DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2019, 12:27   #1
akalb
Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 5
Standard iPad/iPhone als Leuchtplatte

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich bin dabei alte Dias und Negative abzufotografieren. Der 1. Versuch mit einem kleinen selbstgebauten Leuchtpult auf LED/Diffusorglas-Basis gefällt mir nicht ganz, da trotz zweier Mattscheiben die LEDs noch erkennbar sind (wenn dies auch nicht auf dem Foto zu erkennen ist). Zuviel Geld (was ich finde scheint gleich 80-100€ zu kosten, auch wenn sich das nach 500 Bildern sicher relativiert) wollte ich nicht unbedingt ausgeben und ich wollte eigentlich über Filmhalter nur eine kleine Lichtfläche nutzen. Nun dachte iich darüber nach, ein vorhandenes iPad oder iPhone älterer Bauart als Hintergrund zu nutzen. Ich dachte über einen Weissabgleich evtl. Farbunterschiede ausgleichen zu können.

Hat jemand Argumente dafür oder dagegen?

Kann ansonsten jemand eine kleine Leuchtplatte empfehlen? ich hab mir zwar grad was bestellt, aber beim späteren Lesen der Rezensionen wurde darauf hingewiesen, das Teil wäre eher zum Zeichnen und hätte Nachteile für mein Vorhaben.


Gruss,

ak
akalb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 12:47   #2
krötenblender
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2008
Ort: Bremen
Beiträge: 1.030
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Ich habe ebenfalls eine Zeichenleuchtplatte, die hat damals so ca.30€ gekostet und funktioniert sehr gut dafür.

Ich habe aber auch Retina-iPads, zur Zeit ein aktuelles Pro. Die haben eine sehr gute Lichtqualität und sehr einheitliche Ausleuchtung. Prinzipiell funktioniert das also sehr gut.

Ein Problem kann entstehen, wenn Dein Objektiv sehr gut auflöst, Du einen sehr hoch auflösenden Sensor hast und die Negative flach aufliegen. Dann kann es sein, dass Deine Kamera auf die Subpixel des LCDs fokussiert und Du das RGB-Muster des Displays digitalisierst, statt Dein Bild...

Das kann man verhindern entweder durch eine dünne Diffusor-Folie oder durch eine billige Plexiglasplatte, die als Abstand zwischen iPad-Display und Negativ dient. Dick genug, dass die Schärfentiefe des Fotos die Pixel nicht mehr erwischt, aber nicht zu dick, dass das Plexiglass die Lichtfarbe zu sehr verändert. Letzteres kann man mit Weißabgleich später aber ganz passabel ausgleichen.
krötenblender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 13:10   #3
akalb
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 5
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Danke für das schnelle Feedback. Ich sehe mir dann die eh schon bestellte Leuchtplatte dann doch kurz an. Falls die (oder auch mein recht altes iPad) irgendwelche Pixel zeigt, leg ich eine Mattscheibe noch dazwischen und halte etwas Abstand. Das Problem mit dem Fokus auf der Körnung hab ich wohl nicht, da ich wohl alles manuell fokusiere. Mal sehen, ob die Vorlagen so plan sind, dass ich auf Focus-Stacking verzichten kann.

Gruß,

ak
akalb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 13:58   #4
canariz
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 375
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Ich habe zwar keine Erfahrung mit abfotografieren, aber wenn ich das so bei anderen sehe, sind die Negative meist weit erhöht über dem Leuchtmittel aufgestellt.
canariz ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.08.2019, 18:14   #5
Predicolous
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 312
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

nachdem was man so in den FB-Gruppen liest eignen sich die billigen Platten eher weniger - ungleichmäßigee Ausleuchtung, schlechtes Farbspektrum und falsche Lichtfarbe.
Sehr gute Ergebnisse lassen sich wohl mit den neueren iPads und teureren Lichtplatten erzeugen
Evtl. dann eben abstände oder Plexiglas zwischenlegen

ich selber habe ne Kaiser LED SLim Pano (oder so ähnlich) und bin relativ zufrieden damit. Nur heller könnte sie sein...
__________________
.

Ich freue mich immer über konstruktive Kritik sowie Anregungen!

E-Mail > PN - danke!

Schaut doch mal bei IG vorbei:
@135.120
.
Predicolous ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 20:40   #6
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 6.059
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Du kannst ein ipad schon nehmen, nur Achtung die ändern die Lichtfarbe mit der Helligkeit und der Hintergrundbeleuchtung.

Du musst aber etwas Abstand zw Dia/Negativ und dem Display bringen sonst siehst du die Pixel Struktur.

Je nach Blende, Brennweite und Abstand reichen da 1-5cm
Leider ist dann ein planes negativ nur mit ordentlichen Haltern machbar die nicht ganz billig sind.
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 20:51   #7
akalb
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 5
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Danke für die Antworten. Ich hab jetzt einige Optionen und bau vielleicht noch mehr LEDs in Variante 1, seh mir das 20€ Leuchtpult an, iPad, iPhone und dann probier ich auch noch nen Bildschirm als Hintergrund an. Das mit dem Abstand werde ich berücksichtigen. Dann hoffe ich noch dass Filmstreifen- und Diahalter dafür sorgen, dass die Vorlagen plan liegen.

Ich melde mich nach dem WE mit einem Zwischenergebnis.

ak
akalb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 20:57   #8
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 6.059
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Ich hab schon durch eine Ikea Plastikbox durchgeblitzt und Negativ Streifen mit Gaffa ans Fenster geklebt.

Schau dass du streulicht so gut es geht von der Linse fern hältst. Also Sprocket holes abdecken und mit Pappe oder Lichtdichten Samt eine Blende bauen
__________________
Beiträge löschen ist wie Bücher verbrennen ~ Festan
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 20:32   #9
akalb
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 5
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Hallo zusammen,

hat zwar etwas gedauert, aber die Feiertage liessen etwas Zeit zumindest die “Bastelei” zu beenden - die 1. Versuche sahen für mich eigentlich ok aus. Ich benutze ein Canon 60mm, 2.8, den Leuchtkasten hab ich gebastelt und nutze 30 LEDs mit 2 Diffusorscheiben.

Jetzt noch 3 Fragen zur Prozedur:

- die Dias habe ich vor > 30 Jahren einseitig gerahmt, ich denke mit der Schichtseite an der Luft um Pilze oder chemische Prozesse zu verhindern - sehe keine Beeinträchtigung. Gäbe es eine Schokoladenseite - ich denke eher nicht! das Korn sieht man wohl von beiden Seiten, oder?

- ich würde mit Blende 11 arbeiten, da die Zeit egal ist - passt das?

- normalerweise benutze ich meist ISO 200. Hier wär’s aber ja egal, deshalb eher 100 (weniger kann die 50d nicht) - oder?

Gruss,

Andreas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg 7ABF996C-0534-4C2A-B3AC-B408C2B65061.jpeg (79,3 KB, 36x aufgerufen)
akalb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2019, 21:30   #10
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 7.397
Standard AW: iPad/iPhone als Leuchtplatte

Zitat:
Zitat von akalb Beitrag anzeigen
Gäbe es eine Schokoladenseite - ich denke eher nicht!
Üblicherweise scannt/fotografiert man die Schichtseite.
Floyd Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:07 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren