DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2019, 13:07   #1
Hutschi
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Beiträge: 2.726
Standard Fotografieren (Langzeit, ohne Entwickeln) - Papiernegativ scannen -- Hybrid-Technik

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo, manche fotografieren hier noch analog oder haben noch analoge Geräte, vielleicht sogar noch Fotopapier, aber keine Dunkelkammer mehr.

Lasst uns in Gedanken zurückkehren zum Beginn der Fotografie.
Man hat schon entdeckt, dass Silbersalze lichtempfindlich sind, aber noch kein Fixiersalz entdeckt. Das Bild wurde aufgenommen und in einer Mappe in einem Schubfach aufbewahrt, lichtgeschützt.
Angesehen wurde es bei Kerzenschein, da diese kaum blaues und UV-Licht strahlen.
Normaler Film und normales Fotopapier ist zunächst nur empfindlich für blaues Licht (und UV).*

Wir wollen es nachstellen:
Wir brauchen

a. eine Analogkamera, zum Beispiel eine Klappkamera 6x9 cm, eventuell vorhandene Bildzählöffnungen von außen mit schwarzem Klebeband zukleben. Alternativ könnte man schwarzen Karton zwischen Fotopapier und Öffnung legen. Die Kamera muss Dauerbelichtung erlauben.
b. Fotopapier
c. einen Scanner (statt Schublade, optional)
d. einen Drucker (für das Positiv, optional)

Schritte:
1. Entnimm ein Blatt Fotopapier (im Dunkeln, sofern man den Rest noch normal verwenden will) - Das Fotopapier kann überlagert sein.
2. Schneide es so zurecht, dass es in die Kamera passt. Es soll über der Bildebene liegen.
3. Lege es ein in die Kamera.
4. Schließe die Kamera.
5. Stelle die Kamera auf ein Stativ und richte sie auf das Motiv aus.
6. Belichte 1...2 Stunden bei Blende 4...5,6 und Tageslicht.
7. Öffne die Kamera kurz im Schatten und schaue nach, ob das Bild fertig ist. Normalerweise sollte man das Negativ erkennen.
8. Scanne das Foto (man kann zwei bis dreimal scannen ehe es zu flau wird.) Beachte, es zu spiegeln, sonst wird es seitenverkehrt.
9. Bewahre das Negativ dunkel auf. (optional, also wenn du es behalten willst.)
10. Invertiere es zum Positiv und optimiere gegebenenfalls die Graustufen. Ich habe hier Schwarz-Weiß gescannt und erhalte damit ein Schwarz-weiß-Positiv. Den Farbton kann man anpassen.
11. Bearbeite es gegebenenfalls weiter.
12. Drucke es auf Fotopapier (optional)


Genaue Belichtungszeiten muss man mit seiner Kamera ermitteln. Sie hängen von Blende und Objektivmaterial ab. Einfachere Linsen sind besser.

Beispiel:

Hof Negativ by Bernd Hutschenreuther, auf Flickr

Hof by Bernd Hutschenreuther, auf Flickr

Hof by Bernd Hutschenreuther, auf Flickr

*)Orthochromatische "richtige Farbumsetzung" Sensibilisierung macht es für alle Farben empfindlich außer rot. Panchromatische (schöne Farbumsetzung) fügt dann noch Empfindlichkeit für rotes Licht hinzu. Das spielt aber nur bei der Filmentwicklung eine Rolle.
__________________
Bernd Hutschenreuther

Geändert von Hutschi (05.02.2019 um 14:40 Uhr) Grund: Ortho- und panchromatisch erklärt
Hutschi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
direktnegativ , hybrid


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:42 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren