DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2019, 15:18   #21
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 11.928
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Bei hasselblad (Imacon) kommt hinzu, dass die Auflösung mit dem Format sinkt. Aus 6000 DPI bei KB werden 3200 bei MF und bei GF dann...

Für GF kann man auch an einen alten Heidelbderg Flachbettscanner denken. Da gab es einige richtig gute. Ja, SCSI. Kommen aber oft mit dem passenden Mac. USB (Version1 ) hatten diese Macs auch schon, wenn man etwas darauf achtet. Also kriegt man die Files auch raus. Geht natürlich langsam, aber Trommelscan ist mit aller Vorbereitung erst recht langsam.

Auch der Expson 10000XL bze 11000 XL hat eine gute maximaldichte. Die haben zwar nur 2400 DPI, aber shcon bei einem 4x5" gibt das einiges an Auflösung. Und sie sind eben USB Scanner, nicht SCSI.

Grade bei GF gibt Abfotografieren halt schon viel Arbeit, wenn man 1:1 ran geht und entsprechend viel sticht. Aber bringt sicher nochmal mehr Auflösung als so ein 2400 DPI Epson.

Der V700 und V800 bieten auch viel Auflösung, auch um die 2400 DPI. ABER: Die Maximaldichte ist geringer, bei Dia ist ein bisschen über 3 etwa knapp. Bei Negativ reicht es. Dafür haben sie bei negativ wegen der flacheren Kontratse auf dem Filmmaterial was weniger Auflösung als bei Dia. Zumindest meine Erfahrung mit dem V700.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 15:39   #22
canariz
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 375
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Zitat:
Zitat von donesteban Beitrag anzeigen
Bei hasselblad (Imacon) kommt hinzu, dass die Auflösung mit dem Format sinkt. Aus 6000 DPI bei KB werden 3200 bei MF und bei GF dann...

Für GF kann man auch an einen alten Heidelbderg Flachbettscanner denken. Da gab es einige richtig gute. Ja, SCSI. Kommen aber oft mit dem passenden Mac. USB (Version1 ) hatten diese Macs auch schon, wenn man etwas darauf achtet. Also kriegt man die Files auch raus. Geht natürlich langsam, aber Trommelscan ist mit aller Vorbereitung erst recht langsam.

Auch der Expson 10000XL bze 11000 XL hat eine gute maximaldichte. Die haben zwar nur 2400 DPI, aber shcon bei einem 4x5" gibt das einiges an Auflösung. Und sie sind eben USB Scanner, nicht SCSI.

Grade bei GF gibt Abfotografieren halt schon viel Arbeit, wenn man 1:1 ran geht und entsprechend viel sticht. Aber bringt sicher nochmal mehr Auflösung als so ein 2400 DPI Epson.

Der V700 und V800 bieten auch viel Auflösung, auch um die 2400 DPI. ABER: Die Maximaldichte ist geringer, bei Dia ist ein bisschen über 3 etwa knapp. Bei Negativ reicht es. Dafür haben sie bei negativ wegen der flacheren Kontratse auf dem Filmmaterial was weniger Auflösung als bei Dia. Zumindest meine Erfahrung mit dem V700.
Ich habe kürzlich Douglas Kirkland 8x10 Negative und Diapositive mit einer 0815 Canon DSLR abfotografieren und dann die abgebildete Person lebensgroß auf einem HP-Großformatdrucker ausdrucken sehen. Mal ehrlich... wer braucht denn mehr? Was bringt das stitchen? Wer druckt Plakatwände von seinen Negativen?
canariz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 15:41   #23
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.938
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Zitat:
Zitat von Portixol Beitrag anzeigen
Ich würde mir eine kamerainterne Invertierungsfunktion wünschen, die beispielsweise Farbnegative (halbwegs) korrekt umwandeln kann.
Die Nikon D850 kann das.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 17:20   #24
canariz
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 375
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Die Nikon D850 kann das.
Stimmt, da hat Nikon ja auch extra mit so einem Kleinbildnegativvorsatz für geworben.
canariz ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.08.2019, 17:38   #25
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.938
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Zitat:
Zitat von canariz Beitrag anzeigen
Stimmt, da hat Nikon ja auch extra mit so einem Kleinbildnegativvorsatz für geworben.

Das geht aber mit jedem Vorsatz bzw. auch bei Verwdnung eines Makro. Man erhält aber leider nur jpgs.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 19:43   #26
Haze70
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 326
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Also ich nehme meine D850, die ja bereits für Negative diese Funktion inne hat.
Dias sieht man dank Liveview ja relativ gut und kann zur Not ein HDR machen.
Was größer ist wird mit dem Mikronikkor von der Leuchtplatte abfotografiert.

Größe bis A2 reicht das allemal. Man schaut das Bild ja nicht im Abstand von 2cm an.
Haze70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 20:23   #27
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.938
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Zitat:
Zitat von Haze70 Beitrag anzeigen
Größe bis A2 reicht das allemal. Man schaut das Bild ja nicht im Abstand von 2cm an.
Da gebe ich dir 1ßß% recht. Aber bei diesen Überlegungen geht es ja nicht vornehmlich um das praktisch Relevante sondern mehr um das technisch Machbare. Da wird mehr digital als klassisch analog gedacht.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 00:32   #28
Portixol
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 737
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Wobei die Datenblätter der Kameras nicht immer als Anhaltspunkt für die Eignung als Scannerersatz dienlich sind. Die Sigma-Quattro-H beispielsweise liefert trotz (oder wegen ) max. 51 MP Auflösung durch die Bank grausige Ergebnisse beim Abfotografieren. Artefakte überall und unbrauchbare Farben. Der Pixelshift-Modus der Pentax K-1 liefert qualitativ bessere Aufnahmen, bei der Umwandlung von Negativen führt der Modus aber zu quietschbunten Farben.
Portixol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 10:21   #29
help!
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2016
Beiträge: 50
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Zitat:
Zitat von Viper780 Beitrag anzeigen
Rein technisch scheinen die Heidelberg Tango somit die letzten und besten Trommelscanner gewesen zu sein.
Hinsichtlich der Dichte stimmt das lt. diversen Forenbeiträgen, der ScanMate 1100 hat m.W. bei der Auflösung aber die Nase etwas vorne.
help! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 16:18   #30
sdz
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 663
Standard AW: Film digitalisieren: Trommelscanner vs abfotografieren

Ich besass einen Scanmate 11000 und besitze einen Tango und kann das so bestätigen. Auflösung beim Scanmate einen Hauch besser, alles andere - insbesondere Dmax, Tonwertabstufungen, Möglichkeiten der Nachbearbeitung und Aufhellung von Schatten, saubere Kontrastkanten - um WELTEN schlechter. Ich liebe meinen Tango und würde ihn für keine andere Form der Digitalisierung und für kein Geld der Welt mehr hergeben.
sdz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren