DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Objektive

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2021, 21:42   #21
Marcelli
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2013
Beiträge: 1.017
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

ja, erstmal super, dass es Dir gefällt und Mist, dass es die Probleme macht. Bei 1/1000 dürfte nix verwackelt sein. Normal mit Stabi sind deutlich längere Belichtungszeiten möglich. Welche Blende hast Du? Probiere mal f8 oder so und such Dir ein Motiv mit richtigem Kontrast, wo der AF sitzen muss, erstmal ein statisches Motiv. Vielleicht hast Du ja den AFC eingeschaltet oder irgendwas anderes mit den AF Einstellungen. Zum Vergleich: das Hubschrauber-Foto von mir oben ist eine 100% Ansicht und die ist scharf - so müsste es ungefähr sein, mit f6.3 kann es auch ein bisschen unschärfer sein. Ansonsten - Umtausch
Marcelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2021, 21:56   #22
laerche11
Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2007
Beiträge: 3.607
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

bei 300mm und Offenblende merkt man schon einen Schärfeabfall.
Ist bei 100%-Ansicht deutlich, im Druck bis A4 / A3 eher nicht zu sehen.
__________________
Grüße
Joe
laerche11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 19:40   #23
Morton Morast
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.01.2009
Beiträge: 71
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

Hier kann man ja leider nur kleine Versionen von Bildern hochladen, entsprechend lade ich mal hier ein Bild zum Download hoch:
https://we.tl/t-N88ysCgLHK
(Link ist nur 1 Woche abrufbar)

Das waren zwei Testbilder vom Tag des Erwerbs, unbearbeitet.
Mich irritiert vor allem wie verrauscht die Bilder trotz ISO 100 wirken.
Unmittelbar hinter der Bachstelze das Unkraut zwischen den Steinen wirkt nicht nur verrauscht, sondern als wäre es zusätzlich verwackelt?

Bei einem Wochenendausflug habe ich Libellen und Wasservögel fotografieren können, aber auch Freunde. Die Ergebnisse waren bei den Menschen okay, bei den Libellen unterschiedlich (je nach ISO) und bei den Vögeln schwierig. Ich hatte die Verschlusszeit fast immer bei ca. 1/1000 und dann entsprechend teils höhere Iso-Werte. Einige nette Bilder sind herausgekommen, aber auch viele, die eher so sind wie oben. Wenn es nicht auch bei ISO 100 so wäre, würd ich sagen es lag daran.
Umgekehrt habe ich Libellen im Flug fotografiert mit den gleichen Einstellungen und die Bilder sehen schon sehr scharf aus - auf jeden Fall sehr passabel!
Morton Morast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 20:26   #24
ehrwien
Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 302
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

Zitat:
Zitat von Morton Morast Beitrag anzeigen
Mich irritiert vor allem wie verrauscht die Bilder trotz ISO 100 wirken.
Ich würde sagen, der Eindruck könnte entstehen, weil die Bilder recht unterbelichtet sind. Bei Tv und fester ISO geht die Blende dann nicht weiter auf als 6.3 bei 300mm. Wenig Licht = wenig Unterschied zwischen Signal und Rauschen.
Wenn die ISO nicht fest war, würde ich die Dynamik ruhig auf großzügiger stellen. Wobei das fast egal ist, wenn man die Bilder hinterher aus RAW entwickelt und dabei entsprechend aufhellt (quasi ISO-Invarianz der Sensoren heutzutage).
Ich selbst nutze je nachdem entweder Av mit ISO 100 (wenn genug Licht für das da ist, was ich tun möchte) oder sonst TAv, also quasi ISO-Automatik

Zitat:
Zitat von Morton Morast Beitrag anzeigen
Unmittelbar hinter der Bachstelze das Unkraut zwischen den Steinen wirkt nicht nur verrauscht, sondern als wäre es zusätzlich verwackelt?
Das ist einfach jeweils weit außerhalb der Schärfen-"Ebene", die normale Vorder- bzw. Hintergrundunschärfe. Je nach Objektiv, Brennweite, Blende, Fokusentfernung und Vorder-/Hintergrundbeschaffenheit kann das dann auch unschön aussehen.

Für die Bachstelze hätte ich tendenziell wohl eine längere Belichtungszeit gewählt (1/500), für die Möwe (?) eher noch kürzere (1/2000), da vermute ich leichte Bewegungsunschärfe des Vogels und er scheint auch knapp hinter der fokussierten Stelle zu sein (mehr Spielraum bringt da - auch schon leichtes - Abblenden).

Und gegen die unschönen Übergänge einen tieferen Standpunkt, was nicht nur die unschöne Draufsicht auf die Vögel beseitigt und sie damit besser vom Hintergrund abhebt, sondern damit auch die Unruhen in Vorder- und Hintergrund umgeht.

Großartiges Rauschen kann ich aber in beiden Bildern nicht feststellen, auch mit Pixelpeepen nicht. Die Bilder sind einfach beide recht dunkel.
ehrwien ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 27.07.2021, 21:12   #25
Marcelli
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2013
Beiträge: 1.017
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

also ich würde sagen, das Objektiv ist völlig ok. Du hast mit f6.3 fotografiert, da kann es leichte Unschärfen geben. Auch muss der AF erstmal richtig sitzen und bei der Dunkelheit, die bei den beiden Fotos herrschte, kann der auch mal ein bisschen daneben liegen. Das sind nicht ganz einfache Motive wegen der Lichtverhältnisse. Wie gesagt, wenn Du auf f7.3 oder f8.0 abblendendest hast Du noch mehr Schärfe. Und wenn bessere Lichtverhältnisse sind.

Ich kann da kein Rauschen erkennen, jedenfalls kein Richtiges. Ich glaube aber, ich weiß, was Du meinst, z. B. direkt über der Bachstelze. Wie Ehrwien schon sagt, das ist die Tiefenunschärfe in Verbindung mit dem dunklen Licht und den Schärfeprozeduren der Kamera - das kann mitunter unschöne Effekte geben - aber das ist nicht bei jedem Bild so. Schon aus RAW wird das besser machbar sein. Wenn Du die Rauschunterdrückung hochschraubst, wird dieses minimale Grundrauschen auch weniger. Schau mal mein Hubschrauberfoto. Da rauscht der Boden desselben auch bei ISO 400 an der K1. Ich habe die Rauschunterdrückung komplett ausgeschaltet. Bei ganzen schlechten Licht kann das sein, aber wer das will, kann das in den Kameraeinstellungen eliminieren oder später in der Bearbeitung. Such Dir mal ein paar Motive bei gutem Licht, mit guten Kontrasten und vielleicht nicht was Schnelles, dass Du siehst, dass das Objektiv vollkommen ok ist. 1/1000 muss nicht sein, das brauchst Du wirklich nur bei Vögeln im Flug. Wenn es keine schnellen Bewegungen sind, reicht 1/250 locker aus.
Marcelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 19:25   #26
ice-dragon
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2008
Ort: DFN-Forum
Beiträge: 3.550
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

Ich stimme den Vorrednern ... ääh -schreibern zu. Lichtverhältnisse, kleiner Schärfebereich, da geht noch was, aber das liegt an Situation, Voreinstellung und Nachbearbeitung nicht an einem fehlerhaften Objektiv. Auf alle Fälle sehe ich (mit der Nase am Bildschirm) bei der Bachstelze einen kleinen hellen Punkt im Auge, den ich für einen Lichtreflex halte. Läge der AF ernsthaft daneben, würde man den nicht sehen, das Auge wäre nur eine schwarze Fläche.

Ein Teil der geringen Knackizität geht imho auch zu Lasten der nicht optimalen Feinschärfe (s. meinen Beitrag oben), ein gewisser Verlust der Textur vermittelt ein Gefühl von Unschärfe insgesamt. Das spielt bei geringeren Distanzen weniger eine Rolle.
__________________

[ô] PENTAX
ice-dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 09:24   #27
rednosed
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Haar bei München
Beiträge: 1.585
Standard AW: Da*300mm f4 vs. DA 200mm f2.8 vs. DA 55-300 f4,5-6.3mm PLM

Hier mal ein Beispiel was mit dem DA* 300 /F4 an der K3 (I) geht.

Spontan Morgens vom Balkon aufgenommen.
Ohne Stativ, mit AF-S Spotmessung, Blende 10, Zeit 1/250, Iso 100, Entfernung ca. 20 Meter.

Bis auf die letzten zwei Bilder unten aus RAW nur mit DXO und mit standard Modul für Objektiv und Kamera entwickelt. Kein Entrauschen oder sonstige Anpassungen.

Gesamtbild
IMGP5412_DxO_Forum.jpg

100% Ausschnitt
IMGP5412_DxO.jpg IMGP5412_DxO-1.jpg


Leicht mit DXO Smart Lighting die dunklen Bereiche etwas aufgehellt.
IMGP5412_DxO_SL.jpg
Und dann noch Clear View dazu....
IMGP5412_DxO_CSL.jpg


Da geht aber noch mehr, wenn man solche Motive vorbereitet aufnehmen kann.
__________________
PENTAX - was sonst !
Ich teste nicht, ich fotografiere! "Wer Fotos macht ist noch lange kein Photograph"

Geändert von rednosed (30.07.2021 um 09:32 Uhr)
rednosed ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de