DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2019, 19:00   #21
die_Hex
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2008
Ort: Nähe Ko
Beiträge: 351
Standard AW: Kamera für meine Frau

Hallo Mondstrahl,
wenn Bildstabi gewünscht ist (und das finde ich immer praktisch), es spiegellos und Vollformat sein soll, dann schaut euch die Nikon Z6 und die Sony A7III / A7RIII an. Wichtiger wären aber wohl eine gute Beleuchtung und ein Objektiv mit schönem Bokeh und nicht zu schlechter (!) Naheinstellgrenze.

Mit Kleinbildformat und bei Nahaufnahmen wird die Schärfeebene noch dünner als bei MFT und APS-C, da heißt es dann abblenden und ggf. Fokus-Stacking, um den Nachteil wieder auszugleichen.

Ich würde da auch zu einer Kamera mit kleinerem Sensor greifen und eher die Beleuchtung aufstocken.
die_Hex ist offline  
Alt 23.10.2019, 19:31   #22
ydorah
Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2013
Ort: D-4xxxx
Beiträge: 149
Standard AW: Kamera für meine Frau

Du schreib im Fragebogen, dass du (deine Frau) keine Kamera im Fotogeschäft in der Hand hattest und Größe egal ist.

Meine Frau hatte eine 700D.
Habe ihr dann eine 7DII und ua. ein 17-55 2.8 sowie ein 70-200 2.8 II geschenkt.
Hat sie genau 60 Minuten benutzt, war ihr einfach zu schwer.
Letztlich hat sie sich auf einer Hausmesse beraten lassen.
Die Leute von Canon haben sich sehr lange Zeit genommen.
Sie hat sich für eine M50 entschieden und ist damit sehr zufrieden.
Jetzt ist sie an überlegen, ob noch eine RP dazu kommt.

Lass deine Frau mal die verschiedenen Kameras ausprobieren.
Gerade die EOS R und die RP sind tolle Geräte.
__________________
Auf meiner Kamera steht Canon, aber ist das wichtig?
5D IV, EF 16-35mm 4.0 L IS USM, EF 24-105mm 4.0 L IS USM, EF 100mm 2.8 L Macro IS USM, EF 70-200mm 1: 2,8 L IS II USM, EF 100-400mm f4.5-5.6 L IS II USM, Extender EF 1.4x III, Sigma 50mm F1,4 DG HSM | Art
M50, EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM, EF-M 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM, EF-S 55-250mm f4-5.6 IS STM
ydorah ist offline  
Alt 23.10.2019, 20:59   #23
Faruk Mensa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Perleberg
Beiträge: 1.332
Standard AW: Kamera für meine Frau

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Vollformat ist wichtig. Es muss aber nicht unbedingt Canon sein, wenn z.B. Nikon einen neuen Sensor hat oder ... dann kann man auch Nikon kaufen. Sie wird nur mein Weitwinkel Zoomobjektiv verwenden.
Ich muss dich nicht darauf aufmerksam machen, dass dein Weitwinkelzoom voraussichtlich nicht an eine Nikon passen wird?

Und warum ist Vollformat wichtig?? Nicht dass ich dir das ausreden will, aber verstanden habe ich es nicht (und ein paar Andere hier auch nicht).
__________________
Olympus Pen PL5 mit 1.7/15, 1.4/25 und 1.8/45
Faruk Mensa ist offline  
Alt 24.10.2019, 06:21   #24
Tschickelebim
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2017
Beiträge: 362
Standard AW: Kamera für meine Frau

Zitat:
Zitat von hüpfender gummiball Beitrag anzeigen

Systemkamera ungleich spiegellos. Wenn ich was überlas oder falsch verstand pardon.
Das ist mir bekannt, aber auf den Vorschlag Canon 6D II, antwortete er das es KB und Systemkamera sein soll. Also gehe ich davon aus, dass er Systemkamera mit spiegellos gleichsetzt.

Gruß
Tschickelebim ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.10.2019, 08:00   #25
Mondstrahl
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.01.2015
Ort: München
Beiträge: 10
Standard AW: Kamera für meine Frau

Guten Tag
Vielen Dank für die Hilfe. Leider bin ich mit Antworten nicht so schnell -> Arbeit + Familie.
Für Beleuchtung, die es noch nicht gibt, würde meine Frau später noch sorgen. Die benötigt sie für die Dokumentation der Essenszubereitung.
Sie macht aber auch Landschaftsfotos, Familienfotos, Bilder wo wenig Licht vorhanden und die ganze Beleuchtung nicht vorhanden ist. Ein großer Pixel, der auch wenig Licht noch gut messen kann, ist dann wohl entscheidend, oder? Darum KB-Format.
Interessant wäre auch noch ein größeres Format, wenn intuitive Bedienbarkeit und Systemkomponenten erschwinglich dazu gibt.
Warum entscheidet sich ein Fotograf für die EOS 5D IV bzw. für die R oder RP. Gibt es mit der einen oder anderen Kamera bei bestimmten Situationen eine bessere Trefferchance oder sind es nur Vorteile wie den Spiegel nicht putzen oder dergleichen.
Welches Objektive wäre für meine Frau das passende (mit dem sie das meiste abdecke kann).
Welche Nikon ist auf dem Niveau von den oben genannten Canons, bzw. sogar besser für den Einsatz meiner Frau? Wichtig ist es, dass die Funktionen leicht, intuitiv und schnell einstellbar sind. Blöd wäre z.B., wenn man die ISO- Einstellung bei den Kameraeinstellungen in einen Untermenu erst suchen muss und dann die Dämmerung vorbei und es schon Nacht ist.
Zum Budget: Meiner Meinung, wenn das Fotografieren Spaß macht wie meiner Frau, dann gibt man gern dafür was aus.
Grüße Mondstrahl

Geändert von Mondstrahl (24.10.2019 um 08:02 Uhr)
Mondstrahl ist offline  
Alt 24.10.2019, 09:33   #26
Horseshoe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: D-Frankfurt am Main
Beiträge: 5.577
Idee AW: Kamera für meine Frau

In welcher Größe/Auflösung/Betrachtungsabstand sollen die Bilder denn verwendet werden? Davon abhängig kann man überlegen, ob man unbedingt KB braucht oder ob nicht auch APS-C reicht.
KB bedeutet auch, dass die geeigneten Objektive meist größer und schwerer sind. Für den Kuchen im Studio auf dem Stativ ist das egal, aber für draußen könnte das eine Rolle spielen. Und teurer ist KB auch noch.

Sofern eine "Spiegellose" angedacht ist, würde ich mir diese vorher genau ansehen. Der Blick auf ein elektronisches Display im Sucher ist bisweilen gewöhnungsbedürftig und zumindest auch Geschmackssache. Das sollte man mit eigenen Augen und in aller Ruhe geprüft haben, bevor man sich entscheidet.
__________________
EOS 77D & 500D | EF 28-135 | EF 50L | EF 20-35L | EF 50-200L | EF-S 15-85 | EF-S 18-55 IS Mk1 | Voigtländer 28-210 | Speedlite 199A 270EX & 320EX | C5i | DPP & PSE 8 | U28D590D | Selphy 900 | DiMAGE Z1 | AE-1

Meine Bilder dürfen gerne im selben Thema bearbeitet werden.
Horseshoe ist offline  
Alt 24.10.2019, 09:44   #27
die_Hex
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2008
Ort: Nähe Ko
Beiträge: 351
Standard AW: Kamera für meine Frau

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Ein großer Pixel, der auch wenig Licht noch gut messen kann, ist dann wohl entscheidend, oder?
Jaein.
Die Unterschiede werden da gern übertrieben dargestellt. Die großen Sensoren spielen ihre Vorteile aus, wenn es z.B. um rennende Kinder oder Hunde im Dunkeln geht, wo man hohe ISO-Werte braucht, oder wenn man sich extreme Freistellung wünscht, also einen sehr schmalen Schärfebereich.

So lange das Essen nicht weg rennt, ist das Sensorformat also eigentlich egal. Aber wenn der Wunsch nach Kleinbild da ist, wird er vielleicht auch immer im Hinterkopf bleiben und für Unzufriedenheit sorgen, wenn man etwas anderes kauft.


DSLMs ohne Spiegel und mit elektronischem Sucher haben einige Vorteile, wie PrimaFoto schon schrieb:
Man muss sich nicht so oft mit Front- und Backfocus bei Objektiven herum schlagen, man sieht schon im Sucher eine Vorschau des fertigen Bildes, inkl. Belichtung, Weißabgleich und Tiefenschärfe, man kann einen lautlosen, erschütterungsfreien Verschluss einstellen.
Meine persönliche Erfahrung ist, dass der Autofokus auch einfach präziser ist.

Kameras mit Spiegel und optischem Sucher „zum Durchschauen“ haben dagegen z.B. den Vorteil, dass bei der Verfolgung von sehr schnellen Motiven das Bild im Sucher nicht verzögert dargestellt oder kurz schwarz werden kann. Vielleicht findet man es auch einfach angenehmer fürs Auge.



Also, aktuelle DSLMs (ohne Spiegel und mit elektronischem Sucher) mit Kleinbild-Sensor gibt es folgende, nur als erste Orientierung gedacht, beurteilen müsstet ihr die Kameras selbst:

Sony A7III / A7RIII (/ A7RIV, A9 und A9II)
Vorteile: große Bandbreite an Objektiven in allen Qualitäts- und Preisklassen auf dem Markt, Bildstabilisator im Gehäuse, Top Autofokus, per Adapter lassen sich auch Objektive z.B. für Canon nutzen

Nachteile: Die A7III hat einen nicht so überragenden Sucher, es wird gerne gesagt, dass die Menüführung gewöhnungsbedürftig sei


Nikon Z6 und Z7
Vorteile: Von der Bedienung her vielleicht für euch die einfachste, das müsst ihr ausprobieren, sehr guter Sucher, Bildstabilisator im Gehäuse, eine große Auswahl an Nikon DSLR-Objektiven kann mit einfachem Adapter genutzt werden

Nachteile: Z-Objektive gibt es noch nicht sehr viele


Canon EOS R und RP
Vorteile: Vielleicht die Bedienung, wahrscheinlich die Farbdarstellung der JPGs, die aus der Kamera kommen, mit einfachem Adapter kann eine große Auswahl an DSLR-Objektiven benutzt werden

Nachteile: RF-Objektive gibt es noch nicht sehr viele, kein Bildstabilisator in der Kamera


Panasonic S1 und S1R
Vorteile: Wenn man eine Kamera möchte, die satt in der Hand liegt, die Bedienung wird oft gelobt, Bildstabilisator im Gehäuse, das Kit Objektiv soll sehr gut sein und ist vielseitig, Sigma und Leica bauen ebenfalls Objektive für diesen Anschluss

Nachteile: noch nicht so viele Objektive für den L-Mount, relativ schwer


Genug Direkttasten und Rädchen sollten in dem Preisbereich eigentlich alle Kameras haben, aber natürlich muss man sich erst einmal Zeit nehmen, sich mit der Bedienung auseinander zu setzen und die Kamera so einzurichten, wie man sie haben möchte.
Von der Bildqualität sind alle oben genannten Kameras sehr (!) gut, da braucht es mit Sicherheit kein noch größeres Mittelformat – wo sich sonst z.B. eine Fuji GFX Kamera anbieten würde.


Was die Objektive angeht, ist es natürlich Geschmackssache, welche Bildwirkung man erzielen möchte. Wie geschrieben würde ich darauf achten, dass die Naheinstellgrenze nicht zu weit weg / der maximale Abbildungsmaßstab nicht zu klein ist, damit deine Frau auch mal kleine Details in Szene setzen kann.
Vielleicht machen ein Normalzoom und ein zusätzliches Macro-Objektiv Sinn, bei Sony z.B. das Tamron 28-75 2.8 und das Sony FE 90 2.8.

Geändert von die_Hex (24.10.2019 um 09:57 Uhr)
die_Hex ist offline  
Alt 24.10.2019, 10:01   #28
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 2.533
Standard AW: Kamera für meine Frau

Für ne Torte braucht es kein Makro, Nikon Z7 mit 24-70/4,0 reicht locker aus.
Zur Not kann man immer noch Ausschnitte machen - ich habe noch kein Kochbuch gesehen, wo die Zutaten in lebensgrösse gezeigt wurden...

Das unscharfe Umfeld macht in solchen Fällen das Bild interessant.

Zur Not kommt 2020 das Z Makro...
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

Man sieht nur, was man sehen will

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/
Zuhörer ist gerade online  
Alt 24.10.2019, 10:47   #29
Gockel B12
Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: Magdeburg
Beiträge: 112
Standard AW: Kamera für meine Frau

Ich hab mal eine Findmaschine bemüht und festgestellt, dass es in Deiner Umgebung, also München, ca. 20 Fotofachhändler gibt. Nachdem Dir hier viele nützliche Tipps gegeben wurden, schlage ich vor, mal 2-3 Händler mit unterschiedlichem Portfolio abzuklappern. Eventuell kannst Du Dir die entsprechenden Modelle mal für ne Stunde ausleihen und sehen, was geht.
__________________
Nix mehr!
Halt! Doch! Eine Praktica LTL mit 1,8/50
Und nun eine EOS 90d !
Gockel B12 ist offline  
Alt 24.10.2019, 11:19   #30
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 1.502
Standard AW: Kamera für meine Frau

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen

Meine Frau möchte sich gerne eine Kamera zulegen.
Ich habe schon eine EOS 40D mit diversen Canon Objektiven (50mm; Macro; auch L Objektive u.a.) Stativ habe ich auch.
welche Objektive denn genau?
Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass man zwingend als Paar das gleiche Kamerasystem nutzen muss. Es bietet sich an, weil man Objektive probieren/tauschen kann, aber sehr oft ist es so, dass beide dann die selbe Linsen zur gleiche Zeit nutzen wollen.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Meine Frau fotografiert gerne:
Essen-> Kuchen, Teigwaren, Schokolade die Zubereitung...
Landschaft,
Stadt,
Familie und Urlaub
das kann jedes System

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Erwartungshaltung:
Sie will die besten Ergebnisse, eine leichte intuitive Bedienung.
was sind denn die "besten Ergebnisse"?

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Die Kamera soll auch bei wenig Licht noch gute Bilder machen.
Die Kamera soll professionell sein und kann auch einige kEuro kosten.
Geht es immer nur um die Kamera? Ich bin in meinem System wegen Body & Linsen.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Meine Frau noch nicht.
Ich habe die EOSD40 und objektive die von 17mm bis ca. 200mm alles abdecken. Lupenobjektiv, Telekonverter, Blitz, Fernauslöser... Werde später noch hierzu genauer beschreiben.
...

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[x] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[x] WLAN / Wifi
[x] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[x] Blitz-/Zubehörschuh

[x] Sonstiges: _Praktische Funktionen_________
Bildstabi... wenn sie auch FBs nutzen will, vielleicht besser ein Gehäuse mit IBIS.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[x] Ausbelichtung auf
....[ ] Fotopapier (Format max. A3_______)
....[ ] Fotobuch
[ ] großformatige Prints (Format________)
[/QUOTE]

wie groß denn? wie werden die verwendet?

Mit 10 MP habe ich schon auf 1 Meter ausgedruckt ... ansehnlich auch aus der Nähe.

Zitat:
Zitat von FragenueberFragen Beitrag anzeigen
Eine Canon EOS-1D X Mark II erfüllt all die Bedingungen ohne Tadel.
aha. Aber wenn nun "beste Ergebnisse" gefordert sind - vielleicht will sie auch auf 5-6 Meter ausdrucken, für Messestände, wo man nah ran muss.

Zitat:
Zitat von Tschickelebim Beitrag anzeigen
Inzwischen wurde ja ein Budget genannt. Alles andere als Canon wäre komplett behämmert, also 5D IV oder Spiegellos Canon R oder RP.
nö - gerade wenn es in Richtung spiegellos geht, muss man die alten Linsen eh via Adapter nutzen, dann geht auch Sony z.B. (ausserdem weiß niemand bisher, welche das überhaupt sind und welche für KB gerechnet sind).
Zudem siehe mein Beitrag oben.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Vollformat ist wichtig. Es muss aber nicht unbedingt Canon sein, wenn z.B. Nikon einen neuen Sensor hat oder ... dann kann man auch Nikon kaufen. Sie wir nur mein Weitwinkel Zoomobjektiv verwenden. Die andern nicht.
Grüße Mondstrahl.
Canon geht nur an Canon - oder mit Adapter an die Fuji GFX (wäre sogar im Budget)

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Spiegellos:
Die modernere Technik, ohne mechanischen Spiegel.
Der Sucher (sofern eingebaut/aufsteckbar), zeigt ein elektronisch generiertes Bild, auch die Vorschau hinsichtlich Belichtung und Schärfentiefe.

Kein Front-/oder Backfocus. Elektronischer Verschluss bei vielen Modellen integriert, i.d.R. lautlos.

Meistens etwas kompakter und leichter, als eine Spiegelreflex.

Aber wozu soll es unbedingt KB-Format sein (manche sagen auch Vollformat )?
Die bevorzugten Motive deiner Frau geben das doch gar nicht her?

Ich würde lieber auf ein technisch ausgereiftes Spiegellossystem setzen mit APS-C Sensor. Beispiel FUJIFILM (X-T3, X-H1 oder die neu vorgestellte X-PRO3 mit Hybridsucher) oder CANON mit der neuen EOS M6 Mk. II.


Zitat:
Zitat von hüpfender gummiball Beitrag anzeigen
Möglicht professionelle Fotos auch bei wenig Licht klingen für mich doch sehr nach Vollformat. Zudem schreibt er die eos 1V läge seiner Frau noch besser in der Hand als die 40D. Wie kommt man da auf den Gedanken eine von der Größe her im Vergleich fummelige eos m vorzuschlagen bei der die vorhandenen objektive adaptiert werden müssen?
zu beiden Gedankengängen habe ich eine andere Meinung.

Zitat:
Zitat von usmu Beitrag anzeigen
Wenn die Frage denn ernst gemeint ist:
Damit der 4,5 k€ Kuchen nicht sinnlos verbrennt, könnte man überlegen 0,5 k€ in halbwegs gescheites Licht zu investieren.
Das reicht dann auch für Chefkoch.de bis Guide Michelin.

Die weiteren genannten Anforderungen beherrscht die 40D auch ohne zusätzliches Gerümpel.


Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Für Beleuchtung, die es noch nicht gibt, würde meine Frau später noch sorgen. Die benötigt sie für die Dokumentation der Essenszubereitung.
nun - auch fürs fotografieren ist die sinnvoll...

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Sie macht aber auch Landschaftsfotos, Familienfotos, Bilder wo wenig Licht vorhanden und die ganze Beleuchtung nicht vorhanden ist. Ein großer Pixel, der auch wenig Licht noch gut messen kann, ist dann wohl entscheidend, oder?
in Grenzbereichen hilfreich. ein IBIS bringt oft mehr.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Darum KB-Format.
Interessant wäre auch noch ein größeres Format, wenn intuitive Bedienbarkeit und Systemkomponenten erschwinglich dazu gibt.
habe es oben bereits erwähnt... Fuji GFX. Zumindest die R liegt im Budget (je nach Angebot mit einem Objektiv) und man kann die Canon Linsen adaptieren.

Zudem finde ich das Fuji Bedienkonzept sehr intuitiv.

Die hat allerdings keinen IBIS (den gibt es in der GFX100, die aber leicht überm Budget liegt)

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Warum entscheidet sich ein Fotograf für die EOS 5D IV bzw. für die R oder RP.
die 5er Reihe sind Arbeitstiere. Zu Ihrer Zeit waren die Ur 5er und auch die Mark 2 bahnbrechend. Dann haben viele einfach jeweils geupdatet.

Bzgl. R oder RP habe ich keine Antwort und keine Ahnung.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Welches Objektive wäre für meine Frau das passende (mit dem sie das meiste abdecke kann).
??? sorry - wenn von "besten Ergebnissen" ausgegangen werden soll, wird das nichts mit einer Linse.
Anscheinend mag sie gern Weitwinkel, wobei wir nicht wissen, welches Weitwinkel Du hast und bei welcher Brennweite sie es an der 40D verwendet...

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Welche Nikon ist auf dem Niveau von den oben genannten Canons, bzw. sogar besser für den Einsatz meiner Frau?
Nikon hat bei den DSLR die D850 und bei den spiegellosen die Z6 und Z7.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Wichtig ist es, dass die Funktionen leicht, intuitiv und schnell einstellbar sind. Blöd wäre z.B., wenn man die ISO- Einstellung bei den Kameraeinstellungen in einen Untermenu erst suchen muss und dann die Dämmerung vorbei und es schon Nacht ist.
dann eher nicht Nikon
Nochmal im Ernst - schaut Euch dann wirklich mal die GFX (R) an.

Zitat:
Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Zum Budget: Meiner Meinung, wenn das Fotografieren Spaß macht wie meiner Frau, dann gibt man gern dafür was aus.
gute Einstellung.
rachmaninov ist gerade online  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:47 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren