DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2018, 00:56   #1
McKenzie
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 47
Standard Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
hallo zusammen

mir ist die Tage wieder ein Phänomen meiner Kameras aufgefallen, bei dem ich eigentlich bislang meinte es verstanden zu haben. Verwende derzeit eine 5DII und eine Lumix GX80.

Dynamikumfang bedeutet für mich wieviel Helligkeitsunterschiede die Kamera verarbeiten kann. Also wieviel zwischen der dunkelsten und der hellsten Stelle liegt aber auch wieviel Struktur/Bild/Informationen ich aus einem Raw Bild in LR über Lichter / Tiefen noch rausholen kann.

Nach dem Test von DXO müsste meine GX80 eigentlich bei ISO100 eine Blende mehr Dynamik können als die 5DIII, die II ist leider nicht enthalten, sollte aber nicht schlechter sein als meine 5DII.
https://www.dxomark.com/Cameras/Comp...III___1087_795

Bei meiner letzten Fototour war klasse Fotowetter, schöne Wolken zwischen de blauem Himmel. Am PC ist mir dann aufgefallen dass einige Wolken extrem ausgebrannt sind. Normalerweise belichte ich mithilfe der Anpassung um -1 oder -2 EV auf den Himmel und ziehe dann die Tiefen hoch. Aus irgendeinem Grund hab ich es an dem Tag nicht gemacht.- Viele Bilder haben jetzt ausgebrannte weisse Stellen.

Hab mir heute mal die 5DII geschnappt und bei gleichen ISO, Blenden, Zeitwerten Wolkenhimmel über und unterbelichtet. Dabei habe ich festgestellt dass die 5DII deutlich mehr aus den verkehrt belichteten Bildern rausholen kann als die GX80. Allerdings war ich bislang der Meinung dass aufgrund des Dynamikumfangs eigentlich die GX80 hier mehr Reserven haben müsste.

Wo ist mein Denkfehler? Danke euch
McKenzie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 06:24   #2
Biker x
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 2.220
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen

Wo ist mein Denkfehler? Danke euch
du hast keinen Denkfehler, es ist aber nun einmal so, das irgendwelche labortests nicht unbedingt mit dem fotoalltag eines normalen users übereinstimmen müssen.
Biker x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 06:38   #3
Berlin
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: Großberlin
Beiträge: 2.318
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Hättest du dir das Rauschen bei 18% Grau angeschaut, würdest du sehen, daß die Canon in alle ISO-Stufen der Panasonic überlegen ist.
Die Dynamik ist doch nur das Verhältnis Signal bei Vollaussteuerung zum Rauschen ohne Signal.
Bei den Mft Sensoren kommt die "hohe" Dynamik durch das niedrige Ausleserauschen zu stande.
Besser für deine Zwecke ist es, wenn diese Dynamik von einem hohen maximalen Signal (full well capacity) erzeugt wird.
__________________
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Geändert von Berlin (24.06.2018 um 06:46 Uhr)
Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 06:46   #4
Biker x
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 2.220
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen
Nach dem Test von DXO müsste meine GX80 eigentlich bei ISO100 eine Blende mehr Dynamik können als die 5DIII,
Zitat:
Zitat von Berlin Beitrag anzeigen
Hättest du dir das Rauschen bei 18% Grau angeschaut, würdest du sehen, daß die Canon in alle ISO-Stufen der Panasonic überlegen ist.
das ist ja schön, aber hier unerheblich
Biker x ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.06.2018, 06:48   #5
Berlin
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: Großberlin
Beiträge: 2.318
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von Biker x Beitrag anzeigen
das ist ja schön, aber hier unerheblich
Warum bitte schön??
__________________
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard
Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 07:49   #6
rodinal
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2010
Beiträge: 2.016
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen
Nach dem Test von DXO müsste meine GX80 eigentlich bei ISO100 eine Blende mehr Dynamik können als die 5DIII,
Die GX80 hat ihre Basis-ISO - und damit ihre höchste Dynamik - bei ISO200. Bei ISO100 wird eine Stufe überbelichtet und das Bild anschliessend im Konverter heruntergezogen. Das bringt zwar weniger Rauschen in Schatten und Mitten, kostet aber eine Stufe Dynamik und garantiert bei kontrastreichen Motiven ausgebrannte Lichter. Genaue Informationen über den nutzbaren Dynamikbereich bekommst du mit dem Raw-Histogramm. Das liefern z.B. RawTherapee oder der RawDigger.
rodinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 08:04   #7
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 21.328
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von rodinal Beitrag anzeigen
Die GX80 hat ihre Basis-ISO - und damit ihre höchste Dynamik - bei ISO200. Bei ISO100 wird eine Stufe überbelichtet und das Bild anschliessend im Konverter heruntergezogen. Das bringt zwar weniger Rauschen in Schatten und Mitten, kostet aber eine Stufe Dynamik und garantiert bei kontrastreichen Motiven ausgebrannte Lichter.

Stimmt für die GX80 wohl nicht so wirklich und ein Verlust an Dynamik ist in keinem Fall gegeben, da die verlorenen Highlights im Fussraum dank besserem Rauschverhalten, wieder dazukommen. Es komt zu einer stagniernden Dynamik.
.

Der Unterschied von Panasonic zu Canon und anderen Herstellern ist eher in der anderen Sättigung bei 18% Grau zu suchen. Panasonic hat dort ein Wert von ISO115 während Canon, Nikon und andere, lieber mehr Spielraum für die Highlights lässt. Die meisten Hersteller legen die Sättigungsgrenze bei um die ISO80. Sieht man ja auch im DxOMark Link.


Hier einfach die 5D Mark II oder Mark III dazu wählen.
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün

Geändert von ManniD (24.06.2018 um 08:06 Uhr)
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 10:18   #8
Beholder3
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2011
Ort: NRW
Beiträge: 8.096
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen
Wo ist mein Denkfehler?

Du hast zwei Variablen, die Du systematisch ausmessen musst, aber anscheinend noch nicht berücksichtigt hast:


1. Belichtungsmessung. Die Kameras mögen da sehr unterschiedlich vorgehen, was natürlich dazu führt dass auf dem Sensor unterschiedlich Licht ankommt.


2. Software. Wenn Du Dir die Ergebnisse z.B. nur in dem primitiven Adobe Zeugs anschaust, bekommst Du keinen ernstzunehmenden Eindruck der Rohdaten. Adobe zieht ja versteckt die Belichtung hoch und runter kameraabhängig und selbst wenn alle Regler auf Null stehen.


Mach zwei genau gleiche Testfotos bei genau gleichen Parametern in M und schau Dir das Histogramm in Rawdigger an.
Schau da nach, ob beide Histogramme im Raw unterschiedlich nah an die +3 EV Überbelichtungsgrenze ranrücken.

Canons Belichtungsmessung betreibt oft ein "expose-to-the-left", so dass vorgegaukelt wird, dass mehr Luft für die Lichter vorhanden ist (obwohl schlicht relativ unterbelichtet). Das wiederum wird durch Adobes Rumgewurste dann verdeckt, weil die Software nachher (bei neutralen Reglern im UI) die Mitten wieder hochzieht für diese Modelle. Das sieht dann gleich hell aus und hat mehr Luft für Reglerspielchen bei den Lichtern, ist aber nicht ursächlich aus den Rohdaten.

Geändert von Beholder3 (24.06.2018 um 10:21 Uhr)
Beholder3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 10:24   #9
Michael Fengler
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2005
Beiträge: 6.943
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von Beholder3 Beitrag anzeigen

Canons Belichtungsmessung betreibt oft ein "expose-to-the-left", so dass vorgegaukelt wird, dass mehr Luft für die Lichter vorhanden ist (obwohl schlicht relativ unterbelichtet). .
Dann müssen meine Canons (und ich hatte einige) von dieser Regel abweichen denn ich muß oft und dauerhaft eher eine Korrektur ins Minus einstellen.
Michael Fengler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 20:30   #10
McKenzie
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 47
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Erstmal danke für die Tips. Das Verhalten der GX80 bei ISO100 bzw ISO200 kannte ich so in der Form noch nicht. Hatte das Gefühl dass ISO100 die bessere Wahl ist und immer manuell diese ausgewählt.

Hab mit Rawdigger nun mal zwei Histogramme für GX80 und 5DII erstellt vom gleichen Motiv gleiche Belichtung, aber ganz schlau werde ich aus dem Histogramm noch nicht. Die Helligkeit sieht für mich gleich verteilt aus, aber die 5DII verwendet mehr Farbwerte?

Wie vermeide ich nun in Zukunft das Ausbrennen am besten? Genau auf die korrekte Belichtung des Himmels achten? Anderen RAW Konverter testen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg histogramme.jpg (284,9 KB, 79x aufgerufen)
McKenzie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:39 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren