DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2018, 12:58   #1
eric
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 9.291
Cool Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,
ich habe nun über einen nicht ganz kurzen zeitraum das aktuelle Topsystem von Olympus zum Testen gehabt mit dem Gedanken, bzw. der Fragestellung:

kann Oly im Bereich wildlife und insbesondere für meine Art der Fotografie die doch mitunter schweren Systeme von Nikon oder Canon ersetzen ?

Denn mit einer D500/D850 oder einer 7D II/ 5DIV zusammen mit einem 500/4 oder 600/4, ectl. noch einem 100-400 oder 200-500 als 2. Linse ist es schon auf Dauer schwer.

Zur Verfügung hatte ich eine Olympus E-M1 II mit dem 40-150/2.8 Pro und dem 300/4 IS Pro, dazu den 1.4 TC und einen BG.

Ich habe mir gedacht, ich fasse mal meine sehr subjektiven Testergebnisse KURZ zusammen, vielleicht interessiert es ja jemanden.



Zufrieden war ich grundsätzlich und ich denke, meine AF-C Trefferquote würde mit mehr Bereitschaft zum Befassen mit dem System noch steigen.
AF-S ist quasi ohne Tadel.

ABER: als 2. System mit echt guter Quali in meinem (Natur und Wildlife) Bereich macht es nur mit den nativen Linsen Sinn.. und da auch nur mit eben diesen Toplinsen.. Ich hatte kurz ein Oly mFT 75-300 in der Hand, probiert und sofort weggelegt.

Aber dann sind wir mit allem Zubehör bei aktuell ca. 5600,-- und das ist mir zuviel Geld für ein 2. System .

Zudem ist meine D500 mit dem 300/4PF VR nicht wirklich grösser, sogar leichter und in der BQ besser als die Oly mit dem 300/4 Pro IS.
Der Nikon AF ist konstanter, das mag an mehr Erfahrung mit D500 liegen.

Technisch kann die Oly Kombi zwar extrem viel (insb. Stabilisierung und Silent) und im nicht AF-C Modus ist die Kamera rasend fix und genau.

Insgesamt würde sie aber nicht besser sein..und sobald das Licht schlechter wird, schlägt die D500 die Oly..

ausserdem nervt mich extrem der zwar gute, aber fürs Point and Shoot (noch immer) unbrauchbare Sucher, weil es vom Absetzen (bzw. nicht ans auge halten) zum Neuansetzen und Aktivieren des elektronischen Suchers noch immer gefühlt eine ganze Sekunde dauert... Sowas geht gar nicht bei Birds in Flight etc..
Das war auch der Killergrund für mich letztendlich.

Fazit: Die E-M 1 II ist eine top DSLM, vom AF her das Beste was ich da gesehen habe, super Mehr Funkionen zu einer normalen DSLR
(manchmal schwer zu finden bzw. anzusteuern) in der Cam vorhanden.
Effektiv aber nicht viel kleiner oder leichter und es bleibt Crop 2.

und Will ich ein tolles Bokeh , ist ein Bild mit dem 40-150/2.8 eine nunja technisch gute, aber optisch etwas zu digitale Variante zu einem Bild mit zB einer D810 und einem 70-200/2.8 offen (Canon dito).



Bitte daran denken, dass ist nur mein subjektiver Eindruck.
Viel fehlt bei mFT wirklich nicht mehr, das Level einer Canon 7D übertrifft die Oly an allen Belangen, eine D7000 ist wohl auch geschluckt.
Im AF-S sowieso.


Ergo ging sie dann doch retour.
Fazit: Test quasi bestanden, aber ablösen kann sie die Nikon noch nicht für mich.

EDIT:
hier noch ein paar bilder, die für mich zeigen, verstecken muss sich die oly nicht.. es fehlt halt nur noch das letzte Quentchen.

My Project 2018, Part II by Eric D, auf Flickr

Osprey fishing by Eric D, auf Flickr

Osprey fishing by Eric D, auf Flickr

My Project 2018, Part II by Eric D, auf Flickr

unten 2x nur jpg verkleinert..sprich war noch kein raw eingestellt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P5040007-2.jpg (357,2 KB, 176x aufgerufen)
Dateityp: jpg P5040010-2.jpg (339,3 KB, 132x aufgerufen)
__________________
Gruss Eric
Tag und Nachtjaeger

Eric bei Flickr

Geändert von eric (26.05.2018 um 13:12 Uhr)
eric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 14:06   #2
p.ch-l
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 1.764
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Danke toller Bericht
__________________
Mfg, Patrick Ed.

Olympus E-M1 I + HLD7,PenF, 14-150 II, 17 1.8, 60 Makro 2.8 und Sigma 30mm F1.4 DC DN.
Panasonic 12-32u.Panasonic 7-14 4.0.
Blitz: 2x Cullmann FR 36, mit CUlight RT500.

Gott kann nicht überall sein, deshalb erschuf er einen Engel ohne Flügel und nannte ihn MAMA.
p.ch-l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 16:17   #3
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 4.942
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Zitat:
Zitat von eric Beitrag anzeigen
Ich habe mir gedacht, ich fasse mal meine sehr subjektiven Testergebnisse KURZ zusammen, vielleicht interessiert es ja jemanden.
Danke, guter Bericht

Zitat:
Zitat von eric Beitrag anzeigen
..., aber optisch etwas zu digitale Variante ....
Die Tiefenschärfe ist natürlich unterschiedlich, allerdings wirken die Bilder auf mich etwas überbearbeitet, ich sage mal da ist mit etwas Übung/Erfahrung auch mit mFT Raws noch etwas Luft nach oben was den Look angeht.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 16:42   #4
Horst E.
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2006
Ort: Harz
Beiträge: 290
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Hallo Eric,
danke für deinen Bericht. Ich habe den Wechsel ja auch gerade vollzogen. Weg von der großen schweren Canonausrüstung. Der erste große Test steht bald in Norwegen an. Da bin ich ja mal gespannt wie sich die Oly mit den Toplinsen so schlägt.

Einen ersten kleinen Vergleichstest hier mit der 7D MK II und dem 100-400 L IS II hat die Oly klar für sich entscheiden können.

By the Way. Die Fotos oben die du angehängt hast zeigen nicht ansatzweise das was die beiden Objektive leisten können.
__________________
gruss Horst
www.naturfoto-hpengler.de
http://www.facebook.com/horst.engler.1
https://www.instagram.com/horst_engler/
_______________________
Etwas von Canon und Olympus
Horst E. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.05.2018, 19:27   #5
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 5.339
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Kann man bei der M1 nicht den Augensensor deaktivieren, so dass der Sucher immer am ist?
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 20:16   #6
Horst E.
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2006
Ort: Harz
Beiträge: 290
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Ja das kann man. Aber auch so ist der Sucher recht schnell wieder an.
__________________
gruss Horst
www.naturfoto-hpengler.de
http://www.facebook.com/horst.engler.1
https://www.instagram.com/horst_engler/
_______________________
Etwas von Canon und Olympus
Horst E. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 20:24   #7
PenBee
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2014
Ort: Taunus
Beiträge: 261
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Zitat:
Kann man bei der M1 nicht den Augensensor deaktivieren, so dass der Sucher immer am ist?
Selbstverständlich kann man das.
Aber es ist natürlich völlig unzumutbar sich für einen kurzen Test mit der BDA auseinanderzusetzen oder mal nachzufragen.
Das passt aber nahtlos zum Vorgehen ein "Zweitsystem" testen zu wollen, dann dort zu den absoluten Spitzenteilen zu greifen und damit deutlich eine Ersatzkonfiguration zu wählen, und dann hohe Preise zu monieren.

Nahezu gleiche Leistung ist mit etwa gleichem Preis zu bezahlen, das ist Marktwirtschaft.

Unterhaltsam war's aber trotzdem. Auch von mir dafür vielen Dank.
__________________
Bernd


erfolgreich gehandelt mit: casimero

Pen E-P3 GX7, 9/8,0 BCL, 12-32, 20/1,7, 45/1,8, 40-150 R
PenBee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 20:29   #8
OM4ti
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 779
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Zitat:
Zitat von eric Beitrag anzeigen
ausserdem nervt mich extrem der zwar gute, aber fürs Point and Shoot (noch immer) unbrauchbare Sucher, weil es vom Absetzen (bzw. nicht ans auge halten) zum Neuansetzen und Aktivieren des elektronischen Suchers noch immer gefühlt eine ganze Sekunde dauert... Sowas geht gar nicht bei Birds in Flight etc..
Wenn man die Kamera hochnimmt, um sie an das Auge zu führen, dann reicht bei meinem Vf-4 an der epl7 meist den Sucher halb mit dem Daumen zu beschatten, während ich die Kamera zum Auge führe, und dann ist bereits umgeschalten, bis die Kamera am Auge ist.
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
OM4ti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 21:12   #9
rocket84
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 1.309
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Zitat:
Zitat von Horst E. Beitrag anzeigen

By the Way. Die Fotos oben die du angehängt hast zeigen nicht ansatzweise das was die beiden Objektive leisten können.
Das stimmt. Das 300er ist eine absolute Spitzenlinse. Eben auf dem Niveau eines Canon 600mm f4. Auch das 40-150 ist klasse.
__________________
Wildlife und Naturfotografie

www.bischof-fotografie.de

https://www.olyinfos.com
rocket84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 23:00   #10
eric
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 9.291
Standard AW: Mein kleines Testresümee als Naturfotograf Abstand Olympus / Nikon

Hmm es war und ist mein rein subjektiver Bericht.. und ich glaube kaum, dass hier jemand unter denselben Bedingungen irgendwie bessere Bilder gemacht hätte, aber egal..


Übrigens sind die oben so wenig bearbeitet, das am Rande.

Das mit dem Augensensor bzw. dem dauernd an ist aber ein guter Hinweis, da habe ich wohl was übersehen.. danke, mein Fehler !!!
Dann wäre mein Killergrund obsolet, vermutlich bräuchte ioch dann aber wohl mehr als 2 Akkus am Tag.


Leider kann man soetwas nicht bis zum Ende durchtesten, das lässt der Hersteller/Händler ja nicht zu...

ich sagte ja auch die Oly ist schon verdammt nahe dran. Das einzige, was einfach (noch etwas ) fehlt ist die Freistellung und die HighIso Fähigkeit. Würde ich heute neu anfangen.. wäre es wohl genau das System..
Aber das 300/4 ist eben KEIN 600/4 -von Canon-, es ist scharf und fix ja auch vergleichbar, stimmt;
aber sieht auf den Bildergebnissen halt wie ein 600/8 aus, Leute das ist einfach so dank crop 2
Ist aber kein problem...und sicher kein ablehngrund, das sollte man vorher wissen.


Und die Linsen sind top, das stimmt. Spass machte das ganze auch.. hmm soll ich es wieder zurückholen lol
__________________
Gruss Eric
Tag und Nachtjaeger

Eric bei Flickr

Geändert von eric (26.05.2018 um 23:21 Uhr)
eric ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
canon , nikon , olympus , vergleich


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:37 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren