DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2020, 10:50   #41
JanBöttcher
Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 2.212
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Zitat:
Zitat von Kurt. Beitrag anzeigen
Und an meiner ging auch vor 20 Jahren die Gummierung der Rückwand an einer Stelle ab und musste mit Pattex wieder angeklebt werden.
Und der Schwager von 'nem Kollegen dem sein Freund hat 'n Golf Turbo Diesel mit dem er jeden Porsche versägt und der Wagen braucht nur 4,5 Liter auf 100 km und der hat nur 800,-€ gekostet.

Armut ist keine Schande! Eine Preisbezogene Wertung ist auch keine Schande, mangelnde Einsicht in technische Fakten schon.

Man schaue sich die Praktica L Reihe einmal an https://de.wikipedia.org/wiki/Praktica_L und dann die zeitgenössische Konkurrenz.

Bemerkenswert sind allerdings auch die im Wikipedia Artikel vorkommenden Fan Boy Beiträge wie z.B.
"1977 EE 2 erste einäugige SLR der Welt mit Belichtungsvollautomatik, bei der die Zeiten zwischen 1 und 1/1000 s elektronisch gebildet werden, in Fachkreisen damals „Kameracomputer“. "

Da spukt in meinem Hinterkopf die Pentax Spotmatic Reihe rum vgl.: https://en.wikipedia.org/wiki/Pentax_Spotmatic und ich frage mich, wie der feine Unterschied lauten muß, damit "erste einäugige SLR der Welt mit Belichtungsvollautomatik, bei der die Zeiten zwischen 1 und 1/1000 s elektronisch gebildet werden" stimmt. Auch die Pentax K2 war früher da (und konnte mehr). Und wenn ich mich recht entsinne, dann kam die Minolta XE-1 auch zwei Jahre früher auf den Markt.

"in Fachkreisen damals „Kameracomputer“" stimmt, solange man als "Fachkreise" die Leute zählt, die damals die Praktica-Prospekte geschrieben haben.

Man könnte noch sinnieren, daß die Bauweise mit dem Blendenpoti in den Objektiven statt in der Kamera zu der Zeit "einmalig" war, aber dann sollte man auch noch gucken, wie gut (präzise über alle Objektive) das geklappt hat.


Man kann auch sagen "Ich habe mit meiner Praktica tolle Fotos gemacht!" oder "Ich habe mit meiner Praktica die tollen Fotos meiner ersten Liebe gemacht!", und man kann auch sagen "Meine Praktica hat nur ein Zehntel von dem gekostet, was die Leicaflex SL meines Lehrers gekostet hat, und meine Fotos waren besser!". Es gibt auch immer wieder mal 'nen Kettenraucher, der sehr alt wird und nicht an Lungenkrebs stirbt (oder 'ne Praktica die lange funktioniert).

Aber es ist Quatsch, die Mängel in Konstruktion und Fertigung der Praktica zu ignorieren oder ideologisch vernebelt zu leugnen.

Notfalls kann man ja noch sagen "Aber meine Super TL2 hat eine kürzere X-Zeit als dem seine ... mit Tuchverschluß, ÄTSCH!"

Man könnte sich aber auch mal andere zeitgenössische Kameras angucken und die Summe der Fakten anerkennen.

Geändert von JanBöttcher (30.06.2020 um 13:06 Uhr) Grund: typo
JanBöttcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 11:09   #42
mz-5
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Rutesheim
Beiträge: 798
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Zitat:
Zitat von sh1956 Beitrag anzeigen
Dadurch, das es wieder und wieder erzählt wird, wird es nicht wahrer.
Von 10 gelieferten Prakticas waren 5 defekt, ich habe die damals™ verkauft, ....
Auf welche Modelle bezieht sich deine Aussage? Die Super TL 1000 hat technisch mit der späteren L-Serie wenig zu tun.
Meine Super TL 2 (Baujahr 1977) musste nach einem halben Jahr zur Garantiereparatur, war ansonsten aber sehr robust und manche Misshandlung klaglas überstanden. Der Metalllamellenverschluss war sogar recht fortschrittlich.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: mebiost, chipkrieger, stux, tomassini, xriotactx, mlip, Se70n, 5ender, tufir, labertaler, rju, 7Freeman, erdnuss, Meikel 65, zimtmaedchen, Mitty45, Twain Wegner, Simplicius Simplicissimus, tag-muc, barba, Newbie72, chazz, Waldläufer84, Jenso, Tomland61, Moso21, amarrow
mz-5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 13:10   #43
JanBöttcher
Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 2.212
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Zitat:
Zitat von mz-5 Beitrag anzeigen
Auf welche Modelle bezieht sich deine Aussage? Die Super TL 1000 hat technisch mit der späteren L-Serie wenig zu tun.
Meine Super TL 2 (Baujahr 1977) musste nach einem halben Jahr zur Garantiereparatur, war ansonsten aber sehr robust und manche Misshandlung klaglas überstanden. Der Metalllamellenverschluss war sogar recht fortschrittlich.
Du wolltest sicher schreiben "Die Super TL ____ hat technisch mit der späteren L-Serie wenig zu tun.", oder?
JanBöttcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 17:03   #44
Kurt.
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 180
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Zitat:
Zitat von JanBöttcher Beitrag anzeigen
[ganz viel Text]
Du zitierst mich zwar, antwortest dann aber auf ganz viele Dinge, die ich gar nicht geschrieben habe. Tut mir leid, falls ich Dich mit meinem Anmerkungen aufgepumpt haben sollte. Wollte lediglich schreiben, dass meine Praktica immer noch nicht kaputt ist und dass ich es darauf zurückführe, dass ich sie stets vorsichtig behandelt habe. Steht so auch oben.
Kurt. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 30.06.2020, 23:25   #45
sh1956
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: Neverland
Beiträge: 779
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Zitat:
Zitat von mz-5 Beitrag anzeigen
Auf welche Modelle bezieht sich deine Aussage? Die Super TL 1000 hat technisch mit der späteren L-Serie wenig zu tun.
Meine Super TL 2 (Baujahr 1977) musste nach einem halben Jahr zur Garantiereparatur, war ansonsten aber sehr robust und manche Misshandlung klaglas überstanden. Der Metalllamellenverschluss war sogar recht fortschrittlich.
Es waren jährlich? wechselnde Modelle, immer im Set: Gehäuse, 35, 50, 135 und ne häßliche, braune Tasche inkl. Orwo UT18 Spionagefilm.
Alles für 499 DM soweit ich mich erinnere.
__________________
in Benutzung:_Polaroid 600SE_Lomo Belair_2xPentax645_Fuji GW 690_div. Polaroid_besonders die 180_Toyo/Omega View 45E mit Polaroid 405 Magazin_Proxima Centauri 4x5_Intrepid 4x5 ... und vier Kühlschränke voller alter und neuer Filme; Jobo-Dose_und_V700; "anfassbare" Fotografie.
5D (ohne L) hab ich auch noch irgendwo ...

GF ... ich komme

flickr
sh1956 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 05:19   #46
Ronald_Stenzel
Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: Dresden
Beiträge: 428
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

mmmhhh... ich habe 17 L-Prakticas, von denen 14 voll funktionieren, bis auf Schönheitsmakel, wie z.B. matte Ecken des Prismas. Die defekten Prakticas in meinem Bestand sind ausschließlich die "Computer"-Prakticas der L-Serie, die EE2 und EE3.
Selbst der Selen-Beli meiner LB kommt heute noch seiner Pflicht im Rahmen seiner Möglichkeiten nach, oder die Glimmlampen der LTL2.
Und mit "hochwertig" meinte ich, im Rahmen ihres Standardumfeldes. Dass die Super TL z.B. einer, zu dieser Zeit ebenfalls erschienen Spotmatic nicht das Wasser reichen kann, ist ja wohl klar. Aber wenn ich die SuperTL und die Canon 500N in die Hände nehme und vergleiche... naja. Und im Thread geht es ja nun mal nur um die im ersten Post genannten Kameras. Und wenn der TO M42-Objektive hat, ist es doch folgerichtig sinnvoll, ebend aus diesem Kamerapool die M42-Kamera zu behalten.

viele Grüße - Ronald
Ronald_Stenzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:21   #47
Dilo87
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2012
Beiträge: 1.616
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Das für mich einzige interessante Glas ist das Olympus 50mm. Daher würde ich die OM40 behalten sofern sie funktioniert. Den Rest bräuchte ich jetzt nicht und vor allem die AE-1 würde ich abgeben weil ich die Kamera nicht mag und man die noch ganz gut zu Geld machen kann. Das ist aber ein persönliches Thema und fängt schon bei der Optik an.

Vom Erlös der restlichen Kameras könnte man sich eine funktionierende OM Kamera kaufen. Vielleicht findet man ja was wo noch ein Glas dabei ist. So ein 28mm 3.5 ist echt gut und günstig. Man wird natz keine OM 3 mit einem 50mm 1.2 rausbekommen aber vielleicht eine OM 2 oder ne funktionierende zweistellige sollte drin sein.

Alternativ kann man natürlich auch alles aus der AE-1 abgegeben und da ein gescheites Glas zu kaufen. Das wäre aber nicht meine Variante.
__________________
Wer mag kann ja mal bei Instagram reinschauen https://www.instagram.com/chrispyx87/

Geändert von Dilo87 (Gestern um 08:24 Uhr)
Dilo87 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:46   #48
Kurt.
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 180
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Zitat:
Zitat von sh1956 Beitrag anzeigen
immer im Set: Gehäuse, 35, 50, 135 und ne häßliche, braune Tasche inkl. Orwo UT18 Spionagefilm. Alles für 499 DM
Bei meiner waren nur das 50er, die Tasche und ein Schiebe-Zoom 80-200 von "Beroflex" dabei. Das Zoom konnte ich tatsächlich verkaufen und die Tasche ging nach kurzer Zeit kaputt. Ich habe dafür 400 DM bezahlt, 499 hätte ich damals nicht auftreiben können. Die TL 1000 habe ich dann etwa 5 Jahre lang benutzt, bevor ich mir eine bessere Kamera leisten konnte.
Kurt. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 12:47   #49
mikro_makro
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2015
Ort: Vorarlberg / Österreich
Beiträge: 183
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

In einem der wenigen Fotomagazine aus den 80ern, das ich bei uns vor dem Altpapier retten konnte, ist ein interessanter Test drin, was man für 400 DM damals bekommen konnte. Da bestand fast die Hälfte des Testfelds aus Prakticas: Super TL 1000, MTL 5B, MTL 50, BCA, BC - und dann noch die Revue ML, unverkennbar ebenfalls eine umgelabelte Praktica. Das erwähnte Set mit einer Super TL 1000, 50er Tessar und Beroflex 28 & 135mm Objektiven, Orwo-Film und hässlicher Ledertasche wird auch besprochen.

Schon damals hielt man die Prakticas eigentlich für veraltet und konnte sich nicht zu einer Kaufempfehlung durchringen, eher für Schüler, um die grundlegenden Dinge zu lernen. Die billigen Cosinas (umgelabelt als Revue, Exakta, Carena etc.) boten dagegen halbwegs zeitgemässe Technik und haben da schon längst den Einsteigermarkt dominiert.
__________________
If you want to develop in photography, you have to become your toughest critic – Garry Winogrand
mikro_makro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:14   #50
Portixol
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 805
Standard AW: Welche von meinen analogen soll ich behalten?

Was hatten denn die umgelabelten Cosina-Kameras was über Zeit, Blende und ISO hinausging? Dass zahlreiche japanische Kameras auch heute noch klaglos funktionieren habe ich selbst zuhauf erfahren. Wie sieht das aber zb. bei Rollei aus? Sind die westdeutschen Rollei-Kameras tatsächlich haltbarer als die hier gescholtenen Prakticas?
Portixol ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:00 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren