DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2019, 15:24   #1
lnix
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Beiträge: 3
Standard Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zum Unterschied zwischen einem Foto und einem Video.

Es gibt z.B. die neue Fuji x-t3, die 4K mit 60 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann und Serienfotos bis zu 20 Bilder pro Sekunde.

Wieso gibt es hier den großen Unterschied zwischen Fotos und Videos?

Ebenso die Frage z.B. in einem Film der z.B. 5GB groß ist. Dieser umfasst ja eigentlich tausende "Bilder", die zusammen lediglich 5GB groß sind.

Kann mir jemand den Unterschied erzählen oder eine gute Quelle, wo man sich einlesen kann?

Viele Grüße

lnix
lnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:38   #2
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 5.148
Standard Re: Grundlage Unterschied Video zu Stehbild-Fotografie

Videobilder sind erstens nicht roh, sondern hochgradig komprimiert, und haben zweitens weniger Pixel als Stehbilder.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 16:48   #3
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 2.237
Standard AW: Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

Zitat:
Zitat von lnix Beitrag anzeigen
Wieso gibt es hier den großen Unterschied zwischen Fotos und Videos?
Zusaetzlich zu dem, was 01af gesagt hat, werden in einem komprimierten Video ausserdem (ueblicherweise) nur die Unterschiede zum vorherigen Bild gespeichert.
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 17:04   #4
Dominic F.
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 222
Standard AW: Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

Außer bei Canons 4K, entsprechend sind das wirklich lauter JPGS, sodass man mit einer 5D4 theoretisch 30 Bilder pro Sekunde schafft - aber im Video auch den Speicherplatz dafür benötigt.
Dominic F. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.04.2019, 17:08   #5
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 2.237
Standard AW: Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

Zitat:
Zitat von Dominic F. Beitrag anzeigen
Außer bei Canons 4K, entsprechend sind das wirklich lauter JPGS, sodass man mit einer 5D4 theoretisch 30 Bilder pro Sekunde schafft - aber im Video auch den Speicherplatz dafür benötigt.
Das ist MJEPG, da werden wirklich einfach alle Frames als (JPEG) Bild abgelegt.
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 17:48   #6
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 17.123
Standard AW: Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

Zu den schon genannten Unterschieden kommt die unterschiedliche Arbeitsweise von elektronischem und mechanischem Verschluss. Der mechanische Verschluss geht nicht beliebig schnell. Video wird aber immer mit elektronischem Verschluss gemacht. Es gibt Kameras, die auch im reinen Fotomodus mit elektronischem Verschluss deutlich mehr Bilder/Sekunde schaffen als mit dem mechanischen Verschluss. Dafür leidet der elektronische Verschluss an Rolling-Shutter-Fehlern, taugt nicht zum Blitzen und bringt an manchen Kameras zudem ein schlechteres Rauschverhalten mit sich.
Im Videomodus kommt man oft auf noch mehr Bilder/Sekunde als im Fotomodus. Diese Bilder stammen aber dann entweder nur aus einem Crop-Bereich des Sensors oder es wurde nicht die gesamte Sensorinformation ausgelesen (Stichwort Pixelbinning/Lineskipping); Letzteres erkennt man daran, dass die einzelnen Videobilder im Vergleich zu heruntergerechneten Fotos weniger scharf sind und manchmal sichtbare Artefakte haben.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 21:49   #7
Guppy1
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 95
Standard AW: Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

Hallo Inix

Ein etwas hinkender Vergleich von Foto zu Film (Video).

Folgende Formate können in der Qualität in etwa als gleichgut betrachtet werden.

Foto:
Gutes professionelles Fotoformat auf Rollfilm 60x45mm.
Ein Foto kann man lange und ganz genau betrachten.

Film:
Gutes professionelles Filmformat auf 35mm Filmstreifen.
Zu beachten ist, dass das Bild im Film (ca. 22x18mm) quer zum Filmstreifen ist und nicht wie in der Fotografie längs (36x24mm).
Es entspricht somit etwa in der Grösse dem Crop Format Faktor 1.5 (23.7x15.6mm).
Beim Film ist der Bildinhalt stetig in Bewegung, Details können nicht sehr lange und ausgiebig betrachtet werden. Der Film "lebt" von der Bewegung.

Beim Foto ist somit für den in etwa gleich guten Eindruck bei der Betrachtung, eine Bildfläche nötig, die etwa siebenmal grösser ist, wie beim Film.
Foto 60x45mm = 2700mm2
Film 22x18mm = 396mm2
2700mm2 / 396mm2 = 6.8
Eine professionelle Arriflex 35mm Filmkamera eignet sich somit nicht, um aus den Einzelbildern gute Fotos herzustellen.

Kopiert man aus einem professionellen 35mm Film ein Bild (22x18mm), dann ist dieses Bild als Foto, in etwa in der Qualität einer preisgünstigen Amateur-Fotokamera (z.B. Crop Format Faktor 1.5, 23.7x15.6mm).

Dieses Verhältnis trifft auch in etwa zu, wenn man die Formate im Amateurbereich vergleicht! (Super 8 und dergleichen, Kodak Instamatic usw.)


Will man einigermassen qualitativ gute Einzelbilder (in der Grösse Crop Format Faktor 1.5) aus einen Film extrahieren, muss der Film einer sehr hohen professionellen Qualität entsprechen.
Mit einer Kleinbild Fotokamera im 4K Format zu filmen, und aus den Einzelbildern akzeptable Fotos herzustellen, ist enttäuschend.

Bei einer Nikon D500 wird beim Filmen im 4K Format ein zentraler Bereich des Sensors genutzt, etwa Crop Faktor 2.
Die Bildqualität eines Einzelbildes des 4K Filmes, entspricht aber nie und nimmer der Qualität eines Foto mit einer Olympus!

Kurt
__________________
www.focus-stacking.ch

Geändert von Guppy1 (15.04.2019 um 22:26 Uhr)
Guppy1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 12:55   #8
Stuessi
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2005
Beiträge: 1.146
Standard AW: Grundlage Unterschied Video zu Fotografie

aus der Praxis:
A7RII + 50mm Objektiv

Bild 1: 4K-Einzelbild
Bild 2: Foto, verkleinert auf Pixel-Maße von Bild 1
Bild 3: 100% Ausschnitt von Bild 1
Bild 4: 100% Ausschnitt von Bild 2
Bild 5: Auswertung mit LPH
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg B1-b1200-C0002(1).jpg (307,0 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg B2-b1200-b-DSC06720.jpg (346,3 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg B3-a-C0002(1).jpg (430,0 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg B4-a-b-DSC06720.jpg (555,2 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot.jpg (213,3 KB, 11x aufgerufen)

Geändert von Stuessi (Heute um 18:34 Uhr)
Stuessi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren