DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Systemzubehör

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2016, 11:48   #901
zoetstof
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2005
Ort: Brohltal
Beiträge: 1.450
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Danke Bernhard!
__________________
Ausrüstung siehe Profil
zoetstof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 09:59   #902
boxer-harry
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: Hameln
Beiträge: 496
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Ich nutze die Olympus M5 und M1. Ich habe zwei original Olympus Akkus, 2 Akkus von trade Shop, einen gelben Patona und einen schwarzen , der vor 13 Tagen neu gekauft wurde.
Den schwarzen Premiumpatona habe ich mir in der Hoffnung gekauft, einen guten Ersatz für den doch nicht ganz billigen Originalen zu erhalten.
Die Hoffnung wurde enttäuscht.
Es gibt anscheinend keinen Akku, der das Original leistungsmässig erreicht.
Dies gilt auch für den schwarzen Patona.
Der Akku ist nun 6x komplett leer und wieder geladen worden.
Ich habe die Akkus nun verglichen .
Das Original, jeweils 4 Jahre alt, erlaubt auf events ca 350 Bilder in drei Stunden, dann schaltet die M1 ab. Die Reichweite ist dabei auch ganz erheblich von der Einschaltdauer und Aussentemperatur abhängig.
Die Patonas.
Gelb. 95 Bilder in 90 Minuten. Kamera aus.
Schwarz. 145 Bilder in drei Stunden. Kamera aus.
Rest des Tages mit dem 4 jahre alten original. 162 Bilder in 4 Stunden. Akkustandanzeige noch alle Balken grün.
Die Leerlaufspannung jeweils voll geladen bei beiden Patonas 7.92 Volt.
Bei den Originalen 8.67 Volt.
Dies spricht für einen anderen Aufbau.
Die Spannungen der leeren Patonas liegen bei 7.03 und 7.13 Volt. Schwarz /gelb.
Der Originale hat nach den 162 Bildern noch 8.43 Volt.
Zusätzlich.
Bei tiefen Minusgraden steigen die Nachbauten noch schneller aus. Die Umschaltung vom Batteriegriff zum Kameraakku funzt nicht.
Bei live Composite schaltet die M1 ab, ohne das Bild vorher zu speichern.
Preise.
Das Original ist mit Mitte 45 bis 48 Euro schweineteuer. Dabei muss man für unter 50 Euro schon suchen, 60 gehen auch...
Die Patona mit 15 bis 19 Euro sind für die gebotene Leistung noch teurer.
Schade. Es gibt anscheinend keinen komplett kompatiblen Ersatz.
Das muss aber nichts schlimmes sein, wenn wenigstens der Preis stimmt und man um die Kapazitäten weiß.
Die Akkus vom Trade Shop für 17,95 incl Versand, 2 Stück, sind meinen Patonas überlegen.
Ich nutze sie im BG, wo ich sie gnadenlos auf Grund fahre. In der Kamera schalten sie erheblich früher ab, im BG sind die dann bisweilen derart alle, dass ich sie bis zu dreimal ins Ladegerät einsetzen muss, bis die LED angeht.
Das geht jetzt seit über 2 Jahren, und die Akkus sind weder aufgebläht, noch haben sie wesentlich nachgelassen.
Mithin komme ich für meinen Teil zu dem Schluß:
Entweder den billigsten Müll für den BG oder das Original in die Kamera. Alle Nachbauten kommen nicht an die Originale heran.
Alle Fakes über 10 Euro sind überteuert
boxer-harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2016, 13:44   #903
sven@dslr
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: A3, Ausfahrt 34
Beiträge: 791
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Hallo,

meine Frage hat irgendwie mit Akkus zu tun, aber ich möchte dazu nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachen. Ich hänge mich mal hier an, denn wer sich mit Akkus auskennt, hat sicher auch eine Antwort:

Das original Ladegerät der E-M10 hat unten links im Gehäuse eine Diode. Diese leuchtet beim Einlegen des zu ladenden Akkus gelb und sollte am Ende des Ladevorganges grün leuchten.

Gestern habe ich beobachtet, dass es beim Einlegen des Akkus nur für wenige Sekunden gelb leuchtet, dann erlischt die Diode. Ein grünes Leuchten am nächsten morgen war nicht vorhanden.

Die Kamera zeigt "Akku voll", aber ich weiß nicht, ob das über einen längeren Tag zum Fotografieren ausreicht. Das Ladegerät zeigt dieses Verhalten bei allen drei Akkus, 1x Original, 2x Nachbau.

Hat jemand eine Idee ??
__________________
OMD E-M1, 12-40, 30 1.4, 40-150

HOMEPAGE
FLICKR
INSTAGRAM
sven@dslr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2016, 01:53   #904
Duewel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 863
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Hallo

Die LED hat keine grüne Farbe. Sie leuchtet beim Laden gelb bzw Orange und wenn der Akku voll ist, geht sie aus.

Das ist bei meinen beiden Olympus-Ladegeräten so. Steht auch so in der Anleitung.
Duewel ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.02.2017, 09:09   #905
chrissie
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2005
Beiträge: 805
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Wann ist denn mit einen Nachbauakku für die OM-D e-m1 MK2 zu rechnen? Das Originall kostet € 85,--. Für die Vorgängermodelle gibt´s das. Wie lange muss man da erfahrungsgemäß warten?
__________________
Es tut halt so sauwohl, keinen Verstand zu haben, dass die Sterblichen um Erlösung von allen möglichen Nöten lieber bitten, als um Befreiung von der Torheit.
Erasmus von Rotterdam


Oly C-2000, Oly C-5050 mit TCon 17, Oly E-300, Oly E-510, Oly E-3 mit Zuiko 9-18mm Zuiko 50mm 2,0, Zuiko 14-54, Zuiko 50-200 swd oSFL, TC-14 und Zuiko 40-150 (neu), Peleng 8mm, Metz MZ 32-3, Metz 48-AF-O, Olympus FL-50, Raynox DCR-250, Olympus TG-4, Olympus Pen E-PM1, Olympus OM-D E-M1 MK2, mft 14-42, 60, 2,8
chrissie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 19:50   #906
quentintarantino
Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 1.017
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Kauf Dir lieber einen Originalakku. Ich habe bisher nur schlechte Erfahrungen mit Nachbauten gemacht. Sie hielten nicht einmal halb so lange wie ein Originalakku.
__________________
Olympus OM-D E-M1, Olympus OM-D E-M5 Mark II, Olympus PEN-F

Olympus 7-14mm 2.8 Pro, Olympus 12-40mm 2.8 Pro, Olympus 12mm 2.0, Olympus 17mm 1.8, Olympus 25mm 1.8, Olympus 45mm 1.8, Olympus 60mm 2.8 Makro, Olympus 75mm 1.8, Olympus 40-150mm 2.8 Pro, Olympus 14-150mm II, Olympus MC-14 Telekonverter, Walimex 7,5mm 3.5 Fisheye, Minolta Rokkor 50mm 1.4, Nikkor 50mm 1.8 mit Tilt-Adapter, Viltrox EF-M2, Canon 50mm 1.8 STM, Samyang 85mm 1.4

http://www.soeren-deppe.de
quentintarantino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2017, 10:55   #907
Nikos68
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2016
Ort: Rheinland
Beiträge: 49
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Dem kann ich mich nur anschließen, da ich auch stets negative Erfahrungen mit Nachbauten gemacht habe. Das Geld hätte ich damals lieber gleich in die Originalakkus investieren sollen. Die sind zwar teurer, aber besser.
Nikos68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2017, 10:55   #908
Carbonat380
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.172
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Zitat:
Zitat von boxer-harry Beitrag anzeigen
Das Original, jeweils 4 Jahre alt, erlaubt auf events ca 350 Bilder in drei Stunden, dann schaltet die M1 ab. Die Reichweite ist dabei auch ganz erheblich von der Einschaltdauer und Aussentemperatur abhängig.
Die Patonas.
Gelb. 95 Bilder in 90 Minuten. Kamera aus.
Schwarz. 145 Bilder in drei Stunden. Kamera aus.
Echt? Da ist die E-M1 aber stromhungrig...

Ich komme mit der GX7 und den originalen Akkus über 3 Tage mit 350 Bildern und zwischendurch anschauen, mal über WLAN was verschicken etc.
Die gelben Patona halten bei mir dann vielleicht so 200 Bilder an 2 Tagen.
Was ich persönlich als sehr akzeptabel empfinde. Denn Abends im Hotel kann ich immer den leeren alle 2-3 Tage laden.
__________________
meine Fotos @ Flickr | aktueller Stream @ Flickr
spezielle Artikel zu MFT, Panasonic, Lightroom Tests und co: Homepage


Erfolgreich gehandelt mit: andi76, Apachai, Chumani, corhorst, Darek1802, Deep-Volt, Feldhase, J2F, michl1956, Skylake, RealK, Yanikon ... (Käufe) | CruelChris, dreieck, Elfi23, haboks, Hanskinkel, jeditech, jubo4, marcelmatha, pentax_f, Rotlicht, slow hand, WW1983 ...(Verkäufe)
Carbonat380 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 23:09   #909
Lord Nelson
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 243
Standard AW: Akkus Olympus - Sammelthread

Zitat:
Zitat von Carbonat380 Beitrag anzeigen
Echt? Da ist die E-M1 aber stromhungrig...

Ich komme mit der GX7 und den originalen Akkus über 3 Tage mit 350 Bildern und zwischendurch anschauen, mal über WLAN was verschicken etc.
Die gelben Patona halten bei mir dann vielleicht so 200 Bilder an 2 Tagen.
Was ich persönlich als sehr akzeptabel empfinde. Denn Abends im Hotel kann ich immer den leeren alle 2-3 Tage laden.
Also bislang halten meine Akkus in beiden Bodys schon fast 2 Wochen, ohne aufzuladen!
__________________
PEN-F | OM‑D E‑M1 MII
Leica 8-18 2.8-4.0 | 12-40 1:2.8 Pro | 12-100 1:4.0 IS Pro | Leica 50-200 2.8-4.0 + TC-14 & TC-20 | 17 1:1.2 Pro | 45 1:1.2 Pro
Lord Nelson ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
akku , akku bls-1 olympus , akku e 510 , billig , e-520 , e-p1 , ebay , ep1 , ladegerät , olympus , ps-bls1 , volt


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren