DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2020, 18:42   #291
Jens Zerl
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 7.698
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von tde Beitrag anzeigen
also noch mal langsam zum mitschreiben, eine fuji x-trans kamera wäre billiger, wenn sie einen bayer sensor hätte, da fuji den bayer sensor günstiger einkauft. verstanden?
Eine X-H1 bekommst Du momentan für 950 EUR. Wie günstig soll es denn noch werden?
Der Preis wird in der Marktwirtschaft durch Knappheit gebildet, nicht durch die Produktionskosten. Unter diese kann er lediglich nicht dauerhaft sinken, wenn das Unternehmen profitabel bleiben will.

Man kann das ja aktuell auch sehr schön bei Canon und einigen anderen Herstellern verfolgen, die dazu übergagangen sind Mondpreise zu nehmen. Oder nimm die Sony A6600...
__________________
Fuji X-T4, X-T2, X-H1, X-T10: XF 23/1.4 - XF 35/1.4 - XF 56/1.2 - XF 10-24/4 - XF 18-55/2.8-4 - XF 55-200/3.5-4.8 - Walimex 8/2.8 - Samyang 12/2

Geändert von Jens Zerl (13.01.2020 um 18:45 Uhr)
Jens Zerl ist offline  
Alt 13.01.2020, 19:08   #292
Tommy43
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.936
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Warum erklärst Du es ihm denn?
Tommy43 ist offline  
Alt 13.01.2020, 19:40   #293
tde
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2015
Beiträge: 1.553
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von Jens Zerl Beitrag anzeigen
Eine X-H1 bekommst Du momentan für 950 EUR. Wie günstig soll es denn noch werden?
Der Preis wird in der Marktwirtschaft durch Knappheit gebildet, nicht durch die Produktionskosten. Unter diese kann er lediglich nicht dauerhaft sinken, wenn das Unternehmen profitabel bleiben will.
warum hat dann fuji bei den einsteigerkameras den bayer sensor? zweite warenkette erzeugt extra kosten, kleinere menge an sensoren wird abgenommen theoretisch höherer preis, trotzdem setzt fuji auf bayer, könnte an dem preis für den sensor liegen, sagt fuji auch selber. gleiches bei der gf, der xtrans sensor war zu teuer, quelle fuji.
doof dass fuji euch nicht gefragt hat, dann wüßten sie wenigestens wie sie den preis machen können
tde ist offline  
Alt 13.01.2020, 19:55   #294
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 736
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von tde Beitrag anzeigen
warum hat dann fuji bei den einsteigerkameras den bayer sensor? zweite warenkette erzeugt extra kosten, kleinere menge an sensoren wird abgenommen theoretisch höherer preis, trotzdem setzt fuji auf bayer, könnte an dem preis für den sensor liegen, sagt fuji auch selber. gleiches bei der gf, der xtrans sensor war zu teuer, quelle fuji.
doof dass fuji euch nicht gefragt hat, dann wüßten sie wenigestens wie sie den preis machen können
Hm - das Thema hatten wir doch schon mal.

Warum liegen dann Kameras mit Bayer in ähnlichen Preisregionen? Warum kostet eine X-T3 wesentlich mehr als eine X-T2 oder eine X-T30?

Das Fuji sich mit den Preisen abhebt, war einmal. Mittlerweile hat Sony mit der a6xxx nachgezogen.

Der Grund, warum eine X-T100 einen Bayer hat, ist der, dass ein Anreiz besteht, mehr auszugeben und statt dessen eine X-20 zu kaufen.

Wenn Bayer der bessere Sensor wäre, dann würde Fuji den bestimmt in den Topmodellen verbauen.

Das Argument mit der GF mag zutreffen. Aber hier liegt eine ganz andere Situation vor: größerer Sensor und wesentlich geringere Stückzahlen.

Wenn Fuji sich entschließt Bayer statt x-trans zu verwenden - ist mir egal - so groß sind die Unterschiede nicht. Aber ich glaube nicht, dass dadurch die Preise fallen.
__________________
_________________________________
In a world without Walls and Fences we need no WINDOWS and GATES
herbert-50 ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.01.2020, 20:04   #295
tde
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2015
Beiträge: 1.553
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von herbert-50 Beitrag anzeigen

Der Grund, warum eine X-T100 einen Bayer hat, ist der, dass ein Anreiz besteht, mehr auszugeben und statt dessen eine X-20 zu kaufen.
das ging ja nach hinten los, man hat ja von vielen gehört, die auf die x-t100 umgestiegen sind, nur auf grund des sensors. doofer anreiz.

Zitat:
Zitat von herbert-50 Beitrag anzeigen
Wenn Bayer der bessere Sensor wäre, dann würde Fuji den bestimmt in den Topmodellen verbauen.
haben sie ja gemacht, in allen gf modellen.

Zitat:
Zitat von herbert-50 Beitrag anzeigen
Das Argument mit der GF mag zutreffen. Aber hier liegt eine ganz andere Situation vor: größerer Sensor und wesentlich geringere Stückzahlen.
Die leistungsstärkeren Prozessoren darfst du nicht vergessen, X-Trans braucht mehr Rechenpower. Ist nicht nur der Chip selber. zieht eine ganze Reihe von Kosten mit sich.

Zitat:
Zitat von herbert-50 Beitrag anzeigen
Wenn Fuji sich entschließt Bayer statt x-trans zu verwenden - ist mir egal - so groß sind die Unterschiede nicht. Aber ich glaube nicht, dass dadurch die Preise fallen.
gäbe fuji aber mehr spielraum und zumindest eine höhere marge und somit zukunftsicherheit für die Fujikunden.
tde ist offline  
Alt 13.01.2020, 20:37   #296
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 736
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von Rolandist Beitrag anzeigen
...
Ja, bei Fuji sind die Festbrennweite oft noch einen Tacken besser, kleiner (manchmal!) und lichtstärker (manchmal). Aber das Sortiment bei EOS-M ist inzwischen wirklich gut. Dafür bekommt man dann echte Canon Usability, hat diesen "XXXlichen" X-Trans Sensor nicht, hat einen großen Gebrauchtmarkt an gut zu adaptierenden EF-Glas und spart eben ne ganze Stange Geld. Vor allen wenn man Lightroom weiter nutzen möchte, eine echte Alternative.

Kann man anders sehen. Ich weiß. Ist meine Meinung und sicher auch einiger Anderer.
Das 22 f2 und das 32 1.4 mögen ja ganz nett sein, aber alle anderen sind nichts besonderes. Und ein 50 f2 und ein 60er/80er Macro und ein 90 f2 und ...
Und Adaptieren ist ehrlich gesagt: eine Notlösung. Die Objektive für DSLR sind wesentlich größer und passen auch vom Design nicht zum System.

Das System krankt einfach an Unterstützung und Canon setzt die Schwerpunkte wo anderes. Auch die Tatsache dass die M6-II jetzt 32MPIX hat, aber keinen gescheiten Sucher, zeigt wohin die Reise geht.

Klar kann man damit gut fotografieren und einzelne Komponenten sind bestimmt nicht schlecht. Aber als "System" kommt EOS-M nicht an Fuji-X heran.
__________________
_________________________________
In a world without Walls and Fences we need no WINDOWS and GATES
herbert-50 ist offline  
Alt 13.01.2020, 20:50   #297
Tommy43
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 1.936
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

War ja klar, dass das Threadthema auf eine akademische Sensordiskussion rauslaufen würde . Dabei ist nicht mal klar, ob die Hypothese im Eingangspost stimmt. Der TO hat ja den Thread mittlerweile ganz gut zusammengefasst. Mehr Info außer hitziger Rechthaberei wird wohl nicht mehr zu erwarten sein.
Tommy43 ist offline  
Alt 13.01.2020, 21:24   #298
herbert-50
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Landkreis Marburg
Beiträge: 736
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von tde Beitrag anzeigen
das ging ja nach hinten los, man hat ja von vielen gehört, die auf die x-t100 umgestiegen sind, nur auf grund des sensors. doofer anreiz.
Jeder macht mal Fehler! Wenn man an den "x-trans ist schlecht"-Mythos glaubt und sich nicht informiert, dann passiert das leicht. Viele dachten auch, die X-T100 sei schärfer, dabei hat sie nur die JPGs mehr geschärft.


Zitat:
Zitat von tde Beitrag anzeigen
Die leistungsstärkeren Prozessoren darfst du nicht vergessen, X-Trans braucht mehr Rechenpower. Ist nicht nur der Chip selber. zieht eine ganze Reihe von Kosten mit sich.
Auch Rechenpower kostet heute nicht mehr die Welt. Jedes Smartphone hat mehr Leistung.

Zitat:
Zitat von tde Beitrag anzeigen
gäbe fuji aber mehr spielraum und zumindest eine höhere marge und somit zukunftsicherheit für die Fujikunden.
Man darf nicht vergessen, es gibt auch Leute, die x-trans gut finden und deshalb Fuji kaufen.

Ein interessanter Selbsttest für alle Zweifler aus beiden Lagern:

https://www.dcfever.com/campaigns/2018/blindtest9/

Ja alles in Chinazeichen: Man muss einfach anklicken, welches Bild man für das bessere hält und dann den orangenen Button unten klicken. Danach wird angezeigt, welches Bild von welcher Kamera ist.
__________________
_________________________________
In a world without Walls and Fences we need no WINDOWS and GATES
herbert-50 ist offline  
Alt 13.01.2020, 21:52   #299
cpstefan
Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 254
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von herbert-50 Beitrag anzeigen

Ein interessanter Selbsttest für alle Zweifler aus beiden Lagern:

https://www.dcfever.com/campaigns/2018/blindtest9/

Grossartig!
cpstefan ist offline  
Alt 13.01.2020, 22:10   #300
Jens Zerl
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 7.698
Standard AW: Fuji good bye - aber warum?

Zitat:
Zitat von tde Beitrag anzeigen

Die leistungsstärkeren Prozessoren darfst du nicht vergessen, X-Trans braucht mehr Rechenpower. Ist nicht nur der Chip selber. zieht eine ganze Reihe von Kosten mit sich.
DAS ist der wahre Grund, warum Einsteiger-Fujis keinen XTRANS-Sensor haben, nicht die Kosten für ein ein andersfarbiges Filter vor dem Sensor.

ABER: in dem Moment, wo die CPU eines Bodies genug Leistung hat um vor dem Auslösen einen vernünftigen Autofokus und Sucher zur Verfügung zu stellen, hat sie auch die Power um nach dem Auslösen mit der selben CPU die XTRANS-Daten zu verarbeiten.
D.h. in dem Moment, wo man einer Kamera "aus Gründen" eine leistungsfähige CPU spendiert hat, kann diese auch XTRANS kostenneutral verarbeiten.

Dass man eine X-T3 mit Bayerpattern billiger anbieten würde glaube ich daher nicht. Wieso auch - sie liegt ja im Preisbereich einer Sony A6400, die dort bei weitem nicht das Spitzenmodell ist.
__________________
Fuji X-T4, X-T2, X-H1, X-T10: XF 23/1.4 - XF 35/1.4 - XF 56/1.2 - XF 10-24/4 - XF 18-55/2.8-4 - XF 55-200/3.5-4.8 - Walimex 8/2.8 - Samyang 12/2
Jens Zerl ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:35 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren