibt und ich das 1.4er abgebe.
puuz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren