DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2020, 09:58   #31
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 7.591
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Zitat:
Zitat von JanBöttcher Beitrag anzeigen
Von Alkohol rate ich in diesem Zusammenhang ab.
Verstehe ich nicht, ein Bierchen zur Beruhigung vorher, Schampus wenn alles gut geklappt hat...

Ich schätze mal das Problem des TO ist, dass es für dieses Objektiv keine Reparaturanleitung im Netz zu geben scheint (auch wenn man unter Cosina/Cosinon, Porst, Revue, Tomioka...) sucht.

Er muss sich also selber erarbeiten, wie man an den Blendentopf rankommt. Manchmal von vorn, manchmal von hinten, manchmal muss man das Glas komplett abrüsten (wobei sich in diesem Zusammenhang sicher lohnt, die Schmierung des Helikoids gleich mit auszutauschen).

Tipp: Ich mache von jedem (De-)Montageschritt ein Foto und sortiere die Schräubchen und Teilchen für jeden Einzelschritt in einer Kleinteilebox mit ganz vielen Fächern oder klebe die Teile mit diesem ablösbaren Scotchtape auf einen Karton. Im Zweifel schraube ich in einer großen Plastikbox (Ikea Samla), da kommen Schräubchen und Federchen auf der Flucht nicht so weit.
Floyd Pepper ist offline  
Alt 23.04.2020, 10:13   #32
Floyd Pepper
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 7.591
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Ach ja: Markierungen anbringen bei Teilen, die in einer bestimmten Position wieder montiert werden müssen: Linsen (Drehung+Seite), Helikoid usw.
Floyd Pepper ist offline  
Alt 23.04.2020, 22:07   #33
monk910
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: cologne
Beiträge: 2.969
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Zitat:
Zitat von DrMedRasen Beitrag anzeigen
Hitze hat schon mal nichts gebracht. Da tut sich gar nichts.
siehe Post `*12
__________________
flickr repair
monk910 ist gerade online  
Alt 26.06.2020, 19:26   #34
Solair
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Beiträge: 375
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Da dieser Thread in einem von mir kaum beachteten Forenbereich auftauchte, erst heute per Zufall darauf gestossen und dann recht schnell auf diesen so scheint es zumindest Shiiit as Shiieeet can be:
Zitat:
Zitat von LightStream Beitrag anzeigen
Der Vorbesitzer wußte schon warum er diesen Scherben verkauft, komisch nur, daß diese Sammler zwar das Geld für die Anschaffung solcherlei Linsenschrotts aufbringen, aber bei der Instandsetzung plötzlich zum "Sparmeister" degenerieren. Da nützen auch Suggestivbegriffe wie "neuwertig" wenig!
Taucht natürlich die Frage auf, ist das nun so wie es klingt ernst gemeint
oder äussert miserabel geschriebener Spass?

Immerhin wird ja auch mal Olbrich erwähnt, die mir schon beste Objektive perfekt gereinigt haben, ganz oben mein Leitz Summilux R50/1,4.

Wenn ernst gemeint, dann sollte man Dir zwar nicht dafür:
Zitat:
Zitat von LightStream Beitrag anzeigen
Da irrst du dich aber ganz gewaltig, dein Objektiv ist in der Qualität ganz unten angesiedelt und taugt bestenfalls als Briefbeschwerer, es ist daher einer der übelsten Scherben die man an Land ziehen kann.
und auch nicht dafür:
Zitat:
Zitat von LightStream Beitrag anzeigen
Deine Frage nach "Selbstreparatur" ist dahingehend entlarvend, daß damit jedem klar wird, du willst hier am falschen Platz sparen. Wie du siehst kann ich beides hervorragend beurteilen!
aber dafür:
Zitat:
Zitat von LightStream Beitrag anzeigen
Ich habe weder Angst vor Ansteckung, noch vor dem Tod. Ich lasse mir grundsätzlich von niemandem vorschreiben wann und wie oft ich das Haus verlasse, wohin ich gehe, mit wem ich mich treffe, oder welche Vorräte ich anlege!
besagten Briefbeschwerer .... !!!...
nun denn ....
ich wills nicht weiter ausführen, aber die Anarchie wie kürzlich in Stuttgart erlebt... die wird durch solche Shiiiit-hoch-zehn natürlich befeuert.
Nein, das ist kein sh.....t... das ist ein Aufruf zur Anarchie, gleichzusetzen mit
Bürgerwehr, mit Faschismus etc.!

Eine Selbstreparatur ist für denjenigen, ders kann, dann doch relativ einfach.
Hatte erst kürzlich ein SMC M50/1,4 auseinander gebaut, fast Peanuts.

Reparaturanleitung für das wertvolle Revuenon 55/1,2:
https://www.dslr-forum.de/showpost.p...6&postcount=10

International ein zurecht beliebtes Objektiv:
https://www.pentaxforums.com/userrev...m-f1-2-mc.html

habe es selbst im Einsatz, neben meinen SMC Pentax A50/1,2 und meinem auf PK adaptierten Summicron 50/2 und Takumar 50/1,4* eines der feinsten
lichtstarken 50er.

*... ja, das 8.te Element natürlich....
Solair ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.06.2020, 22:47   #35
Portixol
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 808
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Lass die Leichen doch im Keller....
Portixol ist offline  
Alt 27.06.2020, 00:41   #36
Solair
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Beiträge: 375
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Zitat:
Zitat von Portixol Beitrag anzeigen
Lass die Leichen doch im Keller....
manche Leichen laichen
Solair ist offline  
Alt 27.06.2020, 11:23   #37
JanBöttcher
Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2010
Beiträge: 2.215
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

und manchmal ist schon alles gesagt worden, aber noch nicht von jedem!
JanBöttcher ist offline  
Alt 27.06.2020, 13:17   #38
Solair
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Beiträge: 375
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

siehste...
Solair ist offline  
Alt 30.06.2020, 11:23   #39
mz-5
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Rutesheim
Beiträge: 805
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Zitat:
Zitat von Solair Beitrag anzeigen


Reparaturanleitung für das wertvolle Revuenon 55/1,2:
https://www.dslr-forum.de/showpost.p...6&postcount=10

International ein zurecht beliebtes Objektiv:
https://www.pentaxforums.com/userrev...m-f1-2-mc.html
Das "gute alte" Tomioka 1,2/55mm

Wohl selten wurde ein Objektiv im Netz derart gehypt.

https://www.kameradoktor.de/tomioka1,255mm/

Ich erinnere mich selbst noch an den alten Test der lichtstarken 50mm Objektive in der Color-Foto (1979?). Das Tomioka/Yashica fiel nicht besonders auf.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: mebiost, chipkrieger, stux, tomassini, xriotactx, mlip, Se70n, 5ender, tufir, labertaler, rju, 7Freeman, erdnuss, Meikel 65, zimtmaedchen, Mitty45, Twain Wegner, Simplicius Simplicissimus, tag-muc, barba, Newbie72, chazz, Waldläufer84, Jenso, Tomland61, Moso21, amarrow
mz-5 ist offline  
Alt 30.06.2020, 15:26   #40
Solair
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Beiträge: 375
Standard AW: Revuenon 55mm 1.2 mc adaptieren

Zitat:
Zitat von mz-5 Beitrag anzeigen
Das "gute alte" Tomioka 1,2/55mm
Wohl selten wurde ein Objektiv im Netz derart gehypt.
https://www.kameradoktor.de/tomioka1,255mm/
Nun ja, wenn jemand mit einem solchen fast schon religiösen Eifer Kreuzzüge startet, erinnert das mehr an die Inquisition und Hexenverfolgung.
Das Revuenon wurde in seiner M42 Version garantiert von Tomioka gefertigt:
https://www.shphoto.de/revuenon-auto...japan-m42.html
Es war auch baugleich mit dem Cosinon 55mm/f1.2:
https://www.digicamclub.de/showthread.php?t=15455

Wir sprechen hier aber von Revuenon 55mm/f1,2 mit PK Bajonett,
ob von Tomioka gefertigt oder nicht, weiss ich selbst nicht, baugleich mit dem Porst ist es garantiert nicht, ich habe beide hier! Das Revuenon hat 9 Lamellen, das Porst 8.
Genaueres über die Geschichte dazu findet man hier:
https://www.mike-lee.org/scripts/camera/view.pl?id=323

Zitat:
Zitat von mz-5 Beitrag anzeigen
Ich erinnere mich selbst noch an den alten Test der lichtstarken 50mm Objektive in der Color-Foto (1979?). Das Tomioka/Yashica fiel nicht besonders auf.
Ach wie unglaublich lehrreich.
Fachzeitschriften und Tests waren und sind für mich genauso Märchenstunde wie diese Kreuzzugswebsite!
Ich habe damit ganz persönliche Erfahrungen gemacht:
- Eine Zeitschrift hat ein Produkt eines US Herstellers über den grünen Klee gelobt. Der Tester durfte auch wie üblich das Produkt behalten. Da der deutsche Vertrieb aber direkt danach in Zahlungsschwierigkeiten kam und die Werbung nicht mehr gezahlt hatte, wurde das Produkt vom Tester eingezogen um damit Kosten zu decken. Da kam dann doch glatt ein Nachtest (vom selben Tester), wo das Produkt zerrissen wurde.
- Eine andere Zeitschrift bekam von jemandem das Produkt angeliefert, ich war persönlich mit dabei. Ich war auch bei der Abholung mit dabei, das war eine Ausnahme, normal behielten die Tester die Produkte!
Supertest: Nur... der Tester hatte das Produkt nur fotografiert, nie benutzt! Das war eindeutig feststellbar. Die schönen Worte waren alle erfunden, hat er sich aus seinen Fingernägeln gesogen!

Ich kannte die ganze Szene sehr gut. Die Tests: Marktmanipulation, Macht, Freundschaftsdienste, alles drin.
Da wurden gute Produkte fertig gemacht und schlechte gehypt.
Solair ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren