DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2019, 21:44   #1
Ic3cube3
Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2013
Beiträge: 2
Standard Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo liebe Community,

ich nutze zur Zeit eine D7000 zusammen mit folgenden Objektiven:
  • Nikon 200-500mm f/5.6
  • Nikon 50mm f/1.8G
  • Tamron 90mm f/2.8 Macro G2
  • Tamron 17-50mm f/2.8 VC
Damit bin ich vor allem in den Bereichen Tiere, Makros, Landschaften und Autos unterwegs. Dafür reicht mir meine vorhandene Ausstattung auch recht gut aus. Manchmal sehne ich mich zwar nach einem FX-Body mit über 40 MP, Klappdisplay und Focus-Stacking, sonst bin ich aber mit meiner D7000 recht zufrieden, sodass hier erst mal kein Wechsel in unmittelbarer zeitlicher Nähe ansteht. DX-Objektive möchte ich trotzdem auf keinen Fall mehr kaufen, weil meine nächste Kamera auf jeden Fall FX wird.

Ich würde in Zukunft gerne intensiver mit dem Bereich Portraits/Events/Feiern anfangen und mir hierfür gerne - auch ein wenig als Motivation - ein neues Objektiv zulegen, mit dem ich mir diesen Bereich der Fotografie erschließe. Meine Fähigkeiten schätze ich am ehesten auf das Niveau "Erfahrener Hobbyfotograf mit hohen Ansprüchen".

Preislich schweben mir maximal 1200€ vor, gekauft werden soll bei der Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt morgen/übermorgen (also mit 15.9% Rabatt). Bereits in die engere Auswahl habe ich folgende Objektive aufgenommen:
  • Tamron 24-70 f/2.8 G2
  • Tamron 70-200 f/2.8 G2
  • Nikon 85mm f/1.8G
  • Sigma 85mm f/1.4 Art
  • Sigma 105mm f/1.4 Art
  • Sigma 135mm f/1.8 Art
Ein großes Plus wäre es, wenn das Objektiv sich auch noch für weitere Bereiche meiner fotografischen Ausrichtung eignen würde (besonders für Wildlife und Autos). Ebenfalls sehr schön finde ich großes Freistellungspotential mit weichem, cremigen Bokeh im Hintergrund.

Die große Frage ist jetzt: Zu welchem dieser Obektiv würdet ihr mir aus meiner Auswahl raten? Vielleicht etwa ganz anderes?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
Ic3cube3
Ic3cube3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 22:37   #2
schumannk
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 1.179
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Für Portraits würde ich generell etwas oberhalb von 85mm wählen, die Gesichter werden dann wg. der geringeren Verzeichnung etwas gefälliger. Mit dem 70-200 machst du eigentlich nichts falsch. Falls es irgendwann zu FX geht, würde ich dir irgendwas als FB mit 105mm empfehlen, die 135mm halte ich schon wieder für zuviel, da du hierfür insbesondere bei DX viel Raum brauchst.
schumannk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 22:50   #3
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 2.193
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Eigentlich hast du alles,was man für Portrait braucht, 17-50, 50/1,8 & das 90er.
Aber kaufen macht ja auch Spaß...
Aus der Auswahl würde ich das 70-200 nehmen, aber nicht speziell für Portrait, ich wollte das keinem ins Gesicht halten wollen...

Was für Bilder schweben dir vor?
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, daß er ein Narr ist...

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 23:29   #4
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 6.215
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Ich würde das Tamron 70-200 G2. Das ist sehr gut und sehr vielseitig. Und angesichts der Abmessungen der. Art-Serie, ist dei Größe kaum mehr ein Thema. In der Fashionfotografie ist ein 70-200 fast schon Standard.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.06.2019, 23:47   #5
felix_hh
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2015
Beiträge: 1.023
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Bei Events braucht man hin und wieder ein Lichtstarkes Tele (damit man z.B. auch aus ein paar Metern Entfernung von hinten/von der Seite noch das Geschehen auf der Bühne fotografieren kann ohne gleich in die Totale gehen zu müssen oder sich zwischen Bühne und Publikum stellen zu müssen), das zusammen mit dem 17-50/2.8 ist eigentlich eine ganz gute Kombination, manchmal sind nämlich selbst 24mm (an DX) noch bisschen lang wenn man etwa die Stimmung in einer Halle oder einem Raum einfangen möchte.

==> Ich würde hier das 70-200/2.8 zusätzlich holen.
felix_hh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 09:49   #6
Barney_Fux
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2006
Ort: Schorndorf
Beiträge: 1.844
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Für dieselbe Aufgabenstellung hab ich mir das Sigma 50-100/1.8 zugelegt. Sehr zufrieden damit, ist bloß ein Klopper.
__________________
so geht es mit Tabak und Rum
erst biste froh dann fällste um
Barney_Fux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 10:07   #7
schumannk
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 1.179
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Objektive nur für DX sollten aussen vor bleiben, siehe oben.
schumannk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 10:24   #8
Chevrette
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 2.949
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Zitat:
Zitat von Zuhörer Beitrag anzeigen
Eigentlich hast du alles,was man für Portrait braucht, 17-50, 50/1,8 & das 90er.
Das sehe ich auch so.

Die klassische Porträtbrennweite ist 85mm, an DX wären das also 56mm. Da passt dein 50/1,8. Wenn dir das Bokeh (d. h. die Hintergrundschärfe) beim 50/1,8 nicht gefällt, kannst du auf das 50/1,4 wechseln, ansonsten gibt es keinen Grund für einen Wechsel.

Wenn du gerne eine Erweiterung möchtest, kannst du über eine etwas längere Brennweite nachdenken. Bei FX nutzt man oft bis 135mm. Von deinen Wünschen wäre
Zitat:
Zitat von Ic3cube3 Beitrag anzeigen
  • Nikon 85mm f/1.8G
die erste Wahl, allerdings steht es nicht nur zum 90/2,8 in direkter Konkurrenz, sondern auch der Abstand zum 50/1,8 ist manchmal etwas knapp. Wenn es etwas länger sein soll mit größerem Abstand zum 50er, würde ich mir das 105/2 AF-D DC oder das 105/1,4 AF-S anschauen. Beide Objektive sind mMn. etwas besser als das 85/1,8 AF-S, alle drei sind für Porträts besser als das 90/2,8, da sie lichtstärker sind und nicht so sehr rein auf Schärfe optimiert. Das Sigma Art 105/1,4 würde ich nicht in Erwägung ziehen, da zu groß und zu schwer; dann hat man es nicht dabei, wenn man es bräuchte.

Ein 70-200/2,8 hätte den Vorteil, dass du damit ein Objektiv nehmen würdest, das es so in deinem Portfolio noch nicht gibt. Für Sportfotos und Aufführungen (auch das sind meistens Porträts), wo man nicht problemlos näher ran kann, ist es ohnehin erste Wahl. Für arrangierte Porträts hingegen bietet das 70-200 mehr Möglichkeiten als die vorhandenen 50/1,8 und 90/2,8 erst im oberen Brennweitenbereich, was dann aber idR. deutlich zu lang ist. Baugröße und Gewicht sind auch ein Nachteil. Ich würde in dem Falle allerdings das Tamron 70-200/2,8 macro ohne Bildstabilisator nehmen (außer es geht hauptsächlich um Sport).

Zitat:
Ein großes Plus wäre es, wenn das Objektiv sich auch noch für weitere Bereiche meiner fotografischen Ausrichtung eignen würde (besonders für Wildlife und Autos).
Wildlife: Vergiss das, die für Porträts benötigten Brennweiten sind da viel zu kurz.
Autos (stehend): Alle genannten Objektive sollten passen.
Motorsport: Wie Wildlife (kenne mich damit aber nicht aus)

Zitat:
Ebenfalls sehr schön finde ich großes Freistellungspotential mit weichem, cremigen Bokeh im Hintergrund.
Das ist beim 85/1,8, beim 105/2 DC und beim 105/1,4 gegeben, beim 70-200/2,8 im oberen Brennweitenbereich.
Chevrette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 10:33   #9
kaffeeklaus
Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 2.269
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Ein 70-200/2.8 ist aus meiner Sicht unter Deinen Voraussetzungen und Angaben eine gute Ergänzung, insbesondere mit Blick auf Autos, ggf. Tiere und auch Events. Für Portraits ist es sicherlich auch einsetzbar, wobei mir das Teil dafür zu groß wäre und mit f/2.8 insb. Im unteren Brennweitenbereich Lichtstarke vermissen lässt.

Deshalb würde ich, wenn der Schwerpunkt auf Portraits liegt, eher zu etwas mit f/1.4 bis f/1.8 im Brennweitenbereich 85 bis 135 mm kaufen, wie Du ja auch schon einige Objektive aufgelistet hast. Hier käme für mich das Nikkor AF-S 85/1.8 nicht in Frage, da es mir zu langweilig ist (Look). Ich hatte es lange Zeit, habe mich vielleicht auch nur satt daran gesehen. Ich verwende aktuell das Tamron 85/1.8 VC, gefällt mir besser und auch der VC ist in der Landschaftsfotografie schon mal ganz nett. Die aufgezählten Sigmas kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, deshalb keine Meinung dazu. Allein das 105/1.4 wäre mir für langes Arbeiten wieder zu groß. Ich würde ggf. noch nach einem Sigma 85/1.4 nonArt Ausschau halten, aber Du möchtest ja neu kaufen.

Mit dem Blick auf DX würde ich grundsätzlich eher in Richtung 85 mm gehen. 135 sind an FX nett, aber selbst da nicht immer, an DX wäre mir das zu lang.

Vielleicht also doch ein 70-200/2.8 - aber das bringt halt nicht die Freistellung bei niedriger Brennweite, die ein f/1.x bringt und auch nicht das Bokeh.

Variante: Tamron 70-200 2.8 neu kaufen und Sigma 85/1.8 nonArt oder Nikkor 85/1.8 gebraucht dazu. Sollte ins Budget passen.
__________________
Wer fragt muss mit den Antworten leben...

Meine Bilder dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.
kaffeeklaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 13:04   #10
schumannk
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 1.179
Standard AW: Neues Objektiv für Menschen-Fotografie und weiteres

Für mich liegt der Schwerpunkt eines 70-200/2.8 eindeutig bei Sport und Action Aufnahmen, wobei es wg. der Lichtstärke auch für Portraits geeignet ist. Eine Festbrennweite ist wegen der größeren Blende natürlich für die Freistellung bei Portraits besser. Gerade ab 105mm habe ich die Erfahrung gemacht, dass für Kopfportraits mit allem ab f2 die Tiefenschärfe zu gering wird, als dass es noch nach etwas aussieht. Und deswegen kann auch das Zoom hier eine Rolle spielen. Mit f1.4 o.ä. sieht das bei größeren Aufnahmeabstand schon deutlich besser aus. Aber wie gesagt, FB sehe ich bei allem was sich schnell bewegt nicht wirklich geeignet.
schumannk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kaufberatung , menschen , objektiv , portrait


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:53 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren