DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2019, 20:08   #11
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.651
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Ich habe lange mit der D750 und einem 2,8/70-200mm Hundesport fotografiert. Der Wechsel auf ein D850 brachte die letzten paar Prozent in der Trefferquote. Seit dem kann ich nichts mehr auf die Kamera schieben, war also eine blöde Idee. Wirklich hätte ich die D850 daher für das Thema nicht gebraucht, aber es gibt ja noch andere Themen. Die AF Leistung der D500 und D850 sollte ähnlich sein, daher der kleine Ausflug zur D850.

Da Hundesport kein Wildlife ist, spielen weite Entfernungen in der Regel keine große Rolle. Du kannst den Standpunkt relativ frei wählen und ist der Hund einigermaßen erzogen, läuft er auf Dich zu und du kannst in Ruhe auslösen.
Mir war- und wäre heute deshalb der „Cropfaktor“ im Weg. Die umgerechneten 105mm sind mir dann für den Nahbereich schon zu lang und du verlierst für die besondere Situationen die Bildwirkung der Blende 2,8. Das solltest Du nicht unterbewerten.

Da die D750 derzeit neu wirklich günstig ist oder hier im Forum fast unbenutzte Exemplare manchmal verramscht werden, würde ich die D750 nehmen. Wenn Du ein Kit mit den aktuellen 4/24-120mm nimmst, dann hast Du schon die meisten Anwendungen erschlagen. Dazu später ein günstiges 1,4 oder 1,8/50mm fertig ist die Laube. Gebraucht taugen für Hundesport das Tamron 2,8/70-200 G2 oder das 2,8/70-200 Nikon VRII (das nutze ich).
Die eigentliche Aufgabe, egal welche Nikon es wird, ist dann, die geeigneten AF Einstellungen zu finden. Das braucht etwas Zeit und Übung.
Als kleinen Blitz habe ich den Nissin i40, es gibt aber auch einen kleinen Metz M400 (hatte damals weniger Zubehör). Bin mit dem Nissin sehr zufrieden, nutze den aber wirklich selten.
Der AF der D750 ist bei schlechtem Licht immer noch schnell und treffsicher (kommt natürlich auch aufs Objektiv an).
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 20:34   #12
schumannk
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 1.469
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Wenn du tatsächlich schon ein 70-200 haben solltest, halte ich es für den angedachten Zweck als ideale Linse. Abblenden wirst du eh müssen, um einigermassen auf eine akzeptable Schärfentiefe zu kommen. Gerade mit der großen AF Abdeckung der D500 solltest du eine große Trefferrate erzielen können. Für mich wäre der kleinere Bildwinkel am Crop kein Grund, um auf FX zu gehen, zumindest nicht für dein Haupteinsatzgebiet.
schumannk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 20:55   #13
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.651
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Zitat:
Zitat von schumannk Beitrag anzeigen
Wenn du tatsächlich schon ein 70-200 haben solltest, halte ich es für den angedachten Zweck als ideale Linse. Abblenden wirst du eh müssen, um einigermassen auf eine akzeptable Schärfentiefe zu kommen.
Nicht zwingend, die Schärfentiefe hängt nicht nur von der Blende ab. Für eindrucksvolle Hundefotos ist nach meiner Meinung die FX Variante die bessere Wahl.
Wie schon geschrieben, ich habe den Hund als Fotograf im Griff. Wenn ich den animiere (und das geht bei Hunden einfach), dann habe ich alle Zeit der Welt, auch mit offener Blende, scharfe und gut komponierte Fotos zu machen. Wenn ich das nicht schaffe, dann sollte ich das Fotothema wechseln. Auch Action Bilder leben von der Isolierung des Hundes von der Umgebung. Blende ich am Cropp sogar noch ab, dann kann ich auch ein Smartphone nehmen. Die Bilder werden immer überall scharf, aber auch beliebig. Sieht man genug auf Instagram von.
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 21:53   #14
cougartrader
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 61
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Zitat:
Zitat von martma Beitrag anzeigen
Wie ich sehe, stehst Du heute vor dem Problem, vor dem ich vor 1.5 Jahren stand. Meine K-3 war eine super tolle Kamera, aber mit Hundesport kam die einfach an ihre Grenzen.
Deshalb hatte ich mich für die D500 entschieden und habe es bis heute nicht bereut.

Perfekt für Hundesprot passt für mich die D500 mit dem Tamron 70-200 2.8 G2 zusammen. Das G2 ist auch besser wie das doch schon etwas ältere Sigma, welches Du oben erwähnt hast. Sowohl in der AF Nachführung als auch bei der Schärfe.
Danke für deine Praxiseinschätzung! Ich hätte nicht gedacht dass das Tamron
zum Sigma noch eine Schippe drauflegt.

Zitat:
Zitat von Tom.S. Beitrag anzeigen
Die D750 ist in Sachen AF nicht ganz auf den Niveau der o.a. wobei man klar sagen muss, dass es in der Praxis wohl nur in Extrembereichen einen Unterschied in Sachen Ausschuss machen wird. Oder anders ausgedrückt: Wenn man mit der D750 kein scharfes Foto von bewegten Motiven hinbekommt, wird einen die D500 auch nicht retten.
Ist das tatsächlich so?

Zitat:
Zitat von Winterdienst Beitrag anzeigen
Ich habe lange mit der D750 und einem 2,8/70-200mm Hundesport fotografiert.

Da Hundesport kein Wildlife ist, spielen weite Entfernungen in der Regel keine große Rolle. Du kannst den Standpunkt relativ frei wählen und ist der Hund einigermaßen erzogen, läuft er auf Dich zu und du kannst in Ruhe auslösen.

Der AF der D750 ist bei schlechtem Licht immer noch schnell und treffsicher (kommt natürlich auch aufs Objektiv an).
Grüße
Auch ein Argument Pro D750...
Also, mich stört der Cropfaktor nicht, oft gefällt er mir sogar. Und so mies sind die
Bilder nicht als dass man zwingend FF bräuchte.

Das mit dem Hundesport ist auch nur ein Bereich, hier geht es um das Training
und evtl. mal die Prüfung zu IPO3 oder nur Schutzdienst,
da kommt man eben nicht so dicht ran wie man möchte. Und hier ist eben
der begrenzende Faktor bzgl. AF, das ist schnell und nicht unbedingt direkt
dicht dran.

Wildlife soll auch ein Einsatzgebiet werden, naja Wildlife... Vögel im Garten und weitere
heimische Tierchen, zusätzlich natürlich Urlaub, unsere 4beiner (2 Hunde/2 Katzen) immer
mal wieder usw., alles mögliche halt, ich fotografiere auch nur für uns, auch mal was
ausbelichten, Fotobücher usw.

Eine D850 o.ä. mit >40MP ist nichts, da fehlt mir schlicht die Rechenpower und ich glaube
auch nicht dass das Ei des Columbus ist, also mehr MP...
__________________
LG
Holger

Pentax K3, Pentax K-50, 2x Metzblitz, zuviele Objektive incl. tollem Altglas
cougartrader ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.11.2019, 22:04   #15
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.635
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Zitat:
Zitat von cougartrader Beitrag anzeigen
Ist das tatsächlich so?
Ja.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 22:49   #16
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.651
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Zitat:
Zitat von cougartrader Beitrag anzeigen
...Das mit dem Hundesport ist auch nur ein Bereich, hier geht es um das Training
und evtl. mal die Prüfung zu IPO3 oder nur Schutzdienst,
da kommt man eben nicht so dicht ran wie man möchte. Und hier ist eben
der begrenzende Faktor bzgl. AF, das ist schnell und nicht unbedingt direkt
dicht dran...
Also bist du eher in der Zuschauerposition? Normalerweise kommst Du doch sonst bei den genannten Trainings bzw. Prüfungssituationen relativ dicht ran- so kenne ich das zumindest. Aber gut, du wirst sicher mit beiden Kameras gute Fotos hinbekommen und Spaß haben. Ich selber würde aber nicht mehr auf den kleinen Sensor gehen.
Grüße
Andreas
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 23:18   #17
cougartrader
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 61
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Zitat:
Zitat von Winterdienst Beitrag anzeigen
Also bist du eher in der Zuschauerposition? Normalerweise kommst Du doch sonst bei den genannten Trainings bzw. Prüfungssituationen relativ dicht ran- so kenne ich das zumindest. Aber gut, du wirst sicher mit beiden Kameras gute Fotos hinbekommen und Spaß haben. Ich selber würde aber nicht mehr auf den kleinen Sensor gehen.
Grüße
Andreas
... wenn es alles so läuft wie angedacht bin ich beim Training entweder der der mit dem
Hund trainiert oder ich bin dichter dran weil meine Frau trainiert. Wenn aber
Prüfungen anstehen, die nicht unseren betreffen, dann bin ich in der Zuschauerposition.

Aber warum rätst du bzgl. Wildlife indirekt von der D750 ab? Ich kenne mich mit
Nikon nun ja nicht aus, gibt es da keine oder nur sehr teure Objektive?
__________________
LG
Holger

Pentax K3, Pentax K-50, 2x Metzblitz, zuviele Objektive incl. tollem Altglas
cougartrader ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 23:26   #18
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.651
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Hi,
ich wollte nicht wegen der Kamera abraten, sondern nur auf die begrenzte Brennweite von 200mm hinweisen, die ist dann oft zu kurz.
Habe das wohl nicht eindeutig ausgedrückt.
Für solche Fälle nutze ich dann andere Objektive.
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 07:54   #19
Consul74
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2016
Beiträge: 218
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Zitat:
Zitat von Winterdienst Beitrag anzeigen
Blende ich am Cropp sogar noch ab, dann kann ich auch ein Smartphone nehmen. Die Bilder werden immer überall scharf, aber auch beliebig. Sieht man genug auf Instagram von.
Grüße
Naja, mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn ich hohe Brennweiten nehme (150, 200mm oder noch mehr, die ja auch notwendig sind) und im Hintergrund des Hundes nur das vergleichweise weit entfernte Grün einer Wiese, eines Hundeplazes oder eines Waldes habe, dann habe ich sogar bei Blende 4 oder auch 5,6 noch eine Freistellung, die mit einem Smartphone mal so gar nichts zu tun hat. Mal abgesehen davon, dass ich mit einem Smartphone noch andere Probleme beim Fotografieren haben werde, die schöne Fotos verhindern.
__________________
flickr
Consul74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2019, 08:15   #20
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.651
Standard AW: D500? D750? Objektive?

Offenbar erkennt nicht jeder eine gewisse Ironie oder gewollte Übertreibung um etwas zu verdeutlichen. Insofern werde ich das zukünftig wohl kennzeichnen.
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:45 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren