DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise

Anzeige
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2020, 12:11   #1
wrmdschr
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2020
Beiträge: 16
Standard Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Guten Tag zusammen,

bevor ich mit meinem Anliegen beginne, stelle ich mich erstmal hier kurz vor:
Mein Name ist Hassan, ich bin 28 Jahre alt und komme aus der Nähe von Köln / Bonn.

ich besitze seit etwa 4 Jahren eine Nikon D5200, welche ich nur sporadisch genutzt habe. Hier und da mal ein paar Fotos und im Urlaub und zuhause etwas Nachthimmelfotografie.

Nun zu meinem Anliegen. Ich bin gestern in ein Fotofachhandel, um mir eine Nikon D780 anzulegen und habe mit einem Verkäufer gesprochen. Er verwies mich auf die Z6. Ich durfte sie ein wenig testen und bin jetzt etwas zwiegespalten. Leider gibt es ja zurzeit noch nicht viele Objektive für die Z6, aber sicherlich ist die Technik einer spiegellosen Kamera "zukunftssicherer", wenn man es so nennen kann. Deshalb suche ich hier um Rat, ob es besser wäre, bei einer Spiegelreflex zu bleiben oder gleich auf eine spiegellose überzugehen.

Hier nun der ausgefüllte Fragebogen:

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
- In der Regel stillstehende oder langsam bewegte Objekte (Landschaft, Portaits, Partyfotos, etc.)
- Nachthimmel (ich weiß, ist ein Thema für sich)
- In Zukunft vielleicht auch Tierfotografie

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[x] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[x] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[ ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!

Hierzu ist zu sagen, dass mein Bruder und ich beide dieses Hobby betreiben. Ich besitze eine Nikon D5200 und er eine D610. Wir teilen uns das Equipment und daher liegt es aktuell auch Nahe, dass wir beide etwas Nikon vorbelastet sind, aber uns nicht drauf fixieren müssen. Die Kaufberatung gilt allerdings nur für mich, wäre aber schön, wenn ich bei Nikon bleiben könnte Nun die Objektive

- Tamron 15-30 SP f2.8
- Sigma 17-70 f2.8 - 4 (DX Objektiv)
- Nikkor 85 f1.8
- Nikkor 50 f1.8d
- ab nächster Woche vielleicht das Sigma 35 f1.4

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
2000 Euro insgesamt
[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Nikon D780
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!

Ein geringes Gewicht ist nice to have, aber kein Muss


8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[ ] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[x] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[x] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[ ] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[x] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[x] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[x] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[x] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[x] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format _______)
....[x] Fotobuch
[ ] großformatige Prints (Format________)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[ ]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[ ] Freistellung
[ ] Bokeh
[ ] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] lichtstarkes Zoom
[x] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[x] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):

Vielen Dank im Voraus!
wrmdschr ist offline  
Alt 13.09.2020, 12:39   #2
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 6.216
Idee AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Eigentlich ganz einfach: Probiere in aller Ruhe aus, ob Dir der elektronische Sucher zusagt - also mit den eigenen Augen und nicht nur durch das Lesen von Reviews oder Betrachten von YT-Videos.
Wenn man sich dann für das neue Nikon-System entscheiden möchte, wäre vielleicht noch zu berücksichtigen, dass das alles nicht ganz billig ist. Denn wenn man künftig die Vorteile optimal nutzen möchte, dann geht das besonders gut mit den dafür gemachten Objektiven. Und die sind ziemlich teuer.
__________________
EOS 77D 500D & 250Ds | EF 24-85s | EF 28-135 | EF 20-35l | EF 50l | EF 28-80l | EF 50-200l | EF 35-105 3.5-4.5 | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 STMs | EF-S 18-55 IS Mk1 | Σ 20 1.4 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX 320EX & 430EX | Crane-M3 | C5i & C5i carbon | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline  
Alt 13.09.2020, 12:52   #3
Norbert.N
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 6.324
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Hallo Hassan,

Deine Entscheidung Richtung Kleinbildformat ist fest? Dass dadurch die Ausrüstung kaum leichter wird, ist Dir klar . Es sei denn, Du verzichtest auf die Vorteile eines größeren Sensors und montierst nicht ganz so lichtstarke Objektive . Schreib doch kurz, bei welchen Brennweiten welche maximalen Blendenöffnungen auf Deiner Wunschliste stehen

Zitat:
Zitat von wrmdschr Beitrag anzeigen
15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] lichtstarkes Zoom
[x] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[x] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):

Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

Norbert

ps. es gibt auch lichtstarke Telezoom
__________________
I shoot RAW (RAF & ORF)

Jede Kamera und jedes Objektiv ist ein Kompromiss - eine eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.

Geändert von Norbert.N (13.09.2020 um 13:02 Uhr) Grund: kleines Monster hinzugefügt ;-)
Norbert.N ist offline  
Alt 13.09.2020, 14:29   #4
Joe Kugelblitz
Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2016
Beiträge: 1.226
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Zitat:
Zitat von Norbert.N Beitrag anzeigen
Hallo Hassan,

Deine Entscheidung Richtung Kleinbildformat ist fest? Dass dadurch die Ausrüstung kaum leichter wird, ist Dir klar . Es sei denn, Du verzichtest auf die Vorteile eines größeren Sensors und montierst nicht ganz so lichtstarke Objektive
Bis auf das 17-70 Sigma-Zoom sind das doch alles Fullframe taugliche Objektive ... Und eine Spiegellose Z6 oder Z5 kann man ja mittels Adapter auch mit älteren Objektiven betreiben ... oder sind die so alt, dass es diese AF-Antriebskomplikationen gibt?
Joe Kugelblitz ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.09.2020, 15:25   #5
Simple_Simon
Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 268
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Zitat:
Zitat von wrmdschr Beitrag anzeigen
ich besitze seit etwa 4 Jahren eine Nikon D5200, welche ich nur sporadisch genutzt habe. Hier und da mal ein paar Fotos und im Urlaub und zuhause etwas Nachthimmelfotografie.
Was möchtest du denn mit der neuen Kamera erreichen, was mit der alten nicht möglich war bzw. keinen Spaß gemacht hat?
Rein was den Fragebogen angeht erfüllt deine aktuelle Ausrüstung ja die Anforderungen.
Ich Frage mich daher, was der Grund ist, dass du was neues möchtest und warum du das alte selten genutzt hast.

Bezüglich Zukunftssicherheit:
Der Kameramarkt ist die letzten Jahre kollabiert.
Keiner kann dir sagen, ob ein Hersteller das Handtuch wirft oder wann ein Hersteller ein Objektivsystem nicht weiterführt.
Meine Empfehlung ist daher so zu kaufen, dass man notfalls damit leben kann, falls das gekaufte System ab morgen eingestellt würde.

Geändert von Simple_Simon (13.09.2020 um 15:28 Uhr)
Simple_Simon ist offline  
Alt 13.09.2020, 17:56   #6
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 5.587
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Zitat:
Zitat von Simple_Simon Beitrag anzeigen
Was möchtest du denn mit der neuen Kamera erreichen, was mit der alten nicht möglich war bzw. keinen Spaß gemacht hat?
Rein was den Fragebogen angeht erfüllt deine aktuelle Ausrüstung ja die Anforderungen.
Ich Frage mich daher, was der Grund ist, dass du was neues möchtest und warum du das alte selten genutzt hast.
Das ausgerufene Budget und die Fragen besagen eigentlich, dass der TO die Z6 will und sich eigentlich nur wegen des Objektivangebots unsicher ist.

Ich würde momentan beide nicht nehmen und mich nach einer guten gebrauchten und sehr wahrscheinlch hinreichenden D750 umsehen. Ein Zoom im Standardbereich ginge dann allerdings sowohl bei der 750 wie auch bei der 780 noch extra. Als Tamron 24-70 würde ich das aus zweiter Hand momentan um 5-600 herum taxieren.

Als Neukauf wäre demnach die Z6 am günstigsten. Und nehmen kann man sie. Nur die Kompatibilität mit den Tamronlinsen ist für mich ein bisschen fraglich; hier ist das 15-30 gemeint.

Und was die Zukunftssicherheit angeht: Auch ein Commodore 64 war dereinst mal zukunftssicher, wenn auch nicht lange. Ich würde mir diese Frage daher nicht stellen und mich einfach auf ein etabliertes System konzentrieren und damit arbeiten. Nikon ist halt so ein System.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D+Z und USA-Reisen: www.klicklack.de

Wildcampen in der Dackelgarage statt Luxusreise, aber 'nen schönen fetten Mittelformater im Rucksack!

Ausrüstung: Seagull 4B-1...
wutscherl ist offline  
Alt 13.09.2020, 18:19   #7
wrmdschr
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.09.2020
Beiträge: 16
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Zitat:
Zitat von Norbert.N Beitrag anzeigen
Hallo Hassan,

Deine Entscheidung Richtung Kleinbildformat ist fest? Dass dadurch die Ausrüstung kaum leichter wird, ist Dir klar . Es sei denn, Du verzichtest auf die Vorteile eines größeren Sensors und montierst nicht ganz so lichtstarke Objektive . Schreib doch kurz, bei welchen Brennweiten welche maximalen Blendenöffnungen auf Deiner Wunschliste stehen


Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott - bleibt gesund!

Norbert

ps. es gibt auch lichtstarke Telezoom
In gewisser weise ja. Dadurch, dass mein Bruder und ich schon einige DX Objektive, würde ich auch dabei bleiben. Wie gesagt, das Gewicht ist erstmal zweitrangig

Maximale Blendenöffnung habe ich mir keine Gedanken drüber gemacht

Zitat:
Zitat von Joe Kugelblitz Beitrag anzeigen
Bis auf das 17-70 Sigma-Zoom sind das doch alles Fullframe taugliche Objektive ... Und eine Spiegellose Z6 oder Z5 kann man ja mittels Adapter auch mit älteren Objektiven betreiben ... oder sind die so alt, dass es diese AF-Antriebskomplikationen gibt?
Zitat:
Zitat von Simple_Simon Beitrag anzeigen
Was möchtest du denn mit der neuen Kamera erreichen, was mit der alten nicht möglich war bzw. keinen Spaß gemacht hat?
Rein was den Fragebogen angeht erfüllt deine aktuelle Ausrüstung ja die Anforderungen.
Ich Frage mich daher, was der Grund ist, dass du was neues möchtest und warum du das alte selten genutzt hast.

Bezüglich Zukunftssicherheit:
Der Kameramarkt ist die letzten Jahre kollabiert.
Keiner kann dir sagen, ob ein Hersteller das Handtuch wirft oder wann ein Hersteller ein Objektivsystem nicht weiterführt.
Meine Empfehlung ist daher so zu kaufen, dass man notfalls damit leben kann, falls das gekaufte System ab morgen eingestellt würde.
Der größte Manko an der D5200 welcher mich stört, ist der kleine Sucher. Ich schaue halt gerne durch den Sucher wenn ich das Foto schiesse. Zum anderen finde ich die Bildqualität der Vollformat besser. Ja ich weiß, es liegt zum einen am Licht und zum anderen am Objektiv, aber meiner Meinung nach fühlt es sich besser an mit einer Vollformat ein Foto zu schießen und die Qualität des Bildes ist besser.

Weiterhin stört mich das Rauschverhalten des Sensors bei der D5200. In Bereichen über ISO 3200 merkt man das Rauschen stark.

Ja das ist richtig, alle Objektive bis auf das Sigma 17-70 sind FX Objektive. Nein, alle Objektive, bis auf das 50er Nikkor, besitzen einen AF Motor.

Im großen und ganzen bin ich mit der D5200 nicht zufrieden und darum soll etwas neues her.

Vielen Dank soweit
wrmdschr ist offline  
Alt 13.09.2020, 18:22   #8
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 7.874
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Als Neukauf wäre demnach die Z6 am günstigsten. Und nehmen kann man sie. Nur die Kompatibilität mit den Tamronlinsen ist für mich ein bisschen fraglich; hier ist das 15-30 gemeint.

Und was die Zukunftssicherheit angeht: Auch ein Commodore 64 war dereinst mal zukunftssicher, ...
Hier gibt es eine genaue Aufstellung was Tamron an Nikon Z betrifft
https://www.tamron.eu/de/service/kom...d-canon-eos-r/

Den Rest sehe ich ebeso, das kaufen was es aktuell gibt und was gefällt/Spaß macht.
Jede Ausrüstung die man jetzt kauft kann man mehrere Jahre nutzen!

Wenn ich DSLR Fan wäre würde ich keine DSLM kaufen, ich würde aber auch nicht nur wegen dem Preis zu einer eventuell etwas günstigeren DSLR Ausrüstung greifen wenn ich DSLM will!
Fotografieren kann man mit beiden!
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline  
Alt 13.09.2020, 19:23   #9
wrmdschr
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.09.2020
Beiträge: 16
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Na gut, also ist die allgemeine Aussage so, dass ich mit der Z6 nichts falsch mache. Klar, aktuell gibt es nur wenige Nikkor Objektive, aber ich habe immernoch die Möglichkeit die alten Objektive weiterhin zu nutzen. Je nach Brennweite kann das unproportional und nicht mehr ergonomisch werden, aber das stört mich nicht.

Edit:

Zitat:
Zitat von wutscherl Beitrag anzeigen
Das ausgerufene Budget und die Fragen besagen eigentlich, dass der TO die Z6 will und sich eigentlich nur wegen des Objektivangebots unsicher ist.

Ich würde momentan beide nicht nehmen und mich nach einer guten gebrauchten und sehr wahrscheinlch hinreichenden D750 umsehen. Ein Zoom im Standardbereich ginge dann allerdings sowohl bei der 750 wie auch bei der 780 noch extra. Als Tamron 24-70 würde ich das aus zweiter Hand momentan um 5-600 herum taxieren.

Als Neukauf wäre demnach die Z6 am günstigsten. Und nehmen kann man sie. Nur die Kompatibilität mit den Tamronlinsen ist für mich ein bisschen fraglich; hier ist das 15-30 gemeint.

Und was die Zukunftssicherheit angeht: Auch ein Commodore 64 war dereinst mal zukunftssicher, wenn auch nicht lange. Ich würde mir diese Frage daher nicht stellen und mich einfach auf ein etabliertes System konzentrieren und damit arbeiten. Nikon ist halt so ein System.

Gruss aus Peine

wutscherl
Dein Post ist mir irgendwie untergegangen.

Eigentlich wollte ich eine Entscheidungshilfe zwischen der D780 und der Z6, aber daraus leitet sich für mich dann auch gleich die Grundsatzfrage, ob DSLR oder DLSM.
Zur Kompatibilität: Das müsste ich mal tatsächlich noch nachprüfen ob die Seriennummer stimmt.

Geändert von wrmdschr (13.09.2020 um 19:29 Uhr)
wrmdschr ist offline  
Alt 13.09.2020, 19:36   #10
*****
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kaufberatung Einsteiger DSLR / DLSM

Hassan, ich selbst habe eine Z6 und eine D850. Bin kein Freund von einem EVF, aber muss gestehen, dass es doch manchmal praktisch ist.

Die Z6 hat eine unfassbare gute Bildqualität. Keine Ahnung was Nikon bei dem Sensor geändert hat, aber die Bilder wirken einfach klar / clean. Kann man schwer beschreiben. Die Bildqualität ist echt top. Isotechnisch ist die auch verdammt gut.

Wir nutzen an der Z6 nur F-Mount Objektive und haben damit keine Probleme. Der Adapter stört uns persönlich nicht. Das Sigma 35mm f1.4 haben wir auch hier und ich kann dir das nur empfehlen. Brettstarke Linse.

Ich würde die Z6 der D750 vorziehen, gerade wenn man Street/ Portraits / Familienbilder und Landschaften fotografiert. Für Tierfotografie taugt die Z6 so medium. Bewegen sich die Tiere nicht schnell ist alles top. Für Vögel im Flug, sollte man die Seriengeschwindigkeit auf 5,5fps stellen, dann geht das recht ordentlich.
 
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de