DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2019, 13:16   #21
Eiko
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.04.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von beiti Beitrag anzeigen
Vorher vielleicht noch testen, ob das Ausschalten wirklich reicht. Dazu muss der Schalter 2polig sein.
Ich meine, das schon getestet zu haben mit dem Phasenprüfer. Nach dem Ausschalten glomm nichts mehr
Aber zu gegebener Zeit werd ich das explizit natürlich auch nochmal testen.
Ich denk eh, wenn man ohnehin schon dafür gesorgt hat, dass der Stecke richtig herum in der Steckdose steckt, sollte es ohnehin bereits safe sein. Da ist das Ausschalten nur Redundanz.
Eiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 13:57   #22
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.404
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
Der Fotografenmeister ist aber auch kein Elektroniker und hat (aus der Ausbildung resultierend) weder die Fachkompetenz noch das notwendige Wissen um solche Fehler zu identifizieren....
hehe...ist natürlich anders denn...

wenn diese Ausage von dir stimmen würde....
wären Forenten die auch alles selbst ja schon fast Verbrecher...
denn die Vorschriften bei Strom sind ja festgelegt...

und nochmal...ein Teil der Prüfung bestant aus Technik Aufgaben...
was nicht direkt in vor Ort gemacht werden konnte,

wurde bei den Herstellern z.B, den Blitzmarken im Haus vorgeführt...

und ja, danach war man als Studioberteiber sooo weit bestens Informiert,
das man genau wuste>>> wann ein Elekticker fällig war
und...... wie man seine Leute anweisen muste
Mfg gpo

Geändert von gpo (19.07.2019 um 13:59 Uhr)
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 14:07   #23
MisterW
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Beiträge: 1.788
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Was für einen Phasenprüfer hast Du benutzt ?


Bitte unbedingt der zuständigen Landesbehörde melden damit sie das prüfen können.


Die Hersteller hatten es damals ausgesessen, erst als mehrere User hier aus dem Forum es den Behörden gemeldet hatten, sind diese sofort aktiv geworden, haben Proben bei Foto Morgen abgeholt und haben u.a. Foto Morgen zu einem Rückruf gezwungen:

https://www.heise.de/news/Nachgefass...r-3633786.html
MisterW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 21:53   #24
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 17.265
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
so schön schlank die deutschen Stecker auch sind, das System ist in der Hinsicht echt mies
Richtig schlank sind nur die Eurostecker ohne Schutzkontakt. Aber die kommen bei Blitzgeräten meines Wissens nicht vor.
Unsere Schukostecker sind nicht besonders schlank (schau im Vergleich z. B. mal die 3-poligen Stecker in der Schweiz an).

Bei der fehlenden Verpolungssicherheit haben sich die Erfinder durchaus was gedacht: Man ging davon aus, dass man sich nicht überall auf korrekte Verkabelung (d. h. Phase auf einer bestimmten Seite) verlassen kann, weil Elektriker manchmal schlampen und vertauschte Anschlüsse vielleicht jahrelang unbemerkt bleiben, da ja die Steckdosen trotzdem funktionieren. Deshalb hat man gesagt, man verzichtet gleich auf Verpolungssicherheit. Dann müssen alle Geräte so konstruiert werden, dass mit beiden Polungs-Varianten nichts passieren kann.

Leider wussten die Chinesen das nicht, als sie diese Blitze gebaut haben. Die in China üblichen 3-poligen Stecker sind verpolungssicher - genauso wie die Steckersysteme vieler anderer Länder. Geräteseitig wird meist ein Kaltgerätestecker verwendet, der ebenfalls verpolungssicher ist. Für den Export werden den fertigen Geräten dann allerdings Anschlusskabel für die verschiedenen Stromnetze beigelegt - und da hat eben jemand nicht mitgedacht (bzw. die Leute, die für den internationalen Vertrieb zuständig sind, haben sich nicht mit den Konstrukteuren abgesprochen).

Übrigens sind die meisten der bei uns vertriebenen Anschlusskabel so ausgelegt, dass sie sowohl in Deutschland/Österreich als auch in Frankreich in die Steckdosen passen. In Deutschland/Österreich nutzt man die seitlichen Kontakte für den Schutzleiter; der Stecker kann dadurch auch um 180° gedreht gesteckt werden. Hingegen in Frankreich hat der Schutzleiter die Form eines männlichen Steckkontaktes, der aus der Dose herausschaut und in die weibliche Öffnung am Stecker greift; dadurch wird das System verpolungssicher. Von daher ist sich vielleicht nicht mal der Hersteller der Anschlusskabel darüber im Klaren, dass die Verpolungssicherheit nicht überall gilt.

PS: Ich hätte noch eine Idee, wie wir die betroffenen Blitzgeräte ohne Umbau los werden können: Wir verkaufen sie nach Frankreich/Belgien. Oder notfalls in die Schweiz. Oder wir behalten sie selber und bauen uns im Studio französische Steckdosen ein.

Geändert von beiti (19.07.2019 um 22:00 Uhr)
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.07.2019, 22:35   #25
Eiko
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.04.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von MisterW Beitrag anzeigen
Was für einen Phasenprüfer hast Du benutzt ?
So einen Schraubenzieher. Gibts da Andere?
Ist mir natürlich klar, dass das keine sehr genaue Messmethode ist Aber wenns glimmt, muss das doch was bedeuten. Dacht ich zumindest...

Jeeeedenfalls, grad hab ich einen kleinen Versuchsaufbau gemacht, hab ich von einem User eines anderen Forums, der auf die Weise die Spannung auf der Blitzröhre eines Godox SK300ii gemessen hat.
Schwarze Spitz an den Schutzleiter der Steckdose, und mit der roten Spitz an den dünnen Draht. Mir stand der Schweiss auf der Stirn, aber es ist nix passiert. Hab sogar die rote Spitz mit einer Holzstange verlängert, damit ich nur weit weg bin vom Drähtchen. Resultat: Keine Spannung auf dem Draht, obwohl der Schraubenzieher klar geglommen hat.
Hab ich also was falsch gemacht, oder glimmt so ein Schraubenzieher sowieso, auch wenn kaum oder gar keine Spannung drauf ist?
Vielleicht können die Elektroniker unter Euch da was dazu sagen.

Vermutlich werdet Ihr jetzt sowieso alle die Hände überm Kopf zusammenschlagen und mir gratulieren, das ich überhaupt noch lebe Aber es gab nicht mal Funken


Wenn ich also alles richtig gemacht habe, kann ich bezüglich des Godox SK300ii Blitzes wohl Entwarnung geben.
Jetzt mess ich mal den Walimex Blitz. Wenn ich nicht mehr berichte, hats mich dahin gerafft!
Eiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:00   #26
Eiko
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.04.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Ok, ich lebe noch

Und bin ratlos. Hab eben versucht die möglicherweise anliegende Spannung an dem Walimex zu messen, aber es liegt keine an. Warum hab ich dann vor ein paar Tagen eine gewischt gekriegt? Ich kapiers nicht.

Zum Test hab ich dann auch mal die Spannung direkt an der Steckdose gemessen. 235 V. Ich muss es also im Grunde richtig gemacht haben.
Was also jetzt?
Ich hab eine gewischt bekommen, aber es ist nicht nachzuvollziehen, wo genau, weil keine Spannung anliegt. Verdammt, back to square one

Hat jemand ne Idee?
Eiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:25   #27
uchris
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Bochum
Beiträge: 451
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Von wo nach wo hast du denn gemessen? Vom Draht um das Röhrchen zum Schutzkontakt in einer Steckdose?
uchris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:26   #28
Eiko
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.04.2006
Beiträge: 24
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von uchris Beitrag anzeigen
Von wo nach wo hast du denn gemessen? Vom Draht um das Röhrchen zum Schutzkontakt in einer Steckdose?
Genau. War das falsch?
Eiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:44   #29
MisterW
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Beiträge: 1.788
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von Eiko Beitrag anzeigen
So einen Schraubenzieher. Gibts da Andere?
Also die Teile heissen nicht umsonst Lügenstift, denn mit ihnen kann man keinerlei klare Aussage treffen, deswegen setzt sie kein Fachmann ein, deswegen sind sie auch zur Prüfung ob etwas spannungsfrei ist garnicht erst zugelassen.

Du müssest schon mit einem Spannungsmesser prüfen wie hoch die Spannung die anliegt überhaupt ist. Diese wird gegenüber dem N-Leiter gemessen bzw. ggf. auch PE Leiter, ganz wichtig, sowas sollte man nur machen wenn man sich auskennt, steht so ein Messgerät auf Strommessung, ist es niederohmig und man kann sich an der anderen Messpitze einen wegholen da der Strom durch das Gerät nicht begrenzt ist, steht es auf Spannungsmessung ist es hochohmig, dann hat man zwar die Spannung an der anderen Messpitze aber der Strom der fliessen kann wird durch das Gerät selber begrenzt, sodass normal nichts passieren kann.

Du solltest an dem Draht der Blitzröhre keine Spannung über 50 Volt messen können, wenn dich sollte man das Gerät nicht mehr benutzen.

Man kann das Gerät problemlos von einem Fachmann umbauen lassen, das Problem ist schlicht, die Zündspule welche die Hochspannung zür Zündung erzeugt nutzt als Masse quasi den N-Leiter, liegt dieser nun auf Phase durch gedrehten Stecker oder falsche angeschlossenen Kabel liegt eben Netzspannung an dem Draht der Blitzröhre. Man muss lediglich die Zündspule so umklemmen, dass die nicht mehr den N-Leiter als Massepunkt nutzt, alternativ gehen auch Schaltungen mit Gasableiter etc. gibt es zig Lösungen für. So ein Bauteil kostet nichtmal 2 €.

Leider zeigt sich mal wieder, die Importeure lassen ihre Geräte nichtmal beim Import einmal von einem Fachmann prüfen, sowas wäre mit jedem simplen E-Check den jeder Elektrofachbetrieb machen kann sofort vor Inverkehrbringen aufgefallen. Aber es ist halt so wie es ist, der Kunde wollte billig und er bekommt es.
MisterW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 23:54   #30
MisterW
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Beiträge: 1.788
Standard AW: Studioblitz Stromschlag

Zitat:
Zitat von beiti Beitrag anzeigen
Bei der fehlenden Verpolungssicherheit haben sich die Erfinder durchaus was gedacht: Man ging davon aus, dass man sich nicht überall auf korrekte Verkabelung (d. h. Phase auf einer bestimmten Seite) verlassen kann, weil Elektriker manchmal schlampen und vertauschte Anschlüsse vielleicht jahrelang unbemerkt bleiben, da ja die Steckdosen trotzdem funktionieren. Deshalb hat man gesagt, man verzichtet gleich auf Verpolungssicherheit. Dann müssen alle Geräte so konstruiert werden, dass mit beiden Polungs-Varianten nichts passieren kann.
So ist es.

In der IEC Norm zu den Kaltgerätebuchsen wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man nicht von einer Verpolungssicherheit ausgehen kann in allen Ländern. Die IEC Norm gilt weltweit, somit auch in China.

Zusätzlich gilt noch die entsprechende Norm, dass wenn Geräte in die EU eingeführt sie die Normen bzw. länderspezifischen Besonderheiten aller Mitgliedsstaaten zu erfüllen sind, somit auch die deutsche Norm, das wäre Job des Importeurs gewesen.

Mit dem CE Zeichen wiederum bescheinigt sich der Hersteller selber, dass das Gerät den Vorschriften der EU entspricht.

Also gleich drei Sachen wo man sich Geld zulasten der Sicherheit des Kunden gespart hat.
MisterW ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:55 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren