DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2020, 13:33   #1
TobiF
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 46
Standard D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

bei meiner letzten Reise bin ich mit D700 + 17-35 Tamron + 70-200/4 los gezogen. Plus Kleinkram sind das 3kg gewesen, die ich ständig rumgeschleppt hatte. Irgendwann fand ich es auf so einer Wanderung einfach nimmer schön.

Daher (incl. GAS) überlege ich, wie ich für so eine Reise den Foto-Rucksack erleichtern könnte. Das 17-35 Tamron ist ein Traum und auf Reisen meine meist genutzte Linse.

Ich habe ein 85er 1.8D und liebe es für Portraits.
Daher kam mir der Gedanke.

Wenn ich die D700 durch eine D810 ersetzen würde, hätte die ja eine 3x so hohe Auflösung. Das 85er durch das (scheinbar) bessere 1.8G ersetzt.
Wenn ich dann aus einem 85er Bild am PC auf die gleiche Auflösung der D700 (12MPix) croppen würde, dann käme ich rechnerisch auf knappe 150mm.... bei Blende 1.8

Wie würde wohl der Kampf gegen das 70-200/4 an einer D700 ausgehen ?
Vignettierung und Randunschärfe würde man größtenteils elimineren, da man ja meist aus der Bildmitte ausschneiden würde.

Klar das 70-200/4 hätte VR, den die andere Kombination nicht hat. (Dafür mehr Licht -> kürzere Verschlußzeit. Das sind 2,5 Blenden, oder ?)

Dagegen wäre da ein halbes Kilogramm gewicht gespart.
Man hätte ein wunderbares 85er für Low-Light dabei.

Natürlich sind 150mm keine 200mm.
Und es wäre blöd, weil man im Sucher den Bildausschnitt sich denken muss.

Ein reines Gedanken-Experiment.

Viele Grüße
Tobi
TobiF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 14:42   #2
2oDiac
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.334
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Zitat:
Zitat von TobiF Beitrag anzeigen
Und es wäre blöd, weil man im Sucher den Bildausschnitt sich denken muss.
Das kann man aber auch als Vorteil auslegen, denn du könntest den Bildausschnitt auch später in der EBV korrigieren, im Gegensatz zu einem zu eng fotografierten Bild mit 200mm...

Bei deinem Gedanken-Experiment würde ich aber noch ein wenig tiefer in die Trickkiste greifen und die Frage aufwerfen, wie oft du denn auf dieser/und anderen Reisen tatsächlich mit 200mm fotografiert hast und wo genau diese Brennweite optimal war? Aus meiner Erfahrung heraus sind 200mm auch gern mal zu kurz, wenn man denn wirklich ein Tele benötigt...
__________________
Gruß 2oDiac

FX mit und ohne Spiegel dazu ein paar Flaschenböden zwischen 14mm und 500mm
2oDiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 14:51   #3
microsim
Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: ...auf 1200mtr lebend !
Beiträge: 542
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Wegen dem Gewicht willst du wechseln ?

D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Bin grad zu faul Dir das nachzuwiegen aber wirklich was brauchbares kommt da nicht raus. Trink die Wasserflasche halb aus vor dem Start dann passt das oder nimm 500 gr, ab.
__________________
NIKON
D810/D750/D700
D7000/D5200/D3300/D5500/D7500
F-301/D80/D300S/D3100/D3300/D600 ☨✟✞
-----------------------
❤️ D700 "Klonk"
microsim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 15:21   #4
TobiF
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 46
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Hi 2oDiac,

das ist eine gute Idee.
Ich hab mal kurz die 1600 Bilder von der besagten Reise analysiert.
700 -> 17mm
300 -> 40mm
70 -> 70mm
90 -> 200mm

Der Rest verteilt sich sehr gleichmäßig auf niedrigem Niveau.
Es scheint, als würde ich jedes Objektiv sehr oft am Rand des Brennweitenbereichs verwenden.
Ich erinnere mich auch noch, dass ich öfter das 17-35 draufgeschnallt habe, als das 70-200. Ich habe überlegt, was an dem Tag wohl eher passt und dann natürlich nach Bedarf gewechselt.
Als Beispiel für einen Besuch in einem engen Nachtmarkt, war das 17-35 eher gefragt, als das 70-200. Das habe ich dann im Hotel gelassen.

Damit würde die These, dass 200mm meist am Ende verwendet werden, zumindest nicht abwegig sein.

Was ich jetzt auf die Schnelle nicht analysiert habe, was hinterher aus den Fotos geworden ist. Also, wieviel man danach am PC noch zusätzlich ausgeschnitten hat.

Ein 70-300 AF-P würde dann ggf. das obere Ende eher unterstützen.
Aber der Gewichtsvorteil ist da wirklich vernachlässigbar.
TobiF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.12.2020, 16:05   #5
2oDiac
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.334
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Zitat:
Zitat von TobiF Beitrag anzeigen
Es scheint, als würde ich jedes Objektiv sehr oft am Rand des Brennweitenbereichs verwenden.
Das ist lustigerweise bei vielen so... und am Ende des Zoombereichs angelangt wünscht man sich noch ein wenig mehr bzw. weniger Brennweite.

Wenn man dein Gedanken-Experiment ein wenig umformuliert kommt man schnell zur eigentlichen Frage: Gewicht oder Bild?
Wenn ich mit dem kleinen und leichten Besteck unterwegs bin, weiß ich definitiv, dass ich das ein oder andere Bild nicht machen werden, weil mir das passende Objektiv fehlt, dafür sind die Bilder, die ich dann mit nach Hause bringe aber entsprechend gut. Mit 20|28|85 als 1.8er FB komme ich locker durch die meisten Urlaube, ebenso wie mit einem 24-120/4, ein 70-200 habe ich mal vor Jahren besessen, aber wegen zu seltener Nutzung dann doch verauft und ich vermisse es nicht. Wenn es eine Reise mit fotografischem Schwerpunkt ist (Polarlichter in Skandinavien, Wildlife in Afrika, ...) dann wird´s eh groß und schwer, wenn man die entsprechenden Objektive mitschleppt.

Nach deiner Auswertung würde ich das 17-35 auf jeden Fall als "gesetzt" sehen, mit einem 85er dazu würden dir von rund 1.600 Fotos rund 100 "durch die Lappen gehen" und das ist die Frage, wie viel dir diese Bilder wert sind (hinsichtlich Geschleppe) oder ob du mit einem 70-300 eventuell aus 1.600 Fotos 1.900 machst, weil dir die 300mm am langen Ende mehr Spielraum geben.
__________________
Gruß 2oDiac

FX mit und ohne Spiegel dazu ein paar Flaschenböden zwischen 14mm und 500mm
2oDiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 16:29   #6
TobiF
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 46
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Vielen Dank für Deine Zeilen, 2oDiac.
Da steckt sehr viel Wahres drin.
Auch die Analyse von der ein oder anderen Reise war recht aufschlußreich.
Danke für den Trigger.

Dass das 17-35 gesetzt ist, war mir schon vorher klar. Ich bin so froh, dieses Objektiv gekauft zu haben. (Obwohl ich früher nie ein UWW-Freund war)

Das 70-200 wird sicherlich auch bleiben, da es neben Reisen ja auch noch andere Fotografier-Möglichkeiten gibt. (z.B. Volleyball der Nichte)

Letztlich würde mich aber trotzdem noch die technische Frage vom Ausgangspost reizen.
Was kann eine hochauflösendere modernere Kamera an einem 85er, gegenüber der guten, aber betagten D700 an dem 70-200.
Klar,... "probiers aus". Aber ich hab keine D810 rumliegen.
Es ist ein Gedankenspiel.

Ich erwarte mir jetzt auch keine Zahl, wieviel der 100 Fotos mit 200mm hätten mit D810/85 gemacht werden könnten. Das kann niemand sagen, wenn man nicht jedes Foto beurteilt. Darum geht es nicht.

Aber ich möchte einfach in den Raum stellen, wieviel an einem PC-crop möglich ist.
TobiF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 18:12   #7
Chevrette
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 3.375
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Zitat:
Zitat von TobiF Beitrag anzeigen
Das 85er durch das (scheinbar) bessere 1.8G ersetzt.
Das AF-S ist nur besser, wenn man wirklich Offenblende benutzt. Sobald man auf f/2,2 oder stärker abblendet, nehmen sich AF-D und AF-S nichts. Dafür ist das AF-D kleiner und leichter.

Zitat:
Wenn ich dann aus einem 85er Bild am PC auf die gleiche Auflösung der D700 (12MPix) croppen würde, dann käme ich rechnerisch auf knappe 150mm.... bei Blende 1.8
Das entspricht Crop-Faktor 1,75. Für die Bildwirkung musst du aber auch die Blende mit dem Crop-Faktor multiplizieren, d. h. mit einem Ausschnitt aus dem 85er hättest du die Wirkung eines 150/3,2. Bei der Belichtung hast du tatsächlich Blende 1,8, aber da bei der Ausschnittsvergrößerung auch das Rauschen vergrößert wird, bringt dir das gegenüber einem 150/3,2 ebenfalls nichts.

Ich habe das 85/1,8 AF-D, und daran gefällt mir u. A., dass es recht kompakt ist. Das passt mit der Kamera in eine Colttasche, und wenn man dann z. B. mit Kindern unterwegs ist, nimmt man nichts anderes mit und ist damit sehr unbeschwert.

Ich hatte das 85er auch mal als Tele-Ersatz im Zoo mit, nachdem ich das 70-200 runter geschmissen hatte (also deine Anwendung, natürlich nicht das Runterschmeißen, sondern der Tele-Ersatz). Das hat mir aber nicht gefallen, weder vom Fotografieren her noch von den Ergebnissen. Ja, man kann die Bilder auf den Ausschnitt eines 170mm-Objektivs beschneiden, aber im Zoo reicht das nicht, und die Bilder eines 70-200ers kann man entsprechend auch auf den Ausschnitt eines 400mm-Objektivs beschneiden.
Chevrette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 18:38   #8
TobiF
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 46
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Hallo Chevrette,

hm, das AF-D wiegt 380g. Das AF-G wiegt 350g.
(Ab darauf kommts wirklich nicht an)

Vielen Dank für Deine Einschätzung.
Dann nehm ich mal mit, dass ein gecroptes 85er zwar als 150/3.2 gehen würde. Aber man verliert dann halt die "Luft nach oben".

Rein aus Neugierde.
Mit welcher Kamera hattest Du das im Zoo fotografiert ?


Viele Grüße
Tobi
TobiF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.12.2020, 19:43   #9
proller-fx
Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Beiträge: 1.549
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Nur so am Rande, aus einer 850 kannst du eine DX Sportskanone machen, mit DX Rahmen im Sucher bei dem der Rest ausgegraut ist, kann die D810 auch, die hat aber dann keine 20 MP.
__________________
Ohne Stativ knipst man, mit Stativ fotografiert man.
Bernice Abbott
proller-fx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2020, 20:24   #10
TobiF
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 46
Standard AW: D700 + 70-200/4 vs. D810 + 85 1.8 G

Daran hatte ich auch gedacht.
Im Endeffekt ist der Vorteil der, dass die Kamera DX Obektive anerkennt.
Es ist aber eigentlich genau das gleiche, ob ich später einen PC-crop mache.
Vom Portfolio her würde ich die klassischen DX Objektive jetzt nicht so hochwertig einschätzen, als die FX....
Oder gibt es da äquivalente F4 Objektive oder sowas wie das 85er 1.8 ?
*correctmeifimwrong*
TobiF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de