DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2020, 18:27   #81
2oDiac
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.343
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Da wäre auch noch das 200-500/2.8 von Sigma...
__________________
Gruß 2oDiac

FX mit und ohne Spiegel dazu ein paar Flaschenböden zwischen 14mm und 500mm
2oDiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 19:11   #82
Schwedenhappen
Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 248
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Ich werfe mal "zur Abrundung nach unten" das Tamron 35-150/f2.8-4 ins Rennen
Schwedenhappen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 19:12   #83
Tadpole
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 2.126
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Oder:
https://www.apotelyt.com/camera-lens...yt-r-1600mm-56
__________________
Nur echt mit mindestens drei Sensorflecken
Tadpole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 09:20   #84
MBiker17
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 204
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Zitat:
Zitat von 2oDiac Beitrag anzeigen
Das 300/4 PF mit 1.7er TC hatte ich selbst im Einsatz, aber es kommt in der Kombination in Sachen BQ nicht an das 200-500/5.6 heran. VR und AF sind da beim Zoom für mich deutlich zuträglicher, so dass der TC verkauft wurde und das 300/4 PF nur dann zum Einsatz kommt, wenn ich weiß, daß 300mm "reichen". Ja das 300er mit TC ist traumhaft klein und leicht im Vergleich zum 200-500/5.6 oder den xy-600ern von Sigma oder Tamron, aber sofern dieser Aspekt zu vernachlässigen ist, spielt bei mir die BQ die erste Rolle.

Wenn man 500mm "braucht" dann ist das 500/5.6 PF sicherlich ne gute Wahl und den Zooms in allen belangen ne Nase voraus, außer man will die Flexibilität eines Zooms, dann ist die beste Festbrennweite schund.

Wo wir aber beim TO bei einer echten Multipurpose-Ausstattung sind: Auto, Wanderung, Pirsch, Safari, etc. ... wo Objektivwechsel und Packmaß immer wieder eine Rolle spielen, würde ich pers. versuchen mit so wenig Objektiven wie möglich das Maximum zu erreichen und das 500 PF wäre da für mich die falsche Wahl.

Ob nun 150-600 oder 200-500 die Unterschiede in Sachen Brennweite sind nicht wirklich praxisrelevant. Es könnte zwar passieren, daß man so gerade eben noch bei 150mm das Bild bekommt, was bei 200mm nicht funktioniert hätte, allerdings können auch 150mm gerade eben noch zu viel sein... Daher würde ich neben dem 200-500/5.6 ein 24-120/4 VR einpacken und hätte mit 2 Objektiven den Bereich 24-500mm abgedeckt. Aus den 120mm lassen sich im Notfall auch 150mm croppen, so dass ich da - so gut es auch ist - kein 70-200/2.8 dazwischen packen würde.

Wenn man hier in der Heimat auf Pirsch geht und eh immer am langen Ende unterwegs ist, dann würde ich - Geld vorausgesetzt - zu einer 500er Festbrennweite greifen, aber bei den vielfältigen Anforderungen des TO definitiv eher zum Zoom.

Wäre noch das 80-400, das dem TO vorschwebt, das fand ich gemessen an Preis/Leistung recht uninteressant im Vergleich zum 200-500/5.6.



trifft es auf den Punkt , bleibt das 200-500 wohl übrig . bis 200mm ist zu vernachlässigen. Für solche Fälle reicht dann eine EM 1 II + 12-100 aus.
2 Dinge die mich noch stören. Das 200-500 ist nicht geschützt , könnte man aber mit einem Objektivschutz versehen werden.
Und wie siehts mit der Geschwindigkeit aus? Vielleicht auch im Vergleich zum 80-400?
Zu den hier genannten 80mm am unteren Ende: Ich hatte in der Tat Fälle in Afrika wo 80mm unten rum ideal gewesen wären. Objektivwechsel bei Safari ist dann auch nicht immer möglich.
MBiker17 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.11.2020, 09:35   #85
Tadpole
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 2.126
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Zitat:
Zitat von MBiker17 Beitrag anzeigen
Und wie siehts mit der Geschwindigkeit aus? ...
Objektivwechsel bei Safari ist dann auch nicht immer möglich.
Verglichen mit den Festbrennweiten ist das 200-500 eine lahme Ente.
Einzige Alternative zum Linsenwechseln ist ein zweites Gehäuse.
__________________
Nur echt mit mindestens drei Sensorflecken
Tadpole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 11:31   #86
2oDiac
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.343
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Zitat:
Zitat von MBiker17 Beitrag anzeigen
2 Dinge die mich noch stören. Das 200-500 ist nicht geschützt , könnte man aber mit einem Objektivschutz versehen werden.
Und wie siehts mit der Geschwindigkeit aus? Vielleicht auch im Vergleich zum 80-400?
Ja im Vergleich zu einer Festbrennweite ist das 200-500/5.6 lahm. Das ist aber meiner Erfahrung nach - wenn überhaupt - nur ein Thema wenn man den gesamten AF-Bereich durchlaufen muss, also beispielsweise von 2,5m auf 250m. Wenn der AF sich aber einmal am Motiv festgekrallt hat, langt die Geschwindigkeit immer auch um sich schnell bewegende Motive im Fokus zu halten. Einen direkten Vergleich zum 80-400 habe ich nicht, aber meine Erfahrung mit dem Objektiv sind derart, dass ich mit der AF-Geschwindigkeit an meiner D850 (die D500 hat das gleiceh AF-Modul) immer ausgekommen bin und der VR extrem gut ist. Das war auch einer der Gründe, das 200-500/5.6 zu nehmen, denn der VR soll laut Berichten deutlich besser sein als am 80-400.

Was den Objektivschutz betrifft, würde ich dem nicht all zu viel Gewichtung geben. Jedes Zoom, das seine Baulänge ändert bewegt auch Luft (drückt sie aus dem Tubus, beziehungsweise zieht Luft, wenn man den Tubus ausfährt) und feiner Saharasand wird dabei immer auch kritisch sein. Also warten bis sich der Staub des Fahrzeugs etc. gelegt hat oder zumindest wenn die Luft schon staubig ist und bleibt nicht wild hin und her zoomen, dann sollte das alles kein Thema sein.

Nebenbei, das Bild hier habe ich mit dem 300/4 PF und TC-17ii gemacht und die Kombi ist AF-mäßig noch langsamer als das 200-500/5.6

__________________
Gruß 2oDiac

FX mit und ohne Spiegel dazu ein paar Flaschenböden zwischen 14mm und 500mm

Geändert von 2oDiac (05.11.2020 um 11:35 Uhr)
2oDiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 13:26   #87
©®!
Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: .at
Beiträge: 2.379
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

mein 80 - 400 war langsamer als mein 200 - 500 und obendrein noch weniger scharf. Beide sind aber schneller als ein Objektivwechsel
©®! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 14:16   #88
Tadpole
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 2.126
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Zitat:
Zitat von ©®! Beitrag anzeigen
mein 80 - 400 war langsamer als mein 200 - 500 und obendrein noch weniger scharf. Beide sind aber schneller als ein Objektivwechsel
Stimmt.
Immer, wenn einem so ein Viech durchs Bild fliegt, hat man garantiert die falsche Linse dran!

Ob das jetzt ein besoffener Auerhahn in drei Meter Entfernung (gecroppt aus 28 mm WW), ein Falke, der einen Bussard verfolgt (gecroppt aus 105 mm) ein Krähenschwarm (Standardzoom), zwei Fischreiher auf LSD (mit einem 150 mm Macro ohne Geli gegen die Sonne) oder ein Eichelhäher im Flug (mit dem 70-200) ist, immer denkt man sich dann:
Hätte ich jetzt bloß das Dings dran gehabt....

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg KPF_3692 (2)f.jpg (87,0 KB, 105x aufgerufen)
Dateityp: jpg KPF_1182 (2)f.jpg (65,1 KB, 105x aufgerufen)
Dateityp: jpg KPF_1746 (2)f.jpg (34,9 KB, 73x aufgerufen)
Dateityp: jpg KPF_4864 (2)f.jpg (47,3 KB, 85x aufgerufen)
Dateityp: jpg KPF_2710 (2)f.jpg (41,9 KB, 94x aufgerufen)
__________________
Nur echt mit mindestens drei Sensorflecken
Tadpole ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.11.2020, 14:50   #89
Fotograf58
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 2.688
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Wenn man den sicher nicht allzu schnell agierenden AF des 200-500 anführt, sollte man immer auch einen Blick auf den Kaufpreis im Vergleich zu einer weitaus teureren FB richten. Da muss man halt für sich entscheiden, was einem wichtiger ist.
Fotograf58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 15:13   #90
Tadpole
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Beiträge: 2.126
Standard AW: Kombi für die Tierfotografie

Deshalb hab ich oben auf die alten Sigma 300er hingewiesen, die sind schnell und günstig.
__________________
Nur echt mit mindestens drei Sensorflecken
Tadpole ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:11 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de