DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2019, 14:25   #1
atarijunkie
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 604
Standard Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo!

ich besitze seit gestern das aktuelle Tamron SP 90 Macro an einer Nikon D5600. Leider scheint der Stabilisator defekt zu sein. Da der Umtausch beim Verkäufer erst nach Pfingsten erfolgen kann, habe ich interessehalber einige Fragen an Besitzer desselben:

- Der Stabilisator macht deutlich hörbare Geräusche - das dürfte aber normal sein, oder? (Mein 18-200 von Tamron arbeitet praktisch lautlos)

- Viele Bilder mit Stabilisator (nicht alle!) sind sichtbar unschärfer als ohne. Selbst handgehaltene Bilder (aufgestützt) sind ohne Stabi schärfer als mit. Teilweise gibt es Unschärfen, teilweise einen richtigen Schmiereffekt, in seltenen Fällen sogar sichtbare Doppelkonturen mit eingeschaltetem Stabi.

- Was mich irritiert: Das Sucherbild wird bei eingeschaltetem Stabi gut stabilisiert.

Insofern gehe ich davon aus, dass der Stabi defekt ist.

Vielleicht können Besitzer des Tamron ja was dazu sagen.

Danke!
__________________
atarijunkie

Ach ja: Und nicht immer alles so ernst nehmen
atarijunkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 17:16   #2
Waldbeutler
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Ort: Kutzenhausen
Beiträge: 710
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Es sollte mich wundern, wenn das Tamron Makro 90/2.8 mit VC so aktuell ist wie die Nikon D5600, welche ja "brandneu" ist.
Frage mal bei Tamron nach, ob es bereits eine aktueller Firmware für das Makro gibt!
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Karl Michael
Waldbeutler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 18:03   #3
atarijunkie
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 604
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Zitat:
Zitat von Waldbeutler Beitrag anzeigen
Es sollte mich wundern, wenn das Tamron Makro 90/2.8 mit VC so aktuell ist wie die Nikon D5600, welche ja "brandneu" ist.
Frage mal bei Tamron nach, ob es bereits eine aktueller Firmware für das Makro gibt!
Also geht Deine Vermutung nicht in Richtung "Defekt", sondern eher in Richtung "Kompatibilität". Was dafür spricht, ist, dass die Linse ohne Stabi einwandfrei funktioniert. ALlerdings habe ich ein noch älteres 18-200 VC USD, was tadellos geht.

Vielleicht gibt es ja noch ein paar Ideen. Das sowas auch immer am WE sein muss...
__________________
atarijunkie

Ach ja: Und nicht immer alles so ernst nehmen

Geändert von atarijunkie (08.06.2019 um 18:57 Uhr)
atarijunkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 20:32   #4
Waldbeutler
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Ort: Kutzenhausen
Beiträge: 710
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Versuche doch mal, Autofokus statt durch den Sucher, mit LiveView mit allen deinen Objektiven an der D5600.
Eventuell geht dann das 18-200 VC USD auch nicht mehr.
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Karl Michael
Waldbeutler ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.06.2019, 22:16   #5
atarijunkie
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 604
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Zitat:
Zitat von Waldbeutler Beitrag anzeigen
Versuche doch mal, Autofokus statt durch den Sucher, mit LiveView mit allen deinen Objektiven an der D5600.
Eventuell geht dann das 18-200 VC USD auch nicht mehr.
Ich verstehe den Zweck hinter diesem Test nicht ganz.

Ergänzung: Habe das 90er im LiveView probiert. Funktioniert einwandfrei.
__________________
atarijunkie

Ach ja: Und nicht immer alles so ernst nehmen

Geändert von atarijunkie (09.06.2019 um 00:02 Uhr)
atarijunkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2019, 08:15   #6
DoggyDog
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 794
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Zitat:
Zitat von atarijunkie Beitrag anzeigen
---
- Viele Bilder mit Stabilisator (nicht alle!) sind sichtbar unschärfer als ohne. Selbst handgehaltene Bilder (aufgestützt) sind ohne Stabi schärfer als mit. Teilweise gibt es Unschärfen, teilweise einen richtigen Schmiereffekt, in seltenen Fällen sogar sichtbare Doppelkonturen mit eingeschaltetem Stabi.
..
Ich habe zwar das 90er Tamron nicht, aber das 24-70 VC.
Wenn nicht alle Fotos unscharf sind sondern nur bestimmte fällt mir dazu eines ein: Der Stabi braucht etwas Zeit um sich einzuschwingen. D.h. Auslöser sollte halb gedrückt werden (= Autofokus und Stabi werden aktiv) und so gehalten werden damit sich der Stabi einschwingen kann. Dann erst auslösen.
Direkt von Zustand "aus" durchdrücken kann beim einschwingen des Stabis zu unscharfen Fotos führen.

Soweit mein Kenntnisstand. Bitte ggf. mal versuchen und den Auslöser immer bewusst einige Zeit im halb gedrückten Zustand lassen bevor ausgelöst wird.
__________________
Cam: Nikon D750 | D600 | D7100 | F80 | 1V1

Geändert von DoggyDog (09.06.2019 um 08:19 Uhr)
DoggyDog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2019, 09:29   #7
Waldbeutler
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Ort: Kutzenhausen
Beiträge: 710
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Hallo!
Zitat:
Zitat von atarijunkie Beitrag anzeigen
Ich verstehe den Zweck hinter diesem Test nicht ganz.
Habe das 90er im LiveView probiert. Funktioniert einwandfrei.
Das war um sicher zu stellen, dass es nicht an der von mir vermuteten Inkompatibilität der Firmware liegt.
Somit bleiben nur die von DoggyDog vermutete Problematik des zu frühen durchdrückens des Auslösers,
eine Verwendung des Objektives nahe der Naheinstellgrenze, bei der die Verwacklungsgefahr durch den Abbildungsmaßstab nahe 1:1 massiv steigt,
oder der von dir vermutete Fehler des Stabilisators in deinem Objektiv.
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Karl Michael
Waldbeutler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2019, 10:00   #8
DoggyDog
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 794
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Um hier weiter eingrenzen zu können, sollte er den "Test" mit dem Bildstabilisator einmal im Nahbereich (Makro) und einmal im Fernbereich durchführen. Im Nahbereich kann ein Stabilisator weit weniger kompensieren als im Fernbereich.
__________________
Cam: Nikon D750 | D600 | D7100 | F80 | 1V1
DoggyDog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2019, 10:07   #9
atarijunkie
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 604
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Ich werde mich nach dem Frühstück mal an die Tests machen.

Mit frischer Batterie waten die Tests gestern uneinheitlich. Mit LiveView waren die Testbilder gestern jedenfalls im Nahbereich scharf.

Edit: Ich habe zwischenzeitlich einige Testbilder mit und ohne Stabilisator mit verschiedenen Verschlusszeiten von 1/5 bis 1/500 sec. gemacht. Da keine Zeit war allerdings ohne einen "Testaufbau". Das Ergebnis ist uneinheitlich. Ohne Stabilisator und mit ausreichend langen Verschlusszeiten - wenn ich mich aufstütze - bekomme ich bis ca. 1/60 sec sehr scharfe Bilder, die sich mühelos bis 100% vergößern lassen und keine Unschärfen erkennen lassen (so gut es eben ohne Stativ geht). Bei Verwendung des Stabilisators (ich lasse ihn immer einschwingen) ist das Bild uneinheitlich: viele Bilder sind scharf, ggf. im Verschlusszeitenbereich von ca. 1/80 und 1/100 sec. manchmal unscharf, darüber und darunter eher scharf, bzw. nicht von denen ohne Stabilisator zu unterscheiden. Bei Nutzung des Stabilisators gibt es möglicherweise manchmal eine ganz leichte Verschiebung des Fokus, die für die Unschärfen verantwortlich sein könnte. Um das genauer herausfinden zu können, muss ich dann allerdings einen "richtigen" Testaufbau machen.
So wie es aussieht ist da vielleicht gar nichts defekt, sondern passt nur im Bereich der Toleranzen nicht genau oder es handelt sich tatsächlich um eine Inkompatbilität. Bei Tamron gibt es derzeit auf der Webseite jedenfalls keine Firmware für Nikon.

Ich werde weiter berichten.
__________________
atarijunkie

Ach ja: Und nicht immer alles so ernst nehmen

Geändert von atarijunkie (10.06.2019 um 01:34 Uhr) Grund: Text ergänzt.
atarijunkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 08:02   #10
DoggyDog
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 794
Standard AW: Problem Stabilisator Tamron SP 90 F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (F017N)

Und, gab es ein reproduzierbares Ergebnis bei den Tests?
__________________
Cam: Nikon D750 | D600 | D7100 | F80 | 1V1
DoggyDog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren