DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2020, 15:14   #441
Frosty
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 12.640
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von darkie Beitrag anzeigen
...Wenn ich IBIS will, müsste ich auf KB umsteigen.
Wenn der Leidensdruck mangels IBIS so hoch ist, daß inzwischen ein Wechsel bevorsteht, kann die Investition in das APS-C-Sytem nicht groß gewesen sein, weshalb sich auch der Wertverlust in Grenzen halten dürfte und auch nicht anzunehmen ist, daß viele der Objektive an KB überhaupt weiter genutzt würden.

Da dürfte der Aufpreis für einen Systemwechsel überschaubar bleiben. Auch deshalb finde ich die Bezeichnung "Opfer" maßlos übertrieben. Es ist ja nicht so, als könntest Du plötzlich mit der bisherigen Technik nicht mehr genauso fotografieren wie vorher oder sie würde plötzlich nichts mehr wert sein.
__________________
SLR-Foto.de :: Köpenick
Verbessert mein Bild, wenn ihr könnt, aber stellt es bitte nur hier im Forum im gleichen Thread wieder ein!
Farbtemperatur und Weißabgleich / Die Wahrnehmung von Licht und Farben / Freihandgrenze - Verwacklungsgrenze / Die Grenzen und die Zukunft der Smartphone-Fotografie
Dieser Text gilt gleichermaßen für Männer, Frauen und Vegetarier. Nur aus redaktionellen Gründen wird lediglich die männliche Form verwendet.

EBB Sammelbeispielthread Vorher - Nachher II
Frosty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 15:38   #442
tompaba
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 2.673
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Ein Nikon APS-C Opfer, weil kein IBIS?
Das waren bei Canon und Nikon alle DSLR-Kunden, auch die mit teurem KB. Hast du eine Z50? Dann tut es mir leid, dass du auf's falsche Pferd gesetzt hast (hätte ja auch Sony gegeben). Aber sei gewiss: IBIS wird bei spiegellosen zum Standard. Ist nur eine Frage der Zeit und bei APS-C dann auch nur in der Oberklasse. Kann man jetzt schon ganz schön bei Sony anschauen.
__________________
Grüße, Tom.
Lektion Nr. 1: Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen. (aus 'Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück')
Erfahrungen zu Ausrüstung siehe Profil
tompaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 17:24   #443
fotofreak_cc
Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 143
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von tompaba Beitrag anzeigen
IBIS wird bei spiegellosen zum Standard. Ist nur eine Frage der Zeit und bei APS-C dann auch nur in der Oberklasse. Kann man jetzt schon ganz schön bei Sony anschauen.
Kann man jetzt ganz schön bei Fujifilm anschauen: Die neue X-S10 inkl. IBIS (der bis zu 6 EV-Stufen längere Belichtungszeiten ermöglicht) ist mit ihrem UVP < 1K solide in der Mittelklasse positioniert...

Und das dazu noch zusammen mit einer tollen Ausstattung und kompakten Größe, da hat APS-C in Kombination mit den passenden Objektiven (z.B. Fujifilm 23/35/50 F2) in meinen Augen schon noch einen Preis-, Größen- und Gewichtsvorteil, vor allem wenn man nicht immer die letzten paar Prozent Bildqualitätsvorteile von KB benötigt!
fotofreak_cc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 21:31   #444
cazaluz
Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Andalusien
Beiträge: 1.941
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von fotofreak_cc Beitrag anzeigen
Kann man jetzt ganz schön bei Fujifilm anschauen...[...].. vor allem wenn man nicht immer die letzten paar Prozent Bildqualitätsvorteile von KB benötigt!
Oly (mFT) hat den IBIS seit mehr als 12Jahren in ihren Cams, mit stetiger Weiterentwicklung...wundert mich ohnehin dass das bei APS so zäh abläuft, bevor es ein ganz normales Ausstattungsmerkmal wird...

Wer (HIER) benötigt denn überhaupt 'Bildqualitätsvorteile' von KB? doch nur Leute die ohnehin in der Praxis keinen Vorteil daraus haben, sondern meinen, dass der Erwerb von bestmöglicher Technik, sie automatisch zu besseren Fotos bringt...
Klar, wenn sie sich ihre 'Testfotos' mit ISO6400 bei 200% anschauen, rechtfertigen sie selbstzufrieden die höheren Kosten, und ereifern sich in missionarischer Form in den entsprechenden Threads.
Bilder ISO6400, von z.b. Musikevents, können durchaus mit 1600P auch mit mFT
ins Netz gestellt werden, ohne dass sich da jemand beklagt...sollte mit aktuellen
APS-C Cams noch einen Tacken weniger ein Problem sein, vorausgesetzt, die Aufnahmeparameter sind gut gewählt.

Was wir im Prinzip schon wissen: KB hat nur einen höheren Anteil ggü. früheren Jahren erzielt, weil Sony mit der Preisstrategie der Uralt-Knipsen, die Preise zum Einstieg in KB-DSLM schmackhaft gemacht hat, und natürlich um die Mitbewerber möglichst zu schwächen. Wie sich das letztlich mittelfristig auf die Gesamtlage auwirkt, und wie sich das dann 'bereinigt', werden wir noch sehen...

Kürzlich gab es ja das (noch nicht bestätigte) Gerücht, dass Pana aufgrund von schwachem Erfolg ihrer KB Serie, von L-Mount Partner Sigma dazu angeregt wurde, eine neue APS Linie aufzulegen.
Je mehr ich drüber nachdenke: Sigma dürfte durchaus in der Lage sein, einzuschätzen, wo am Ende mehr 'bei rüberkommt...

APS/APS-C hat sicherlich noch ein langes Bestehen, wenn auch nicht vergleichbar mit den Boomjahren...die wird's SO nicht mehr geben
__________________
´netten Gruss WiLLiam CazaLuz (und bitte nicht "CasaLuz"!)

http://cazaluz.zenfolio.com


Positive Handelserfahrungen mit und mit mir:
Acidfire69, andrea72108, Biber-Bert, bug-binz, Chironer, coolvh, diwicam, DusterBuster, herrnaus, Ka-zoom, krabbenkutter, marathoni, Mcquag, monk910, Mugal, MyOwnWay, pigope, plitsch, Zuhörer...unter einigen anderen
cazaluz ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.10.2020, 21:45   #445
darkie
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 173
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Da wird meine Aussage aber lustig verdreht...
Annahme war, es gibt keine Gründe auf KB wechseln, meine Aussage: Bei Nikon müßte ich, wenn ich IBIS will, auf KB wechseln, weil es IBIS in APS-C nicht gibt.

Dass ich wechseln will, entweder zu KB oder anderem System, habe ich nicht geschrieben. Aber ich hätte 'Opfer' wohl in Anführungszeichen setzen sollen, das war ironisch gemeint. War eine missglückte Anspielung darauf, dass praktisch jeder andere Hersteller unterhalb von KB IBIS mittlerweilen anbietet.
darkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 01:13   #446
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 2.758
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von darkie Beitrag anzeigen
War eine missglückte Anspielung darauf, dass praktisch jeder andere Hersteller unterhalb von KB IBIS mittlerweilen anbietet.
Canon? Und so viel unterhalb von KB ist eine A6600 bei Sony vom Budget nun auch wieder nicht. Das würde ich daher mal auf mFT relativieren. Und Fuji kommt mit IBIS nun ein wenig in die Pötte.

Zitat:
Zitat von Frosty Beitrag anzeigen
Ausgerechnet das 1. Coronahalbjahr mit den erheblichen Einschränkungen bei Verkaufsstellen und noch mehr der Nachfrage als Basis für die Argumentation heran zu ziehen...
Zwei viel- oder auch nichtssagende Antworten aus einem Interview mit einem Nikon-Manager:

https://www.dpreview.com/interviews/...to-get-excited

Zitat:
Higher price point cameras were the most impacted, probably due to an almost complete cessation of work for professional photographers, and a difficult economic climate where people were spending less, as well as restrictions on travel.
D.h. mit einem kleinen Hochpreis-Produktportfolio stehst Du halt auch mal ganz schnell ganz blöd da. Sollte den Herstellern eigentlich eine Warnung sein.

Und auf die Frage, was bei DX noch zu erwarten wäre, die gleiche ausweichende Antwort, wie sie auch von Canon bezüglich M immer zu hören ist:

Zitat:
We will continue to watch the market and deliver products that meet consumer’s needs.
Dieses japanisch/asiatische Herumlavieren wird ihnen irgendwann mal um die Ohren fliegen. Für solch eine Aussage gehört er eigentlich hochkant rausgeschmissen. Nach den letzten Geschäftszahlen (vor Corona wohlgemerkt) sieht man ja, dass sie bei Nikon mit ihrer Strategie (Hochpreis-KB und gleichzeitig Vernachlässigung von DX) alles andere als den Nerv der Kundschaft getroffen haben und den Karren damit voll an die Wand gefahren haben. Anstatt Vertrauen für eine möglicherweise einstiegsbereite Kundschaft aufzubauen, vergrault er doch mit solch einem Satz irgendwann noch den letzten Wankelmütigen zur Konkurrenz.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 02:41   #447
Tomferatu
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 544
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Fujifilm X-S10 .... IBIS, bis auf wenige Features = X-T4, aber in kompakt. DIE APS-C Kamera! Klein, aber wertig.
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6

Geändert von Tomferatu (18.10.2020 um 12:00 Uhr)
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 03:45   #448
Frosty
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 12.640
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von wl1860 Beitrag anzeigen
Anstatt Vertrauen für eine möglicherweise einstiegsbereite Kundschaft aufzubauen, vergrault er doch mit solch einem Satz irgendwann noch den letzten Wankelmütigen zur Konkurrenz.
Ja, diese damit einhergehende große Ungewissheit ist ärgerlich und verunsichert sehr. Bei einem kleineren Marktteilnehmer wäre diese "Wir haben keinen Plan - Aussage" existenzbedrohend.

Würde mich heute jemand zur Zukunft allein nur der DSLRs befragen, würde ich sowohl für Canon, als auch für Nikon sagen: "Tja, frag mich was Leichteres, ich kann da auch nur wild spekulieren."
Vor allem wegen der Ungewissheit, wie lange es bei den DSLM-Modellen noch dauern wird, bis sie alle wesentlichen Nachteile überwunden haben werden, den heftigen Aufpreise bei den griffigen Gehäusen eingeschlossen. Und wie lange noch gewartet werden muß, bis das Objektivangebot mit dem jeweils neuen Bajonett einigermaßen lückenfrei sein wird, damit die Adaptiererei vermieden werden kann und das ohne sich dann noch dumm und dämlich zu bezahlen wie aktuell.

Den Bajonett-Wechsel macht das alles so viel kompliziert und ungewisser, weil er einem schnellen Siegeszug der DSLMs bei Canon und Nikon im Wege steht. Mir stellt sich nicht die Frage nach APS-C, sondern nur danach, wann es mit den DSLRs zu Ende geht.
__________________
SLR-Foto.de :: Köpenick
Verbessert mein Bild, wenn ihr könnt, aber stellt es bitte nur hier im Forum im gleichen Thread wieder ein!
Farbtemperatur und Weißabgleich / Die Wahrnehmung von Licht und Farben / Freihandgrenze - Verwacklungsgrenze / Die Grenzen und die Zukunft der Smartphone-Fotografie
Dieser Text gilt gleichermaßen für Männer, Frauen und Vegetarier. Nur aus redaktionellen Gründen wird lediglich die männliche Form verwendet.

EBB Sammelbeispielthread Vorher - Nachher II
Frosty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 07:11   #449
Ray_of_Light
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2016
Beiträge: 935
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von darkie Beitrag anzeigen
Ich bin ein Nikon APS-C Opfer. Daher habe ich dir darauf tatsächlich eine Antwort: Wenn ich IBIS will, müsste ich auf KB umsteigen.
Was allerdings ein wenig die Frage aufwirft:
Wenn IBIS für dich Wichtigkeit hat, warum bist du dann bei Nikon APS-C eingestiegen, wo es genau dieses Feature nicht gibt bzw. nie gab - bei mindestens 2 Konkurrenzsystemen (zählt man Fuji welche kürzlich darauf eingeschwenkt sind sowie FT/µFT als Cropsystem ebenfalls dazu sogar 4) hingegen schon?
Ray_of_Light ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 10:59   #450
Ayotochtli
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2013
Beiträge: 310
Standard AW: Was passiert mit APS-C?

Zitat:
Zitat von cazaluz Beitrag anzeigen
Wer (HIER) benötigt denn überhaupt 'Bildqualitätsvorteile' von KB? doch nur Leute die ohnehin in der Praxis keinen Vorteil daraus haben, sondern meinen, dass der Erwerb von bestmöglicher Technik, sie automatisch zu besseren Fotos bringt...
Klar, wenn sie sich ihre 'Testfotos' mit ISO6400 bei 200% anschauen, rechtfertigen sie selbstzufrieden die höheren Kosten, und ereifern sich in missionarischer Form in den entsprechenden Threads.
Bilder ISO6400, von z.b. Musikevents, können durchaus mit 1600P auch mit mFT
ins Netz gestellt werden, ohne dass sich da jemand beklagt...sollte mit aktuellen
APS-C Cams noch einen Tacken weniger ein Problem sein, vorausgesetzt, die Aufnahmeparameter sind gut gewählt.

sehr schön, dass Du für uns bestimmst und festlegst, welche Systeme wir brauchen.
mFt hat bei schnellen Bewegungen und Dämmerung sehr schnell seine Grenzen.
Ich will nicht die Sinnhaftigkeit von mFT und APS-C in Frage stellen, ich sehen in diesen Systemen schon einen Sinn, es ist m. E. aber auch nicht in Ordnung die Sinnhaftigkeit von KB in Frage zu stellen.
Die KB-User darauf zu reduzieren, dass sie´s einfach nicht besser wissen?

Gruß Reinhard
Ayotochtli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:59 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren