DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Systemzubehör

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2020, 14:20   #1
Patrick_CGN
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2012
Ort: Köln
Beiträge: 105
Standard Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich plane mir die M50 zu holen. Nachteil ist natürlich die geringe Akku-Kapazität und das man nicht via USB Aufladen kann.

Ich nutze aktuell schon Patona und Ansmann-Akkus bei meiner 650D. Bin ich auch sehr zufrieden. Ich hab für die M50 jetzt die Patona Premium im Auge (die grünen). Haben ca. 50mAh mehr Kapazität als die normalen und "nur" 25mAh weniger als die Original. Näher kommt man nach meinem rumgesuche die letzten Tage nicht wirklich an die Original ran (es gibt wohl noch 1100er - aber da hab ich jetzt mehrfach gelesen das dieses wohl nur "Deko" ist...)

Was mir jetzt noch fehlt ist natürlich ein Ladegerät und da komm ich nicht weiter. Wichtig wäre 2 Akkus gleichzeitig aufladen (ich würde im "Endausbau" 3 Akkus haben: Original, 2x Patona Premium ABER ggf. bei Bundle vom Ladegerät noch 1-2 weitere, wenn der Aufpreis nicht der Gedanke Wert ist)

Könnt ihr den ein Ladegerät empfehlen? Wichtig wäre Laden per USB (wo dann ggf. auch mal eine 13k PowerBank dran hängt) und idealerweise Schnellladefunktion - wobei man hier glaub schon glücklich sein darf wenn mit 600mAh geladen wird (bei 2, jeweils) Der Markt ist echt sehr Mau ...

Grüße
__________________
Equipment: steht im Profil - wo es gewünscht ist!
Fotobastler | Galerie | Blog
Patrick_CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 15:07   #2
Batzman
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2019
Beiträge: 82
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Hast du dir den "Smart Dual Charger" von Patona schon angesehen. Der kann Micro USB, USB A und USB C. Das könnte vielleicht was sein.
Ich habe ein Gerät von Blumax (allerdings "nur" mit Micro USB Anschluss). Das Teil tut was es soll. Ich habe es allerdings bisher nur während einer mehrwöchigen Reise benutzt. Zuhause nehme ich die Version mit Netzanschluss.
Batzman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 17:45   #3
Patrick_CGN
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.08.2012
Ort: Köln
Beiträge: 105
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Das Patona Smart Dual LCD USB macht 2x600mAh
Das BluMax USB macht 2x500mA oder 1x650mA

Anschlüsse bei USB sind mir ja relativ (micro, mini, c, maxi...) - kann man alles irgendwie verbinden. Mir geht es wirklich um die Ladegeschwindigkeit (mit USB).

Wenn ich bei Amazon nichts übersehen habe, sind die beiden (Patona und Blumax) schon die Ladegeräte-Elite Sieht also wohl nach dem Patona aus.
__________________
Equipment: steht im Profil - wo es gewünscht ist!
Fotobastler | Galerie | Blog
Patrick_CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 19:16   #4
Gadteman
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2011
Ort: Haus
Beiträge: 323
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Wie Batzman schon empfiehlt und du auch gelesen hast, der Dual LCD ist das beste "Paket" und gibt an beide Slots 600mA raus. Stärkere gibt es wohl wirklich nicht. Die M50 kommt mit dem Akku aber schon weiter, als z.B. die "Ur-M", die hat den E12 recht schnell leergenuckelt. Ausser du vergisst WLAN oder BT aus zu machen.
Ich persönlich würde nur dem integrierten gelben Kabel nicht so lange trauen, da ist evtl. ein Kabelbruch vorprogrammiert
Ich benutze mobile Patona Ladegeräte auch schon seit meiner ersten DSLR, die kommen auch mit anderen Akku Marken gutmütig zurecht. Wenn das mal bei meine LP-E6(n) auch so wäre
__________________
Spaß an Technik
Gadteman ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.05.2020, 19:05   #5
Patrick_CGN
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.08.2012
Ort: Köln
Beiträge: 105
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Bin da eh immer sehr "Stromsparend" unterwegs. Die Frage wäre nur wie "Aus" kann man WLAN/BT/NFC wirklich machen ... bei meiner GoPro schalte ich das auch aus - bringt nur nichts - da geht es dann auf die niedrigste Stufe und nach zwei Tagen rumliegen -> Akku leer Aber gut - muss halt akzeptieren was es gibt

Hab jetzt das Smart Dual bestellt und die Premium Akkus
__________________
Equipment: steht im Profil - wo es gewünscht ist!
Fotobastler | Galerie | Blog
Patrick_CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2020, 22:04   #6
SSJ3 Vegotenks
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 254
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

also wenn die M50 im standby in der tasche liegt, dann hat die auch noch nach 2, 3 wochen problemlos saft. mit linse drauf

cya v3g0
__________________
Kamera: PowerShot: G10; G5x | EOS M50
Objektive: EF-M: 11-22, 18-150, 22, 32 | EF-S: 17-55, 55-250 STM, 60 USM Macro | EF: 50/1.8 STM | Pentacon 200/5, 135/2.8 (M42)
Sonstiges: Speedlite: EX 270 Mk I, EL-100 | Adapter: EFM-EF, EFM-M42
SSJ3 Vegotenks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 07:40   #7
Grie Soß
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2020
Beiträge: 201
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Ich habe 2 Patonas als Ersatz für die M50 immer dabei wen ich zum Beispiel zum Planespotting gehe. Sehr oft bin ich dann 4-6 Stunden um den Flughafen herum unterwegs und habe am Ende des Tages 400 bis 600 Bilder gemacht. Bis heute habe ich noch nie den Akku wechseln müssen bei so einer Tour. Aber die Patonas sind mit dem Dual Charger eine sehr gute Wahl. Jedoch sollte man hier etwas aufpassen das man einen guten Netzstecker zum laden nimmt. Beim laden von 2 Akkus werden die normalen Stecker sehr schnell sehr heiß.
__________________
Lieber was Gutes, wie gar nichts!
Grie Soß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 08:06   #8
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 3.621
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Zitat:
Zitat von Grie Soß Beitrag anzeigen
IJedoch sollte man hier etwas aufpassen das man einen guten Netzstecker zum laden nimmt. Beim laden von 2 Akkus werden die normalen Stecker sehr schnell sehr heiß.

So ein E12 Akku hat ungefähr 1Ah bei 7,2V. Bei 230V fließen dann bei einer Ladezeit von 1h ungefähr 0.03A. Bei zwei Akkus ungefähr 0.06A. Würde man beide Akkus in 15Minuten laden, dann würden bei 230V ungefähr 0,25A fließen. Da frage ich mich, welcher Netzstecker da warm werden soll???
Wohl nur ein defekter….
__________________
28mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.09.2020, 10:49   #9
SSJ3 Vegotenks
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 254
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen

So ein E12 Akku hat ungefähr 1Ah bei 7,2V. Bei 230V fließen dann bei einer Ladezeit von 1h ungefähr 0.03A. Bei zwei Akkus ungefähr 0.06A. Würde man beide Akkus in 15Minuten laden, dann würden bei 230V ungefähr 0,25A fließen. Da frage ich mich, welcher Netzstecker da warm werden soll???
Wohl nur ein defekter….
normales handyladegerät ohne PD wirft bei standard USB spannung von 5V etwa 1.5 bis 2A raus. manche auch 2.5A. nehmen wir mal 2A. das sind 10W. die verwendete technik liegt so im bereich 60 bis 70% wirkungsgrad. nehmen wir mal 60%. dann haben wir 10W / 60% = 10W / 0.6 = ~16,7W. bei 230V entspricht das wiederum 72,5mA. klingt wahrlich nicht nach viel leistung. das produziert auch nicht die wärme

interessant ist nämlich viel mehr die differenz beim wirkungsgrad zwischen eingang und ausgang der netzteil-schalttechnik: 16.7W - 10W = 6.7W. das entspricht am auto bischen mehr als einer rücklichtbirne. 5W sind das. klingt erstmal harmlos. aber fass die mal an, wenn die paar minuten an war...

noch ein anderer vergleich hierzu: bei elektronischen leistungsbauelementen wird eine sogenannte junction-to-ambient-temperatur pro watt angegegeben. damit wird ausgedrückt, um wieviel grad (in diesem fall kelvin, ist aber bei deltas das gleiche wie grad celsius) pro watt die silizium schicht wärmer wird gegenüber der umgebungsluft. ohne spezielle kühlmaßnahmen sind das meist so 60 bis 65 grad. pro watt. bei unseren knapp 7W sind wir da selbst mit 60 grad schon bei 400 grad.... puh ...

ich hab momentan das problem, daß es mir in nem eigenbau regler bei ungünstigem betriebszustand (batterie voll, moped auf vollgas) einige bauelemente auslötet gerechnet habe ich mit etwa 2.5W pro bauteil, die nur in der spitze auftreten sollten. tun die das aber dauerhaft, reicht es, um das lötzinn um die anschlüsse zu verflüssigen. das sind immerhin 230 grad

ok, das ist worst case. in den dingern sind normalerweise mehrere bauelemente parallel geschaltet, es gibt hitzeverteilungsmechanismen, etc. aber keinen luftaustausch. das netzteil wird also die 2A nur als spitzenstrom rausgeben können und irgendwann von selbst die leistungsabgabe drosseln (wie die R5 ) um sich zu schützen. heiß wird's definitiv

bei 1A ladestrom sind da immer noch 2 bis 3W, die aus dem netzteil weg wollen :P

cya v3g0
__________________
Kamera: PowerShot: G10; G5x | EOS M50
Objektive: EF-M: 11-22, 18-150, 22, 32 | EF-S: 17-55, 55-250 STM, 60 USM Macro | EF: 50/1.8 STM | Pentacon 200/5, 135/2.8 (M42)
Sonstiges: Speedlite: EX 270 Mk I, EL-100 | Adapter: EFM-EF, EFM-M42
SSJ3 Vegotenks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 11:20   #10
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 3.621
Standard AW: Ladegerät für E12 (also z.b. M50 etc.)

Zitat:
Zitat von SSJ3 Vegotenks Beitrag anzeigen
interessant ist nämlich viel mehr die differenz beim wirkungsgrad zwischen eingang und ausgang der netzteil-schalttechnik: 16.7W - 10W = 6.7W. das entspricht am auto bischen mehr als einer rücklichtbirne. 5W sind das. klingt erstmal harmlos. aber fass die mal an, wenn die paar minuten an war...
Das ist mir schon klar….
Da ändert sich aber nichts, wenn man ein anderes Netzkabel nimmt…
__________________
28mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
akku , e12 , ladegerät


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de