DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2019, 07:52   #21
KingJolly
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Im Land der Bajuwaren
Beiträge: 9.662
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Da der TO mittlerweile ein 10-24/4 gekauft hat, hilft es wenig, wenn wir hier weiter Vorschläge unterbreiten.
Statt dessen könnte der TO Rückmeldung geben, wie ihm das 10-24er gefällt.
__________________
| Fuji only | X-H1 | X-T20 |
KingJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 00:14   #22
Rokkor60
Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 1.463
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Habe Deinen Beitrag leider erst jetzt gelesen....

Zitat:
Zitat von JoergHH1 Beitrag anzeigen
1.) Wenn Du das 8-16mm erst einmal im Einsatz hattest, wirst Du von dessen Leistung so begeistert sein, dass Du vielleicht doch bereit bist, Kompromisse bezüglich Größe und Gewicht einzugehen.
Na ja, das 8-16er wiegt doppelt soviel und kostet doppelt so viel, wie das 10-24er, ist aber sicher nicht doppelt so gut...ich bin von meinem 10-24 begeistert.

Zitat:
Zitat von JoergHH1 Beitrag anzeigen
2.) Man kann keine Verlaufsfilter am 8-16mm verwenden? Quatsch! Ich habe hier einen hervorragenden Filterhalter vor mir zu liegen:
Dieser Filterhalter beinhaltet einen sehr hochwertigen herausnehmbaren Pol-Filter. Dazu habe ich ein komplettes Set aus verschiedenen Verlaufsfilter aus Echtglas vom gleichen Hersteller, die in Fotokreisen auf Grund ihrer Qualität sehr gelobt werden, aber zugegeben nicht gerade preiswert sind.
Das System ist mir bekannt, aber da wedelt der Schwanz mit dem Hund

Irgendwo ist´s auch mal gut. Wenn ich fast nochmal 1000 Euro für ein passendes Filtersystem ausgeben soll, ist das für MICH definitiv das falsche Objektiv. Meine Rollei Filter sind auch keine Schnäppchen, aber ich kann sie auf allen Objektiven verwenden, ohne dass das gesamte System dahinter zu lächerlich wirkt...(obwohl damals die Kombi X-E1 mit 18-56 und einem Grauverlauf Filter davor auch schon grenzwertig war...)

Aber zum Glück kann das jeder halten wie er möchte...

Gruß
Rokkor
Rokkor60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 14:11   #23
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 822
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Zitat:
Zitat von forensurfer Beitrag anzeigen
Das XF 14 mm ist sehr gut, wird aber vom Zeiss Touit 2,8/12 mm noch ein wenig überholt.
im Bildwinkel sicher.
Schärfer soll das 14mm sein - auch in den Ecken.

Zitat:
Zitat von forensurfer Beitrag anzeigen
Das 14er ist ev. universeller, aber ich liebe mein 12er sehr. Preislich liegen gebraucht beide auf fast identischem Niveau.
echt? als ich schaute war das 12mm immer erheblich teurer.

Zitat:
Zitat von JoergHH1 Beitrag anzeigen
1.) Wenn Du das 8-16mm erst einmal im Einsatz hattest, wirst Du von dessen Leistung so begeistert sein, dass Du vielleicht doch bereit bist, Kompromisse bezüglich Größe und Gewicht einzugehen.
volle Zustimmung - sagt ein ehemaliger UWW Verächter.
ich finde es nicht so riesig, das ist es nur im Fuji Mikrokosmos, aber der Punkt ist sicherlich Geschmackssache.

Zitat:
Zitat von JoergHH1 Beitrag anzeigen
2.) Bezüglich Deines letzten Satzes, nein, ich habe "einen der wichtigsten Gründe, die gegen das 8-16mm sprechen" nicht vergessen, weil es Unsinn ist. Man kann keine Verlaufsfilter am 8-16mm verwenden? Quatsch! Ich habe hier einen hervorragenden Filterhalter vor mir zu liegen:

https://www.youtube.com/watch?v=fVcfEkunhn0

Dieser Filterhalter beinhaltet einen sehr hochwertigen herausnehmbaren Pol-Filter. Dazu habe ich ein komplettes Set aus verschiedenen Verlaufsfilter aus Echtglas vom gleichen Hersteller, die in Fotokreisen auf Grund ihrer Qualität sehr gelobt werden, aber zugegeben nicht gerade preiswert sind. Es gibt bereits mehrere deutsche Fachhändler, die das System anbieten.
wow - bin beeindruckt.

Zitat:
Zitat von Rokkor60 Beitrag anzeigen
Na ja, das 8-16er wiegt doppelt soviel und kostet doppelt so viel, wie das 10-24er, ist aber sicher nicht doppelt so gut...ich bin von meinem 10-24 begeistert.
das 10-24 ist eine tolle Linse - ohne Zweifel, aber in der BQ ist das 8-16 in jeder Hinsicht deutlich überlegen.

Ob etwas "doppelt" so gut ist, ist schwer zu sagen.
Für mich ist es mehr als das, da es mir die Welt des UWW schmackhaft gemacht hat - das haben vorher das Olympus FT 7-14, das Canon 17-40 und eben das 10-24 nicht geschafft.

Zitat:
Zitat von Rokkor60 Beitrag anzeigen
Irgendwo ist´s auch mal gut. Wenn ich fast nochmal 1000 Euro für ein passendes Filtersystem ausgeben soll, ist das für MICH definitiv das falsche Objektiv.
nicht alles ist für jeden interessant.
Wer Fuji hat und gerne Landschaften fotografiert - für den ist diese Kombination zumindest mal wichtig zu kennen.
Es gibt aber auch professionelle Landschaftsfotografen, die mit dem 10-24 atemberaubende Bilder zaubern.
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 15:59   #24
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 822
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

mal ein Bild wie riesig das 8-16 ist.
Ich bin ca. 172cm und habe eher kleine Hände... aber ja - eines der grösseren Fuji Objektive - im Vergleich zu meinen Canon L Zooms eher klein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Bildschirmfoto 2019-06-24 um 15.56.34.png (764,8 KB, 113x aufgerufen)
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.06.2019, 17:35   #25
fB-x
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 4.644
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Das 8-16 ist klasse, keine Frage. Allerdings ist die fehlende "konventionelle" Filtertauglichkeit schon ein starker Wermutstropfen. Ich meine, klar gehen 150mm-Vorschubfilter. Aber die sind riesig und kosten gut Geld. Ob die kommenden "Clip-In-Filter" von STC Optics auch mit dem 8-16 funktionieren werden, steht noch in den Sternen - hab sie in einem Shop zum (Vor)bestellen gefunden und da gibt's eine Liste mit kompatiblen Linsen - das 8-16 ist nicht dabei. Bin aus dem Grund noch am Überlegen, wieder auf das 10-24 zurückzuwechseln. Beim letzten Architekturtrip in Prag sind am Ende 17 Aufnahmen fertig rausgekommen - keins davon war mit Blende größer 4 aufgenommen und nur zwei mit weniger als 10mm. Dagegen spricht aber, dass das 8-16 optisch besser ist als das 10-24, grad in den Ecken. Ich hatte das 10-24 ja vorher und da sieht man schon einen Unterschied.
__________________
Fuji X-T3 · X-T100 · XF 8-16 · XF 18-55 · XF 23 · XF 27 · XF 56

Geändert von fB-x (24.06.2019 um 17:38 Uhr)
fB-x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 10:20   #26
PrimaFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 884
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Hab's ja schon im anderen Thread geschrieben:
Das XF 8-16 mm ist in der Liste der kompatiblen Objektive für die Clip-In Filter von STC Optics dabei:
https://stcoptics.com/en/clip_list/#...-17920f89-6cda
PrimaFoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 16:35   #27
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 822
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Zitat:
Zitat von Rokkor60 Beitrag anzeigen

Irgendwo ist´s auch mal gut. Wenn ich fast nochmal 1000 Euro für ein passendes Filtersystem ausgeben soll,
sorry, wenn ich das nochmal ausgrabe.
Wie kommst Du auf 1000,- Euro?

neu von der Herstellerseite kostet das Haltesystem 379,- inkl. CPL (keine Ahnung - hoffe der ist auch gut). (Auf Amazon neu 140,- habe aber nicht geschaut was alles dabei ist)

Und ja - 220,- für ein Verlaufsfilter finde ich auch teuer (hoffe er ist gut), aber das ist dann immernoch weit weg von 1000,-

Ist vielleicht wie bei Geige und Bogen und Saiten.
Eine teure Violine ist nutzlos mit billigen Saiten und einem schlechten Bogen und Saiten können gern mal hunderte Euro kosten (noch nichtmal von Cello oder Kontabass geschrieben), ein Bogen tausende! Man kann aber auch für 25,- Euro einen Bogen oder Saiten kaufen...

Ich weiß auch nicht was vergleichbare kleinere Lösungen kosten, da ich bisher kaum Ahnung von Filtern habe.

wer "nur" einen CPL für sein 8-16 bracht ist also da bei 380,- mit Verlaufsfilter etwas höher.
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 16:35   #28
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 822
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Hab's ja schon im anderen Thread geschrieben:
Das XF 8-16 mm ist in der Liste der kompatiblen Objektive für die Clip-In Filter von STC Optics dabei:
https://stcoptics.com/en/clip_list/#...-17920f89-6cda
wie funktioniert das - war auf der Seite, habe es aber nicht kapiert.
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2019, 18:48   #29
fB-x
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 4.644
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Zitat:
Zitat von rachmaninov Beitrag anzeigen
sorry, wenn ich das nochmal ausgrabe.
Wie kommst Du auf 1000,- Euro?
Noch einen ND64, einen ND1000 und einen Verlaufsfilter dazu - aus Glas, nicht aus Kunststoff - da kostet dann einer >200€ und schon biste bei zwei pinken Scheinen.

Zitat:
Zitat von rachmaninov Beitrag anzeigen
(Auf Am*** neu 140,- habe aber nicht geschaut was alles dabei ist)
Da ist gar nichts dabei, das ist nur der Halter.

Zitat:
Zitat von rachmaninov Beitrag anzeigen
wie funktioniert das - war auf der Seite, habe es aber nicht kapiert.
Wird vor den Sensor geklippt. Kann man für Fuji aber noch nicht bestellen.
__________________
Fuji X-T3 · X-T100 · XF 8-16 · XF 18-55 · XF 23 · XF 27 · XF 56

Geändert von fB-x (01.07.2019 um 18:51 Uhr)
fB-x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 08:56   #30
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 822
Standard AW: Objektiv für Architektur und Landschaft

Zitat:
Zitat von fB-x Beitrag anzeigen
Noch einen ND64, einen ND1000 und einen Verlaufsfilter dazu - aus Glas, nicht aus Kunststoff - da kostet dann einer >200€ und schon biste bei zwei pinken Scheinen.
man kann sich auch ein X System für 30.000 Euro kaufen, wenn man genug Bodies und Objektive kauft...

Der Einstieg ist nicht billig, aber 380,- ist halt was anderes als 1000,- und manchem geht es vielleicht wirklich nur um einen CPL.

Wie oft kombiniert "man" überhaupt mehr als 2 Filter?

Zitat:
Zitat von fB-x Beitrag anzeigen
Da ist gar nichts dabei, das ist nur der Halter.
das ist wenig


Zitat:
Zitat von fB-x Beitrag anzeigen
Wird vor den Sensor geklippt. Kann man für Fuji aber noch nicht bestellen.
aber wie funktioniert das für CPL?

ansonsten kostet ein Set an Filtern dort auch etwas...
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fuji xt3


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:25 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren