DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2010, 16:54   #1
bliblablo
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 63
Standard Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,
bin mir nicht ganz sicher wie gut der Beitrag hier her passt... aber um Video gehts ja doch irgendwie

Ich hab in letzter Zeit immer wieder Timelapse Videos gesehen und war davon begeistert. Deshalb hab ich mir einen Arduino Uno bestellt, ein bisschen rum gelötet und mir ein Timelapse Programm geschrieben um das mal selbst zu versuchen.

Was mich jetzt beschäftigt ist wie "ungesund" das für meine Kamera ist. Für mein erstes Timelapse Video habe ich ca 700 Bilder gemacht was dann rund 1 min Film war. Also hat meine liebe Kamera 700 mal den Spiegel rauf klappen müssen, den Vorhang vorbeiziehen und dann Spiegel wieder runter.
Ist das gesund für die Kamera? Wie viele Auslösungen "überlebt" sie denn?

Kennt jemand eine Möglichkeit das der Spiegel nicht mehr auf und ab klappt....? Hab eine Canon 500D. Die Settings sind eh auf M und der Autofokus ist aus. Somit bräuchte der Spiegel ja nicht immer auf und ab. Und ich denke mir, dass das dann für die Kamera besser wäre, oder?

Freue mich schon auf eure Meinungen zum Thema


Lg
bliblablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2010, 17:17   #2
Googlook
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: Basel
Beiträge: 2.043
Standard AW: Timelapse Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Der Spiegel muss auf und ab, da durch das auch der Verschluss neu gespannt wird. (richtig, oder?)

Ich denke das macht der Kamera nicht sooo viel. Ich habe mit meiner 40D sicherlich schon etwa 120'000 Bilder für Time Lapse geschossen... insgesammt dürften etwa 170'000 Auslösungen gemacht worden sein. Sie funktioniert noch wie neu. :-)

Sicherlich gibt es einen Verschleiss. Wenn Du jedoch nicht gleich 100'000 Bilder machst innert kürzester Zeit wirst Du dir keine grosse Gedanken machen müssen. Klar, man kann auch Pech haben und die Kamera geht nach ein paar tausen Bilder hops, aber der Anteil wird denke ich sehr gering sein. Vielleicht hat dir jemand Infos welcher in einem Fotofachgeschäft, oder in einer Werkstatt arbeitet.


Gruss
__________________
DSLR: EOS-1D X Mark II, EOS-1D X, 5D Mark IV, EOS 7D, EOS 40D Kompakte: G1 X, G7 X II, Lumia 950
Zooms: 70-200/2.8L IS II, 70-200/4L IS, 24-70/2.8L II, 17-55/2.8 IS, 11-16/2.8, FB: 17/4L, 135/2L, 100/2.8L IS, 85/1.8 Extender: 1.4x III, 2x III
www.handballfotos.ch / www.fb.com/handballfotos

Geändert von Googlook (07.12.2010 um 17:41 Uhr)
Googlook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 21:17   #3
heizungsrohr911
Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2010
Beiträge: 36
Standard AW: Timelapse Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Hab da auch nich so die Bedenken. Hab schon 15000 Bilder für Zeitraffer hinter mir und die Kamera macht weiter (gut is jetz keine große Zahl). Selbst wenn sich der Verschluss irgendwann verabschieden sollte, ich denke nicht, dass eine Reperatur unbezahlbar ist.
Die durchschnittlichen Verschlüsse einer Kamera werden ja öfters auch vom Hersteller angegeben. Meine mich erinner zu können, dass es bei den Einsteigerkameras so bei 50.000 liegt und bei teureren schonmal bei 100.000-300.000. Allerdings sind das Schätzwerte, also normalerweise kommt man da unbeschadet drüber.
heizungsrohr911 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2010, 07:45   #4
Ray_S
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 373
Standard AW: Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

hallo,

cool, bin gerade über den beitrag gestolpert. sowas hatte ich auch mal vor. gibts ein freeware programm was aus den 1000 bildern einen "film" macht?


Grüße
Alex
Ray_S ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.12.2010, 08:37   #5
klarglas
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Beiträge: 70
Standard AW: Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Guck dir mal VirtualDub an: http://www.virtualdub.org/
Da kann man direkt Videos in Form von jpg-Files öffnen. Nur sollte man die vorher dringend verkleinern.
klarglas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2010, 11:40   #6
Hallodri
Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Ort: Rhein-Neckar-Gebiet
Beiträge: 1.186
Standard AW: Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Ich würde mir auch nicht so viele Sorgen machen. Eine kleine Rechnung mag hilfreich sein. Wenn deine Kamera 500 Euro kostet, 200.000 Auslösungen schafft und Du pro Timelapse 1.000 Bilder benötigtst, dann kostet Dich ein Timelapse-Video doch nur 2,50 Euro. Bei nur 100.000 Auslösungen Haltbarkeit dann eben 5 Euro. Immer einen wirtschaftlichen Totalschaden vorausgesetzt.

Du musst nur entscheiden, wieviel Dir ein Video wert ist.
__________________
FX - 20 - 24 - 35 - 50 - 85 - Zooms
Hallodri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:01   #7
bliblablo
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.02.2010
Beiträge: 63
Standard AW: Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

danke für eure zahlreichen beiträge
ich denke auch dass ich einfach weiter mache mit meinen timelapse videos... und wenn mal was ist... die reparatur wird dann wohl auch nicht die welt kosten...

bezüglich freeware kenne ich mich leider nicht aus.
ich weiß nur das quicktime 7 pro das zusammenfügen von bildern kann. kostet allerdings was. und dann gibts (zumindest am mac) noch eine software die heißt dragon stop motion. ist allerdings noch teurer...
ich verwende quicktime und bin sehr zufrieden.

lg
bliblablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:24   #8
Passi077
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 218
Standard AW: Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Hier ein Tutorial zum Zusammenfügen der Bilder mit Virtual Dub auf meiner Seite:
http://www.spacelapse.net/de/Zeitraf...menfuegen.html

Was die urspüngliche Frage angeht: Entweder man will einen Zeitraffer machen, oder eben nicht :-) Ich mache mir keine Gedanken darum.

Für Zeitraffer, bei denen es nicht unbedingt auf die Fähigkeiten einer DSLR ankommt (spezielles Objektiv, hohe ISO, etc.) kann man aber natürlich auch eine Kompakte nehmen, sofern man nicht extra eine kaufen muss..

Viele Grüße
Pascal
Passi077 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 06:53   #9
Gast_107941
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Timelapse-Videos und die Gesundheit meiner DSLR

Genau, ich habe auch damit angefangen und meiner D80 von anfangs 12k auf etwa jetzt 50k verholfen. Da kommt schon einiges zusammen, leider versickert viel beim probieren! Sicherlich 10k nur für Testaufnahmen, welche am Ende nie eingeflossen sind.

Quicktime 7 (pro) nutze ich auch, die 30$ waren damals gut eingesetzt - das Programm kann nämlich mehr als nur abspielen und ist somit dem ollen Mediaplayer überlegen.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Video mit Fotokameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:25 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren