DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Pflanzen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2012, 19:19   #1
Orti2
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 281
Standard „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lesen.

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebe Board-Mitglieder,

in den diversen Pflanzen-Galerie-Threads hier im Board, finden sich eine enorme Anzahl wunderschöner und klassisch gestalteter Pflanzen-Bilder – und dazwischen immer mal wieder einige, die Pflanzen und Blüten impressionistisch, abstrahiert oder verfremdet darstellen. Leider gehen viele dieser tollen Bilder schlichtweg unter oder werden negativ bewertet, weil sie einfach nicht dem Standard entsprechen.

Dabei haben manche dieser kreativ gestalteten Bilder fast schon künstlerischen Wert und fesseln den Blick teilweise mehr, als dies klassische Bilder, so gut sie auch gemacht sein mögen, jemals erreichen würden – weil sie eine andere Sicht auf die Dinge zeigen. Man kennt diesen Effekt ja zur Genüge aus der modernen Kunst.

Experimentelle Fotographie, genau so wie moderne, impressionistische oder abstrakte Kunst ist zweifelsfrei nicht jedermanns Sache – und wird es niemals sein. Das Interesse daran ist jedoch, wie sich immer wieder zeigt, ungebrochen.

Um den Interessierten hier im Board eine Plattform zu bieten und nachdem ein solcher Thread bisher noch nicht eröffnet wurde, habe ich mich entschlossen, für diese „andere“ Art der Pflanzenfotographie den Sammelthread „Kreative Pflanzenfotographie“ zu starten.

Die eingestellten Bilder sollten dem Anspruch genügen, dass diese z.B. großformatig ausgedruckt und gerahmt, in modernen Wohnungen oder Büros, farbliche und stimmungsvolle Akzente setzen könnten. Sie sollten Pflanzen und Blüten jeglicher Art als Grundlage oder zum Gegenstand haben und beispielsweise einen impressionistischen, aquarellartigen oder abstrakten Charakter zeigen. Dazu sollten sie möglichst eine graphische Wirkung entfalten, Stimmungen transportieren und zur längeren Betrachtung anregen – oder schlichtweg nur dekorativ sein. Sie dürfen mit minimalster Bearbeitung oder mit intensiver Bearbeitung oder Verfremdung erstellt sein; eine kurze Beschreibung über die Bearbeitung kann/ sollte evtl. beigefügt werden.

Der Thread soll mithin dazu dienen, dass an kreativer Fotographie Interessierte, sich im Kreise Gleichgesinnter, ungehindert austoben können; dass sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen, sich austauschen, anregen, motivieren - und auch weiter entwickeln können. Jeder Interessierte kann mitmachen, aber nur dann Kommentare abgeben, wenn er seinerseits Bilder einstellt, die den vorgenannten Rahmenbedingungen entsprechen.

Dabei sollten folgende Regeln beachtet werden:

• Jeder kann mitmachen und Bilder einstellen
• Den Bildern sollte (erwünscht) eine kurze Beschreibung der Bearbeitung beigefügt werden
• Jeder darf pro Tag nur ein Bild einstellen
• Kommentare und Bildbewertungen sind erwünscht – aber durchaus freiwillig
• Experimentelle oder sehr kreative Bilder können nicht „Jedermanns Geschmack“ entsprechen – weshalb gebeten wird, auf despektierliche Kommentare zu verzichten.

Viel Spaß und Freude an diesem Thread.


Ich starte mit einem Bild das ich im letzten Jahr gemacht habe. Da ich Aquarelle sehr mag, aber zu meinem größten Bedauern nicht malen kann, habe ich versucht ein solches auf fotographischem Weg zu erstellen und dabei möglichst abstrakt zu bleiben.
RAW > nur Helligkeit u. minimal Kontrast > JPG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_2011_11_220800.jpg (433,6 KB, 680x aufgerufen)

Geändert von Orti2 (08.10.2012 um 20:22 Uhr)
Orti2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 00:22   #2
ZoneV
Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.735
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Erklärung zu meinem Bild: Das Objektiv erlaubt schon direkt so eine Verstellung der sphärischen Abberation - was eigentlich nur als schnöde Nahaufnahmefunktion bis 1:3 gedacht war. Die Änderung der sphärischen Abberation war da eventuell als Optimierung für den Nahbereich mit designt - oder als Nebenprodukt einfach akzeptiert. Ist nur ein einfacher Vierlinser.
Ich hatte die Vermutung das die Optik den Effekt der Bokeh-Beeinflußung erlauben könnte, und wurde nach dem Kauf nicht enttäuscht.
Mit der Modifikation erreiche ich einen erweiterten Bereich in Richtung Überkorrektur der sphärischen Abberation - so wie es das von mir geliebte Meyer Görlitz Trioplan 100mm/2.8 macht.

Das Trioplan ist für mich DAS Objektiv für Pflanzen und Blümchen:



EOS 1000D und in dem Fall ein Meyer Diaplan - wohl ein optischer Zwilling vom Trioplan.

Ich bin eindeutig auch ein Liebhaber alter manueller Objektive :-)
__________________
Fotoequipment selbst bauen, reparieren, modifizieren:
http://4photos.de/camera-diy/

Geändert von derGerryder (27.01.2019 um 08:19 Uhr)
ZoneV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2012, 22:10   #3
ZoneV
Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.735
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Mir fällt auf, das einige meiner abstrakteren Sachen noch gar nicht online in meiner Galerie sind - da sie eigentlich auf Selbstbau-Seiten gehören zusammen mit dem "Objektiv".

Also was fast konventionelles - mit dem Meyer Trioplan 100mm:2.8



Wie bei mir normal Lightroom Bearbeitung. Also keine echte Pixelschubserei, sondern primär Kontrast, Farben etc. geändert.
__________________
Fotoequipment selbst bauen, reparieren, modifizieren:
http://4photos.de/camera-diy/

Geändert von derGerryder (27.01.2019 um 08:20 Uhr)
ZoneV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 11:48   #4
Orti2
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 281
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Hier mal wieder, quasi als Kontrastprogramm zu den "weichen" Bildern, ein lichtdurchfluteter Busch. Im Zentrum sollten das Farbenspiel und das Funkeln der Lichtreflexe stehen.
RAW>Helligkeit, Kontrast, Crop, leichte Nachschärfung>JPG (keine Farbkorrektur)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_2012_11_133684.CR2-B.jpg (435,5 KB, 28x aufgerufen)
Orti2 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.11.2012, 13:45   #5
/bd/
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2007
Beiträge: 529
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Oh, ein experimenteller Thread im DSLR?
Soviel Mut muss doch belohnt werden...


Strandlilien

Thema: Fotografische Aquarelle
Gestaltung: Lavieren und lasieren durch gefühlte Kamerabewegung, Abstraktion des Motivs, der Einsatz der Farbe Weiß.

Greets
/bd/
__________________
Alle Werke stehen in der vorliegenden Form der Veröffentlichung unter einer Creative Commons License.
Die Creative Commons License erstreckt sich ausdrücklich nicht auf andere Formen der Veröffentlichung.
/bd/ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 19:03   #6
Orti2
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 281
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Zitat:
Zitat von /bd/ Beitrag anzeigen
Soviel Mut muss doch belohnt werden...
Zunächst mal herzlichen Dank für Deine "Belohnung" - und schön, dass Du hierher gefunden hast. Betreffend des Mutes, glaube ich nicht, dass sehr viel davon nötig war, diesen Thread zu eröffnen. Mutig war es eher von einzelnen, die ihre kreativen Bilder bisher immer mal wieder in normalen Threads gezeigt haben - und dort regelmäßig zerrissen wurden.

Die Bilder, die Du in Deinen verlinkten Seiten zeigst, sind jedenfalls sehr beeindruckend - und tatsächlich höchst kreativ. Wirklich tolle Bilder dabei. Absolutes Kompliment.

Mit Deinem Bild # 202 kann ich persönlich leider nicht viel anfangen - aber das ist wohl auch nicht weiter schlimm, denn das Bild "Rhein-II" von Andreas Gursky spricht mich auch nicht an, obwohl es bei der letzten Auktion rund € 4,5 Mio. erbracht hat. Dürfte also wohl an mir liegen.

Deine Technik und Dein Blickwinkel sind auf alle Fälle sehr interessant; in soweit würde es mich sehr freuen, wenn wir von Dir noch mehr zu sehen bekämen.
Orti2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 21:14   #7
Sanrean
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 767
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Orti2: Die Lichtreflexe auf Deinem letzten Bild sind klasse. Auch die Farben leuchten sehr schön - das leichte "Nass" verstärkt diesen Effekt noch.

/bd/: Ich schließe mich Orti an - finde einige der Bilder auf Deiner Website sehr gelungen. Mit dem gezeigten kann ich nicht viel anfangen, weil ich hier irgendwie kaum mehr etwas zu erkennen ist, außer "weiß"...


Von mir mal wieder ein Waldwischer von heute. Das Wischen wurde ja in letzter Zeit hier ab und an mal thematisiert - dazu kann ich aus meiner Erfahrung sagen: Der Effekt ist von mehreren Faktoren abhängig.
  1. Technik: Wie schnell wird gewischt und in welche Richtung und wie weit wird die Kamera bewegt.
  2. Motiv: Wie gerade oder linear sind die Strukturen des Motivs, wie nah oder weit ist das Motiv entfernt etc. Das einfachste Motiv ist ein schöner Kiefernwald mit geraden Baumstämmen, wenig Gestrüpp auf dem Boden etc.

Bei meinem heutigen Bild habe ich demnach nur ganz langsam gewischt, nur in eine Richtung (nach unten) und nur ein sehr kurzes Stück (kurzer Wischweg sozusagen) - dadurch habe ich auf den vorderen Bäumen noch leichte Strukturen erhalten können. Bei anderen Motiven wie Blättern etc. muss ich mir meist schon mehr einfallen lassen, damit der Effekt nicht zu gering ist, wobei er dann schnell auch mal zu stark (nur noch Matsch) wird. Grundsätzlich stelle ich aber auf jeden Fall immer eine sehr kleine Blende ein, um die Belichtungszeit derart hoch zu treiben, dass für das Wischen genügend Zeit bleibt - in welcher Technik auch immer.


__________________
Blog | Fotocommunity | Facebook

---
Kommentiert werden nur die Bilder der Leute, die auch die Bilder anderer Leute kommentieren.

Geändert von Sanrean (12.04.2013 um 19:10 Uhr)
Sanrean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 22:55   #8
Orti2
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 281
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

@ Sunrean - # 204 - Susann, ein wirklich sehr schönes Wischer-Bild mit wunderschöner Struktur und Farbkomposition, dazu auch noch mit feinen Details - trotz Wischeffekt. Der verzeichnete Bodenbewuchs erweckt dabei den Eindruck als stünden die Bäume in pastellfarbenem Nebel. Einfach toll!

Danke für Deine Wischer-Tipps, aber auch die hab ich schon ausprobiert; der Witz dabei ist, dass es einmal klappt - und zwanzigmal nicht. Dabei habe ich noch nicht mal eine Erklärung, warum es denn überhaupt einmal geklappt hat. Scheinbar fehlt mir wohl einfach die richtige Balance.
Orti2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 06:20   #9
Atsumori
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2008
Ort: Angermünde
Beiträge: 4.715
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

Was mir schon öfter in meinem recht langen Leben auffiel: diejenigen welche es eher nicht verdienen sind in hohem Maße von sich selbst überzeugt.
Aber diejenigen welche es verdienen zweifeln beständig an sich.
Vielleicht ist das die Kehrseite der Intelligenz.
Also: Orti: Kann nur immer wieder sagen dass ich ziemlich begeistert bin von Deinen Aufnahmen. Und das ist durchaus kein Schmeicheln, da ist schon etwas Neid dabei.
#192 traumhaft, diese Farbe - wie Gold und dass die Details nicht sofort ins Auge springen verstärkt das Traumhafte.
#197, ganz hübsch- aber nichts im Vergleich zu # 201, die Lichtreflexe hätte kein Maler besser um die roten Blätter herum anordnen können. Tolle Komposition!

@ cmk-photography: #194: das vertrocknete Blümchen als Motiv finde ich etwas traurig, der Hintergrund mit den Kiefernnadeln ist mir zu unruhig.
#198: ein gelungenes Blumenfoto mit einem netten Käferchen darauf.
Sei mir nicht böse: Du hast ja Ideen, solltest aber noch etwas daran arbeiten. Fantasie ist gefragt.

@ Sanrean:#204, Spitze, diese dezente Unschärfe verleiht dem Wald etwas märchenhaftes.

@ /bd/ : bischen wenig zu erkennen auf Deinem - zugegebenermassen sehr aquarellartigen - Bild. Die Farben passen sehr gut. Mir wären lieber die Staubgefässe in den Blüten wären einen Tick besser zu erkennen.

Zitat Orti2: Mit Deinem Bild # 202 kann ich persönlich leider nicht viel anfangen - aber das ist wohl auch nicht weiter schlimm, denn das Bild "Rhein-II" von Andreas Gursky spricht mich auch nicht an, obwohl es bei der letzten Auktion rund € 4,5 Mio. erbracht hat. Dürfte also wohl an mir liegen.

Da bist Du nicht allein, Orti. Hab mal auf einer Dali-Austellung in Berlin eine wohlhabende Dame kennengelernt. Die hatte alle Wände Ihrer riesigen Wohnung zuhause voll mit so einem "Zeugs". Es gibt halt Menschen die einfach so viel Kohle haben dass Sie es irgendwo investieren müssen, Kunst kann ja durchaus eine gute Geldanlage sein. Leider hat das mit (gutem) Geschmack meist gar nichts mehr zu tun.

Angesichts der anhaltend nebelig-trüben Waschküche draußen habe ich mich in fröhlich-buntem Herbstlaub gesuhlt. Das kam dann farbverstärkt babei heraus:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_huzzi_tuzzi.jpg (451,2 KB, 14x aufgerufen)

Geändert von Atsumori (03.04.2013 um 20:11 Uhr)
Atsumori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 11:15   #10
Orti2
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 281
Standard AW: „Kreative Pflanzenfotographie“ - ACHTUNG: Vor dem Posten bitte Startbeitrag lese

@ Uwe - # 206 - Ich weiß ja zwischenzeitlich, dass Du auf kräftigen Farben stehst, aber weniger kann durchaus mehr sein. Der Ansatz ist sicherlich in Ordnung, die farbliche Überzeichnung wertet das Bild in meinen Augen leider etwas ab. Ist halt eben Geschmackssache.

Beiliegendes Bild habe ich bei extrem mäßigem Licht gemacht, um das Ganze weich zu zeichnen und einen aquarellartigen Eindruck zu schaffen:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_2012_11_163939.jpg (222,7 KB, 13x aufgerufen)
Orti2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Pflanzen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren