DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Leica M > Leica M - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2019, 11:46   #51
niganma
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 900
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

In die Diskussion Messsucher vs. TTL mische ich mich nicht ein, solche Diskussionen kann man hier eh nicht führen bzw. höchstens noch auf "neutralem Boden".

Was ich dir allerdings sagen kann, von dem Vorteil "...dass man um den tatsächlichen Ausschnitt herum noch das Geschehen sieht..." hast du beim 28er nicht mehr viel, wenn überhaupt, da die Framelines schon nah am Rand des Fensters liegen. Ich persönlich (bei meiner MP mit 0.72) empfinde lediglich die 35 und 50mm Framelines als brauchbar / diesem Gedanken (man sieht mehr als was auf das Bild kommen wird) förderlich.


Gruß
niganma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 14:14   #52
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 23.548
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Zitat:
Zitat von niganma Beitrag anzeigen
...Ich persönlich (bei meiner MP mit 0.72) empfinde lediglich die 35 und 50mm Framelines als brauchbar / diesem Gedanken (man sieht mehr als was auf das Bild kommen wird) förderlich...
Wenn es um das "mehr Drumherum sehen" geht, stimmt das auf jeden Fall!
Bei der M10 gehen auch 75mm noch sehr gut, aber ich finde auch daß man erst mal die Entscheidung EVF oder RF treffen soll.

Der Messsucher ist eine ganz andere Welt und wenn man das fotografieren damit mag, dann stellt sich die Frage des TO nicht mehr wirklich - andersherum natürlich genau so
__________________
Viele tolle und prämierte Fotos der Vergangenheit wurden mit "schlechteren" Kameras als den heutigen gemacht ...
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 13:35   #53
Mircas
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2011
Beiträge: 72
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Ich kann dir hier nur mein Vorgehen aufzeigen.
2016 habe ich mir zu dem Nikon System eine Leica Q gekauft, diese habe ich sehr oft genommen statt dem Nikon gerödel. 28mm ist eine schöne Brennweite für unterwegs und ich habe diese eigentlich für alles genutzt. Ausser wenn es wirklich mal sein musste habe das Nikon System genommen mit dem 70-200 und war damit eigentlich sehr zufrieden. Was die Leica Q da macht ist schon klasse in meinen Augen.
Mitte letzten Jahres habe ich mir dann die M10 geholt mit einem 50er Summilux, kurz danach kam noch ein 21er Elmar dazu. Ehrlich gesagt habe ich von dem Tag an die Q nicht mehr genommen und nur noch die M10 mit den beiden Linsen.
Entweder richtig weit oder das 50er, höhere Brennweite brauch ich nicht.
Ein Aufstecksucher nehm ich nicht, mit der Zeit hab ich ein Gefühl für das 21er ohne passendem Leuchtrahmen bekommen. Man kann ja notfalls das Ergebnis sofort betrachten und wenn gewollt korrigieren oder direkt Liveview nutzen.
Unterm Strich bin ich damit sehr zufrieden jetzt, und wenn mal was nicht geht ist das halt so

Grüsse
Michael
__________________
________________________
500px
Mircas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 16:13   #54
Ecotuner
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 1.400
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Zitat:
Zitat von Mircas Beitrag anzeigen
Was die Leica Q da macht ist schon klasse in meinen Augen.
Mitte letzten Jahres habe ich mir dann die M10 geholt mit einem 50er Summilux, kurz danach kam noch ein 21er Elmar dazu. Ehrlich gesagt habe ich von dem Tag an die Q nicht mehr genommen und nur noch die M10 mit den beiden Linsen.
Entweder richtig weit oder das 50er, höhere Brennweite brauch ich nicht.
(...)
Unterm Strich bin ich damit sehr zufrieden jetzt, und wenn mal was nicht geht ist das halt so
Danke Michael, für die Schilderung deiner Erfahrung
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas

"Was uns fehlt, sind nicht bessere Kameras, sondern bessere Fotografen." David DuChemin

Homepage
Fotoclub Donaueschingen
Fototreff Villingen-Schwenningen
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.01.2019, 23:06   #55
d.g
Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 1.654
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Zitat:
Zitat von Mircas Beitrag anzeigen
Ich kann dir hier nur mein Vorgehen aufzeigen.
2016 habe ich mir zu dem Nikon System eine Leica Q gekauft, diese habe ich sehr oft genommen statt dem Nikon gerödel. 28mm ist eine schöne Brennweite für unterwegs und ich habe diese eigentlich für alles genutzt. Ausser wenn es wirklich mal sein musste habe das Nikon System genommen mit dem 70-200 und war damit eigentlich sehr zufrieden. Was die Leica Q da macht ist schon klasse in meinen Augen.
Mitte letzten Jahres habe ich mir dann die M10 geholt mit einem 50er Summilux, kurz danach kam noch ein 21er Elmar dazu. Ehrlich gesagt habe ich von dem Tag an die Q nicht mehr genommen und nur noch die M10 mit den beiden Linsen.
Entweder richtig weit oder das 50er, höhere Brennweite brauch ich nicht.
Ein Aufstecksucher nehm ich nicht, mit der Zeit hab ich ein Gefühl für das 21er ohne passendem Leuchtrahmen bekommen. Man kann ja notfalls das Ergebnis sofort betrachten und wenn gewollt korrigieren oder direkt Liveview nutzen.
Unterm Strich bin ich damit sehr zufrieden jetzt, und wenn mal was nicht geht ist das halt so

Grüsse
Michael
Hallo!

Nach LEICA M8 und M9 bin ich zur SL gewechselt. Und dies eigentlich ohne das ich meine M's vermisse. Anfänglich war ich zwar ein wenig skeptisch - das hat sich jedoch mit der SL in Händen sehr schnell geändert.

Wenn ich Dich zitieren darf: Man kann ja notfalls das Ergebnis sofort betrachten und wenn gewollt korrigieren oder direkt Liveview nutzen.
Unterm Strich bin ich damit sehr zufrieden jetzt, und wenn mal was nicht geht ist das halt so.


Das kann und möchte ich nie wieder. Wenn du einen Auftrag erledigen sollst, z.B. 12 Stunden Hochzeitsbegleitung, dann geht das "mit wenn mal was nicht geht ist das halt so", ganz einfach nicht.

UND dann lernt man einen AF wieder schätzen. Und genau so ist auch die Leica Q zu bewerten. Der AF der Leica Q ist extrem schnell + präzise und sucht ihrer gleichen.

Und genau das sollte mann nicht vergessen.

Für private und entspannte Fotografie stimmt alles was du gepostet hast.
Bei Aufträgen wo du am Punkt abliefern musst - sieht das Ganze dann schon wider gaaaanz anders aus.

Dies ist meine Erfahrung. Mit der Leica "Kuh" lieferst du am Punkt ab und hast auch nach 12 Stunden noch kein Problem.

LG
Dieter

Geändert von d.g (25.01.2019 um 23:23 Uhr)
d.g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 23:32   #56
d.g
Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 1.654
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Zitat:
Zitat von Ecotuner Beitrag anzeigen
Zurück zum Anfangsthema: ich bin auch noch schwer am überlegen, Q vs. M.

2019 ist für mich eine Art "zurück zum Wesentlichen"-Jahr mit eher (privat) analoger Fotografie und nur kleiner Crop-Kamera, weniger Auslösern, Überlegung in welche Richtung es gehen soll. Von dem großen, rucksackfüllenden & auffälligen BaLLast habe ich mich getrennt.

Entgegen dem Verstand blicke ich schwer zu Leica - sowohl Q als auch M10 wurden bereits etwas ausprobiert und ich muss sagen, die Entscheidung fällt mir schwer.

M-System mit 28er Summicron:
+ FLEXIBILITÄT, für mich DAS Argument. Nicht immer ist das 28er das Mittel der Wahl - zumindest ein 50er wäre schon nicht schlecht...
- Fokussierung mit Messsucher. Ich bin mir als "ungelernter" MF-Verwender noch sehr unklar, ob der Wechselsucher ein Bug oder ein Feature sein soll. Rein technisch gesehen wohl eher ein Bug... Digitaler Aufstecksucher, ja dafür braucht man dann wahrscheinlich echt keine M10 mehr - sagt mir nicht zu. Vielleicht macht Übung aber auch den Meister? Trotzdem bleibt es für mich eher ein Bug.
- Preis - wenn, dann Leica-Objektive und keine "günstigen" Alternativen. Das kostet, keine Frage.

Leica Q:
+ AF - manuell fokussieren kann man ja immer noch, wenn einem danach ist...
+ Preis - dank enthaltenem Summilux-Objektiv ja fast schon ein Schnäppchen im direkten Vergleich...
+ BQ: habe' zwar nur einige Testbilder aus Wetzlar auf der SD-Karte mit heim genommen, sie sagen mir allerdings zu 100% zu, OOC.
- negativ im Grunde ausschließlich die Bindung an 28mm. 28mm gefallen mir, als "alleinige Brennweite" sogar besser als 35mm. Das Marketinggeschwätz vom Crop auf 35mm und 50mm allerdings fruchtet bei mir nicht.

Nun ja - 2020 muss eine Entscheidung her. Selbst die M10-D ist noch nicht gänzlich aus dem Rennen. Gut Ding will Weile haben.
Hi!

Ich hoffe das ich Dich zitieren darf.

Könntest du mir mal sagen wieviel an "Eutronen" du investieren möchtest.

Denn zwischen Leica M oder Leica Q existieren noch ganz andere meiner Meinung nach noch hoch interessante Systeme.

Aber da kann ich erst was drüber sagen wenn du dein Budget ein wenig preis gibst.

GLG
Dieter
d.g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 10:26   #57
Mircas
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2011
Beiträge: 72
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Zitat:
Zitat von d.g Beitrag anzeigen

Für private und entspannte Fotografie stimmt alles was du gepostet hast.
Bei Aufträgen wo du am Punkt abliefern musst - sieht das Ganze dann schon wider gaaaanz anders aus.
Genau das ist das der springende Punkt, wenn du damit Geld verdienen musst, nimm ein System das dir die Arbeit abnimmt
__________________
________________________
500px
Mircas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 13:51   #58
Ecotuner
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 1.400
Standard AW: Summicron 28 vs. Leica Q

Zitat:
Zitat von d.g Beitrag anzeigen
Für private und entspannte Fotografie stimmt alles was du gepostet hast.
Bei Aufträgen wo du am Punkt abliefern musst - sieht das Ganze dann schon wider gaaaanz anders aus.

Dies ist meine Erfahrung. Mit der Leica "Kuh" lieferst du am Punkt ab und hast auch nach 12 Stunden noch kein Problem.
Nun ja, die Leica wäre nur privat gedacht, "aus Spaß an der Freude". Das halte ich auch für die Zielgruppe insbesondere des Leica M Systems - man zahlt für den Spaß primär bereits während der Fotografie. Für kommerzielle z.B. Hochzeitsfotografie gibts meiner Ansicht nach besseres, aber das soll hier definitiv nicht diskutiert werden
Zitat:
Zitat von d.g Beitrag anzeigen

Könntest du mir mal sagen wieviel an "Eutronen" du investieren möchtest.

Denn zwischen Leica M oder Leica Q existieren noch ganz andere meiner Meinung nach noch hoch interessante Systeme.
puh - da privat, habe ich da kein klares Budget. Fürs erste im vierstelligen Bereich zu bleiben wäre gut... wenn nicht, dann nicht.


...Nachtrag... aber bleiben wir besser bei Leica M (bzw Summicron 28) vs. Leica Q und nicht "meinem Budget" für eine Anschaffung Ende 2019/2020, sonst gibts Ärger da OT ;-)
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas

"Was uns fehlt, sind nicht bessere Kameras, sondern bessere Fotografen." David DuChemin

Homepage
Fotoclub Donaueschingen
Fototreff Villingen-Schwenningen

Geändert von Ecotuner (26.01.2019 um 18:20 Uhr)
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Leica M > Leica M - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:13 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren