DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Systemzubehör

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2020, 14:43   #1
Nighty78
Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2019
Beiträge: 62
Standard Welchen Blitzauslöser?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Leute

Das Thema Kamera und Objektive verstehe ich so langsam, aber das Blitzen ist ja noch mal etwas komplizierter

Zu meiner D7200 habe ich jetzt zwei SB-700 bekommen.

Diese lassen sich ja mit der Kamera auslösen um entfesselt zu blitzen.

Aber wie ist das wenn ich noch weiterer Blitzer möchte? Mit der optischen Auslösung kommt man ja an die Grenzen.....

Gibt es geeignete Funkauslöser? Was ist empfehlenswert?
Bin jetzt auf Yongnuo gestoßen: YN622N II oder YN-622N-TX i-TTL????????

So richtig steig ich da noch nicht hinter...

Wer kann mir das mal vernünftig erklären oder sogar was empfehlen?
Nighty78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 15:09   #2
bonnescape.de
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2017
Beiträge: 133
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Die einfachste und kostengünstigste Lösung für dich ist wahrscheinlich eine Nikon SU-800. Nikon Blitze kann man bequem mit diesem IR-Steuergerät auslösen. Ist gebraucht schon mal für ca. 60 Euro zu bekommen. Neupreis rund 250 Euro. IR eignet sich aber nur für Aufbauten, bei denen Blitzgeräte und Kamera nicht zu weit voneinander entfernt und in Sichtweite sind (also ohne Gegenstände o.Ä. dazwischen). Also Portraitstudio oder mittelgroße Räume ausleuchten geht gut damit.

Da ich selbst aber schon mal größere Ausstellungsräume ausleuchten muss, habe ich meine SU-800 kürzlich verkauft und auf ein Funk-Sender-Empfänger System von Godox umgesattelt. Dabei sitzt der Sender Xpro-N auf der Nikon und steuert quasi beliebig viele Godox-Blitzgeräte in bis zu 5 Gruppen. Über ein entsprechendes Empfängerteil X1R-N können auch Nikon-Blitze in dieses System eingebunden werden. Falls du mehr über meine Erfahrungen mit dem Godox-System erfahren möchtest, ist vielleicht mein Blogbeitrag von Interesse: https://www.bonnescape.info/entfesse...tt685n-xpro-n/
Du würdest also dann ein Xpro-N Steuergerät benötigen und für jeden Nikon-Blitz einen Empfänger X1R-N. Kosten ca. 65 Euro pro Stck. Ist aber etwas Hantier mit den vielen Elementen. Einfacher gehts natürlich mit Godox-Blitzen.

Mit den genannten Yongnuo-Geräten habe ich keine Erfahrung. Das dürfte aber ähnlich sein.
__________________
LG, Klaus
___
www.bonnescape.de

Geändert von bonnescape.de (04.11.2020 um 15:18 Uhr)
bonnescape.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2020, 15:32   #3
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 4.367
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von Nighty78 Beitrag anzeigen
Bin jetzt auf Yongnuo gestoßen: YN622N II oder YN-622N-TX i-TTL????????
Die korrekte Antwort wäre: sowohl als auch

Die YN 622N lassen sich zwar auch als Trigger auf der Kamera verwenden, wenn du aber mal den manuellen Modus der Blitze verwenden willst (was ich bei entfesseltem Blitzen immer empfehlen würde), ist die Steuerung über einen YN 622N eine Katastrophe.

Daher, wenn Yongnuo: YN 622N (oder YN 622N II) unter den Blitzen, ein YN 622N-TX als Transmitter auf der Kamera. Der hat nämlich ein Display und Steuerelemente, um die Leistung der Blitze zu regeln, ohne dabei auf irgendwelche kruden Dreifach-Tastenkombinationen und Zählen von blinkenden LEDs zurückzugreifen.

Das bereits erwähnte Godox-System wäre aber auch zu überlegen. Insbesondere, wenn du irgendwann mal vorhast, weiter auszubauen. Da hat Godox ein viel größeres Produktportfolio, außerdem gibt es dort nur ein einziges 2,4 Ghz Funksystem dass mit allen aktuellen Godox-Geräten arbeitet.
(und falls man gefallen am entfesselten Blitzen findet, bleibt es häufig nicht bei ein oder zwei Blitzen)
Yongnuo hat inzwischen 4 verschiedene, teils inkompatible Funksysteme, da muß man kräftig aufpassen, welchen Blitz man mit welchem Trigger in welchen Modi kombinieren kann...

~ Mariosch
__________________
EOS R, EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
EF 24-70/2.8 IS USM II, EF 70-200/2.8 IS USM II, Simga 50/1.4 Art

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 10:12   #4
Nighty78
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.12.2019
Beiträge: 62
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von bonnescape.de Beitrag anzeigen
Die einfachste und kostengünstigste Lösung für dich ist wahrscheinlich eine Nikon SU-800. Nikon Blitze kann man bequem mit diesem IR-Steuergerät auslösen. Ist gebraucht schon mal für ca. 60 Euro zu bekommen. Neupreis rund 250 Euro. IR eignet sich aber nur für Aufbauten, bei denen Blitzgeräte und Kamera nicht zu weit voneinander entfernt und in Sichtweite sind (also ohne Gegenstände o.Ä. dazwischen). Also Portraitstudio oder mittelgroße Räume ausleuchten geht gut damit.

Da ich selbst aber schon mal größere Ausstellungsräume ausleuchten muss, habe ich meine SU-800 kürzlich verkauft und auf ein Funk-Sender-Empfänger System von Godox umgesattelt. Dabei sitzt der Sender Xpro-N auf der Nikon und steuert quasi beliebig viele Godox-Blitzgeräte in bis zu 5 Gruppen. Über ein entsprechendes Empfängerteil X1R-N können auch Nikon-Blitze in dieses System eingebunden werden. Falls du mehr über meine Erfahrungen mit dem Godox-System erfahren möchtest, ist vielleicht mein Blogbeitrag von Interesse: https://www.bonnescape.info/entfesse...tt685n-xpro-n/
Du würdest also dann ein Xpro-N Steuergerät benötigen und für jeden Nikon-Blitz einen Empfänger X1R-N. Kosten ca. 65 Euro pro Stck. Ist aber etwas Hantier mit den vielen Elementen. Einfacher gehts natürlich mit Godox-Blitzen.

Mit den genannten Yongnuo-Geräten habe ich keine Erfahrung. Das dürfte aber ähnlich sein.


Das Godox sagt mir schon irgendwie zu. SB800 und SB700 lassen sich damit bedienen und steuern?
Nighty78 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.11.2020, 10:28   #5
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 3.773
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von Nighty78 Beitrag anzeigen
Das Godox sagt mir schon irgendwie zu. SB800 und SB700 lassen sich damit bedienen und steuern?
Ich bin auch absoluter Godox Fan.
Bei Godox würde ich mir aber keine Auslöser für die SB-700 kaufen sondern die wieder abstoßen und mir Godox TT600 respektive TT-685N kaufen.
TT600 wenn kein TTL erfordelich, TT685 wenn TTL wichtig.
Die Godox Blitze können deutlich mehr als die SB-700.
Die Funkempfänger sind eingebaut, das heisst man kann sie direkt von der Kamera aus steuern via X-Pro-N. Man kann auch die Leistung vom Auslöser aus regeln, sie können High Speed Sync unsw.
Man kann sie in Gruppen einteilen zum steuern unsw. usf.
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 10:30   #6
Nighty78
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.12.2019
Beiträge: 62
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von Silberkorn Beitrag anzeigen
Ich bin auch absoluter Godox Fan.
Bei Godox würde ich mir aber keine Auslöser für die SB-700 kaufen sondern die wieder abstoßen und mir Godox TT600 respektive TT-685N kaufen.
TT600 wenn kein TTL erfordelich, TT685 wenn TTL wichtig.
Die Godox Blitze können deutlich mehr als die SB-700.
Die Funkempfänger sind eingebaut, das heisst man kann sie direkt von der Kamera aus steuern via X-Pro-N. Man kann auch die Leistung vom Auslöser aus regeln, sie können High Speed Sync unsw.
Man kann sie in Gruppen einteilen zum steuern unsw. usf.
Und der Godox V1 kann auch genutzt werden?
Nighty78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 10:33   #7
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 3.773
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von Nighty78 Beitrag anzeigen
Und der Godox V1 kann auch genutzt werden?
Was ist an dem so besonders?
Ja, der V1 kaqnn gesteuert werden und alle anderen Godox Blitze mit Funksystem. Also auch AD200, AD400. AD600 unsw.
Ich mische zum Beispiel regelmässig TT600 mit AD200.
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2020, 12:19   #8
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 4.367
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von Nighty78 Beitrag anzeigen
SB800 und SB700 lassen sich damit bedienen und steuern?
Sollten sie sich, ja.
Da ich allerdings kein Nikonier bin, kann ich nicht aus eigener Erfahrung berichten.

Wichtig ist: Da das Nikon-Blitzprotokoll keine Befehle zur manuellen Leistungsteuerung findet, müssen die SBs immer auf TTL gestellt sein, selbst dann, wenn man manuelle Leistungsregelung haben möchte.

Für manuelle Leistungsregelung setzt man dann am Trigger die entsprechende Blitzgruppe auf Manuell und kann die Leistung einstellen, die Einstellungen spiegeln sich aber nicht auf dem Display des Blitzes wieder. Bei Godox-Blitzen mit eingebautem Funk sieht man natürlich auf dem Display, was man am Trigger einstellt.

Grundsätzlich finde ich Blitze mit eingebautem Funk praktischer, spart ein Gerät und zwei Batterien, die leer laufen können ein. Ist aber auch eine Budget-Frage, denn einen X1R-N Empfänger kriegt man für ca 38€, für einen rein-manuellen TT600 legt man schon 66€ auf den Tisch und für denn TT685 sind es 113€.

Zum TT600 sei noch erwähnt, dass bei den voll-manuellen Godox-Blitzen die Verstellung der Zoom-Stellung nicht per Funk klappt. Das Godox-System kann das zwar, nutzt dafür aber die "AUTO" Einstellung (bei der der Blitz normalerweise der Brennweite an der Kamera folgt), und der TT600 (und auch der ebenfalls manuelle V850 II) haben diese Einstellung nicht.
Beim TT685 geht's, und auch die SBs müßten das eigentlich hinbekommen, wenn sie auf einem X1R-N stecken.
Ich persönlich halte ferngesteuerte Zoom-Stellung für ziemlich unwichtig, aber es wird im Forum immer mal wieder danach gefragt, also scheint bei einigen Leuten doch Bedarf nach sowas zu herrschen

~ Mariosch
__________________
EOS R, EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
EF 24-70/2.8 IS USM II, EF 70-200/2.8 IS USM II, Simga 50/1.4 Art

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.11.2020, 16:16   #9
bonnescape.de
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2017
Beiträge: 133
Standard AW: Welchen Blitzauslöser?

Zitat:
Zitat von Nighty78 Beitrag anzeigen
Das Godox sagt mir schon irgendwie zu. SB800 und SB700 lassen sich damit bedienen und steuern?
Ich sehe, das wurde ja bereits beantwortet.
Für mich war ebenfalls die große Produktauswahl im Godox-System entscheidend. Da kann man mit ein- und denselben Funkkomponenten je nach Bedarf sehr viele und unterschiedlich starke Blitzgeräte kombinieren.
__________________
LG, Klaus
___
www.bonnescape.de
bonnescape.de ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:31 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de